Angepinnt WGL Slammy Award Show 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WGL Slammy Award Show 2019


      Wir befinden uns im "TheStudio", dem Nachtclub von WGL Superstar The Priscilla Kelly. Am heutigen Abend sieht diese Location jedoch etwas anders aus. Zahlreiche Tische wurden aufgebaut und die Stage trägt den Banner der Slammy Awards, während ein Pult, sowie ein schwarzer Tisch mit all den Slammy Awards, die Heute vergeben werden, zu sehen ist. Während "Immortals" von Fall Out Boy durch die Boxen schallt, bekommen wir einen Einblick auf die Location. Alles sieht sehr edel aus, perfekt für so einen wichtigen Abend in der WGL. Neben dem gesamten WGL Roster und deren Familien, sind einige, ausgewählte Journalisten, sowie ein TV Team von USA Network und TNT anwesend.


      Langsam füllt sich der Club, der Platz für circa 250 Leute bietet. Kameras sind zu sehen, werden verstellt und in Position gebracht, während zahlreiche WGL Superstars, Legenden und deren Familien platz nehmen. Neben WGL Champion Seth Rollins, WGL Womens Champion Sasha Banks und den Hardcore Champions J & J Security, sind unter anderem Hulk Hogan, Steve Austin und Lita zu sehen. Nach einem WGL Jahr ist eben viel passiert und mit den Slammys ehrt man nicht nur die verdienten Gewinner und Gewinnerinnen, sondern lässt die vergangenen Monate auch noch einmal Revue passieren. Es ist ähnlich wie die Hall Of Fame Zeremonie, nur in deutlich kleineren Kreise. Die Lichter im Raum werden gedimmt, die Theme von Tino Sabbatelli, welche ein Remix des Rocky Soundtracks ist, spielt und schon joggt der General Manager von VOLTAGE vorbei an den Gästen, direkt auf die Bühne. Dort stellt er sich an's Pult, die Lichter werden ein klein wenig erhellt und so kann "The GOAT" nach verstummen seiner Theme das Wort eröffnen.


      Tino Sabbatelli: "Guten Abend Freunde, Kollegen, Familien der Männer und Frauen die Tag für Tag die Massen unterhalten wollen. Es ist ein besonderer Abend, denn Heute werden die alljährlichen Slammy Awards vergeben! Wir sind live, für all die Fans auf der Welt, doch dieser Abend soll im engsten Kreise stattfinden und diejenigen Ehren, welche allen Anderen die Show gestohlen haben. Insgesamt vergeben wir heute Abend vierzehn Slammys, in den unterschiedlichsten Kategorien. Und ohne lange um den heißen Brei herumzureden, möchte ich auch direkt mit dem ersten Award beginnen. Es geht um eine Division, die für viele in den vergangenen zwölf Monaten zum Herzstück der WGL geworden ist: Die Tag Team Division, oder auch die Power Couple der WGL. An der Seite von Riddick Moss habe ich viele Matches bestritten und dadurch weiß ich in etwa wie es ist, wenn man seinen Rücken einem Partner überlässt. Alle nominierten Teams hätten diesen Awards verdient, doch letztendlich kann es nur einen Sieger geben und das sind..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "Matt Riddle und Andrade Almas... Los IngBRObernables!"

      Die Menge klatscht, mit Ausnahme von reDRagon, und Matt Riddle eilt auf die Bühne. Ohne seinen Tag Team Partner, aber mit dessen Koffer, nimmt er beide Awards an sich und verlässt mit einem "Mom, we did it!" Ruf die Bühne.

      Tino Sabbatelli: "Im zweiten Award des Abends geht es um eine Rolle, die ich derzeit ausfülle. Und zwar die des "Non Wrestlers". Sei es die Position des General Managers, Kommentators oder Cable Guys, nicht nur die aktiven Männer und Frauen tragen etwas zur WGL bei. Männer und Frauen wir Chris Jericho, Renee Young und Mike Rome sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Produkts und sollte nicht vergessen werden, weil sie nicht den Hals riskieren. Der "Non Wrestler Of The Year" Award geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "John Bradshaw Layfield!"

      WGL's kontroverser Kommentator sichert sich den Slammy Award für den Non Wrestler Of The Year. Mit seinen markanten Square Dance Schritten und einem strahlenden Grinsen im Gesicht, nähert sich JBL der Bühne, wo er Tino Sabbatelli erst die Hand schüttelt und dann seinen Slammy Awards an sich nimmt. Eigentlich war keine Rede von JBL eingeplant, doch der Kommentator macht dem VOLTAGE General Manager schnell klar, dass er ohne eine kurze Rede die Bühne nicht verlassen wird!


      JBL: "Es ist ein wunderschöner Abend in den Vereinigten Staaten von Amerika! "Make Commentary Great Again" war mein Slogan und ich habe es getan, weshalb ich mich vom heutigen Tag an nicht mehr nur als "Wrestling God", sondern auch auch als "Commentary God" betiteln möchte. Für einen stolzen Amerikaner, der die richtigen Werte jeden Samstag Abend für Saturday Night Mainevent vertritt, ist es mir eine große Ehre und ein Privileg diesen Slammy Award an mich zu nehmen. In wenigen Wochen geht es mit der besten Unterhaltung für Samstagabend weiter und John Bradshaw Layfield wird auch in der nächsten WGL Season eure Stimme sein. YEE-HAW!"

      Es gibt Applaus für Layfield, der nun Tino Sabbatelli das Feld wieder überlässt und sich mit seinem Award zurück an seinen Tisch setzt.

      Tino Sabbatelli: "Nun, dann wollen wir weiter machen. In der nächsten Kategorie widmen wir uns den Großveranstaltungen des vergangenen Jahres. Monat für Monat warten wir auf den Climax der Rivalitäten, die uns so begeistern und die Pay-Per-Views sind für viele dieser Auseinandersetzungen die entscheidende Bühne und liefern die Plattform für ikonische Schlachten ab. Wenn man sich die vergangenen Jahre angesehen hat, hat aber immer ein Pay-Per-View die Massen begeistert wie kein anderer und dies soll auch heute Abend der Fall sein. Der Slammy für den Pay-Per-View Of The Year geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "WrestleMania 35! Der Slammy Award wird repräsentiv von Chris Jericho angenommen."

      Wie üblich war WrestleMania ein unvergleichbares Spektakel und sichert sich so wenig überraschend auch dieses Jahr den Slammy Award. Auf der Bühne nimmt Chris Jericho den Slammy an sich, jedoch nicht ohne einen kurzen Staredown mit Tino Sabbatelli zu provozieren. Der Kopf von VOLTAGE lächelt die Legende freundlich an, ehe Jericho die Bühne wieder verlässt.

      Tino Sabbatelli: "Nachdem ich gerade eben über spektakuläre und legendäre Schlachten sprach, sollten wir nun mit eben diesen fortfahren. Die vergangenen zwölf Monate boten unvergessliche Matches. Das WarGames Match, Kenny Omega gegen Jack Gallagher im Madison Square Garden, die Elimination Chamber, oder gerne übersehene Highlights wie Matt Riddle gegen Adam Cole und Shinsuke Nakamura gegen Jack Gallagher. Doch welches Match risst die Fans am meisten mit sich und welche Wrestler dürfen Heute den Award für das beste Match des Jahres mit nach Hause nehmen? Der Slammy Award für das Match Of The Year geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly gegen Sasha Banks bei WrestleMania 35!"

      Eine Rivalität und ein Match, dass Monate in Arbeit waren, werden mit dem Gewinn dieses Slammy Awards geehrt. Sowohl Sasha Banks als auch The Priscilla Kelly kommen auf die Stage, um jeweils einen Slammy in Empfang zu nehmen. Die Ex-Championesse möchte das mit einem schnellen Kuss mit Sasha Banks feiern, doch diese hält "Hell's Favorite Harlot" auf Abstand. TPK zuckt mit den Schultern und schlendert von der Bühne, gefolgt von Sasha Banks.

      Tino Sabbatelli: "Die meisten wichtigen Matches haben eine Geschichte, eine erbitterte Rivalität, die zu dem finalen Showdown führt. Und auch diese wollen wir heute Abend ehren. Es geht um die "Beste Rivalität" zwischen WGL Superstars und die Nominierten hätten an dieser Stelle alle gewinnen können, wenn ihr mich fragt. Vielleicht stehen nächstes Jahr ja Chris und ich hier, um diesen Award an uns zu nehmen, doch Heute geht der Award für die "Rivalry Of The Year" an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly und Sasha Banks! Zurück mit euch auf die Bühne, Ladies!"

      Sowohl Sasha Banks, als auch The Priscilla Kelly haben gerade erst an ihren Tischen platz genommen, da müssen sie schon wieder auf die Bühne. Für viele hat diese Rivalität alles gesprengt und dürfte somit zurecht Gewinner dieses Slammy Awards sein. Vor allem TPK rühmt sich mit ihren beiden Awards, während sie den Weg zurück an ihren Platz antritt.

      Tino Sabbatelli: "Mit dem nächsten Slammy Award wollen wir die Männer und Frauen ehren, die uns auf Social Media, oder mit Interviews und allem was zum Superstar sein dazu gehört, die Show stehlen. Durch meine kurze Zeit als General Manager, bekam ich bereits einen kleinen Einblick wie sehr man von den Medien bedrückt werden kann. Dazu ist Twitter unglaublich wichtig in der heutigen Zeit und Interviews, Auftritte bei Talk Shows und so weiter macht den Alltag eines Stars genauso aus, wie die Arbeit im Ring. Doch wer ist DER (Social) Media Star Of The Year? In einer ziemlich einseitigen Abstimmung geht dieser Award an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly!"

      Damit sichert sich TPK ihren dritten Slammy Award, der gleichzeitig ihren ersten Solo Slammy darstellt. Mit einem frechen Grinsen im Gesicht nimmt sie das Gold in Empfang und posiert damit auf der Stage für die Kameras, während bei einigen Kollegen eine sichtbar genervte Haltung gegenüber der jungen Frau zu erkennen ist.

      Tino Sabbatelli: "In der nächsten Kategorie geht es um eine einmalige Sache in der Karriere eines WGL Superstars. Dessen Debüt. Manche machen sich mit dem ersten Abend unvergessen, andere werden vergesse. Wer direkt am ersten Tag in der WGL das Interesse der Fans gewinnt, macht etwas richtig und hat das Potential ein Star zu sein. Alle Nominierten in dieser Kategorie taten dies, doch wie uns Highlander gelehrt hat, kann es nur einen geben und das ist..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "Lio Rush!"

      Mit zwei schönen Blondinen in den Armen, nähert sich Lio Rush der Stage, wo ihm sein Slammy Award überreicht wird. Demonstrativ hält er diesen in die Kameras, während er sich von seinen Begleiterinnen auf die Wangen küssen lässt. Er hebt den Slammy in die Höhe und behält dies solange bei, bis er wieder auf seinem Platz sitzt.

      Tino Sabbatelli: "Was kann genauso unvergesslich wie ein Debüt sein? Ein Comeback. Seit es Wrestling gibt, gibt es Comebacks. Sei es beim Royal Rumble, oder völlig überraschend in einer Wochen Show, oder doch bei WrestleMania. Im Idealfall sind sie unberechenbar und sorgen im Bruchteil weniger Sekunden für Emotionen. In welche Richtung diese gehen, ist nicht so wichtig, solange die Fans auf dich reagieren. Also, dass ist zumindest meine Sicht der Dinge. Der Slammy Award für das Comeback des Jahres geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "CM Punk für sein WrestleMania 35 Comeback!"

      Bei WrestleMania 35 sorgte CM Punk erneut für einen Schockmoment, als er Seth Rollins und Jack Gallagher attackierte, doch am heutigen Abend befindet er sich scheinbar nicht unter den Gästen. Stattdessen hoppelt AJ Lee auf die Stage und flüstert Tino etwas in's Ohr, ehe dieser nickt und den Slammy Award an AJ Lee überreicht. Getuschel unter den Gästen, während Lee von der Bühne eilt.

      Tino Sabbatelli: "So einige Male wurden aus Comebacks oder Debüts große Upsets und auch dafür gibt es einen Slammy Awards. Wer konnte die Fans am meisten überraschen, indem er etwas unberechenbares, oder sogar unmögliches getan hat? Der Award für den "Upset Of The Year" geht an...


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "Seth Rollins der in einem Atemzug den Royal Rumble und den WGL World Championship mit seinem Cash-In gewinnen konnte!"

      Mit einem breiten Grinsen im Gesicht schlendert Seth auf die Stage, während er sich mit dem Zeigefinger auf die Schläfe tippt. Demonstrativ gibt er dem Award einen Kuss, ehe er ihn auf seinen Platz zurücknimmt.

      Tino Sabbatelli: "Ich denke, jeder hat so seine eigene Art sich über den Gewinn eines Slammys zu freuen? So, lasst mich kurz nachsehen was wir noch alles auf dem Plan haben... Mhm, okay! Jeder Mann und jede Frau die den Traum verfolgt hat, Wrestler zu werden, hat dafür seine ganz eigenen Beweggründe. Doch in einer Sache unterscheiden sich die wenigsten. So ziemlich jeder WGL Superstar träumt davon mindestens einmal Gold um den Hüften tragen zu können. Doch selbst wenn man dieses Ziel erreicht hat, möchte man einen unvergesslichen Run hinlegen um sich am Ende vielleicht Champion Of The Year nennen zu dürfen. Und dieser Award geht heute Abend an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "Jack Gallagher für seinen Run als WGL World Champion!"

      Jack Gallagher hat sich über Monate jedem Contender gestellt und blieb bis zum Royal Rumble die ungeschlagene Nummer Eins. Etwas das am heutigen Abend mit dem Slammy für den "Champion Of The Year" geehrt wird. Mit Freude und einer freundschaftlichen Umarmung zwischen Gallagher und Sabbatelli, nimmt der Brite den Award entgegen und begibt sich zurück an seinen Tisch, den er sich mit seiner Frau Clara, sowie The Priscilla Kelly und Jimmy Havoc teilt.

      Tino Sabbatelli: "Widmen wir uns nun der musikalischen Seite des Wrestlings. I'm a sexy boy, sexy booooy! Es sind ikonische Stücke, welche sich in unser Gedächtnis brennen und wir immer mit einem WGL Superstar in Verbindung bringen. Dies war schon früher mit Edge, Stone Cold Steve Austin oder Hulk Hogan so und hat sich bis Heute nicht geändert. Bei einiger guten EInzugsmusik muss nur der erste Takt einsetzen und die Massen sind sofort dabei. Auch beim Gewinner des "Theme Of The Year" Awards sind die Fans sofort begeistert. Es ist ein Klassiker, der mit diesem modernen Old School Teckniker den perfekten Repräsentanten gefunden hat. Der Award geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "Jack Gallagher und Queen's "I Want To Break Free!"

      Erneut wird Jack Gallagher auf die Bühne gerufen, um dort für den Queen Klassiker einen Slammy anzunehmen. Diesen nimmt er auch sehr erfürchtig an, wissend das die Ehre natürlich der legendären Band gehört.

      Tino Sabbatelli: "Was verbinden wir sehr oft mit den ikonischen Einzugsliedern der WGL Superstars? Natürlich deren Einzüge. Wenn du einen spektakuläreren Einzug als dein Gegner hattest, hast du das Match schon zur Hälfte gewonnen. Siehe Seth Rollins. Wer so durchgeknallt ist und 4000 Meter in die Tiefe springt für das Gold, hat sie echt nicht mehr alle! Da gewinnt man schon auf der psychologischen Ebene und ich kann mit großer Sicherheit sagen, dass ich es ihm nicht nachmachen werde. Aber vielleicht reite ich auf einem Hai über's Meer, wenn wir mal einen Spingbreak Pay-Per-View bringen. Wie dem auch sei, der Award für den besten Einzug des Jahres geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly für ihren Einzug bei DIGNITY!"

      Und damit erntet The Priscilla Kelly den nächsten Award, den sie mit Freuden an sich nimmt. Ein freches und überhebliches Grinsen zeichnet das Gesicht des jungen Megastars, während sie die Stage verlässt.

      Tino Sabbatelli: "Wir nähern uns langsam dem Finale, insgesamt sind es noch vier Awards die heute Abend vergeben werden. Für den nächsten Slammy werden wir romantisch. Über die vergangenen Monate, oder schon länger, haben sich Beziehung zwischen Superstars entwickelt. Manche freiwillig, andere unfreiwillig und andere wiederum sind einfach so passiert. Doch wer ist DAS Pärchen der Saison? Der Slammy Award für die "Lovestory Of The Year" geht an...


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly und Sasha Banks!"

      Ein Award auf dem zumindest Sasha Banks sicherlich hätte verzichten können. Nichtsdestotrotz nimmt sie weiteres Gold natürlich an und vorallem das Ego von Priscilla Kelly dürfte am heutigen Abend mindestens genTino aus strahlen wie es die goldenen Slammy Awards tun.

      Tino Sabbatelli: "Damit sind es noch drei Awards. Es geht um den "Best Character Of The Year". So mancher ist ein Elitewrestler, der Dinge mit seinem Körper anstellen kann, die ich mir nicht einmal vorstellen könnte. Spektakuläre Männer wie Ricochet, doch Wrestling war schon immer von Entertainment geprägt. Die Fans zeigen schon immer mehr Begeisterung für die Männer und Frauen, die mit ihrem Charakter die Massen begeistern können. Für die man jubeln möchte, oder hassen möchte. Manche Personen im Wrestling sind einzigartig und mit diesem Award ehren wir den besten Charakter der vergangenen Saison. Wer hat die Massen am meisten bewegt? Weniger mit der Leistung, als damit was er ist? Der Slammy in dieser Kategorie geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly!"

      Ein raunen geht durch die Reihen der Gäste, nachdem TPK als Siegerin dieses Awards verkündet wurde. Aus Respekt wird natürlich geklatscht, doch wieder ist es offensichtlich das die Dame nicht nur Fans unter ihren Kollegen hat.

      Tino Sabbatelli: "Die letzten beiden Awards sind jeweils für den männlichen und weiblichen Superstar der vergangenen Saison. Ich möchte den jeweiligen Gewinner die Chance geben, dass sie eine kurze Rede halten. Und anders als bei Mister Layfield ganz offiziell. Ohne viele Umschweife, möchte ich nun den Awards für den "Female Superstar Of The Year" vergeben. Der Awards geht mit einer unglaublich einseitigen Abstimmung an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "The Priscilla Kelly!"

      Für die meisten kommt das wenig überraschend, doch scheinbar war die Abstimmung absolut einseitig. An der Bühne angekommen reiht The Priscilla Kelly demonstrativ alle sieben ihrer Awards vor sich auf, um bewusst damit anzugeben, ehe sie sich das Mikro herrichtet und über den Gewinner spricht.


      TPK: "Ihr müsst nicht heucheln, es kümmert mich einen feuchten Dreck ob ihr mich mögt, oder mir den Erfolg gönnt. Fakt ist, ich habe in einem Jahr mehr erreicht, was viele von euch in ihrer ganzen WGL Karriere nicht geschafft haben. Das ist nicht mal ein Diss gegen euch, sondern eine Bestätigung dafür wie gut ich eigentlich bin. Ich bin ein Phänomen, dass keine Grenzen in der Welt sieht. The Priscilla Kelly ist ein weltweiter Superstar und ich habe es mir verdient, ob ihr das akzeptieren wollt, oder nicht. Wie ich das sehe, bin ich das Fundament, die Fassade und das Dach der WGL. Wenn man den Namen "WGL" hört, denkt man automatisch an The Priscilla Kelly, womit ich mich ohne Zweifel neben The Rock, Hulk Hogan und Steve Austin einordnen kann. Noch. Im Gegensatz zu denen bin ich deutlich jünger schon zum Megastar geworden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich auch über ihnen stehe... Naja, zumindest was die Welt abseits der WGL abgeht habe ich Austin und Hogan schon lange übertroffen."

      Sie stoppt für einen Moment, während ihr einige Buhrufe für die respektlose Art entgegenfliegen.

      TPK: "Ich will mich keinen Grenzen beugen müssen und mache es hiermit offiziell, dass ich ein Match um den WGL World Championship fordere! Und ich werde gewinnen! Starrcade, nicht Samoa Joe gegen Seth Rollins... Das will NIEMAND mehr sehen. Sondern The Priscilla Kelly gegen Seth Rollins und wenn ich gewinne, verteidige ich den Titel von mir aus jede verdammte Nacht! Egal unter welchen Regeln, egal gegen wie viele Gegner. Ich bin das Beste was die WGL zu bieten hat und kein Titel sollte für mich unerreichbar sein. Viel mehr... Ja... Zum Ende der neuen Saison möchte ich JEDEN Titel der WGL halten!"

      Mit diesen von Größenwahn geprägten Worten verlässt The Priscilla Kelly mitsamt ihrer Slammy Awards die Bühne. Nicht mal Tino Sabbatelli weiß so wirklich, wie er auf diese Ansage reagieren soll, übernimmt dann aber souverän wieder das Wort.

      Tino Sabbatelli: "An Persönlichkeit mangelt es ihr nicht, Ladies und Gentlemen. Damit ist es Zeit für den letzten Award des heutigen Abends, der das Gegenstück zum gerade gesehenen Award darstellt. Ich möchte nicht unnötig mehr Zeit herausschlagen und den Gewinner verkünden. Der Award für den "Male Superstar Of The Year" geht an..."


      Spoiler anzeigen
      Tino Sabbatelli: "Jack Gallagher!"

      Der Brite kommt auf die Stage und wechselt einige Worte mit Tino Sabbatelli, der ihm daraufhin den Award überreicht und zur Seite geht, damit Jack Gallagher zum Abschluss der Slammy Awards seine Rede halten kann.


      Jack Gallagher: "Danke. Vielen Dank. Es ist mir natürlich eine Ehre diesen Slammy entgegen zu nehmen. Er wird sich bestimmt gut in der Vitrine neben den anderen Beiden machen die ich Heute schon mit nach Hause nehmen durfte. Doch Spaß beiseite, natürlich ist diese Auszeichnung vom Stellenwert viel höher angesiedelt und wahrlich etwas ganz besonders. Theme of the Year mit Queen in der Hinterhand? Ein wahrer Selbstläufer, Good Bless Freddy an dieser Stelle. Champion des Jahres? Auch nicht sonderlich überraschend, habe ich doch mit einer einmaligen Leistung als WGL Champion einen wahren Meilenstein in der Geschichte des Pro Wrestling gesetzt, der bestimmt so schnell von niemanden mehr erreicht werden wird."

      Die Antipathie gegenüber des No Limit Gentlemen, welche ohnehin schon vor der Ansprache einen guten Lautstärkepegel hatte, scheint nun mit jedem weiteren Wort noch intensiver zu werden. Jack scheint dies zwar wahrzunehmen, aber nicht groß zu kümmern. Mit erhobenen Haupt fährt er nach einem kurzen Räuspern fort.

      Jack Gallagher: "Beim Male Superstar of the Year Award allerdings hatte ich zugegeben meine Zweifel ob ich tatsächlich diesen Slammy überreicht bekommen würde. Nicht weil ich an meinen Leistungen im vergangenen Jahr gezweifelt hätte, diese sprechen wohl eindeutig für sich. Sondern einzig und alleine deswegen, weil diese Awards nicht etwa von einer fachkundigen Jury, sondern von euch, den Fans bestimmt wird. Und oft gewinnt in solchen Fällen nicht derjenige der es verdient hätte, ansonsten würde ich an dieser Stelle auch den Slammy für das Match des Jahres halten, sondern jene welche die Gunst der Zuschauer genießen."

      Ohrenbetäubende Pfiffe scheinen nun aus allen Richtungen auf den Briten einzuprasseln. Kein Wunder auch, so richtet sich seine Rede hier klar gegen das WGL Universe. Das der Extraordinary Gentlemen dies hierbei noch mit stoischer Miene und mit einer fast schon selbstgefälligen Gelassenheit vorträgt hilft hier nicht gerade.

      Jack Gallagher: "Um hier den Ramen dieser Veranstaltung nicht zu sprengen, möchte ich euch an dieser Stelle dennoch danken. Vielen Dank, dass ihr die Richtige Entscheidung gefällt habt. Auch wenn es natürlich keine nennenswerte Konkurrenz gegeben hat, nehme ich dies nicht als selbstverständlich hin. In diesem Sinne, einen angenehmen Abend noch und bis zum nächsten Jahr, wo ich verspreche den Slammy für die kommende Saison mit Freuden erneut in Empfang zu nehmen. Aber natürlich nur wenn ihr euch wieder korrekt entscheidet. Vielen Dank."

      Mit der Rede des Superstar Of The Year gehen die diesjährigen Slammy Awards zuende. "Immortals" von Fall Out Boy beginnt noch einmal zu spielen und Tino Sabbatelli schüttelt Jack Gallagher noch mal die Hand, ehe er sich noch einigen anderen Superstars und Legenden zuwendet. Die nun folgende Party wird nicht mehr übertragen.

      How sad it would be, should laughter disappear.


    • Ich denke für den Teil des Slammy Awards der abseits vom Kayfabe stattfindet, also die Leute hinter den Charakteren hauptsächlich betrifft, ist es angebracht wenn ich einfach frei Schnauze rede. Ich denke, dass ich zu jedem Award einige Worte verlieren werde. Habe nicht wirklich ein Skript im Kopf, oder so, weshalb ich einfach sage was ich denke. Keine Ahnung wie viele Awards es sind, sehe ich jetzt dann gleich, aber fangen wir einfach mal mit dem "Letdown Of The Year" an. Der Award geht an...



      Spoiler anzeigen
      Omega und die schlechte Stimmung die zum Saisonstart verbreitet wurde. Ich will hierzu nicht mehr allzu viel schreiben, weil ich einfach sauer zu der Zeit war und kurz davor war alles hinzuwerfen. Vermutlich war es nur diese enge Verbundenheit die ich zur WGL habe, die mich bei Stange gehalten hat. Hoffen wir einfach auf eine bessere Zukunft.

      Machen wir weiter mit dem Gegenstück zum Letdown, dem OMG Moment. Für mich persönlich hatte die Saison etwas mehr Letdowns als positive Momente, aber ich bin auch ein zynischer Dreckssack, von demher. Naja, der Award geht an...



      Spoiler anzeigen
      mich. Danke.

      Der nächste Award ist der für das Feature Of The Year. In den vergangenen Jahren hat eigentlich immer Twitter gewonnen, aber diese Saison war bei Twitter leider gar nicht so viel los. Muss mir überlegen, wie man Twitter wieder verlockender gestaltet und hoffe derweil einfach, dass sich alle gegenseitig an die Nase fassen, damit es wieder aktiver wird. Das geht nur wenn alle zusammenarbeiten. Der Award für das Feature Of The Year geht an..."



      Spoiler anzeigen
      den Observer und den TMZ Report. Observer schaffe ich ja ziemlich regelmässig und ein TMZ Report ist seit 3 Monaten geplant, aber die Zeit halt. Vielleicht schaffe ich ein größeres Special zu Weihnachten, mal gucken.

      Ich hatte Twitter gerade angesprochen, jetzt geht es um den Twitter Account Of The Year. Gab nicht so viele Kandidaten, aber alle davon hätten imo eine gute Chance gehabt zu gewinnen. Der Gewinner ist...



      Spoiler anzeigen
      Stevo mit Cody Rhodes. Für mich wenig überraschend, da Cody einfach ein Top Charakter ist von Stevo. Mit der GM Zeit und seiner Agency, sowie dem konstanten Support der Agency Talente, war eigentlich immer was mit Cody los. Dazu eben die knackigen und gut formulierten Tweets.

      News Of The Year war dieses Jahr so einfach wie nie zuvor, durch Stevo's Idee mit dem Thread. Schön das einiges an Auswahl war, hoffe das wird für die neue Saison beibehalten. Der Gewinner in der Kategorie...



      Spoiler anzeigen
      bin ich mit meiner Hochzeitskarte. Freut mich das die ganze Idee so gut ankam!

      In der We Miss U Kategorie stimmen ich bei fast allen zu die überhaupt genannt wurden. Würde einige gerne wieder in der Liga sehen, wenn sie Bock haben. Dieses Jahr geht der Award an...



      Spoiler anzeigen
      Lyriqz. Hoffe du findest deinen Weg irgendwann wieder zurück, falls du das je lesen solltest.

      Entschuldigt das ich nicht so viel dazwischen schreibe, aber ich spare mir lieber etwas Zeit, die ich anderweitig für die Liga investieren könnte. Der vorletzte Award ist der neue "Most Creative User Of The Year" Award, der sich imo angeboten hat im Bezug auf eine reine "Fantasy" Liga. Hier hätte aus meiner Sicht eigentlich jeder den Award verdient, aber der Gewinner ist...



      Spoiler anzeigen
      Payne. Danke.

      Und zu guter Letzt der Award für den User Of The Year. Auch hier gäbe genug Wahlmöglichkeiten, da der feste Kern an Spielern eigentlich immer mehr oder weniger aktiv war. Persönlich gönne ich es dem Gewinner sehr und bin mir sicher, er freut sich auch sehr darüber...



      Spoiler anzeigen
      Ray! Ohne Zweifel verdient.

      Okay, jetzt kommt der letzte Award. Ist nicht wirklich einer, der gevotet wird, sondern eher verliehen wird. Das Lifetime Achievement, welches wie der Name schon sagt der größte Award ist, den ein User erhalten kann. Bisher wurde diese Ehre nur Crocodog, SlangStar, King und Stevo zu Teil. Mit Ausnahme von Croco, der vor meiner Amtszeit den Award erhalten hat, habe ich bisher immer entschieden wer den Award bekommt. Ich möchte nicht groß in's Detail eingehen, zwecks Kriterien, etc., da ich denke, jeder kann meine Einschätzung nachvollziehen und akzeptieren. Wie dem auch sei, der Award geht an...



      Spoiler anzeigen
      Darko! Glückwunsch, David. Deine Arbeit als Teamler, welche für die kreativsten Storylines von allen gesorgt und eine große Inspiration für meine eigene Arbeit war wurde nie vergessen. Genauso wenig deine konstante Aktivität, die seit sieben Jahren immer mit am höchsten von allen Usern ist. Willkommen in diesem Kreis elitärer und extraordinärer Gentlemen.


      IN DIESEM SINNE...


      How sad it would be, should laughter disappear.
    • Intro:
      Sehr schöne Einleitung. Das die Verleihung in "The Club" stattfindet passt ja sehr gut. Auch wie man hier alles schön beschrieben hat. Tino wirkte wieder sehr sympatisch und gut, wie eigentlich immer.

      Tag Team of the Year:
      Wundert mich etwas. Ist nicht so, dass es unverdient ist oder so, grade auch als erste richtige Tag Champs der Saison (wenn ich das korrekt im Kopf habe ^^) haben sie quasi eingeleitet was danach gekommen ist an Teams. Da aber dann Andrade ne Weile ohne Riddle unterwegs gewesen ist und mir durchwegs Bad Reputation einfach mehr gegeben hat, habe ich auch für sie gevotet und stark drauf spekuliert, dass sie gewinnen würden.

      NPC of the Year:
      Gut JBL war hier ein absoluter Selbstläufer. Hätte ja fast noch erwartet, dass er beim rauftänzeln noch stolpert. ^^ Auch sehr schön, dass er sich noch zu einer Rede "hinreißen" lässt. :D

      PPV of the Year:
      Den Slammy kann man sich gefühlt eh sparen, den gewinnt eh jedes Jahr Wrestlemania XD Ich habe hier glaube ich für American Dream gestimmt, finde da andere PPv einfach angenehmer zu lesen wenn sie kompakter mit mehr Segmenten sind als WM, dass halt jedes Jahr ein Spektakel ist, aber halt auch so mega lang und doch etwas aufgeblasen ist. Dennoch natürlich war das eine großartige Show.

      Match of the Year:
      Persönlich fand ich das Match an sich nun nicht als "bestes" des Jahres, aber wenn man hier die Story, den Aufbau die Geschichte etc einfließen lässt, was auch zu einem Match dazu gehört, eben wie sehr man investiert ist, dann ist das ein absoluter No Brainer. Insofern absolut verdient.

      Rivlary of the Year:
      Hier konnte absolut nichts anderes stehen. Es ist einfach Wahnsinn was Payne hier aufgezogen hat.

      Social Media Star:
      Auch hier ist TPK eine sehr gute Wahl. Hier hätten zwar manch andere auch noch gewinnen können, da es hier schon einige gute Leute gab, auch wenn Twitter zunehmend an Wichtigkeit verliert.

      Debut of the Year:
      Hier hatte ich noch mit dem Velveteen Dream spekuliert, einfach weil ich mir hier ja was mit den Teaser Videos vorher gut was überlegt hatte um ihn gut starten zu lassen. Bei Lio Rush, weiß ich grade ehrlich gesagt gar nicht was sein erster Auftritt war. XD Wohl irgendwas mit Grimm würde ich denken? ^^ So über die ganze Saison gesehen sehe ich aber auch absolut Lio Rush als den Gewinnern unter den "Neulingen" an.

      Comeback of the Year:
      Auch hier, klare Sache. CM Punks (erneute) Rückkehr bei Wrestlemania war gut inszeniert. Nette Sache das hier AJ den Slammy entgegen nimmt.

      Upset of the Year:
      Für mich war die ganze Sache nicht wirklich eine Überraschung mit dem "Cash In" von Seth beim Rumble daher ist das, so außerhalb gesehen nun für mich nicht unbedingt der "verdiente Sieger". Innerhalb des HKAyfabes passt es perfekt und generell wohl auch, da ich sonst nicht groß wüsste was sonst gewinnen hätte sollen. ^^

      Champion of the Year:
      Ohne arrogant wirken zu wollen, war mir das auch recht klar. Jacks Regentschaft war einfach eine krasse Sache die einen klaren Stempel aufgedrückt hat. Nett auch, dass man hier erfährt das Jack an einem tisch mit TPK, seiner Frau und Jimmy Havoc sitzt. Finde ich sehr interessant.

      Theme of the Year:
      Mit der Slammy der mich echt überrascht hat das ich den bekomme, freut mich aber auch sehr. Liebe Queen und auch den Titantron und wie er zu meinem Gallagher passt. Tolle Sache, vielen Dank. :)

      Entrance of the Year:
      Auch hier hatte ich ein bisschen spekuliert auf den Dream Entrance mit dem Greatest Showman, habe aber hier selber glaube ich für den Cody Rhodes Entrance bei WM gestimmt. Bei Kelly weiß ich grade nicht mal genau welcher Entrance das jetzt war bei Dignity, da gab es so viele besondere und coole Entrance. Auf jeden Fall verdient, grade auch was die Menge und die Qualität davon betrifft.

      Lovestory of the Year:
      Absolut eindeutige Sache. Ohne wirkliche Konkurrenz.

      Best Character:
      Auch hier, kalre Sache. Wenn man einfach alles zusammen nimmt, dann hat es auch hier kaum eine wirkliche Konkurrenz geben können für TPK.

      Female Character of the Year:
      Selbes wie bei den anderen. Hier kann gar niemand anders wen anderen gewählt haben. Wenn dann muss das echt ein Troll gewesen sein. XD Einfach unglaublich wie man TPK das Jahr rüber gebracht hat. Die Rede war dann schön größenwahnsinnig und etwas over the Top, was aber auch absolut passt. Hoffe auch sie früher oder später im WGL Titel Picture zu sehen, auch wenn ich mir generell die Saison wünschen würde, dass es mehr "besondere" Charas gibt die scheinen. Dieses Jahr war da nach TPK echt nicht so viel los muss man echt sagen.

      Male Superstar of the Year:
      Hier freut es mich, ganz im Gegenzug zur Ansprache von Jack echt sehr, dass der Slammy auch an ihn ging. Auch wenn ihn viele als Face nicht sehen konnte bin ich doch schon auch der Meinung, dass er über das Jahr einfach das Gesicht der männlichen Divison war und ohne nun jetzt zu sehr in den heelischen Gallagher Modus verfallen zu wollen, ist es denke ich auch einfach verdient. Auch wenn meine Aktivität dieses Jahr etwas weniger geworden ist, habe ich doch bei Jack schon immer mal wieder mit News etc etwas nachgeheizt und in Rahmen den Character immer weiter ausgebaut (Natürlich vor allem der Writer, aber dennoch habe ich mich da bemüht mit zu gehen). Und dahin denke ich sollten mehr gehen. Denn so richtig viel kam da von den meisten nicht wirklich.
      In der Ansprache habe ich versucht schön heelisch rüber zu kommen, aber dennoch noch im Gentlemen Modus zu bleiben. Zumindest von der Wortwahl her. War vielleicht nach der mega argen heelischen Promo von TPK nicht mehr so aufwühlend, aber finde es durchaus passend in der Entwicklung und auch einfach etwas anders von der Art. Während TPK trotzig arrogant und überzeugt von sich ist, so ist Jack zwar auch mittlerweile sehr hochnäsig, aber eben auch immer mehr zynisch und mit einer gewissen Eleganz ausgestattet die ihn, wie ich mir wünschen würde, nur noch unsympatischer wirken lässt. ^^


      Fazit:
      Schöne Show. Tino war super wie die ganzen Kategorien angeteastert wurden. Die Gewinner waren auch gut und bei den meisten sehe ich das einfach auch genauso und bei den paar wo ich die Sachen anders sehe, ist das eben Geschmackssache wie überall. ^^ TPK natürlich die ganz großer Gewinnerin, absolut zu erwarten gewesen und absolut verdient. Für nächstes Jahr würde ich mir eine spannendere Veranstaltung wünschen. :D




      Und nun aber zu den Spieler Slammys, die ich noch wichtiger finde. Payne verkauft sich hier echt unter Wert wie ich finde. Da muss noch jemand lernen Lob anzunehmen. ^^ Aber ich gehe auch mal hier alle Kategorien durch.

      Letdown des Jahres:
      Auch meine Abstimmung. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich noch einmal seperat rein geschrieben das Omega nun wieder zurück ist nach so einem überflüssigen Blödsinn, aber gut das habe ich nicht zu bestimmen und im Sinne der Liga werde ich da nicht weiter nach treten.

      OMG des Jahres:
      Wie gesagt Payne. Nimm es einfach an. Du hast es selbst gesagt, es gab so viele doofe Sachen und dennoch hast du immer weiter gemacht. Hast mit immer neuen Ideen noch einen drauf gesetzt und bist wirklich, wie du es mit TPK schon gesagt hast das Dach, das Fundament und die Stütze der Liga. Ehrlich, Danke Mann für alles.

      Feature of the Year:
      Finde die beiden News Formate auch wirklich toll, auch wieder eine Sache die von Payne kommt. Generell fand ich dieses Belohnungssystem mit den "To Do" Sachen auch echt gut. Kam aber leider da auch nicht so oft dazu da immer gut was zu machen.

      Twitter Acc:
      Cody ist einfach ein toller Chara, freut mich für Stevo.

      News of the Year:
      Sehr gute Sache. Die Einladungen waren super und nur ein Baustein von vielen welche die Sachen mit TPK einfach so großartig gemacht haben.

      We miss U Award:
      Stimme hier Payne zu, es gäbe so viele die echt fehlen. Lyriqz auch, schade das er die letzten Male nie so lange geblieben ist.

      Most Creative:
      Klare Sache, ohne jegliche Konkurrenz wie ich hier schon so oft zu sagen pflege.

      User of the Year:
      Wenn man mal Payne ausklammert, dann sind Ray und vor allem Rob die Saison echt heraus gestochen. So bleibt der Slammy wenigstens im Lande. Glückwunsch Ray :D

      Lifetime Award:
      Oh wow. damit hatte ich nicht gerechnet. Echt vielen Dank, bedeutet mir sehr viel. Auch die Worte von dir Daniel finde ich sehr schön. Nun also gehöre ich offiziell zur Elite, echt ein schöner Moment. Vielen Dank. Ich hoffe wirklich das ich noch lange Teil der Liga sein kann und sie bzw dich Daniel unterstützen kann wo es möglich ist. Auch wenn es für mich privat immer stressiger wird und ich langsam immer mehr in eine "Erwachsenen Rolle" rutsche und die WGL immer mehr in den Hintergrund rutscht, so ist sie doch noch sehr wichtig für mich und ein großer Teil von mir. In diesem Sinne, großes Dankeschön.
    • Intro:
      Fand die Aufmachung sehr schön. Hat einiges hergemacht. Dadurch das die Slammys dieses Jahr bei den Shows stehen hätte ich sie fast nicht gefunden. lol

      Tag Team of the Year:
      Freut mich, weil ich halt ganz gezielt versucht habe ein neues "Original Tag-Team" aus dem Boden zu stampfen. Mit Viper hatte ich da auch sehr viel Spaß. Wir sind oft unterschiedlicher Meinung, aber das stört uns beide glaube ich nicht. Von allen Leuten aus der WGL kenne ich ihn auch schon am längsten. Sind jetzt schon fast 10 Jahre... Ich mach den Scheiß einfach schon zu lang. - Was das Team betrifft hätte ich mir von mir selbst an manchen Stellen mehr Aktivität gewünscht, aber diese Saison gelobe ich Besserung!

      NPC of the Year:
      JBL hat letzte Saison Kultstatus erreicht, insofern absolut verdient.

      PPV of the Year:
      Wie Darko schon sagte, gewinnt eh immer Mania. :D Wobei ich dieses Jahr glaub ich für den Rumble gestimmt habe. Oder American Dream... bin mir nicht mehr sicher. Die Kategorie wäre vielleicht sinnvoller wenn man Mania ausklamert.

      Match of the Year:
      Da sagt Darko auch schon alles nötige. Als Match für sich genommen war es gut, aber nicht zwangsweise das Beste.Das drumherum und die Story haben es aber nochmal enorm aufgewertet.

      Rivlary of the Year:
      Ging gefühlt das ganze Jahr über, war sehr cool.

      Social Media Star:
      TPK räumt richtig ab, Payne gibt mit ihr aber auch alles.

      Debut of the Year:
      Rush ist von den Neulingen absolut spitze und insofern geht das hier auch klar, wobei das Debüt perse jetzt nicht soooooo krass war.

      Comeback of the Year:
      Das erste Comeback war ansich krasser, aber ich hoffe diesmal profitiert man auch wirklich davon. XD

      Upset of the Year:
      Freut mich das der Spot hier gewinnt, war auch von Saisonbeginn an so geplant, insofern nettes pay-off.

      Champion of the Year:
      IMO absolut verdient. Sowohl der Slammy an dieser Stelle als auch der generelle Run von Darko. - Teilweise musste Gallagher ja meiner Meinung nach ziemlich unberechtige Kritik einstecken, insofern schön das er hier trotdem gewinnt.

      Theme of the Year:
      Mag Tron und Song gerne, vondaher ne gute Sache.

      Entrance of the Year:
      Hier war eigentlich fast schon egal welcher Entrance hier gewinnt, weil es wirklich viele tolle davon gab dieses Jahr.

      Lovestory of the Year:
      Denke das gibt es keine zwei Meinungen.

      Best Character:
      Wie schon erwähnt, Payne investiert da sehr viel, insofern schön das es sich auszahlt. Absolut verdient.

      Female Character of the Year:
      Verdient. - Rede war dann ähnlich wie ihr Shootinterview ziemlich provokant, das passt auch wenn es an dieser Stelle etwas too much für mich war und dadurch großkotziger wirkte als nötig. Ob sie die Titel dann gewinnen muss sei mal dahin gestellt, aber wenn sie es schon so fordert wäre es nicht unpassend wenn sie früher oder später tatsächlich mal die Chance bekommt.

      Male Superstar of the Year:
      Geviel mir gut die Rede von Gallagher, war subtiler als TPK und dahingehend auch ein guter Kontrast. Mag dieses unterschwellige bei Jack sehr gerne.

      Letdown des Jahres:
      War denke ich relativ klar. Das hat die Stimmung echt runtergezogen, will jetzt aber auch nicht viel mehr dazu sagen.


      OMG Moment des Jahres:
      Payne macht wirklich unglaublich viel für die WGL. OMG.

      Feature of the Year:
      Finde beide Rubriken sehr cool. - Würde mich über mehr Twitter Aktivität aber auch sehr freuen.

      Twitter Acc:
      Freut mich sehr. Bei Cody versuche ich tatsächlich auch den Charakter kontinuierlich weiter zu entwickeln. Was Twitter betrifft habe ich persönlich mit Riddle allerdings sogar mehr Spaß.

      News of the Year:
      Mochte ddas mit den Einladungen auch sehr. Auch die Einladungen zu "Rushs Siegesfeier" für MITB fand ich sehr cool, die ja in die gleiche Kerbe schlagen. Generell gab es aber echt viele coole News dieses Jahr und was News betrifft war der Output auf nem konstant sehr guten Level finde ich.

      We miss U Award:
      Lyriqz ist in der WGL ne Legende wie es sie nur wenige gibt. Kreativ auf nem ganz anderen Level. Finde es auch sehr schade das er wieder weg ist. - Bei diesem Award fallen mir aber immer sehr viele Leute ein die ich in der WGL vermisse, wie z.B. Don.

      Most Creative:
      Der Kreative Output von Payne war wirklich phänomenal. Auch auf nem konstant guten Niveau was die Qualität betrifft.

      User of the Year:
      Obwohl auf der einen Seite immer geringe Aktivität moniert wird fallen mir hier tatsächlich ein paar Leute rein die besonders positiv herausgestochen sind. Ray gehört dazu, insofern verdient.

      Lifetime Award:
      Ist imo verdient. Darko war am Anfang etwas unscheinbar aber von Anfang an unglaublich kreativ. Ich erinner mich noch gut an die Donnie-Darko Filmsache von Cody damals. Wie er das via Twitter "gehyped" hat fand ich damals ganz toll. Das ist nur eine Anekdote die imo sinnbildlich dafür steht das er den Award verdient hat.


      "Man... nobody wants a mainevent to end in a DQ." - Rick Knox

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stevo ()

    • Ernsthaft, die Slammys sind schon seit Donnerstag on? oO Hab ich komplett übersehen... ich werd alt, sorry. Die Einführung wurde hier sehr schön umgesetzt, tolle Location mit einem in den Moment passenden Leiter des Abends.

      Tag Team / Power Couple of the Year:
      Die erste Überraschung. Hätte jetzt eher auf reDRagon getippt. Andrades Koffer ist wieder mit auf der Bühne, ich bin ja echt gespannt, was es damit auf sich hat.

      Non Wrestler of the Year:
      Hätte jetzt auch eher mit jemand anderem gerechnet, aber im Grund ist JBL schon verständlich und auch verdient. Waren einige tolle Momente dabei, rückblickend also echt wie gesagt verdient, hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm.

      PPV of the Year:
      Gab einige großartige Shows, aber irgendwie wird es immer Wrestlemania ^^ Ist halt meist noch am präsentesten und wird daher denke ich ziemlich oft gevotet.

      Match of the Year:
      Auch hier, es gab/gibt immer so viele Matches übers Jahr, die ihre großartigen Momente haben und so einen Slammy verdient hätten. Da verliert man dann echt die Übersicht. Auch hier dann ein Gewinner von WM 35 mit TPK vs Sasha, natürlich auch verdient. Eins von vielen großartigen Matches.

      Rivalry of the Year:
      Verständlich und verdient. War großartig aufgezogen und mit dem Turn von Sasha mit einem Schocker, den ich zwar erwartet hatte, aber nicht zu diesem Zeitpunkt und in diesem Moment. Insgesamt wie gesagt eine großartige Story, die sicher noch einige weitere Slammys nach sich zieht.

      Media Star of the Year:
      Eigentlich kann TPK doch gleich oben bleiben xD Auch hier verständlich und verdient, wer auch sonst außer TPK. Sie war DER Mediastar der Saison, keiner sonst hatte soviele Meldungen, Skandale, usw.

      Debut of the Year:
      Toller Auftritt von Lio. Und auch hier ein verdienter Sieger, mir hat er immer sehr gut gefallen.

      Comeback of the Year:
      Was soll ich sagen, auch hier ein erwarteter Sieger, hier kann man schlecht sagen "verdient", aber ich gehe absolut konform mit dem Ergebnis. Hatte einen großen Impact, er ist ein großer Star, auf Anhieb fällt mir da jetzt kein anderer ein. Interessant, dass er selbst nicht da war, da hoppelt einfach mal AJ auf die Bühne xD

      Upset of the Year:
      Das war echt ein krasser Moment. Ich hab das erst am Anfang gar nicht richtig verstanden, ich dachte Joe gewinnt den Rumble und dann casht Rollins seinen Koffer ein und eliminiert Joe. Wenn ich mich richtig erinnere, war Rollins ja gar nicht offiziell Teil des Rumblematches und es müssten zuvor schon 30 Leute drin gewesen sein. Wenn mans also ganz genug nimmt, hätte er also gar nicht den Rumble gewonnen, aber es ist der Rumble und da passieren solche Sachen einfach mal. Erinnere mich da auch gerne mal an die WCW Version mit der World War 3 Battle Royal, 60 Leute in 3 Ringen, da gab es auch am Ende die ein oder andere kontroverse Entwicklung. Wie man sieht, also wirklich hier ein großer Moment, über den man auch jetzt noch diskutieren und in Erinnerung schwelgen könnte.

      Champion of the Year:
      Jacky Boy, ja ich muss zugeben, er hat es verdient. Auch wenn ich zwischendrin ziemlich genervt von ihm als Charakter war, aber er hat monatelang den WGL Title gehalten, zuvor den No Limits Title. Hat so viele Herausforderer besiegt... da steht er eben auch über einer TPK für mich in dem Punkt.

      Theme of the Year:
      Geschmäcker sind verschieden, was auch gut so ist. Hier passt es denke ich aber auch ganz gut. Es gehört zu Gallagher, es ist eben auch ein Klassiker, den man so nicht im Wrestling erwarten würde. Geht schon klar.

      Entrance of the Year:
      Für mich war ja Rollins' Entrance der krasseste. Allein schon für die Idee hab ich ihn da gevotet, kann aber auch verstehen, wenn das einigen zu verrückt war. Denke mit TPK hat man dann auch eine Siegerin, mit der jeder zufrieden ist und einverstanden ist.

      Lovestory of the Year:
      Siehe Rivalry of the Year. Ebenso verdient.

      Best Charakter of the Year:
      Auch hier war wohl klar, wer der Sieger ist. Absolut verdient, sie war in der Tat der beste Charakter der letzten Saison. Am Anfang hat sie mich genervt, ich fand einiges übertrieben, aber gegen Ende bzw mit dem Abstand der Auszeit hat sie mich dann doch überzeugt. Bin gesapnnt, was Payne noch für Ideen hat.

      Female Superstar of the Year:
      Würde mich einfach wiederholen. Natürlich muss TPK auch den Slammy gewinnen ^^ Die Rede war krass, genau passend zu ihr. Überzeugt von sich wie eh und je, auch zurecht mit einigen Aussagen. Erneut die Anspielung auf Intergender Matches, wie gesagt, dann macht es halt auch. Ob es wirklich schon bei Starrcade dazu kommt? Ich weiß nicht... würde wohl eher zu WM passen. Zum Ende der neuen Saison alle Titel bei TPK? Nunja, das möchte ich dann aber doch nicht sehen xD Ich hab gesagt ich werde ehrlich bleiben, so auch hier. Ich denke wir alle wissen, wie großartig sie als Charakter ist. Braucht sie dafür ALLE Titel in einer Liga, in der noch andere Spieler sind? Ich finde nicht. Im Grunde ist die WGL ein interaktives Diary, von daher wäre es jetzt wenn es wirklich so kommt auch kein Weltuntergang, aber dennoch finde ich, muss das nicht sein und sie braucht es einfach auch nicht, um gut bei den Leuten anzukommen. Soll jetzt aber kein Hate oder so sein, einfach meine Sicht der Dinge dazu. Wenn es Paynes großer Wunsch wäre, das so umzusetzen und es zu TPKs großer Story gehört, dann soll es aber so sein und es wäre ihm dann auch gegönnt.

      Male Superstar of the Year:
      Auch hier wie bei Champ of the Year, dieser Slammy muss ebenfalls einfach an Jacky Boy gehen. Rede war auch toll und er hat Recht, selbstverständlich ist das nicht. Es gibt sicher immer wieder Leute, die nach Symphatie voten, egal was es ist, egal wo es ist. Aber ich denke, man sollte schon fair bleiben und egal, ob man jetzt den Charakter überwiegend nervig fand, man sollte schon Leistungen anerkennen. Und da führt eben kein Weg an ihm vorbei.

      Fazit:
      Tolle Aufmachung der Slammy Verleihung. Verdiente Sieger, die meisten waren zu erwarten. Die größten Gewinner waren TPK und Gallagher, wobei TPK noch über ihm steht. Jetzt noch der 2.Teil, der aber eben nicht mehr zur eigentlichen Show gehört, hier wirds sicher abwechselnder ^^

      Letdown of the Year:
      Jetzt bekomm ich auch noch so nen unrühmlichen Slammy... will jetzt auch nicht mehr viel dazu sagen, außer noch ein letztes Mal die Gelegenheit nutzen, mich bei Payne und dem Team (eigentlich auch bei den Spielern, also allen ^^) zu entschuldigen für die schlechte Stimmung und was alles passiert ist. Es war wirklich nicht meine Absicht, Payne so weit zu bringen, dass er hinwirft. Auf eine bessere Zukunft.

      OMG Moment of the Year:
      Bei User of the Year hat er gefehlt, aber er ist ja auch mehr als ein normaler User. Daher ist dieser Slammy für Payne verdient und gerechtfertigt für all die Arbeit, die hier seit Jahren reingesteckt wird. Nochmal sorry und Glückwunsch zum Slammy und danke für die Arbeit über all die Jahre.... *virtuellen Handschlag anbiet*

      Feature of the Year:
      Tatsächlich war es immer Twitter, aber dort ist irgendwie seit längerer Zeit tote Hose. Warum auch immer, aber wenn so wenige was machen, ist es als einzelner auch blöd. Daher verdienter Wechsel beim Gewinner und mit Observer und TMZ Report zwei großartige, immer wieder interessante Kategorien.

      Twitter Acc of the Year:
      Verdienter Sieger, immer aktiv gewesen, nicht nur bei Twitter, auch bei den News. Da der Slammy Twitter Acc heißt, geht der Sieger klar, im Grund haben sich aber Stevo und Darko als Aktivste den Titel als Twitterer of the Year verdient.

      News of the Year:
      War wirklich kreativ und passte einfach großartig in diese Story, daher verdienter Sieger.

      We miss u Award:
      Hatten ja nie das beste Verhältnis, gerade damals nach diesem einen PS4 Match. Aber vergangen ist vergangen, ich würde auch hier sollte es zu ner Rückkehr kommen, anders an die Sache rangehen.

      Most Creative User of the Year:
      Gibts keine zwei Meinungen. Wer sich sowas wie TPK ausdenkt UND dazu noch die ganzen anderen Sachen für die Liga... muss jetzt sicher nicht alles aufzählen, würde eh nur was vergessen, denke alle wissen wie es gemeint ist... absolut verdienter Sieger.

      User of the Year:
      Wie von Payne geschrieben, absolut verdient und mit der HoF Aufnahme wurde das sogar besonders abgerundet. Glückwunsch zu Beidem.

      Lifetime Achievement Award:
      Eigentlich würde ich sowas ja nur Leuten geben, die nicht mehr aktiv sind, aber es passt schon und ist auch hier verdient. Wie vorhin schon gesagt einer der aktivsten User auf Twitter und bei den News, auch was die eigenen Charaktere angeht und deren kreative Ausrichtung. Das seit Jahren und wenn man dann dazu noch die Teamarbeit nimmt, ja dann passt das doch alles. Glückwunsch hierzu.

    • Nette Idee mit dem Intro. Sabby macht momentan wohl alles, oder?

      Tag Team
      Hat mich überrascht. Für mich waren Almas und Riddle (Naito zähle ich nicht mit, weil der nie da war bei den Beiden) kaum wirklich relevant waren und von Almas kaum etwas kam. Hätte hier wirklich auf ReDragon getippt. Trotzdem mein Glückwunsch.

      Non-Wrestler
      Absolut verdient.

      PPV of the Year
      Wrestlemania war ein toller PPV. Vor allem die Arbeit, die da reingesteckt wurde sollte man noch mal loben.

      Match of the Year
      Der Kampf war wirklich stark gemacht und hatte auch eine lange tolle Vorgeschichte. Die Reaktionen von TPK und Banks sind dann hier gut umgesetzt worden.

      Rivalry of the Year
      Auch diesen Award haben TPK und Banks verdient.

      Media Star
      Auch hier gewinnt TPK und habe auch nichts auszusetzen. Irgendwie glaube ich, dass sie sich Backstage noch unbeliebter machen wird, als sie ist.^^

      Debüt of the Year
      Rush hat sich also mal noch zwei Frauen geholt für die Awards. Passt zu ihm.

      Comeback of the Year
      Mit CM Punk im Finale von WM hatte wohl wirklich niemand gerechnet. Auch hier verdient.

      Upset of the Year
      Cash-In beim Royal Rumble war wirklich sehr überraschend, war aber eine tolle Idee.

      Champion of the Year
      Gallagher hat es verdient. War zwar zum Ende hin langweilig, hat dann aber auch einen tollen Wandel vollzogen und spielt nicht mehr das vollkommene Face. Fand aber, dass er aber aufgrund seiner langen Regentschaft aber diesen Award verdient hat.

      Theme of the Year
      Wenn ein Theme zu Gallagher passt, dann dieses, was er zur Zeit hat. Passt einfach super zu ihm und seinem Charakter.

      Entrance of the Year
      Ich hätte es ja Ray mit Cole gegönnt hier diesen Award zu bekommen. Trotzdem GW an TPK.

      Lovestory
      Wirklich große Lovestorys hatten wir nicht, die hier mithalten konnten, weswegen es aus meiner Sicht klar war, wer hier gewinnen würde.

      Female Superstar of the Year
      Auch hier ist es verdient. Schön finde ich ja noch die Reden danach. Bleibe aber dabei Rollins vs. TPK will ich nicht sehen.

      Superstar of the Year
      Gallagher als Gewinner geht absolut in Ordnung. Seine Rede war dann auch cool gemacht.

      ------------------------------------------------------------------------

      Letdown of the Year
      Dieser Streit war unnötig damals gewesen und hoffentlich passiert so etwas nicht noch mal, so dass wir das alles irgendwann mal wieder vergessen können.

      OMG of the Year
      Da gibt man ihm den Award und dann haut er nicht mal eine richtige Rede raus.^^ Hast diesen Award aber verdient.

      Feature of the Year
      Beide Reports waren stets gut geschrieben und unterhaltsam. Bin schon mal auf die Weihnachtsausgabe gespannt.

      News of the Year
      Sowohl die Hochzeitskarte als auch der Brief an den Präsidenten waren starke News, die nicht so schnell vergessen werden. Tolle Ideen.

      We Miss You
      Es gibt viele Leute, die nicht mehr da sind, Lyriqz ist einer von Ihnen.

      Most Creative User
      Der Spruch hätte von Gallagher sein können. Eigentlich hätte es jeder verdient, aber ich bin es.^^ Hast diesen Award verdient Payne. Hoffentlich wirst Du nie an einer Schreibblockade leiden müssen.

      User of the Year
      Mein Glückwunsch an meine Tag Team Partner Ray. Erst Hall of Fame und nun diesen Award abgestaubt. Wenn das keine Motivation ist für die nächste Saison.

      Lifetime Award
      Auch hier noch mal meinen Glückwunsch an Darko für diesen speziellen Preis. Mach weiter so Darko.
    • Finds cool, wenn man das als Show aufzieht. Hat was und verleiht dem Ganzen noch mehr Prestige! :) Vor allem TPKs Club hier einzubinden, passt super!


      Tag Team:
      Gute Wahl :) hätte auch reDRagon gut gefunden, aber Riddle und Almas haben von Beginn an verzaubert.

      Non Wrestler:
      Hehehehehe Bester :D absolut verdient, auch wenn ich grad die anderen Nominierten nicht mehr ganz im Kopf habe, aber glaube JBL hat eh sicherlich 90% der Stimmen erhalten. Hehe der Commentary God wird sicherlich jede Show sich mit dem Slammy brüsten und auch aufs Pult stellen. Typisch JBL die kurzen Worte und ich freu mich drauf.

      ppv:
      Traditionell WM, aber das ist auch meist immer der Stärkste und Beste PPV. Passt, wobei es für mich dieses Jahr viel Konkurrenz gab! Ok hab die Shows nicht so im Kopf die letzten, aber zwischen Jericho und Tino hat es wohl gefunkt. Süß :D

      MotY:
      ich glaub es war ja auch drin und auch glaub ich meine Wahl der Titel Rumble. Banks gg TPK war auch mit der Story richtig groß, daher ebenbürtig mit dem Rumble, auch wenn ich den Rumble glaub ich stärker gesehen hatte. (kann mich aber auch täuschen ^^, Sieg geht natürlich klar)
      Wobei ich es dieses Mal in dieser Kategorie echt schwer fand, da es richtig viele geile Matches gab.

      Rival:
      Richtige Wahl, mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

      Media Star:
      TPK war in aller Munde. Also wohl der passende Award für Sie. Nächstes JAhr sollten wir ihn einfach direkt TPK Award nennen :) :D

      Debüt:
      Weiß nicht ob ich Rush gewählt habe, aber er war definitiv einer meiner Favoriten auf den Spot! Daher Gratz und absolut verdient.

      CB:
      Durch die Scheiße mit dem Fachwirt auch hier wieder keinen Plan wer noch alles nominiert war, aber Punk geht in Ordnung :) er schockt gern :D

      Upset:
      Weiß, dass ich hier auch auf Rollins setzte, daher berechtigter Gewinner :)

      Champion of the Year:
      Hatte zwar auch Jack, hatte aber iwie im Gefühl das es TPK macht. Immerhin sitzt der Slammy am gleichen Tisch. Verdient auf alle Fälle!

      Theme:
      I Love Queen! Stimme war somit klar!

      Einzug:
      Passt. Finde TPK zeigt oft tolle Einzüge und hatte daher auch den von Dignity im Kopf behalten und dafür gestimmt.

      Lovestory:
      Absolut logisch! Klare sache! Denke hier wird die Wahl auch sehr eindeutig gewesen sein.
      Nächstes Jahr stehen dann dort hoffe ich entweder die J&J @'Ray87' plus Lama Ranch oder Mike und Maria @'Dereineistda' <3

      Best Chara:
      Weiß meine stimme nicht mehr, aber TPK war sicherlich eine der Faves in der Kategorie. Großen TPK Festspiele. Immerhin muss sie die Awards nicht so weit schleppen :D sind ja schon am richtigen Ort

      Female:
      Klare Sache, vor allem nach Best Chara, war hier keine andere Wahl möglich. Ui ich also Rock wurde erwähnt <3 ein Träumchen. Ja passende Ansprache von TPK, passt super zu ihrem Chara und herzlichen Glückwunsch. Absolut verdient Payne!
      Hahaha dann am Ende die Herausforderung an Rollins. Passt wie die Faust aufs Auge. Ich mag es sehen :D

      Male:
      Auch hier für mich keine große Überraschung und verdient! :)
      Und dann legt Gallagher los. Könnte nächstes Jahr wohl den Award für den Best Heel einsacken von vornherein :D er hat auf jeden Fall Eier in der Hose. Chapeu.


      ------------------------

      Letdown:
      ja passt, denke zu dem Thema ist auch alles gesagt. Bisher macht Omega ja einen guten Eindruck wieder und ich hoffe das bleibt so :) Schön, dass du am Ball geblieben bist Payne

      Omg:
      Payne? Ok der zynische Drecksack also. Nee geht absolut klar!

      Feature:
      stimmt Twitter hätte man ne zeitlang fast Robin und Ray Chat nennen können :p
      Observer liebe ich auch, also passend :) tolle Arbeit Payne

      Twitterer:
      Gratz Stevo :) kann ich mit leben, Payne sagt es dazu ja richtig. Passt also

      news:
      viele Kandidaten für mich, vor allem die JBLs aber auch eben die von Ray hab ich geliebt. Die Hochzeitskarte hat aber nicht minder verdient gewonnen

      we miss u:
      Lyriqz passt. Da ich sehr enttäuscht von Croco bin, habe ich ihn auch nicht gewählt. Fand das teilweise schon echt stark (im Negativen) aber klar leben verändert sich und wenn er iwann mal wieder da ist, kriegt er auch von mir die xte Chance (und ich wünsche mir auch das er wieder kommt) und vllt dann aktiv dabei sein kann. Er gehört halt einfach hier hin, deshalb war ich auch so enttäuscht. Bei lyriqz stimmt es auch. Auch ein für mich Urgestein

      Creative:
      Ja payne, wer sonst :) verdient!

      User:
      RAAAAAAAAAAAAAAAY <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3

      Lifetime:
      Glückwunsch Darko :)


      Fazit: Glückwunsch allen Gewinnern und in den Mehrheitlichen Fällen auch verdient :) Weiter So Writer Team! und Userschaft. :)


      ---------------------


      abschließend auch wenn es wie Jammern klingt (was es iwo auch ist), find ich es immer noch schade, dass ich nicht berücksichtigung fand bei Kreativ, da ich doch meines Wissens neben Darko und Payne die Meisten News raus gehauen habe und bis zu meiner gesundheitlichen und Schulischen (nicht) geplanten Auszeit habe ich auch in Twitter mit die Meisten Tweets verfasst. Payne hat mehr als verdient gewonnen, aber nominiert bzw überhaupt im Kopf der Leute gewesen zu sein, hätte ich schön gefunden, aber nun gut.. Wie schnell die Menschen einen Vergessen empfand ich doch etwas als schade, aber wie gesagt der Sieger geht zu 10000000000% in ordnung! Konnte kein anderer werden

      Inwiefern das meine Motivation für diese Saison bis Mai beeinflusst? weiß ich noch nicht. Denke aber kaum bis GAR NICHT, da ich das ja nicht für nen Slammy mache der eh iwann verstaubt, sondern für mich und die WGL!!! :) Die ich liebe, also werde ich bis Mai auch wieder Herzblut reinstecken! Auch wenn in 8 Wochen meine schriftlichen Prüfungen anstehen, wodurch ich vllt bis Mitte Dezember auch nicht immer aktiv sein kann, entschuldige mich jetzt schon mal bei @'Payne' und dem Team dafür :(
    • Grob gesagt haben sie es alle verdient..Tag Team geht klar das war einfach super umgesetzt.

      Das TPK am meisten abräumt verwundert gar nicht da Payne hier in den Shows und vorallem nebenher erstklassiges Storytelling betrieben hat und den Chara somit perfekt aufgebaut hat..wenn ich raten sollte ist er noch nicht ganz fertig xD

      We miss u geht auch in ordnung wobei man da auch alle der alten garde hätte nehmen können..wüsste auf anhieb nicht wen man dort dann draußen lassen sollte.


      Das auch Payne selbst viel gewonnen hat ist verdient denke ich und auch irgendwie symbolisch das er am ende doch auf sätze verzichtet xD Generell hat er es aber verdient einfach weil man merkt wie sehr ihm die WGL am herzen liegt und wie viel herzblut, schweiß und arbeit (leider nicht immer so gewürdigt wie er es verdient hätte) er hier reinsteckt