RetroMania Wrestling: Eine Reise in die Vergangenheit - unser Review

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RetroMania Wrestling: Eine Reise in die Vergangenheit - unser Review


      WrestlingGames.de schrieb:


      Die RetroSoft Studios haben mit RetroMania Wrestling am 26.02.2021 einen etwas anderen Wrestling-Titel auf den Markt geworfen. Das Spiel hat sich zum Ziel gesetzt - wie der Name schon sagt - vor allem Retro-Fans anzusprechen und tut dies vor allem über die grafische Darstellung und das simple Gameplay. Im 16 Wrestler starken Roster finden sich aber nicht nur Altstars wie die Road Warriors, sondern durchaus auch aktuell noch aktive Stars wie John Morrison (im Spiel Johnny Retro), Jeff Cobb, Bryan Myers (fka Curt Hawkins) und Matt Cardona (fka Zack Ryder). Der Release via Steam erfolgte wie bereits geschrieben im Februar, seit dem 23.03.2021 ist es auch für die Xbox One Konsolen erhältlich und natürlich auch auf den neuen Xbox Series S und Series X spielbar. Man plant den Release der Nintendo Switch Version derzeit für den 30.03.2021 und ist bei der PlayStation 4 Version auch einem baldigen Release nahe, kann hier aber noch keinen genauen Termin nennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rhyno ()

    • Kann leider dieses schlechte Review nicht nachvollziehen. Das Moveset ist diverser und umfngreicher als bei WWE Battlegrounds und das Gameplay basiert im Wesentlichen auf Timing - ganz wie Fire Pro. RetroMania Wrestling ist für mich das beste Non-Sim-Wrestlingspiel seit langer Zeit.
      ------------------------------------------------
      Graphic Artist, Station Voice and Ringside-Commentator for NEW EUROPEAN CHAMPIONSHIP WRESTLING by Alex Wright - watch us on rocketbeans.tv
      new-wrestling.de

      Indie Book Author
      www.wahnsinnsbuecher.de
    • So gehen die Meinungen auseinander. Das Moveset mag ja variabel sein, aber es fühlt sich einfach alles gleich an. Keinerlei Unterschiede bei den Stars. Ich weiß, dass es nur ein kleines Arcadespiel mit Nostalgiefaktor ist, aber auch da darf sich ein Zack Sabre Jr. anders spielen als ein Blue Meanie.

      Beim Gameplay wird mir zu wenig erklärt. Das Tutorial zu Beginn der Story gibt das grundlegende Gameplay zwar vor, aber ohne zu googlen wüsste ich bis heute nicht wie ich Finisher ausführe. Es werden teilweise Worte wie "Reversed" eingeblendet, aber nie zuvor erklärt wie ich kontere. Es gibt die "Second Wind" Option im Menü, auch dazu gibt es kein Tutorial.

      Das wirkt einfach stellenweise unfertig und ich konnte beim besten Willen nicht mehr Punkte geben als in dem Review. Ich respektiere aber natürlich auch, wenn die Meinung gegenteilig ist. :)