WGL // DIRTSHEET // Konzerterfolge und Ausnüchterungszellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WGL // DIRTSHEET // Konzerterfolge und Ausnüchterungszellen


      Gestern Abend fand das Tributkonzert von Linkin Park und The Priscilla Kelly für den vor vier Jahren verstorbenen Chester Bennington statt, welches das Staples Center in Los Angeles bis auf den letzten Platz ausverkaufte. Dazu war der Ansturm auf den offiziellen Livestream so groß, dass es stellenweise zu Schwierigkeiten durch die Überlastung kam. Priscilla's Leistung wurde nahezu durchgehend gelobt, auch wenn es natürlich auch den ein oder anderen Kritiker gab, der die Frontfrau von Agony by Choice unbedingt mit dem verstorbenen Frontmann Linkin Parks vergleichen wollte. Zahlreiche Prominente waren ebenfalls unter den Gästen. Darunter die Musikkollegen Jay-Z und Kid Rock, sowie die WGL Superstars Roman Reigns und Alexa Bliss, die Backstagepässe bekamen. Nach dem Konzert wurden Gerüchte laut, dass TPK mit Linkin Park auf Tour gehen könnte. Während es hierzu noch kein Wort von Priscilla, oder den Bandmitgliedern gibt, bestätigte Mike Shinoda aber, dem Rockstar die Erlaubnis gegeben zu haben "One More Light" zu covern. Dies ist der Lieblingssong des WGL Superstars.

      Leider blieb der Abend nicht völlig Skandalfrei und so verbrachte Miss Unchained die Nacht in einer örtlichen Ausnüchterungszelle, nachdem sie betrunken in einem Lokal randaliert hat. Eigentlich sollte Kevin Nash auf den Rockstar aufpassen, verlor die junge Frau aber aus den Augen und fand sie erst wieder, als die Polizei von Los Angeles Priscilla festnahm und zur Wache brachten. Inzwischen kam TPK für den verursachten Schaden auf und entschuldigte sich beim Besitzer, der darauf verzichtete ihr Hausverbot zu geben und stattdessen nun damit wirbt, dass The Priscilla Kelly bei ihm zu Gast war. Auch wenn der Zwischenfall glimpflich ausging, soll allen voran Cody Rhodes nicht glücklich über den Vorfall gewesen sein. Ob sein Groll dabei mehr Priscilla galt, oder Kevin Nash, ist nicht bekannt.
    • Cody kann einem nur leid tun.

      Die Randnotizen wie das der Besitzer damit wirbt, sie die Erlaubnis für ein Cover hat oder der Stream teilweise überlastet war gefielen mir.

      Generell schöne News.
      ( ´ ▽ ` )ノ___________________________________________________________

      "The good thing about the American Dream is... that you can just go to sleep...
      ...and try it all again the next night."
    • Insgesamt eine coole News. Find den Kontext sehr spannend - ein Tribut Konzert für die gute Sache, um danach dann stockbesoffen in einer Zelle zu landen. Ist jetzt nicht unbedingt der Anlass danach so dick abzugehen finde ich. TPK hat wirklich ein Problem, mMn. Sonst wie Stevo schon sagte, viele tolle kleine Details wieder, die einfach aus der News eine runde Sache machen.
    • Erstmal ist es cool, dass erklärt wird, wie das Konzert abgelaufen ist und dass TPK "One more light" covern darf. Ich finde den Song sehr stark und traurig zugleich. Was dann abends noch passiert ist, bringt mich einfach nur zum schmunzeln. Und dass der Besitzer des Lokals nun damit wirbt, dass TPK bei ihm zu Gast war, passt ganz gut ins Bild. Ich denke, Cody ist momentan auf Nash und auf Kelly nicht ganz gut zusprechen.
    • Ich habe hierzu eigentlich keine Meinung :D
      Hab ja schon gesagt, dass es nicht das Gleiche sein wird, wenn sie die Songs singt. Finde gut, dass dies in Form von Kritikern hier eingeflossen ist. Also Folgenews in Ordnung, hyped mich jetzt nicht, weil es gefühlt schon so oft vorkam, TPK Konzert / covert einen Song => lässt sich volllaufen => landet im Gefängnis :rolleyes: :D