WWE: Friday Night SmackDown! Report vom 05.08.2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WWE: Friday Night SmackDown! Report vom 05.08.2022

      Neu

      Friday Night SmackDown!
      05.08.2022
      Bon Secours Wellness Arena, Greenville, South Carolina
      Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


      SmackDown! beginnt mit einem Videorückblick auf den SummerSlam.

      Die Kameras fangen die Ankunft der Usos bei SmackDown! ein. Auch der Tribal Chief Roman Reigns ist heute vor Ort und trifft gleichzeitig mit ihnen ein. Er wird sich heute an Drew McIntyre, seinen Herausforderer bei Clash at the Castle, wenden.

      Michael Cole & Pat McAfee sprechen über einen famosen SummerSlam und Pat McAfee lässt dann ein Video einspielen, wie er an diesem Abend Bälle getreten hat. Er trat in seiner ganzen Karriere bereits Bälle, doch nie tat es so gut wie vergangenen Samstag. Die Szene wird immer und immer wieder gezeigt und ein euphorischer Pat McAfee kommentiert den Ablauf im Detail. Mit diesem Tritt hat er Geschichte geschrieben und er war nie stolzer auf sich. Happy Corbin guckt sich die Szenen Backstage am Monitor an und wird vom Roster ausgelacht. Ricochet bezeichnet Karma als "b...eautiful thing" und fordert Corbin zu eine Match im Opener der Show auf, wenn er mit dem Wunden lecken fertig ist. Corbin möchte ihm sein Grinsen aus dem Gesicht schlagen und nimmt die Herausforderung an.

      Single Match
      Ricochet besiegt Happy Corbin via Pinfall nach einer Shooting Star Press (11:50)

      Pat McAfee feiert Ricochets Sieg und wirft ihm einen Football zu. Dieser wirft ihn zu Pat McAfee zurück, er unterschreibt den Football und tritt ihn unter Jubel der Fans ins Publikum.

      Es folgt ein Rückblick auf die Kontroverse im SmackDown! Women's Title Match beim SummerSlam. Während des Pinfalls gegen Ronda Rousey klopfte Liv Morgan eigentlich ab, was dem Ringrichter jedoch entging. Ronda Rousey attackierte daraufhin den Offiziellen und wurde nun suspendiert.

      Sami Zayn tänzelt durch den Backstagebereich und kommt an der Kabine von Roman Reigns an, an welcher er erstmal anklopft. Dann geht SmackDown! in die Werbung.

      Nach der Werbung steht Sami Zayn immernoch außerhalb der Kabine, nochmals klopft er und die Usos kommen heraus. Sie begrüßen den Ehren-Uce. Er wollte ihnen persönlich zum Sieg beim SummerSlam gratulieren und sich über das Wohlbefinden von Paul Heyman erkundigen. Jimmy Uso erklärt, dass dieser okay ist und sich ein paar Tage zu Hause von dem F5 erholen muss. Das erklärt auch, wieso er Sami Zayn nicht auf seine Nachrichten geantwortet hat. Dieser wollte nämlich ein paar Worte mit Roman Reigns wechseln. Als er die Kabine betreten möchte, hält Jey Uso ihn jedoch auf, jetzt ist nicht der Moment dafür. Er bekommt aber Info, wenn es passt, worauf er sich verlässt.

      Nun wird nochmals ausführlich auf Liv Morgan vs. Ronda Rousey beim SummerSlam zurückgeblickt. Liv Morgan wird zu dem Vorgang noch Stellung nehmen, Ronda Rousey ist bekanntlich seitdem suspendiert.

      Shinsuke Nakamura macht sich auf den Weg zum Ring. Nach der Werbung trifft er auf Ludwig Kaiser. Sollte er das Match gewinnen, winkt ein Titelmatch gegen Intercontinental Champion Gunther. Ludwig Kaiser kommt mit Begleitung von Gunther zum Ring und das Match startet.

      Single Match
      Shinsuke Nakamura besiegt Ludwig Kaiser (w/ Gunther) via Pinfall nach dem Kinshasa (8:45)

      Shinsuke Nakamura feiert seinen Sieg und Gunther steigt in den Ring. Herausforderer und Champion liefern sich einen Staredown. Kommende Woche wird das Titelmatch bei SmackDown! stattfinden.

      Ein Progressive Match Flo Videosegment zeigt uns den Sieg der Viking Raiders gegen The New Day vergangene Woche.

      Kofi Kingston ist dann bei Megan Morant im Interview. Xavier Woods wird früher als erwartet zurückkehren und die Viking Raiders können noch so viel versuchen, sie werden sie nicht unterkriegen. Jetzt mag er zwar alleine bei SmackDown! sein, doch seine Quest, die Wikinger in die Knie zu kriegen, beginnt.

      Erneut ist Sami Zayn vor Roman Reigns' Kabine und möchte Zutritt haben. Die Usos verwehren ihm diesen erneut. Sie wollten ihm jedoch gerade texten. Er soll sich heute im Produktionstruck darum kümmern, dass der Einzug von Roman Reigns später perfekt ist. Sami Zayn denkt, dass dies eigentlich nicht der richtige Job für ihn ist, doch er wird ihn ausführen wenn der Tribal Chief das wünscht. Roman Reigns wendet sich bekanntlich später noch an Drew McIntyre.

      Kayla Braxton kündigt im Ring die SmackDown! Women's Championesse Liv Morgan an, die sich dann auf den Weg in die Halle macht. Sie fühlt seit dem SummerSlam viele Emotionen, doch wenn sie auf den Titel schaut - die Fans unterbrechen sie mit "You tapped out!" Gesängen. Das ist auch okay für sie. Sie hat im Match Armbar nach Armbar überstanden und ihr Abklopfen geschah in dem Eindruck, dass der Ringrichter bereits bis drei durchgezählt hätte. Liv Morgan wird dann von Sonya Deville unterbrochen. Sie kann sich hier ruhig unschuldig geben, die Leute kaufen ihr das teils schon ab, weil sie dumm sind, doch sie und auch Liv Morgan weiß, dass sie eigentlich nicht Champion sein sollte. Das ekelt sie an. Gefreut hat sie jedoch, dass Ronda Rousey noch Hand an sie legen konnte, nachdem das Match vorbei war. Wenn sie ihr so in die Augen schaut, merkt sie, dass sie sich freut, wenn Liv Morgan verletzt ist. Sie wird heute das Gauntlet Match gewinnen und sich dann beim Clash at the Castle auch den Titel holen. Dies ruft Aliyah auf den Plan und das Gauntlet Match kann gleich starten.

      WWE SmackDown! Women's Championship - No. 1 Contender Gauntlet Match
      Shayna Baszler besiegt Raquel Rodriguez, Natalya, Xia Li, Shotzi, Sonya Deville & Aliyah (21:05)
      1. Sonya Deville besiegt Aliyah via Pinfall nach Deville's Advocate (2:30)
      2. Raquel Rodriguez besiegt Sonya Deville via Pinfall nach der Tejana Bomb (5:15)
      3. Raquel Rodriguez besiegt Shotzi via Pinfall nach der Tejana Bomb (9:05)
      4. Raquel Rodriguez besiegt Xia Li via Pinfall nach der Tejana Bomb (12:00)
      5. Raquel Rodriguez besiegt Natalya via Pinfall nach der Tejana Bomb (14:40)
      6. Shayna Baszler besiegt Raquel Rodriguez via Pinfall in einem Bridging Pinfall (21:05)

      Somit ist Shayna Baszler die Nr. 1 Herausforderin bei Clash at the Castle.

      Sami Zayn ist erneut an der Kabine von Roman Reigns. Er erklärt den Usos, dass er sich um alles rund um Roman Reigns' Einzug gekümmert hat. Jetzt möchte er aber mit Roman Reigns reden, was die Usos ihm immer noch verwehren. Er kann es nicht glauben, er ist doch auch Mitglied der Bloodline, oder? Jey Uso hält ihm dann eine Standpauke. Wenn er ehrlich sein soll, müsste Sami Zayn endlich das Bloodline Shirt ausziehen und sich verziehen.

      Die Viking Raiders machen sich auf den Weg zum Ring. Sie treffen jetzt auf das Team von Jim Mulkey & Tommy Gibson.

      Tag Team Match
      The Viking Raiders besiegen Jim Mulkey & Tommy Gibson via Pinfall von Erik an beiden Gegnern

      Nach dem Match entsorgen die Viking Raiders ihre Gegner aus dem Ring und posieren als plötzlich Kofi Kingston mit einem Kendostick in der Hand auftaucht und auf die beiden einschlägt. Er kann sie damit aus dem Ring vertreiben und ein Statement setzen. Kofi Kingston ist ein toter Mann, verspricht Erik. Die Show geht in die Werbung und aus der Werbung zurück gibt es ein spontanes Single Match.

      Single Match
      Kofi Kingston besiegt Erik (w/ Ivar) via Pinfall in einem Roll-Up

      Pat McAfee & Michael Cole haben jetzt Breaking News für uns. Am Montag wird ein Turnier um die vakanten Women's Tag Team Titel beginnen. Sie können nicht erwarten, wer sich die Titel holen wird und welche Teams sich formen, um sie zu erringen.

      Zeit für Roman Reigns' Adressat in Richtung Drew McIntyre. Der unbestrittene Champion kommt gemeinsam mit den Usos zum Ring. Während des Einzugs wird auf das Chaos beim SummerSlam zurückgeblickt. Dann geht SmackDown! in die Werbung.

      Nach der Werbung läuft zunächst ein Spot für den Ring General Gunther, der kommende Woche seinen Intercontinental Titel gegen Shinsuke Nakamura verteidigen muss.

      Im Ring hat sich derweil die Bloodline formiert. Sie recken ihre Titel in die Höhe und Pyros explodieren, um ihren Status zu untermauern. Jimmy Uso übergibt Roman Reigns das Mikrofon und dieser fordert in gewohnter Manier erstmal die Anerkennung des Publikums. Es läuft heute wie immer. Sie erreichen Großartiges und sprechen die kommende Show darüber. Heute möchte er zunächst über Brock Lesnar reden. Er hasst diesen Mann, aber er hat auch Respekt für den Mann. Sie hassen ihn aber vor allem, weil er den weisen Mann töten wollte. Jetzt wissen sie nicht, wann er wieder zurück sein wird und sie senden Gebete an ihn, da er nach dem F5 durchs Kommentatorenpult verständlicherweise im Krankenhaus liegt. Die Musik von Drew McIntyre unterbricht Roman Reigns. Würde er nicht jetzt herauskommen, würde Roman Reigns reden bis die Sendung off-air geht und das Publikum hat genug davon. Er kann es nicht erwarten, Hand an Roman Reigns legen zu dürfen. Er kann Clash at the Castle nicht erwarten. Falls das Publikum sehen möchte, wie er die Bloodline schon heute auseinandernimmt, sollen sie laut schreien. Er zieht sein T-Shirt aus und ist bereit als aus dem Nichts die Musik von Karrion Kross ertönt. Im Eingangsbereich steht Scarlett und von er anderen Seite taucht Karrion Kross auf und geht auf Drew McIntyre los. Er hämmert Drew McIntyre zur Verwunderung der Bloodline mit dem Kopf gegen die Ringtreppe. Dann dreht er sich in Richtung Ring, wo die Bloodline in seine Richtung blickt. Scarlett ist ebenfalls zugegen und stellt die Sanduhr im Ring auf und dreht sie um. Mit einem Staredown zwischen Karrion Kross & Scarlett sowie der Bloodline und der Andeutung von Karrion Kross, dass Roman Reigns' Zeit abgelaufen ist, endet SmackDown! für diese Ausgabe.
    • Neu

      Das Ende war cool, wäre aber cooler gewesen, wenn Kross nicht so komplett generisch ausgesehen und ich ihn auch erkannt hätte, ohne dass die Kommentatoren es mir sagen müssen.

      Der Opener war ganz gut, aber ich finde den Sieger persönlich schlecht.

      Das Womens Match war unsauber, aber schön, dass es Zeit bekam, auch wenn mir die Siegerin komplett egal ist.

      Die Ankündigung zu den Tag-Team Titeln hat mich noch gefreut.

      Abgesehen vom Ende wars füe mich insgesamt leider Zeitverschwendung.
      ( ´ ▽ ` )ノ___________________________________________________________

      "The good thing about the American Dream is... that you can just go to sleep...
      ...and try it all again the next night."
    • Neu

      Echt schade, dass McIntyre und Reigns keine 1zu1 Fehde bekommen, hab mich drauf gefreut. Bei Karrion Kross dachte ich es wäre Bray Wyatt. Naja kann nicht viel zu Kross sagen, da ich NXT kaum verfolgt habe als er da war und sein Main Roster Lauf war ja katastrophal. Ist aber zumindest was erfrischendes.

      Freut mich für Shayna, bekommt nun hoffentlich den Push den sie schon damals hätte bekommen sollen.

      Ansonsten ganz okaye Ausgabe.
    • Neu

      Ja nicht berauschend aber man sieht gute Ansätze.

      Der Anfang war so lustig. Bin fast gestorben als Pat McAfee Corbin verarscht hat. Der Typ ist so unterhaltsam.

      Man baut hier denke ich auch langsam ein Face Turn von Zayn auf. Zayn könnte gut der nächste Reigns Gegner nach Drew sein. Bin mal gespannt.

      Das Liv ausgebuht wurde hat mich gewundert. Aber passt das es nun gegen Baszler geht. Die ist Rousey recht ähnlich und Liv kann sich nun gegen sie beweisen.

      Keine Ahnung wer der Typ am Ende war. Noch nie was von dem gehört.