"It hits different" - erster Teaser veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wenn ich da nach dem 2K20 Desaster noch daran denke, dass der neue Community Manager über Social Media Vorschläge für ein besseres Spiele angefordert hat, sollte da eigentlich auch mehr kommen als nur der Aufguss eines alten Spiels. Er präsentierte damals viele Diagramme und die Forderungen der Spieler waren teils recht eindeutig. Sollte es wieder total an den Wünschen der Spieler vorbei gehen, wird es ein erneutes Desaster geben. Und ein Bugfreies Spiel sollte eigentlich eine Grundvoraussetzung sein.

      Zur Erinnerung hier nochmal die Auswertungen von damals.
    • Würde nicht zu viel erwarten: WWE2k20 war ja eher Zusammengeflickt. Das Yukes nicht mehr an Bord war hat man überall gemerkt.
      Spätestens da sollte jeder der immer aug Yukes rumgehackt hat gemerkt haben das die nicht schuld sind wenn ein WWE Spiel mal wieder nix geworden ist, sindern der Zeitmangel und das was sich Publisher (also 2k) und teils auch die WWE (alo Lizensgeber) vorstellen bzw. Vorgeben.
      Altbackene Texturen, Content den niemand braucht (über dieses Halloween Zeugs kann man streiten) Bugs, und nochmal Bugs. Modfreundlichkeit und Modsupport noch schlechter als bei den Vorgängern, was so schon bei denen im Grunde nicht vorhanden ist.

      Ich erwarte im Günstigsten Fall das sie die Lücke vom Abgang von Ukes zumindest sowiet gefüllt haben um das Niveau eines WWE2k18 zu erreichen (was schon dicht dran an einem WWE2k19 wäre). Im schlechtesten Fall ist es ein "gepatchtes" WWE2k20
      Ob THQ oder 2kSports, es bleibt das gleiche Lied: 2 Schritte nach vorne und 1 zurück
    • @BamBam Die haben ja schon die Jahre davor gefragt was man haben will. Und was kam am Ende davon reinrein? Wir beide haben ja darüber diskutiert.
      Jetzt haben sie sich immehrin 2 Jahre Zeitgenommen. Mal sehen was sie zu Stande gebracht haben. Wie gesagt ich rechne mit nicht viel, weil die 2 Jahre sicher nur darum gingen wie man den Wegggang von Yukes kompensiert und das mit dem Hoem Office regelt.
      Ob THQ oder 2kSports, es bleibt das gleiche Lied: 2 Schritte nach vorne und 1 zurück
    • Bora schrieb:

      Würde nicht zu viel erwarten: WWE2k20 war ja eher Zusammengeflickt. Das Yukes nicht mehr an Bord war hat man überall gemerkt.
      Spätestens da sollte jeder der immer aug Yukes rumgehackt hat gemerkt haben das die nicht schuld sind wenn ein WWE Spiel mal wieder nix geworden ist, sindern der Zeitmangel und das was sich Publisher (also 2k) und teils auch die WWE (alo Lizensgeber) vorstellen bzw. Vorgeben.
      Altbackene Texturen, Content den niemand braucht (über dieses Halloween Zeugs kann man streiten) Bugs, und nochmal Bugs. Modfreundlichkeit und Modsupport noch schlechter als bei den Vorgängern, was so schon bei denen im Grunde nicht vorhanden ist.

      Ich erwarte im Günstigsten Fall das sie die Lücke vom Abgang von Ukes zumindest sowiet gefüllt haben um das Niveau eines WWE2k18 zu erreichen (was schon dicht dran an einem WWE2k19 wäre). Im schlechtesten Fall ist es ein "gepatchtes" WWE2k20
      Ohja, man hat auch es voll gemerkt an den Gesichtern, die sahen grauenhaft aus zum teil oder die gleichen render bei der Superstar Auswahl..

    • WrestlingGames.de / Pressemitteilung schrieb:


      München – 12. April 2021 – Während der WrestleMania 37-Übertragung haben 2K und Visual Concepts das erste Teaser-Video für WWE® 2K22 enthüllt, das sowohl Live-Action als auch spektakuläre Spielszenen mit WWE-Superstar Rey Mysterio bietet.


      Im Teaser setzt die Lucha-Libre-Legende Rey Mysterio, einer der spannendsten und mit Auszeichnungen überhäuften Superstars der WWE-Geschichte, seine unverkennbare Maske auf und steigt mit seinem elektrifizierenden 619-Move gegen Cesaro in den Ring. Das Video endet mit einem Hinweis, dass WWE 2K22 bald erhältlich sein wird, und dem Slogan "It Hits Different".

      Weitere Informationen zu WWE 2K22 gibt es auf wwe.2k.com/, als Fan bei Facebook, bei Twitter und Instagram über den Hashtag #WWE2K22 oder als Abonnent auf YouTube.

      Visual Concepts ist ein 2K-Studio. 2K ist ein 100%iges Publishing-Label von Take-Two Interactive Software, Inc. (NASDAQ: TTWO).
    • One schrieb:

      mafiusu schrieb:

      Bzgl. Xbox Series X und PS5 hat doch 2K bereits erwähnt, dass diese Versionen erst mit 2K23 erscheinen werden, daher sehen wir mit 2K22 auch keinen Quantensprung bei der Grafik. Bin damit jedoch völlig OK wenn das Spiel flüssig auf 4K läuft und das Gameplay wirklich überarbeitet wurde.
      Wann bzw. wo wurde das erwähnt? Finde dazu online garnichts...
      Schau mal hier, da hat ein Reddit User gefragt, ob WWE 2K22 für die NextGen erscheint. Patrick Gilmore, executive Producer antwortete :

      Übersetzt mit DeepL schrieb:

      Wir werden eine Reihe von Änderungen an der Technologie und den Inhalten vornehmen müssen, um PS5 und Xbox Series X zu unterstützen. Im gesamten Team machen wir eine Bestandsaufnahme der Anforderungen, um die beste Strategie für Nextgen zu bestimmen, damit wir die Spielfunktionen vorantreiben und gleichzeitig die Leistung der neuen Systeme voll ausschöpfen können. Wir haben uns noch nicht auf einen bestimmten Plan festgelegt!
      Explizit erwähnt, dass WWE 2K22 keine NextGen Version bekommt hat er nicht. Das nehme ich zurück :). Jedoch liest sich das eher in die Richtung, dass keine NextGen geplant ist erstmal. Die Antwort ist nun auch 10 Monate alt. In der Regel ist das Projekt schon durchgeplant und ich glaube nicht, dass man innerhalb der Zeit sich für die NextGen entschieden hat.

      Für alle, die das Reddit Q&A nicht kannten:
      reddit.com/r/WWEGames/comments…ame_industry_veteran_and/

      Sind schon ein paar nette Insights zur ganzen Entwicklung von WWE 2K22 etc. dabei. Anscheinend hat man sich diesmal wirklich komplett aufs Gameplay konzentriert.
      Instagram Hobby-Account --> HD screenshots from the WWE 2K series
    • Das was mich am meisten interessiert hat:

      Reddit schrieb:

      Is there any reason that the WWE Games never allowed us to customize hair, beard, and makeup options for existing on-disc WWE Superstars? It seems like such an odd thing to not add when in real life the Superstars always change hairstyles and shave or let them grow, or changing makeup, especially when trying to create attires changing since those options would be a big help to change their look or even update their look if it ends up being outdated after the game’s release.
      It’s never been in any of the previous games so I was wondering if their was a reason for not adding this, since it’s kind of one of the most requested things for superstars creation suite I’ve seen through the years of the games releasing.

      Wurde wieder mal abgeschmettert:

      Reddit schrieb:

      As you might imagine, likeness rights are highly sensitive where real people are involved. We work closely with our partners in WWE on the portrayal of their Superstars. As with any organization, they put a lot of effort into how their talent is portrayed. That being said, if changes to a Superstar's gimmick happen in time to make it into the game, we'll attempt to make those changes.

      Ich verstehe das mit Persönlichkeitsrechten, dass man einen Superstar verhunzen kann wenn man Haare & Bart ändern könnte und alles drum herum, aber was ich nicht daran verstehe: Man kann die Haare von so gut wie jedem Färben, man kann Dinge irgendwo drauf malen, merkwürdige Texturen nehmen und belustigende Attires nutzen. DAS alles zusammen wäre doch mehr verletzend als bei Triple H zB zwischen langen & kurzen Haaren, zwischen Bart & kein Bart zu entscheiden in der CC. Ich verstehe das bis heute nicht.
    • Ist so ne sache die von der wwe viel zu eng und nicht mit dem nötigen Verstand betrachtet wird.

      Schau dir die mods oder caws mit texturen an, sehen teils realistischer als die models aus und nur wenige treiben mit dem caw Mode Unsinn generell.
      Das meiste sind original caws, neue attire usw...kein pinker undertaker oder was auch immer da wohl die wwe denkt.

      Aber gut, wir reden hier von der wwe, da sollte sowas nicht überraschen.
      Wrestling---Batman---One Piece---Star Wars---Boku No Hero Academia---Playstation
      PSN: Mani-man
    • Ich bin mir da nicht so sicher, ob das auch einfach nur vorgeschobene Gründe sind. Denn wenn die Creation Optionen sehr tiefgreifend sind, würden die Spieler weniger auf neue DLCs zugreifen. Sie könnten sich vieles ja schon selbst erstellen.
      Und auch das nächste Spiel kommt ja irgendwann raus. Da will man ja noch Verkaufsargumente haben. Ich denke sie lassen das "künstlich" limitiert. Im übrigen hatten die bei 2K20 auch in Sachen Modding einen Riegel vorgeschoben. Sie wissen schon warum...
      Aber ich zweifel daran, dass es ihnen geholfen hat. Denn weniger Gestaltungsfreiheiten bedeutet auch weniger Absatz. Ich denke mal der Absatz von 2K19 war signifikant höher als der bei 2K20.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BamBam ()

    • Die Aussagen von 2k klingen sehr schwammig. Die Befürchtung das eh eher ein gepatches WWE2k20 wird als wirklich etwas neues zersteuene sich bei deren Formulierungen kein Stück. Wie gesagt MMN haben die mit der Homeoffice Situation und der Trennung von Yukes zu kämpfen, als das sie die Zeit gereicht hätte wirklich etwas auf die Beine zu stellen was uns von den Socken hauen wird.
      Aber ich lasse mich gerne eines Besseren Belehren.

      @BamBamJa verbuggtes games das sich fast garnicht an Fans von Legenden richtet und dann noch Modunfreundlicher machen als die es Vorgänger schon waren.
      Die Community weiss schon warum Reihenweise Vorbestellungen storniert wurden bzw. Käufer von ihrem Rückgaberecht gebrauch gemacht haben oder erst garkein Kauf getätigt wurde.
      Die können um jeden YouTuber wie dich froh sein der sich das Spiel dann trotzdem kauft um neue Videos machen zu können.
      Ob THQ oder 2kSports, es bleibt das gleiche Lied: 2 Schritte nach vorne und 1 zurück
    • Für mich ist das Roster absolut zweitrangig. Wenn man bei dem aktuellen System bleibt, dass man den Rostercut irgendwann zwischen Wrestlemania und Summerslam macht und dann noch eine handvoll Leute per DLC nachliefert (die aber vor Veröffentlichung des Spiels schon feststehen), wird man NIE ein aktuelles Spiel auf dem Markt haben.

      Aber genau das sollte doch das Ziel sein. Regelmäßige Rosterupdates sind in meinen Augen der einzige Weg. Wenn bei der Survivor Series ein neuer Topstar debütiert, dann sollte der wenige Tage später gescannt werden und nach wenigen Wochen ins Spiel gebracht werden. Das wäre mal Service für die Fans.

      Aber so lange ein aktualisiertes (aber niemals aktuelles) Roster immer noch mit der Hauptgrund ist, um den Nachfolger zu kaufen, wird das natürlich nicht passieren. Damit das funktioniert müsste man entweder von Jahr zu Jahr andere starke Verbesserungen bringen (neue Modi, besseres Gameplay, Grafik, o.ä.) oder man müsste ganz einfach weg von dem kaputten System, dass man jedes Jahr ein veraltetes halbfertiges Spiel auf den Markt werfen muss.

      Genau das wird leider nicht passieren, da das Spiel leider "nur" ein Merchandise Artikel der WWE ist, und da muss nun mal jedes Jahr eine neue Version her (also abgesehen von dem einen Teil der jetzt ausgelassen wurde).

      Ich freue mich natürlich auch riesig darüber, wenn im neuen Teil Imperium und Gallus und Karrion Kross spielbar sind, aber das sollte bei einem Spiel namens WWE 2K22 eigentlich selbstverständlich sein.

      Okay sorry, das war jetzt eigentlich übel Off Topic, daher jetzt noch meine Meinung zum Teaser:
      Etwas bahnbrechendes ist das jetzt nicht, aber ich will mich da mit Kritik mal noch zurückhalten. Die Grafik sieht etwas besser aus, aber wie hier schon gesagt wurde, weder Rey noch Cesaro waren ein Problemfall bei den letzten Teilen. Da bin ich eher auf diverse Damen oder allgemein Superstars mit langen Haaren gespannt.

      Soweit man das sieht, hat sich aber am Ref, an der Crowd und allgemein an der Ringumgebung nicht wirklich was getan. Nun kann man natürlich argumentieren, dass das noch eine frühe Version ist und sich da bis zum Release noch einiges ändern kann, aber ich bin leider schon zu lange dabei, um daran wirklich zu glauben. Ich fürchte das ganze Drumherum wird genauso leblos bleiben, wie in den letzten Teilen. Ich hoffe daher mal, dass der nächste Ableger wenigstens in Sachen Gameplay und Modi punkten kann. Wenn das Spiel dann noch relativ bugfrei läuft und man wieder mal den Fokus auf sinnvolle DLCs setzt, anstatt Zombies, 80er und Future-Kram, wäre das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
    • netzmetzger schrieb:

      Damit das funktioniert müsste man entweder von Jahr zu Jahr andere starke Verbesserungen bringen (neue Modi, besseres Gameplay, Grafik, o.ä.)
      An der Stelle hättest du noch erwähnen können das man regelmäßige irgendwelche Modi oder Matcharten aus den Spielen entfernt und zwei Teile später wieder als neu verkauft. - Ist zwar anders gelagert als beim Roster, aber quasi auch ein Teil der "Verkaufsmasche". - Wirklich etwas Neues, was nicht schonmal in einem Teil der letzten 15 Jahre (was gefühlt immernoch die Basis der Spiele darstellt) dabei war gibt es nämlich wirklich sehr selten.
      ( ´ ▽ ` )ノ

      "Auf Treasure-Hunt hinterm Tellerrand."
    • Das erinnert mich gerade sehr an WWE12 Marketing wo THQ von "alles brandneu und besser" gesprochen hat und dann die ersten Screenshots einfach wie copy & paste SVR2011 aussahen.

      Hat sich aber dann tatsächlich flüssiger gespielt und hat wirklich innovative Gameplay Features mit drin gehabt (Limb Damage, Wake Up Taunt, Move interruption und ne sinnvolle neue Kontrollbelegung)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeisenThrones ()

    • Diese Marketing-Sprache ist ja nun auch nichts, was allein 2K auszeichnet. Jede Firma, die einen jährlichen Release bringt, verspricht immer bahnbrechende Neuerungen, doch die Spiele spielen sich im Kerl alle gleich. Oftmals sind die Neuerungen dann bei Fans ja auch eher eine Verschlimmerung des Status Quo als eine Verbesserung. Bei WWE 2K20 - nehmen wir die Bugs aus - wollte man ja ein neues, zugänglicheres Spielprinzip aufstellen und änderte dafür die Steuerung. Das aber mit Sicherheit nicht zum Besseren oder um sie zugänglicher zu machen. Stattdessen reißt man die Spieler aus bekannten Mustern und erschwert z.B. das Ausführen eines Finishers, indem man auf einmal zwei Tasten anstatt einer Taste drücken muss. Sowas wird einem dann als brandneues Spiel verkauft. Aber wie gesagt, nicht allein ein 2K-Ding, sondern typisch jährlicher Sportspiel-Release-Sermon.
    • WWE12 fand ich war so ziemlich der beste Teil der letzten 10 Jahre und war der letzte Teil der mir RICHTIG spaß gemacht hat. - Dazu muss ich aber sagen, dass ich 2K19(?) das bei vielen gut anzukommen scheint, nicht gespielt habe.

      Ich vermisse ja irgendwie auch die "Roads to WrestleMania" wollte ich einfach mal gesagt haben.
      ( ´ ▽ ` )ノ

      "Auf Treasure-Hunt hinterm Tellerrand."