Allgemeine Diskussionen zu "WWE 2K22"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @PZ-1983 Bisschen Fanboy oder?

      Haben den einige vergessen was seitens 2K immer versprochen wurde und was am Ende geliefert wurde?

      Wie war dass als 2K die Marke übernommen hat? Jetzt wird alles besser, 2K kann dass siehe NBA 2K. Einige waren damals schon skeptisch und das wie man jetzt sieht zurecht. Ich war nach WWE 2K18 raus, einige Bugs sind heute noch im Universemode. Und technisch ist man immer noch nicht auf dem Stand der heutigen Technik, ich habe nichts dagegen die "alten" Konsolen wie Xbox One und PS4 noch "mit zu schleifen" weil diese noch den Großteil der Konsoleros ausmachen. Aber man hätte schon längst auf eine neue Engine switchen können.

      Für einige scheint der Trailer schon zu reichen um das bisher gelieferte zu vergessen.

      Ich lasse mich gerne eines besseren belehren aber 2K/Visual Concepts müssen beweisen dass sie verstanden haben was die Probleme sind aber allein schon das Marketing zeigt dass da irgendwas schief läuft.
    • @WWEPlayer1988:

      Das hat mit fanboy nichts zu tun. Ich verstehe ja auch das einige noch nicht sicher sind, ob es gut wird. Aber das aew spiel besser zu finden als das wwe2k game, wage ich aber ganz klar zu bezweifeln. Erstens sahen die ersten bilder von dem aew game alles andere als schick aus. Und zweiten sind jukes auch nicht die heilligen. Die haben mit 2k genauso viel mist gemacht. Und wenn ich dann von Rikibu höre das das aew spiel noch nicht soweit ist, dann stimmt das nicht. Alle beiden games sollen nächstes jahr kommen.
    • @PZ-1983

      Du kannst persönlich das WWE spiel bevorzugen, ist aber dennoch kein fakt.
      Die Grafik zu vergleichen ist absolut nicht drin, denn das eine soll Realistisch sein, das andere nicht.
      Hat nichts damit zu tun dass sie es nicht besser können, AEW soll einfach einen weniger Realistischen Look haben.
      Wir haben genug beweise das es Yukes kann...und unter ihrer arbeit wurde noch nichts wie wwe2k20 rausgehauen.
      Natürlich haben die auch ihre schwächen, ganz klar.
      Und wir wissen nicht 100% ob AEW nächstes Jahr kommt...ist bisher eine vorsichtige hoffnung aller.
      Wrestling---Batman---One Piece---Star Wars---Boku No Hero Academia---Playstation
      PSN: Mani-man
    • @PZ-1983

      Hätte/Wäre/Wenn ist kein Argument.
      Denn da würde der Context fehlen.

      Wenn sie davon sprechen ein Authentisches WWE spiel zu bringen und dann ne Überzeichnete Grafik bringen, ja dann vielleicht.
      Aber das AEW spiel wurde zu keiner zeit als Authentisch beworben...es wurde immer der Arcade aspekt angesprochen, das man sich an spielen orientiert die nicht den realistischsten stil hatten.

      Das WWE2k wird aber so beworben, man prallt sogar im letzten trailer mit der Grafik...etwas was bei AEW nie der fall war.
      Und man sollte nicht vergessen das Yukes für HCTP verantwortlich war, für ein paar der besten Wrestling spiele seit No Mercy.
      Mein Punkt ist nur das sie bewiesen haben dass sie gute spiele entwickeln können.
      Wenn man dann die ganzen "behind the scenes" sachen anschaut von fehlender kommunikation seitens wwe und 2k usw...kann man yukes durchaus ein wenig mehr leine lassen, meiner meinung nach.
      Wrestling---Batman---One Piece---Star Wars---Boku No Hero Academia---Playstation
      PSN: Mani-man
    • Neu

      Hallo, ich habe gerade wo gelesen das der neue MyFaction Modus sowas wie Ultimate Team in FIFA oder MyTeam in Nba2k22 werden soll.
      Ich spiele nur MyTeam eigentlich. Ich spiele eigentlich nichts mehr anderes.
      Jetzt frage ich mich, was wollen sie da für einen Content bieten? Weiß man da schon was? Ich meine so Spotlights könnte ich mir ganz gut vorstellen, oder vielleicht noch online versus. Aber reicht das? Bei NBA hole ich mir Karten weil mir der Release liegt oder der schneller läuft oder besser verteidigt...bei WWE kann ich mir das irgendwie schwer vorstellen. Was kann der dann? Macht ein Bodyslam dann bei wrestler A 5 Schaden und bei Wrestler B 8? Irgendwie sehr spannend. Ich liebe so Modis wie UT oder MyTeam...aber in UFC z.b. hat mir der null Spaß gemacht. Bin gespannt!
    • Neu

      hehe… einroller of doom mit ultra seltener ingame purchase mechanik… können die gerne behalten.

      wenn man das schon wieder sieht, was die da vorhaben, dass monetarisierung vor content geht, krieg ich schon wieder Tobsucht.

      Bin aber weder Fifa, noch nba spieler… weil nba 2k für mich nichts mit nem Basketballspiel zu tun hat, sondern ein perfides Casinospiel, welches sich um die USK 18 Freigabe ekelig drumherummogelt, dabei müsste man gerade Kids und Jugendliche vor dieser surprise mechanic schützen…
    • Neu

      Ach Potenzial hat das ganze schon.

      In Fifa , nba oder WWE Supercards wird ja immer nach dem selben Schema gearbeitet.

      Zu Beginn Basiskarten für alle mit denen man spielen kann und dann werden nach und nach diese Verbessert. Sei es mit einem Gesamt Rating boost oder vielleicht einer speziellen Funktion, irgendwann nimmt das ganze halt eh immer überhand und wird nur noch maximal unrealistisch .

      Sei es das Robben auf einmal mit rechts schießen kann oder das Reigns ne Karte bekommt im Millionen Bereich was die Werte angeht wie zb. Bei Supercards.

      Aber Möglichkeiten für diesen Modus sehe ich genug, auch was Legenden Einbindung angeht.
      Evtl. Auch Items für Einläufe bezüglich Videos und Musik die man auch Random ziehen kann. Mal abwarten.

      2k wird die Cashcow auf jedenfall Melken bis zum erbrechen :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MasterMC ()

    • Neu

      Ich habe diese Faszination mit irgendwelchen Karten, seien es Pokemon oder Fußballsammelkarten von Panini usw. nie verstanden. Selbst das altbackene Autoquartett fand ich als Kind höchst bescheuert und hat mich nie begeistert.

      macht doch einfach ein vernünftiges Wrestlingspiel (wird schwer, mit dem kastrierten Roster).

      die sitzen echt auf dem hohen Ross und glauben, sie haben noch genug Zuspruch in ihrer NIsche… so ein ingame purchase konzept zeug würde ich mir nicht trauen den Kunden anzubieten, wenn ich auf good will tour bin…
    • Neu

      Ja mit Attribute, Fähigkeiten usw. ist ja ok. Auch das die Karten mit der Zeit besser werden ist auch klar. Aber was ist mit Content? Wie soll eine Liga funktionieren z.b.? One vs one? Tag Team? In NBA braucht man 13 Spieler für ein Team. In FIFA 11 + Bank. Wie hier? Vielleicht nach Gewichtsklassen? 1 heavyweight, cruiserweight? Ein Tag Team und eine Frau z.b.?
      Dafür müssten sich die Wrestler dann aber auch grundsätzlich unterscheiden beim spielen. Ein Stone Cold muss sich in irgendwas unterscheiden zu einem yokozuna z.b. wie bei NBA...besserer Release, schneller, stärker...whatever. aber ich sehe keinen Grund einen heavyweight auf einen anderen zu tauschen (außer eventuell besseren Attributen) der sich dann gleich spielt.
    • Neu

      Weil man gefälligst Inhalt für sein Geld liefern soll?

      Machen wir uns nix vor. Irgnedwelche imaginären Attribute sind entwicklungstechnisch und kreativbedingt keinerlei Aufwand, denn es ist quasi stets das gleiche Schema… das ist lazy money… ohne irgendwie signifikant am Inhalt zu arbeiten. Erkläre etwas als „limitiert“ und booste so die Relevanz, obwohl nur bullshit ist… weil eigentlich kein wirklicher Spielinhalt.

      habe ja kein Problem damit, für wirkliche Inhalte, Wrestler, Themes, neue Matcharten, usw. Geld zu bezahlen, aber dafür, dass ein quasi Score Balken bei so nem fiktiven Charakter hochgeht… worin liegt da die Motivation?

      Und wenn doch das Geld mit diesem kartengeschiss gemacht wird, wieso ist dann das leere Klebeheft (spiel) dann so teuer, wenn das spiel der door opener in den Stall der cash cow ist?

      ich zahl doch nicht vollpreis für ein Produkt um dann darin haufenweise „kauf mich“ tafeln zu sehen…

      Genau aus diesem Grund befindet sich die Gaming industrie in der kreativen Krise. Service games ohne besagten Service, und leider sehr viele Scheißigkeiten im Detail.

      Ist vielleicht auch das Problem, dass börsenorientierte Publisher und Entwickler nicht den Kunden im Sinn haben, sondern diese ganzen Börsenfressen… die sollen zufriedener sein als der Kunde, der ein Produkt von denen kauft. Und genau hier geht das Problem schon los.
    • Neu

      Xantas schrieb:

      Ja mit Attribute, Fähigkeiten usw. ist ja ok. Auch das die Karten mit der Zeit besser werden ist auch klar. Aber was ist mit Content? Wie soll eine Liga funktionieren z.b.? One vs one? Tag Team? In NBA braucht man 13 Spieler für ein Team. In FIFA 11 + Bank. Wie hier? Vielleicht nach Gewichtsklassen? 1 heavyweight, cruiserweight? Ein Tag Team und eine Frau z.b.?
      Dafür müssten sich die Wrestler dann aber auch grundsätzlich unterscheiden beim spielen. Ein Stone Cold muss sich in irgendwas unterscheiden zu einem yokozuna z.b. wie bei NBA...besserer Release, schneller, stärker...whatever. aber ich sehe keinen Grund einen heavyweight auf einen anderen zu tauschen (außer eventuell besseren Attributen) der sich dann gleich spielt.
      haha, wenn man gleich richtig reinhaut, dann musst du erstmal so viele karten kaufen, bis du alle Bauteile für die Arena, Ringtreppe, Ringpfosten, Beleuchtung, MIkrofon für den Ansager, Announcement Table, Bretter für den Ring, Ringpfosten usw. hast…

      und wehe, diese eine verdammte Schraube hat eine droprate von 0,0000000001 oder kostet 50 euro, bevor du überhaupt irgendein fiktives aufeinandertreffen planen kannst… :)
    • Neu

      Xantas schrieb:

      Ja mit Attribute, Fähigkeiten usw. ist ja ok. Auch das die Karten mit der Zeit besser werden ist auch klar. Aber was ist mit Content? Wie soll eine Liga funktionieren z.b.? One vs one? Tag Team? In NBA braucht man 13 Spieler für ein Team. In FIFA 11 + Bank. Wie hier? Vielleicht nach Gewichtsklassen? 1 heavyweight, cruiserweight? Ein Tag Team und eine Frau z.b.?
      Dafür müssten sich die Wrestler dann aber auch grundsätzlich unterscheiden beim spielen. Ein Stone Cold muss sich in irgendwas unterscheiden zu einem yokozuna z.b. wie bei NBA...besserer Release, schneller, stärker...whatever. aber ich sehe keinen Grund einen heavyweight auf einen anderen zu tauschen (außer eventuell besseren Attributen) der sich dann gleich spielt.
      Ja zb wie bei Supercards, das man quasi verschiedene slots hat. 2 Single Wrestler, ein Tag Team und eine Frau.

      Dann wird zufällig wenn man ein Match gefunden hat eine Konstellation ausgesucht und dann wird gespielt. Oder best of 3.

      Denke ein paar Optionen wird es da schon geben. Oder eine Art Ausscheidungsmatch, jedes Mal wenn eine Karte ausscheidet rückt eine nach die dann natürlich noch frisch ist bis nur noch eine über ist.
    • Neu

      ja aber was soll denn sowas? das hat doch nix mit „spielen“ zu tun, sondern was von autorunner

      gut, ist der lazyness der Jugend zuträglich, weil sie sich lieber anguggt wie andere Videospiele spieln, statt selber zu spielen… oder sich angucken wie ein anderer Mensch mit dem eigenen Partner schläft, weil man ja keine Zeit mehr dafür hat :)

      was ist nur aus dem gaming geworden…
    • Neu

      Warum zugucken ?

      Die matches muss man schon selber spielen, es geht hier halt hauptsächlich und sammeln und erspielen, ohne ne gewisse Belohnung und Aufgaben machen die meisten Games mir zb halt auch keinen Bock mehr und ich zock bestimmt schon 25 Jahre und bin so nicht aufgewachsen mit diesem „grinding“

      Wir wissen doch garnicht wie es aussehen soll, im nachgang kann man ja dann meckern wenn es schlecht umgesetzt oder zu Teuer oder was auch immer ist.