WGL DIGNITY 2019 - MAINSHOW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WGL DIGNITY 2019 - MAINSHOW







      Wir sind im Barclays Center und damit ist es Zeit für die Hauptshow von DIGNITY, live hier in Brooklyn, New York! 20.000 Fans sind in der Arena und jubeln sich die Seele aus dem Leib, gehyped durch den Prologue und bereit für die Forsetzung, bei der uns noch mehr spannende Matches erwarten. Wie wir es von den Großveranstaltungen der WGL kennen, wird ein gewaltiges Feuerwerk in die Luft gefeuert. Innen und Außen, man erkennt das heute Abend in dieser Arena ein Pay-Per-View stattfindet, an den sich Wrestling Fans noch lange erinnern sollen. Während das Feuerwerk weiter knallt und in den verschiedensten Farben leuchtet, hämmern die lauten Klänge von Bullet For My Valentine's "DIGNITY" durch das Center.



      Langsam erlischen die letzten Funken des prachtvollern Feuerwerks und so gleitet die Kamera geschmeidig durch die tausenden Zuschauer, welche Fanplakate in die Höhe halten und mit ihrem Merchandise protzen, dass sie zuvor erworben haben. Viele Eltern und ihre Kindern sind anwesend, aber auch zahlreiche ältere Menschen, oder auch Soldaten der US Army und Marines. Die WGL zieht unzählige Leute in ihren Bann und auch der heutige Abend soll keine Ausnahme darstellen. Inzwischen ist die Kamera bei unseren Kommentatoren hängengeblieben, Chael Sonnen und Renee Young sind zu sehen. Beide zeigen sich sichtlich erfreut über die lauten Reaktionen der Fans und genießen die Stimmung.

      Renee Young: "Hallo und guten Abend, WGL Universe in Brooklyn und vor den Bildschirmen dieser Welt! Es ist schön heute Abend hier zu sein und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich sowohl für mich, als auch für Mister Chael Sonnen spreche, wenn ich sage, dass wir auf DIGNITY gehyped sind!"

      Chael Sonnen: "Mister Chael Sonnen? So förmlich müssen wir dann auch nicht sein, Renee. Einfach Chael P., dass P. steht für "Proud To Be Here" und ja, ich kann dir nur zustimmen. Auch ich freue mich auf den heutigen Abend. Nicht zuletzt weil ein gewisser Texander nicht mit am Pult sitzt."

      Renee Young: "Es überrascht mich eigentlich, dass John nicht auch noch im Vorfeld kommentiert, aber er scheint die Elimination Chamber ziemlich ernst zu nehmen."



      Chael Sonnen: "Irgendwo ist das ja auch verständlich, nicht? Immerhin geht es bei dieser Elimination Chamber um den WGL World Championship von Jack Gallagher. Und wenn man sich das Teilnehmerfeld so ansieht, dann muss sich auch ein John Bradshaw Layfield darauf vorbereiten. Du hast Jack Gallagher, den Fighting Champion schlecht hin, aber auch die technischen Super-Highflyer Lio Rush und Ricochet, die Legenden Rey Mysterio und The Rock und natürlich die laufenden Abrissbirne Samoa Joe."

      Renee Young: "Damit hast du auf jeden Fall recht. Das sind sechs absolute Spitzenathleten und natürlich der Wrestling God höchstpersönlich. Action ist damit also garantiert! Aber das ist noch lange nicht alles was uns erwartet, Chael. Auf Tetsuya Naito gegen Shawn Michaels bin ich außerdem auch sehr gespannt."

      Chael Sonnen: "Ich bin Wrestlingfan seit meiner Kindheit und als Shawn Michaels das erste Mal gesehen habe, war mir sofort klar, dass ich es mein Leben lang bleiben werde. Für mich gibt es kaum einen Mann, der so viel Star Appeal hat wie das Heartbreak Kid und dementsprechend drücke ich ihm hier auch die Daumen. Aber ich bin auch ehrlich, bei jemandem wie Tetsuya Naito bekomme ich auch das Gefühl, ich sollte Shawn die Daumen drücken."

      Renee Young: "Ich stehe dem ganzen etwas neutraler gegenüber, stimme dir bei Tetsuya Naito aber uneingeschränkt zu. Er ist gefährlich und ich bin mir nicht sicher, ob Gott viel gegen ihn ausrichten kann. Aber er wäre nicht der erste schwierige Gegner, gegen den Shawn Michaels in seiner Karriere antritt."

      Chael Sonnen: "Wohl wahr. Neben dem WGL World Championship muss natürlich auch The Miz seinen Intercontinental Titel verteidigen. Mit Bo Dallas hat er dabei einen doch sehr interessanten Gegner, wie ich finde. Für mich ist Bo hier der Underdog, aber er scheint mehr Selbstvertrauen zu haben, als jeder andere Superstar im Roster."

      Renee Young: "Und das heißt was, wenn sein Gegner mit The Miz jemand ist, der selbst vor Selbstbewusstsein nur so platzt. Ich sehe Bo nicht wirklich als Underdog. Zu was er fähig ist hat er früher schon bei NXT bewiesen und so gut The Miz auch ist, er ist nicht unschlagbar. Dementsprechend sehe ich das Match ausgeglichener als es vielleicht auf dem Papier wirkt. Das selbe kann ich leider nicht vom Co-Main Event sagen, Chael."

      Chael Sonnen: "Brian Cage gegen CM Punk. Puh, Phil und ich sind Buddies, ich gehöre zu den wenigen mit denen er Kontakt hatte in den letzten Wochen und ihm ist das Match wirklich ernst. Das letzte mal habe ich ihn so fokusiert gesehen, als er sich auf Mickey Gall vorbereitet hat. Aber Mickey Gall ist kein 300 Pfund schweres Longhorn, dass dich beim Rodeo in der Luft zerreißt."



      Renee Young: "Das ist eine ziemlich treffende Bezeichnung für Brian Cage. Das es CM Punk ernst ist, bezweifelt sicher auch niemand, aber bei einer Umfrage des WGL Universums sahen mehr als 90 Prozent Brian Cage als Sieger. Und das ist ein überraschendes Ergebnis, wenn man bedenkt, wie sehr das WGL Universe den Best In The World liebt."

      Chael Sonnen: "Ich denke, dass einzige das sicher ist, ist, dass uns eine Schlacht erwartet, bei sich keiner zurückhalten wird."

      Renee Young: "Das wird es zu 100 Prozent. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass uns im Main Event zwischen Becky Lynch und The Priscilla Kelly auch eine Schlacht erwartet. Die letzten Wochen waren von den Mindgames Priscilla's geprägt, doch Becky Lynch scheint sich davon nicht aus dem Konzept bringen zu lassen."

      Chael Sonnen: "Nach Außen zumindest. Wenn du in so einem Sport aktiv bist, dann willst du vor so einem wichtigen Match keine Schwäche zeigen. Jetzt einzuknicken, wäre genau das, was Priscilla Kelly möchte. Priscilla kämpft erst auf psychologischer Ebene und dann im Ring. Während sie in letzterem auf jeden Fall zu besiegen ist, sehe ich keine Frau, vielleicht auch keinen Mann, derzeit im Roster, welche es auf der psychologischen Ebene mit Priscilla aufnehmen könnten. Dementsprechend ist es wichtig, dass Pokerface gegen sie aufrecht zu erhalten. Was leichter gesagt ist, als getan."

      Renee Young: "Das stimmt allerdings. Ich könnte nicht so cool bleiben, wenn es um Priscilla geht, wie es Becky tut. Chael, lass uns jetzt loslegen, all das Gerede hat mich noch mehr gehyped!"

      Und es wird Zeit für das erste Match der Mainshow vom neuen WGL PPV DIGINTY. Schon die Pre-Show, konnte mit gleich Drei hochgradig spannenden Matches begeistern und nun geht es so weiter. Nach einem imposanten Feuerwerk sehen wir einmal die Halle von Innen im Weitblick. Man sieht nicht nur, dass die Halle so gut wie ausverkauft ist, sondern auch das monströse tonnenschwere Metallkonstrukt, was von der Decke hängt. Die Fans ahnen also schon, was als erstes kommen wird. Das Elimination Chamber Match um den WGL World Titel. Die Fans machen mächtig Stimmung, während der Käfig unter spannungsgeladener Musik und einer kleinen Lichtshow, von der Decke gelassen wird.



      Während der Käfig langsam aber sicher über den WGL Ring gesteckt wird wie ein Kondom, läuft ein kleines Highlight Video auf dem Titantron. Die Fans bekommen Szenen vom Match zwischen Samoa Joe und Ricochet von der Survivor Series Pre Show zu sehen. Ebenfalls angeschnitten, wird das Match zwischen Rey Mysterio und Ricochet, bei der ersten regulären Ausgabe von Saturday Night Mainevent nach der Series, in dem sich Rey nur knapp durchsetzen konnte. Zu sehen nun auch Samoa Joe und Jack Gallagher, die während des Matches an Ring saßen und der Champion ganz der Gentleman, der den Sieger nach dem Match die Hand gibt. Nun folgt das Match zwischen Rey Mysterio und Jack Gallagher, welches der Champion für sich entscheiden konnte. Szenenwechsel, Lio Rush ist zu sehen. Fans in der Halle buhen sofort, kaum das The Man of the Hour zu sehen ist. Zufrieden grinst er in die Kamera, schließlich hat er es eher ungewöhnlich in dieses Match geschafft. Szenen in denen Chris Jericho zu sehen ist, werden dazu geschnitten. Er hatte auch am meisten Ärger mit Rush und musste ihn letztendlich zu diesem Match zulassen. Dann kommen Highlight Szenen aus der letzten Woche, wo The Rock und JBL sich gleichzeitig und durch Punktegleichstand für dieses Match qualifizierten. Der Käfig hat sich gesenkt und thront nun über den Ring, wie eine Arena aus dem alten Rom. Die Fans sind nochmal zu sehen, sie machen richtig Stimmung und feiern hier wie wild. Und dann geht es auch schon los. Ricochet ist der erste der sich zum Ring begibt. Wie immer ganz ohne musikalische Unterstützung, kommt er aus dem Backstage Bereich und verweilt dort einen kleinen Moment. Die Fans jubeln den One and Only laut zu, was dieser mit einem Lächeln zur Kenntnis nimmt. Er verweilt kurz auf der Stage und blickt auf das Metallmonster vor ihm, dann geht er langsam los.



      Mike Rome: "And now first, from Paducah, Kentucky. With 188 lb.The Future of Flight. Ricochet!"

      Er klatscht mit ein paar wenigen Fans ab, blickt dabei aber immer auf den Käfig vor ihm. Die Tür ist weit geöffnet und er steigt hinein. Ein Referee erwartet ihn schon und sperrt ihn in einen der vier Käfigen in den Ringecken. Dort springt er auf und ab, blickt nach oben und schüttelt sich ein wenig. Die Musik des nächsten Teilnehmers dröhnt durch die Hallenboxen. Es ist The Rock.



      Die Fans reagieren sofort äußerst positiv und lassen lauten Jubel hören. Der wohl erfahrenste Mann in diesem Match, wird von den Fans geliebt wie kaum ein anderer derzeit. So wundert es auch nicht, das auf vielen Online Portalen, er als Favorit in diesem Elimination Chamber Match angesehen wird. Die Menge tobt und da ist er auch schon. Aus dem hinteren Katakomben kommt er angerauscht und baut sich auf der Stage auf. Mit seiner unvergleichlichen Art und Weise baut er sich auf, atmet tief ein und blickt dann angespannt auf den Käfig. Dann springt er auf und ab und schüttelt sich. Er macht sich ebenfalls zum Ring auf.



      Mike Rome: "And now, from Hollywood Carlifornia. With 260 lb. The People's Champion. Theeeee Rooooock!"

      Er nimmt sich etwas Zeit für die Fans und klatsch links und rechts ab, ehe er den Käfig erreicht. Er blickt an ihm hoch. Selbst die Legende The Rock, scheint so etwas wie Respekt vor diesem Monstrum zu haben. Er steigt durch die Tür und wird ebenfalls in einen der Käfige in der Ringecke eingesperrt. Wie Ricochet zuvor, blickt er um sich, springt aufgeregt auf und ab. Heute ist kein gewöhnlicher Abend, auch nicht für den Great One. Nun wird es erneut laut, aber eher im negativen Sinn. Das markante Theme von Samoa Joe ertönt.



      Sofort sind laute Buhrufe zu hören. Die Halle badet fast schon darin. Ein Ohrenbetäubendes Geräusch, was wirklich beeindruckend und beängstigend zugleich ist, ist nun zu hören. Kaum das sein Entrance Theme ertönt, erscheint der verhasste Destroyer auch schon auf der Bühne. Anders als The Rock oder Ricochet, schüttelt sich Samoa Joe nicht mal und stampft mit grimmigen Gesichtsausdruck zum Käfig hinunter.



      Mike Rome: "Welcome now, from Huntington Beach, California. With 280 lb. The Destroyer...Samoa Joe!"

      Joe hat für nichts und niemanden einen Blick. Nicht für Fans, nicht für seine Gegner. Selbst der Metallkäfig vor ihm, lässt ihn irgendwie kalt. Fast schon wütend, steigt er in den Ring und baut sich dann auf. Ein Referee zeigt ihm seinen Käfig, doch er geht an dem Offiziellen vorbei und geht zur Ecke, in der Ricochet eingesperrt ist und schlägt davor. Joe brüllt Ricochet an und deutet mit Gesten an, dass er ihn heute Abend fertigmachen wird. Ricochet lächelt müde, was den Samoaner noch mehr aufregt. Ehe aber was passiert, schreitet der Referee ein und schickt Samoa Joe in seine Ecke, wo auch er ebenfalls eingesperrt wird. So negativ die Stimmung eben auch war, viel besser wird sie auch jetzt auch nicht. Lio Rush ist der nächste auf der Liste.



      Die Menge buht ebenfalls sehr laut. Lio ist wie Samoa Joe vor ihm, eindeutig kein Favorit von den Fans in der Halle. Ob und wie die Fans damit Recht haben, wird nur der Matchausgang zeigen. Aber in diesem Käfig, ist wirklich alles möglich. The Man of the Hour kommt auf die Stage. Die Buhrufe ebnen nicht ab, im Gegenteil, es scheint die bloße Anwesenheit von ihm, würde die negative Stimmung nur noch steigen. Zufrieden steht Lio auf der Stage und blickt zum Käfig hinunter. Dann eilt er den Gang zum Ring hinunter.



      Mike Rome: "Now Number Four, from Columbia. With 160 lb. The Man of the Hour. Lioooooo Rush!"

      Die Menge buht weiter, aber Rush hat nur Augen für den Käfig und seine Gegner vor ihm. Er steigt in den Käfig und wird vom Referee zu seinem Gefängnis geführt. Der Ref packt Lio an der Schulter, was dem WGL Superstar ganz und gar nicht gefällt. Er dreht sich um und meckert den Ringrichter an, ihn nicht anzufassen. Dann steigt er in die Zelle und wird wie die anderen zuvor eingesperrt. Es fehlen noch Drei Teilnehmer, aber es ist keine Kammer mehr frei. Es werden also gleich Drei WGL Superstars starten. Der erste der Drei, ist Rey Mysterio, der sich nun ankündigt.



      Die Legende ist beliebt wie eh und je und das hört man hier mehr als deutlich. Auch er hat viel Erfahrung in dieser Art von Match. Das ist nicht sein erstes Rodeo in dem Stahlmonster. Der Star aus Mexiko, kommt mit einem Knall auf die Stage und steht dann plötzlich da. Die Fans jubeln laut, die Stimmung ist super. Auch Rey wirkt zufrieden, er lächelt. Dann geht er die Stage hinunter, klatscht dabei mit den Fans ab.



      Mike Rome: "And now, from San Diego, California
      . With 175 lb. The biggest Little Man in Sports Entertainment. Reeey Mysterio!"

      Auch der kleine Mann mit der Maske baut sich vor dem Käfig auf und blickt an ihm hoch. Schon sehr beeindruckend so ein Ding, keine Frage. Dann bekreuzigt er sich und geht in den Käfig. Aufgeregt springt er auf und ab. Samoa Joe versucht Rey auf sich aufmerksam zu machen und klopft gegen seine Zelle, doch Rey lässt das kalt, er lässt sich nicht ablenken. Nun kommt die Überraschung der letzten Woche. JBL entert die Halle. Überraschend konnte er sich in der letzten Woche für dieses Match hier qualifizieren. Den Fans scheint das nicht zuzusagen. Der WGL Kommentator und ehemalige WGL World Champion, wird mit vielen Buhrufen begrüßt.



      Der Kommentator, der für diesen Abend ein weiteres Mal seine Wrestling Boots schnürt, erscheint Stilecht mit Limo auf der engen Bühne. So wie man der Wrestling God, wie sich JBL gerne selber nennt, eben kennt. Zufrieden steigt er aus und baut sich dann auf der Stage auf. Was für ein Anblick für Hater, von denen es nicht wenige gibt.



      Mike Rome: "Welcome Number Six. From New York City, with 290 lb. John...Bradshaw...Laaaayfield!"

      Ohne große Umschweife geht er den Gang hinunter und entert den Ring. Er blickt zu Rey Mysterio und lacht. Die Beiden haben eine lange gemeinsame Geschichte, die heute ein weiteres Kapitel dazu bekommt. Und dann ist es soweit, der WGL World Champion betritt die Bühne. Sein Entrance Theme von Queen hämmert aus den Boxen, die Halle bebt. Jack Gallagher, der heute seine wohl schwerste Aufgabe in seiner Titelregentschaft vor sich hat, kündigt sich ab.



      Die Fans machen mächtig Stimmung für Gentleman Jack Gallagher. Zu sehen sind nun auch abwechselnd die Gegner im Ring und in den Zellen. Sie warten gespannt auf den Titelträger. Dann kommt er auf die Stage, der WGL World Champion Jack Gallagher. Die Halle bebt förmlich, die Stimmung ist einfach unfassbar.



      Mike Rome: "And now, from Manchester England. The WGL World Heavyweight Champion. Gentleman Jaaaaaack...Gallagher!"

      Mit einem Lächeln steht er da und blickt zu den Fans. Es wirkt nicht so, als sei er besonders aufgeregt. Nein, man hat das Gefühl, als sei er froh. Vielleicht freut er sich einfach auf seine Aufgabe, die nun vor ihm liegt. Er ist schließlich ein Fighting Champion und er will zeigen, dass er nicht umsonst der Champion ist. Er geht langsam den Gang hinunter, klatscht mit den Fans ab und steigt dann in den Käfig, ohne auf den Stahlkoloß zu schauen. Er blickt um sich und bemerkt, dass alle ihn anstarren. Er lächelt zufrieden. Sein Titel geht an den Ringrichter, der das Schmuckstück in die Höhe hält. Alle starren auf das Titelgold und dann beginnen die Staredowns im Ring, der drei Beginner. Mehre Referees kontrollieren die Zellen in den Ecken. Dann wird der Käfig verschlossen. Die Männer die starten blicken sich finster an. JBL, Rey Mysterio und Jack Gallagher werden das Match nun eröffnen.





      Die Ringglocke eröffnet das Match nun auch offiziell. Die Fans machen noch einmal richtig Stimmung, lauter Jubel ist zu hören. Rey Mysterio und Gentleman Jack Gallagher schauen sich an und blicken dann gemeinsam zu JBL. Es scheint klar, der Texaner hat hier gleich Zwei Gegner auf einmal. Der Kommentator der WGL nimmt sich nicht zurück, er stürmt sofort auf die Beiden zu. Rey haut er mit einem Shouldeblock zu Boden, nur um Sekunden später Jack in einen Lock Up zu zwingen. Er drängt ihn in das Seil und zeigt einen harten Chop gegen die Brust. Nicht nur das es laut klatscht, es gibt auch ein Whoo von den Fans. Dann ein Whip in die Seile. Da ist Rey Mysterio wieder, der JBL aus dem toten Winkel angreift und ihn so überrascht. Jack kommt mit Schwung zurück und verpasst den nun unachtsamen Layfield einen hohen Dropkick. JBL geht nicht zu Boden, wankt aber nach hinten. Die Beiden Fliegengewichte Mysterio und Gallagher, packen sich gleich wieder den verhassten JBL und ziehen ihn auf die Beine. Gemeinsam folgt ein Whip In die Seile und ein Double Back Drop. Anschließend springen Beide abwechselnd erst mit einem Leg Drop, dann mit einem Elbow Drop auf den Texaner. Sofort soll das Cover von Rey Mysterio folgen, die Fans feiern es. One…Kickout! JBL ist zwar nicht mehr in Top-Form, aber so einfach kann man auch ihn nicht besiegen. Die Zwei Verbündeten schauen sich an, nicken sich zu und zerren ihn wieder hoch. Beide packen zu und wollen einen Double Suplex zeigen. Sie heben JBL aus, doch der wehrt sich und landet wieder auf den Beinen. Ein Zweiter Versuch, doch wieder schaffen sie es nicht. Plötzlich kippt die Situation, JBL zeigt einen Suplex gegen Beiden WGL Superstars, die ihn gepackt haben. Eine Kraftdemonstration, die selbst Hater in der Halle, mit einem offenen Mund zurücklassen. JBL baut sich wieder auf, da springt Rey Mysterio ihn auch schon mit einem Diving Crossbody vom zweiten Seil aus an, doch das ehemalige APA Mitglied fängt ihn einfach auf und verpasst ihm einen Fallaway Slam. Rey rollt über die Matte und bliebt liegen. Jack Gallagher ist nun dran, er stürmt mit Herz auf seinen Gegner zu, aber die Schläge verpuffen fast an JBL. Der packt sich Gallagher am Hals und wirft ihn unsanft zu Boden. JBL wirkt zufrieden.



      Dann packt er sich den Champion erneut am Hals und wuppt ihn so auf die Beine. Ein Chokeslam soll folgen, da stürmt der Mexikaner wieder in die Szene. Auch er landet in einer Hand. Double Chokeslam, nein so einfach machen ihn die Beiden nicht. Es gibt einen Kick von Beiden und JBL löst. Rey Mysterio holt Schwung, da ist auch plötzlich JBL im Seil. Clothesline from Hell!. Er begräbt Mysterio unter sich. Der kleine Highflyer überschlägt sich und bliebt ohne Regung liegen. Der Champion weiß, dass er nun eingreifen muss, sonst hätte er wohlmöglich verloren. Er nutzt eine Unaufmerksamkeit von Bradshaw und packt ihn in eine Headlock. JBL windet sich, da wechselt der erfahrene Matt Wrestler Gallagher schon wieder die Position, ist nun hinter JBL und versucht einen Hammerlock. JBL wird wütend, so kann er seine Kraftvorteile nicht ausspielen. Das weiß auch Gallagher, der weiter versucht den körperlich deutlich überlegenen Mann im Zaum zu halten. Er packt sich den Kopf erneut, rennt in die Seile und nutzt den Schwung, um JBL mit dem Headlock auf den Boden zu werfen. Er drückt so viel er kann. Die Szene zieht sich, aber der Gentleman zeigt, dass seine Art von Wrestling auch Vorteile mit sich bringt. JBL schafft es sich zu befreien und schiebt den Champion von sich weg. Der bekommt nun Szenenapplaus von den Fans und wirkt zufrieden. Er lächelt.




      Wütend steht JBL auf, er hätte gerne einen anderen Matchverlauf gesehen. Gerade nachdem Rey Mysterio ausgeschaltet war. Nun packt er sich Gallagher, der muss nun mächtig einstecken. JBL hebt ihn leicht aus den Puschen und hämmert ihn mit einem Backbreaker auf sein Knie. Ein Zweiter Backbreaker, ein dritter. Alles ohne zu lösen. Wie eine Puppe wirft er Jack dann weg und nimmt Anlauf. Ein hoch eingesprungener Elbow Drop folgt und dann ein Cover. One…Tw.Kickout! Layfield lächelt, dann steht er auf und packt sich Jack erneut. Er zerrt ihn in eine der Ecken und verpasst ihm Shoulder Block für Shoulder Block. In der Ecke, die Zelle von The Rock, der JBL anbrüllt, dass er sich mit Leuten seiner Größe messen soll. Mit einem “Fuck You“, beantwortet das JBL und macht weiter. Plötzlich der Countdown, die Zellen erleuchten Abwechselnd. Die Fans sind gespannt wer nun in das Match kommen, eine Sirene ertönt, das Licht stoppt über eine Zelle.

      Spoiler anzeigen


      Spoiler anzeigen
      The Rock kommt ins Mach


      Der zeigt sofort auf JBL und stürzt aus seinem Gefängnis. JBL lässt vom Champion ab, der in sich zusammensackt und in der Ecke liegen bleibt. Die Fans jubeln laut, als The Rock den Ring entert.



      JBL stürmt sofort auf ihn zu, doch er landet im Spinebuster. Sofort das Cover. One…Kickout! Überraschend, doch niemals ein Sieg gegen JBL. Der Great One macht sofort weiter, pack sich JBL und es folgt ein Whip In. Rock beugt sich ab, JBL stoppt aber und tritt ihn dann voll vor dem Kopf. Er wankt zurück, da stürmt der Kommentator wieder los, landet aber im Samoan Drop. Rey Mysterio hat sich derweil auch wieder gefangen und kommt in das Match zurück. Er sieht das Jack Gallagher am Boden liegt. Erfahren wie er ist, wittert er die Chance und rollt den Champion ein. Der Referee ist zur Stelle. One…Two…Thre Kickout! Da hätte Rey Mysterio doch fast den Champion ausgetrickst und ihn aus dem Match geworfen. Der Champion Gentleman Jack, blickt nach oben und sieht das Rey Mysterio es war, der ihn versucht hat zu pinnen. Der zuckt mit den Schultern, nach dem Motto, “Man kann es ja mal versuchen“. Jack Gallagher grinst und kommt langsam hoch. Rey geht in eine Ecke und lässt Jack langsam auf die Beine kommen.



      Dann gehen der Mexikaner und der Engländer aufeinander los. Eine ganze Abfolge von Headlocks, Armdrags, Wrist Locks und sonstige Griffe ist zu sehen. Die Beiden Techniker greifen tief in die Trickkiste und unterhalten damit die Fans. Auf der anderen Seite ist es The Rock, der JBL nicht mehr im Griff hat. Der Texaner hat sich in das Match zurück gekämpft und bearbeitet seinen Gegner mit harten Attacken. Ein blitzschneller Whip In und ein Big Boot von JBL, bringt The Rock dann auf die Matte. Zum Erstaunen der Fans, besteigt der doch in die Jahre gekommene JBL eine der Ringecken und baut sich da auf.



      The Rock kommt auf die Beine, da fegt JBL ihn mit einem Diving Shoulder Block wieder von den Beinen. Sofort der Versuch eines Covers. One…Tw.Kickout! Schon viele Versuche in diesem Match, aber noch sind alle dabei. JBL baut sich auf und packt sich dann seinen Gegner erneut. Powerslam gegen den Peoples’s Champion. Wieder der Countdown, der nächste Teilnehmer wird kommen. Die Lichter tanzen über dem Käfig. Wer wird der nächste sein? Das Licht stoppt, die Sirene ertönt.

      Spoiler anzeigen
      Samoa Joe kommt ins Match


      Wütend stürmt Joe in das Match, begleitet von einigen Buhrufen seitens der Fans. Er steigt in den Ring und blickt zu Jack Gallagher und Rey Mysterio.



      Sofort stürmt er auf die Zwei zu. Jack sieht ihn nicht kommen und wird plötzlich gepackt. Release German Suplex. Rey Mysterio wehrt sich mit einem Ellenbogen Schlag, doch der verpufft fast gänzlich. Wütend packt sich Joe sein Opfer und hämmert ihn in eine der Ecken. Dort ist Ricochet, der Rey versucht anzufeuern. Doch das hat kaum Sinn, gegen die Gewaltausbrüche des Samoaners kommt Rey nicht an. Er muss mächtig einstecken. Step Up Enzuigiri, Rey sackt zusammen. Joe packt ihn wieder, will den Whip In die gegenüberliegende Seite zeigen, da schafft es Rey den Schwung zu nutzen und schickt Joe seinerseits. Rey stürmt an, wird aber nur vom Destroyer mit einem STJoe abgefangen. Der Side Slam tat weh, doch das war es nicht. Joe nimmt Anlauf und wirft sein gesamtes Gewicht mit der Running Senton, auf seinen Gegner. Rey stöhnt und ringt nach Luft. Joe sofort mit dem Pinversuch. One…Two..Kickout! Hier geht es drunter und drüber. JBL und The Rock fighten derweil in einer der anderen Ecken. The Rock verpasst JBL in der Ecke eine harte Rechte, aber der Kommentator schubst ihn weg, da stürmt Jack Gallagher plötzlich an. Er verpasst dem in der Ecke hängenden Layfield seinen harten Corner Dropkick. Die Fans jubeln laut. JBL taumelt nach vorne, da steht The Rock. Rock Bottom!



      Das muss es gewesen sein. Rock lässt sich auf seinen Gegner fallen und der Referee kommt dazu. One…Two…Three!

      Spoiler anzeigen
      JBL ist eliminiert.


      Der Referee sorgt dafür das JBL aus dem Ring geleitet wird. Jack Gallagher und The Rock haben gut zusammengearbeitet, aber sie sind dennoch Feinde in diesem Match. Das sehen die Zwei auch so. Sie nicken sich zu und gehen dann aufeinander los. Samoa Joe hat derweil Rey Mysterio auf das oberste Seil einer Ecke gebracht und versucht sich am Muscle Buster, aber Rey wehrt sich mit Händen und Füßen, schafft es sich ein wenig Luft zu verschaffen. Er zeigt einen Missile Dropkick, der Joe nach hinten wirft, aber nicht auf die Matte bringt. Rey nimm Anlauf…Hurricanrana. Rey wirbelt an seinem Gegner herum wie der Mond um die Erde, ehe Joe auf die Matte fliegt. Der wirkt angepisst, er haut auf die Matte und springt wieder hoch. Er stürmt auf Rey Mysterio zu, der taucht ab und verpasst Joe einen Kick gegen das Schienbein. Der Samoaner stolpert in das Seil und bleibt da hängen. Rey hebt die Hand, nimmt Anlauf…619. Nein, Joe hält die Beine fest und wirft Rey nach außen vor den Ring. Der Countdown erklingt ein weiteres Mal. Abwechselnd werden die letzten Zwei Kammern erleuchtet. Eine Sirene ertönt.

      Spoiler anzeigen
      Lio Rush kommt in das Match


      Fast schon gelangweilt kommt er aus seiner Zelle und blickt um sich. Links neben ihm, schlagen sich Rey Mysterio und Samoa Joe, während der Champion Jack Gallagher sich mit The Rock in den Haaren liegt. Sie haben zwar eben gemeinsam JBL aus dem Match geworfen, hier gibt es aber keine Freunde, nur Gegner. Der Man of the Hour hechtet über das oberste Seil und schaut nacheinander zu den Parteien die sich bekämpfen. Er ist der Meinung, dass er sich gar nicht einmischen sollte und hängt sich in das Seil einer Ecke und schaut belustigend zu, wie der Gentleman und der Great One sich gegenseitig alles abverlangen.



      Jack verpasst seinem Gegenüber harte European Uppercuts, während der mit harten Rechten kontert. Die Zwei geben nicht alles, aber sie bearbeiten sich, bis The Rock plötzlich innehält und Jack auf Lio aufmerksam macht, der gelangweilt in der Ecke hängt und das lustig findet. Plötzlich vereinen sich die Zwei und gehen auf den Schwarzen zu. Der merkt das es ihn an den Kragen gehen könnte. Er steigt aus seiner Komfort Zone und tritt den Rückzug an. Zeigt noch mit den Händen Nein Nein und schüttelt mit dem Kopf. Da stürmen die Zwei auf ihn zu. The Rock kann er noch ausweichen, nicht aber Jack Gallagher, der Lio Rush mit einem Running Knee aus dem Gleichgewicht bringt und er hart auf der Matte landet. Genau zu den Füßen von The Rock. Er kniet vor ihm, da packt er ihn schon und hämmert ihn mit einem Shoulderbreaker zurück auf den Boden der Tatsachen. Rocky will sich den Unruhestifter erneut packen, doch da ist Jack Gallagher, der Anspruch auf ihn erhebt. Er meint zum People’s Champion, dass er sich nun Lio vornehmen will und Rock doch Platz machen soll. The Rock verneint mit einem Kopfschütteln. Er beugt sich zu Rush hinunter und will ihn hochziehen, doch der Champion tritt seine Hand weg. Rock baut sich vor Jack auf und blickt ihn von oben hinab an. Jack will was sagen, da kommt die Hand von The Rock direkt vor das Gesicht des Engländers. Der schiebt die Hand beiseite und schubst den Brahma Bull nach hinten. Der legt die Hände an die Hüften. Keine gute Idee.



      Ein wilder Schlagabtausch zwischen dem WGL Champion und dem People's Champion bricht aus. Es hagelt harte Schläge. Anders wie zuvor, gibt es hier eine Handfestes Gemenge, ohne sich zurück zu halten. Lio Rush krabbelt in eine Ecke und sitzt dort und blickt lachend dabei zu. Samoa Joe hat sich derweil Rey Mysterio zurechtgelegt. Außerhalb des Rings, hat er ihn mit harten Tritten und Schlägen geschwächt. Dann packt er zu und zeigt einen Explorer Suplex, der Rey über das Seil, zurück in den Ring schmeißt. Der Destoyer brüllt zufrieden und steigt dann in den Ring. Dort sieht er Lio Rush, wie er sich geschickt aus allem raus hält Joe schickt ihm ein freundliches “Du bist der Nächste“ Grinsen. Dann stürzt er sich auf den Mexikaner und deckt ihn mit Schlägen in den Nacken ein. Ricochet hält es nicht im Käfig er hämmert gegen das Plexiglas, doch da ist kein Entkommen. Der Samoaner baut sich auf, reißt die Arme auseinander, brüllt zu Rey Mysterio runter. Der kommt schwer angeschlagen hoch. Coquina Clutch!

      Spoiler anzeigen


      Von Joe. Rey windet sich, versucht alles, doch wie ein Oktopus umschlingt Joe seine Beute und Beide gehen zu Boden. Joe drückt das Leben aus seinem Gegner raus. Der Countdown setzt ein. Das Licht flackert, es ist noch eine Kammer über. Rey droht das Bewusstsein zu verlieren. Die Sirene ertönt.

      Spoiler anzeigen
      Ricochet kommt in das Match


      Der Ond and Only stützt sich aus seinem Gefängnis und baut sich außen auf. Mit einer Slingshot Senton landet er auf Samoa Joe und seinem Freund Rey Mysterio Gleichmaßen. Samoa Joe lässt von Mysterio ab, während Ricochet für die Rettung von den Fans gefeiert wird.



      Nun hat Ricochet aber ein Problem, die Wut eines Zerstörers auf ihn gerichtet. Wütend steht Samoa Joe da und laute “Joe is gonna Kill you“ Chants sind zu hören. Blicke sagen mehr als tausend Worte und der Samoaner sagt mit seinen Blicken nur eins. Lauf. Nicht aber mit Ricochet, der will den Kampf, er stellt sich Samoa Joe, der auf ihn zustürmt, aber Ricochet weicht gekonnt aus. Da kommt unerwartet Hilfe. Lio Rush nutzt die Gunst der Stunde und stürzt sich von hinter auf Joe. Er wirbelt an Joe herum und zeigt einen harten Tilt a Whirl DDT. Ricochet weiß nicht wie er das einschätzen soll. Lio gibt ihm ein Zeichen, die Zwei machen Joe jetzt fertig. Ricochet nickt und Gemeinsam geht es Joe nun an den Kragen. Auf der anderen Seite, packt The Rock nun mal seine Matt Wrestling Kenntnisse aus und zeigt einen Armdrag nach einem Whip In und versucht Jack Gallagher so auf dem Boden zu halten.



      Aber da ist die erfahrene Legende einfach nicht gerüstet genug. Niemand in der WGL, kann auf der Matte so überzeugen wie der Champion. Der windet sich, zeigt einen Handstand und befreit sich so aus dem Griff. The Rock staunt nicht schlecht, haut sich auf die Schulter und zeigt das es weitergehen kann. Jack nickt ihm zu und lächelt, hebt die Fäuste. Nun lächelt auch Rocky und Beide gehen aufeinander los. Der Lockup ist wiederum eine Sache für den Great One. Er drängt Jack in eine der Ecke und gibt ihm Schwung mit einem Whip In. Rock rennt hinterher, doch der Champion überspringt ihn. Der Hollywood Star dreht sich um, da folgt der schnelle Snap DDT. Samoa Joe kämpft derweil mit Lio Rush und Ricochet, der Joe einen schnellen aber dennoch gut sitzenden Brainbuster verpasst. Der Man of the Hour nutzt die Chance und rollt den gerade noch triumphalen One and Only mit einem School Boy ein und vernichtet damit den Vorteil und die drohende Niederlage von Samoa Joe. Da ist Rey Mysterio, der Rush einfach mit einem Front Dropkick von seinem Freund und Retter tritt. Er reicht Ricochet die Hand und hilft ihm auf die Beine. Es gibt einen Handshake zwischen den Zwei.



      Das mögen die Fans, es gibt lauten Applaus. Lio Rush ist derweil aus der Gefahrenzone geeilt und sieht sich nun vor Jack Gallagher. Er versichert dem Champion, das er nicht von ihm will. Unschuldig streckt er die Arme auseinander. Jack lässt sich nicht blenden, doch da schnellt Rush vor, er verpasst dem Champion einen harten Step Up Enzuigiri. Gentleman Jack geht zu Boden. Lio Rush setzt nach, er zerrt sein Gegenüber hoch und es gibt den Double Underhook Facebuster und den Pinversuch. One…Two…Kickout! Eine dreckiger Move, aber nicht der Sieg. Der Mann der sich in das Match klagte, baut sich auf. Er will Gentleman Jack besiegen. Das wäre in der Tat ein großer Erfolg für ihn. Er schaut nach oben, an einer der Zelle hoch. Dann nickt er und steigt auf das oberste Seil und von da auf die Kammer, die einst die Zelle von Samoa Joe war. Die Fans sind starr, es ist unruhig. The Rock kommt wieder zu sich, sieht Jack vor sich liegen. Er beugt sich zum Champion runter, will ihn hochziehen. Da stürmt plötzlich Samoa Joe an, der sich mittlerweile gut erholt hat und plättet The Rock mit einem harten Big Boot. The Rock liegt am Boden, regt sich kaum noch. Lio Rush baut sich derweil oben auf. Er blickt hinunter, sieht The Rock passend liegen, nicht aber den Champion. Die Kamera wechselt immer hin und her.



      Er zuckt mit den Schultern, als wolle er sagen, was solls. Da hebt er ab. Super Final Hour. Was für eine Frog Splash von der oberen Kammer. Selbst Samoa Joe blickt verwundert, aber das hält nur Sekundenweise. Selbst Rob Van Dam würde hier blass werden vor Neid. Aber ohne Spuren geht das auch nicht an dem Man of the Hour vorbei. Er schleppt sich auf The Rock. Der Referee ist da. One…Two…Three!

      Spoiler anzeigen


      Spoiler anzeigen
      The Rock ist Eliminiert


      Lio Rush kann es selbst kaum glauben. The Rock wird aus dem Ring verfrachtet. Doch da wäre noch Jack Gallagher, der sich nun wieder etwas erholt hat. Er schleicht sich an Lio Rush heran, packt ihn sich und zeigt den Crossface Chickenwing. Die Menge tobt, gibt Lio Rush auf? Er windet sich. Ergötzend steht Samoa Joe da und blickt auf den vor Schmerzen schreienden Lio Rush. Plötzlich wird er herumgewirbelt, er blickt in das Gesicht von Rey Mysterio und Ricochet. Spinning Kick in den Bauch vom Mexikaner Mysterio, Superkick vom One and Only gegen den Kopf von Joe. Der wankt zurück. Die Beiden Männer, die ein Tag Team bilden wollten, vereinen nun ihre Kräfte. Gemeinsam zeigen sie einen Double Suplex. Lio Rush hat es derweil irgendwie geschafft sich aus den Klammern seines Gegners zu befreien. Er wirkt angeschlagen, aber mit geballter Faust motiviert er sich selbst. Der Champion will sein Werk nun vollenden und zieht sich den Man of the Hour erneut hoch. Der verpasst dem verdutzen Gallagher eine harte Rechte und dann blitzschnell einen Twisting inverted double Underhook Facebuster. Die Fans springen auf, ein Parade Move von Lio Rush. Er wirft sich auf Jack Gallagher. Wird er nach The Rock auf Jack Gallagher aus dem Match werfen? Der Ringrichter ist da.

      One…Two…Thre.! Der Arm ist oben. Der junge Lio Rush kann es nicht glauben.




      Wütend brüllt er und springt auf. Mit Tritten deckt er nun den Champion ein. Auf der anderen Seite, muss Samoa Joe schwer einstecken. Nach einigen harten Aktionen, die Ricochet und Rey Mysterio gemeinsam getimt haben, landet Joe nun im Seil. Rey Mysterio nimmt Anlauf…619! Der Destroyer kippt in den Ring. Der Ultimate Underdog zeigt auf Ricochet, er soll Joe eliminieren. Rey zeigt nach oben. Ricochet stimmt zu, er klettert das Seil nach oben. Die 630 Senton soll nun kommen. Ricochet blickt hinunter, der er will es allen zeigen, er steigt noch höher, auf die Zelle. Dort baut er sich auf. Doch Samoa Joe spielt den Spielverderber, irgendwie schafft er sich in die Ecke zu robben, die genau unter Ricochet ist. Der ist nun mal schon da oben. Er schaut und sieht das Jack Gallagher und Lio Rush miteinander kämpfen. Er nimmt Schwung und fliegt wie Superman himself quer durch den Käfig und landet mit dem Crossbody auf den Man of the Hour und den Gentleman Jack Gallagher. Ein Raunen geht durch die Halle, was für ein Move. Samoa Joe richtet sich mit Hilfe der Seile in der Ecke auf, da will Rey Mysterio ihn packen, doch Joe befreit sich und verpasst ihm einen harten Ellenbogenschlag und einen krachenden Headbutt. Mysterio fällt einfach um und bleibt liegen. Joe stürmt quer durch den Ring, da steht Ricochet gerade auf. Er ist gerade geflogen wie ein Superheld in einem Comicstrip und hebt stolz die Hand. Im Rücken stürmt Joe an und fegt ihn unsanft um. Er packt sich den One and Only und wirft ihn in die Ecke, wuchtet ihn hoch. Muscle Buster! Kurz und Schmerzlos, vernichtet er hier Ricochet mit nur einer Aktion. Der Referee ist zur Stelle. One…Two…Three!

      Spoiler anzeigen
      Ricochet ist Eliminiert


      Das war die Rache von Joe, der wütend schnaubt und verlangt, das Ricochet aus dem Ring geworfen wird, da er nach Joes Auffassung, da nichts verloren hat. Ricochet kann es nicht glauben.



      Lio Rush tritt Gallagher vor dem Kopf, der zur Seite kippt. Der kleinste der Superstars brüllt dann laut, er sei der Mann der Stunde. In seinem Rücken, der Destroyer. Der findet das nicht witzig. Er tickt Rush auf die Schulter, der dreht sich um und sieht in das finstere Gesicht von Samoa Joe. Sofort schreckt er zurück, doch da packt Joe ihn auch schon. Er hebt ihn aus wie eine Mülltüte und hämmert ihn mit einem Bodyslam auf die Matte. Er tickt mit dem Fuß gegen ihn und brüllt laut, wer denn der Mann der Stunde sei. Dann packt er sich Lio wieder und hebt ihn zu einer Powerbomb aus und lässt ihn krachend auf die Matte fallen. Sofort will Joe das Cover, er packt aber demonstrativ nur einen Arm auf die Brust des Gegners. One…Two…Th.Kickout! Nein nein, so einfach kann man auch einen Lio Rush nicht bezwingen. Rey Mysterio hat sich wieder gefangen, er weiß natürlich was passiert ist und sinnt nun ebenfalls auf Rache. Er stürmt auf den Samoaner zu, der sich gerade wieder zu Lio Rush bücken will. Der Biggest little Man in Sports Entertainment trifft Joe aus vollem Lauf mit einem Front Dropkick. Der Detroyer ist überrascht worden und stolpert in eine Ecke, wo er sich festhält.



      Rey Mysterio will sofort nachsetzen, er packt sich den verhassten Gegner am Kopf, tingelt die Ecke mit den Beinen hoch und zeigt einen schönen Tornado DDT. Sofort will er das Cover. One…Da fliegt er auch schon quer durch den Ring. Samoa Joe dreht sich auf den Bauch und versucht wieder auf die Beine zu kommen. Da ist Rey wieder zur Stelle, er packt sich seinen Gegner und rollt ihn mit einem La Magistral ein. Der Referee ist wieder zur Stelle. One…Two…Thr.Kickout! Ein Raunen geht durch die Halle, das war knapp. Jack Gallagher sieht sich derweil mal wieder Lio Rush gegenüber. Die Zwei sind angeschlagen, versuchen aber sofort einen Vorteil aus ihren Möglichkeiten zu ziehen. Schnell wie Blitze, huschen die Zwei durch den Ring. Sie rennen aneinander vorbei, überspringen sich. Es gibt Armdrags, Body Drops, Headlocks am laufenden Band, alles sehr schnell ausgeführt, aber ohne einen klaren Sieger auszumachen. Die Zwei stehen gemeinsam wieder auf und blicken sich an. Lio Rush klopft sich auf die Brust, meint erneut, er ist der Man of the Hour und nimmt Anlauf. Jack baut sich auf. Headbutt! Als sei er gegen eine Abriss Birne gelaufen, fliegt Lio Rush auf die Matte und bleibt liegen. Ganz und gar nicht Gentleman like, aber nach einem kurzen Moment in dem sich der Champion fangen muss, lässt er sich auf den ausgeknockten Lio Rush fallen. One…Two…Thre.Kickout! Der Arm ist oben, unglaubliche Szenen hier. Jack schient ein wenig die Konstanz zu verlieren, er streift sich durch das Haar, er hätte gerne den Pin an der Stelle gesehen. Erneut geht er auf Lio Rush los, zieht ihn auf die Beine. Lio befreit sich mit einem harten Schlag und einem Step Up Enzuigiri. Jack sackt zusammen. Der Man of the Hour robbt durch den Ring und versucht sich in den Seilen hoch zu ziehen. Rey Mysterio will Samoa Joe gerade mit einem Running Move überwältigen und nimmt Schwung, da hängt Lio Rush in den Seilen…Da sollte er nicht sein…619! Der Schwarze fliegt in den Ring und bleibt auf der Matte liegen. Rey hechtet auf das oberste Seil und lässt sich einfach per Body Splash auf ihn fallen. Der Ringrichter ist da. One…Two…Three!

      Spoiler anzeigen


      Spoiler anzeigen
      Lio Rush ist eliminiert


      Das war’s für den Man of the Hour, er ist ebenfalls draußen. Der Ringrichter bittet ihn zu gehen, doch der ist vollkommen ausgeknockt und muss gestützt werden. Es dauert eine Weile ehe er den Ring und den Käfig verlassen hat. Rey Mysterio ist zufrieden, blickt hinter Rush her. Was er dabei vergessen hat, Samoa Joe hat sich längst wieder gefasst. Er dreht sich um, da wartet Joe schon auf ihn…Uranage! Joe brüllt wild und hämmert sich auf die Brust. Rey Mysterio ist ausgeknockt.



      Joe baut sich vor Rey Mysterio auf, da kommt der Champion in die Szenerie. Ehe der Samoaner also die erneute Chance bekommt Rey Mysterio zu eliminieren, mischt sich der Engländer ein. Mit gehobene Fäusten, fordert er Joe zu einem Streetfight heraus. Er brüllt Joe an, dass er die Fäuste heben soll. Joe blickt wütend zum Champion, nimmt ihn nicht mal ernst, geht auf ihn zu. Da gibt es eine Rechte vom Champion. Der tänzelt um den Samoaner rum, wie einst Muhamet Ali in seinen besten Tagen. Noch eine Linke, eine Rechte. Das macht Joe wütend, er stürzt sich Jack und ein echtes Handgemenge entsteht. Die Zwei prügeln sich, wie MMA Fighter in der UFC. Harte Tritte und Schläge prasseln abwechselnd auf die Zwei ein. Jack ist kleiner und schmächtiger, aber er ist auch schneller. Auf jeden Hit den Joe trifft, verpasst er dem wiederum zwei oder drei Treffer zurück. Das Spiel geht eine Weile, da scheint Joe genug zu haben. Er rammt Jack sein Knie in die Leiste. Damit hat er nicht gerechnet. Der Destroyer macht seinen Namen alle Ehre, er packt sich den Champion zu einer Powerbomb hoch, doch er lässt ihn nicht auf die Matte krachen, nein er nimmt Anlauf und wirft auf aus den Ring, gegen das Stahlgitter des Käfigs. Nach einem lauten Knall, fällt Jack zu Boden und bleibt liegen. Ein Raunen geht durch die Halle. Der Samoaner dreht sich wütend um und sucht nach Rey Mysterio. Der kommt gerade in einer Ecke zu sich und versucht auf die Beine zu kommen. Da stürzt Joe schon im vollen Lauf auf ihn zu und begräbt ihn mit den Knien unter ihn. Das hat gesessen, Rey sackt erneut zusammen. Joe spuckt auf ihn und zerrt ihn hoch, wuchtet ihn auf das oberste Seil. Muscle Buster!

      Spoiler anzeigen


      Joe tänzelt herum, da kann sich Rey Mysterio irgendwie befreien, rutscht von der Schulter. Die Fans jubeln, feuern Rey Mysterio an. Der landet auf den Beinen, nimmt sofort Anlauf, doch Joe dreht sich unlustig um und fegt den anstürmenden Star aus Mexiko mit einem harten Clothesline von den Beinen. Rey überschlägt sich und bleibt liegen. Wütend wie immer, wirft sich Joe auf Rey und verlangt nach dem Referee für einen Pin.



      Der ist zur Stelle. One…Two…Thr.Kickout! Der Arm ist oben. Die Fans jubeln, damit hätte wohl niemand hier gerechnet. Auch Samoa Joe nicht. Der springt auf und brüllt den Referee an. Wie viele Leben hat Rey Mysterio noch. Der kleine Superstar zeigt hier eine Leistung, die wohl niemand erwartet hätte. Aber auch Jack Gallagher, der wie Rey Mysterio von Anfang an dabei ist, geht über seine Grenzen hinaus. Langsam kommt der Champion wieder zu sich, zieht sich am Gitter des Käfigs hoch. Der Referee versichert Joe, dass es ein Two Count war. Der dreht sich wütend zu Rey Mysterio um und packt ihn sich an der Maske. Der erwacht aus seinem Komaschlaf und verpasst dem verdutzen Joe einen harten Kick in die Magengegend. Dann folgt ein Dropkick gegen den Kopf. Samoa Joe taumelt und landet im Seil. Rey Mysterio stürmt an, doch Joe beugt sich ab. Wie ein Trampolin benutzt Rey den Samoaner und fliegt so nach außen, genau vor die Füße des Champions. Der Destroyer dreht sich um und sieht Beide Gegner vor sich. Er steigt ebenfalls nach draußen. Jack versucht sein Glück, doch er wieder sofort mit einem harten Chop aus dem Konzept gebracht. Der Champion taumelt und kniet nieder. Rey Mysterio kommt auf die Beine, da dreht sich Joe zu ihm um. Plötzlich stürmt der massive Superstar auf den Mexikaner zu, will ihn umtackeln. Als hätte er Sprungfedern unter den Schuhen, fliegt Rey über Joe hinweg. Unter lautem Krachen, landet Samoa Joe gegen einen der Käfige. Jack und Rey schauen sich an, Joe taumelt mit dem Rücken voran auf sie zu. Sie nicken und packen sich Joe auf die Schultern. Alleine unmöglich, doch gemeinsam schaffen sie es ihn zu wuchten. Sie wanken, können ihn schwer oben halten…Front Electric Chair Drop auf die Gitter vor dem Ring. Mit einem lauten Knall landet der Samoaner auf dem Gitter. Rey rollt sich sofort auf ihn. Der Ringrichter steigt aus dem Ring und zählt. One…Two…Thre.Kickout! Niemand in der Halle kann das fassen, Stille. Jack hechtet auf Rey Mysterio, Beide pinnen Joe gemeinsam. One…Two…Thre.Kickout! Der Arm ist oben. Ungläubig schauen die Zwei zum Ref, der nickt aber, das war nicht der Pin an der Stelle. Der Gentleman scheint seine Tugendhaftigkeit abzulegen, er blickt wütend auf Samoa Joe. Rey ringt nach Luft, während Jack das Gitter des Käfigs als Leiter benutzt um auf die Zelle zu kommen. Die Fans staunen nicht schlecht, es ist still. Joe regt sich kaum. Senton Bomb! Erneut ein Raunen und vereinzelnd Holy Shit Chants von den Zuschauern. Jack hat es aber auch hart erwischt, er hält sich den Rücken, der rot ist vom Aufschlag. Er hechtet auf Samoa Joe, der Referee ist zur Stelle. One…Two…Three!

      Spoiler anzeigen
      Samoa Joe ist Eliminiert


      Die Fans jubeln laut. Niemand hätte das so auf den Zettel gehabt, aber gleich Zwei der Starter, sind die Letzen Zwei, die noch im Ring stehen. Samoa Joe regt sich nicht, wird aus dem Ring gezogen. Er wird seine eigene Niederlage nicht mal mitbekommen haben. Die verbleibenden WGL Superstars sind schwer angeschlagen. Sie blicken sich an, steigen beiden gemeinsam in den Ring. Laute Chants für Jack Gallagher auf der einen und Rey Mysterio auf der anderen Seite. Die Zwei halten Inne und genießen den Moment.



      Schöne Szenen an der Stelle. Die Zwei nicken sich zu. Nun kommt es zum erneuten Aufeinandertreffen der Zwei. Beim letzten Mal konnte sich Gentleman Jack durchsetzen, doch wer wird diesmal als Sieger vom Feld gehen. Die Fans sind sich nicht sicher, Beide Seiten haben viele Fans. Chants von Beiden Lagern ertönen in der Halle. Dann geht es los. Die Zwei landen im Lock Up. Jack lässt sich zu Boden fallen und packt die Beine von Rey, wirft ihn um. Sofort ein Surfboard Stretch. Das sieht zwar gut aus, wird aber nicht den Sieg bringen. Der Champion bricht ab, packt sich Rey aber wieder und zieht ihn auf die Beine. Der zeigt plötzlich einen Spinning Sidekick. Jack taumelt zurück. Rey stürmt auf ihn zu, da packt der Champion ihn aber schon wieder, Rey dreht sich. Wheelborrow into a Bulldog. So kennt man den kleinen Mexikaner. Den Fans gefällst. Er Streckt die Hand in die Höhe, er will nun nicht nur seine Leistung in diesem Match krönen, er will den Titel gewinnen. Er steigt unter tosenden Applaus auf das dritte Seil. Er hämmert sich auf die Brust und schaut nach Oben. Eddie lässt grüßen. Frog Splash! Rey hakt ein. Der Ringrichter ist da.

      Spoiler anzeigen


      One…Two…Th.Kickout. Nicht der Sieg. Rey Mysterio packt sich an die Maske, er kann es nicht fassen. So eng, doch nicht der Sieg. Er blickt zu Jack, der schwer angeschlagen nur an die Decke starrt. Seinen Reflexen hat er es zu verdanken, dass er nicht schon längst verloren hat. Der Ultimate Underdog nimmt neue Mut zusammen, steht langsam auf. Er zieht seinen Gegner hoch, wirft ihn in die Ecke. Dort sackt er zusammen. Der Mexikaner nimmt Anlauf und zeigt den Bronco Buster. Die Menge liebt es. Der Champion sackt nach vorne, sein Gegner versucht erneut den Pin, wirft sich auf ihn. Jack Gallagher packt sich plötzlich den Arm, dreht sich herum und verlagert so sein Gewicht. Crucifix Armbar. Der Ringrichter ist zur Stelle, fragt Rey Mysterio nach einer Aufgabe, der schreit sofort ein lautes No. Jack verstärkt den Griff, aber wieder folgt ein No. Rey schafft es ins Seil zu kommen, klettert mit den Füßen hinauf, kann so den Angreifer überspringen und gleichzeitig einrollen. Der Ref ist da. One…Two...Kickout! Rey ringt nach Luft und rettet sich in eine Ecke. Jack Gallagher hangelt sich ins Seil. Plötzlich stürmt der Champion los. Rey Mysterio dreht sich um, zu spät. Corner Dropkick! Rey Mysterio kippt um wie ein Baum. Jack Gallagher kann sich kaum mehr halten, sackt auf seinem Gegner zusammen. Der Ref ist da, hechtet zu Boden. One…Two…Three!

      Spoiler anzeigen
      Rey Mysterio ist Eliminiert



      Die Halle tobt, alles springt auf. Was für eine Leistung vom Champion. Er ist gestartet und konnte das Match entgegen aller Erwartungen für sich entscheiden. Jack selber kann es kaum fassen. Seine Musik spielt, aber er ist immer noch auf der Matte. Rey Mysterio liegt mit dem Bauch auf der Matte, er kann einfach nicht mehr. Auch er hat sich sehr gut geschlagen und hat den Sieg nur sehr sehr knapp verpasst. Der Champion steht auf, da ist der Referee zur Stelle und hebt seine Hand siegreich in die Höhe.




      Der Gentleman hat gewonnen, doch er sieht nur Rey Mysterio, auf den er zuwankt und ihm die Hand reicht, kaum das dieser sich auf den Rücken gerollt hat. Rey nimmt die Hand und Jack hilft ihm auf die Beine. Die Zwei schauen sich an, da reißt Rey Mysterio den Ram vom Sieger erneut in die Höhe. Respektsbekundungen vom Verlierer. Der Champion lässt es sich aber nicht nehmen, Rey Mysterio ebenfalls von den Fans hoch leben zu lassen. Mit diesen schönen Bildern endet der Opener von DIGNITY. Die Kommentatoren sind zu sehen.

      Renee Young: "Was für ein Match! Hier hat sich wirklich niemand etwas geschenkt, sogar John war besser dabei als ich gedacht hätte."

      Chael Sonnen: "Und letztendlich verteidigt Jack Gallagher seinen Belt ein weiteres mal. Man, man, der Junge ist wirklich ein Kämpfer."

      Renee Young: "Gegen so viele Superstars zu verteidigen ist wirklich eine Leistung."



      Nachdem Jack Gallagher ein brutales und hartes Elimination Chamber Match gewinnen und damit seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte, befinden wir uns im Backstage Areal des Barclays Center, wo uns zwei Männer erwarten, die im Prologue einen bleibenden Eindruck hinterliesen. WGL Neuzugang Adam Cole und WGL Rückkehrer Bobby Lashley haben sich zusammengeschlossen und nun blickt Adam Cole mit einem verschmizten Grinsen in die Kamera, während Bobby Lashley mit verschrenkten Armen hinter ihm steht.



      Adam Cole: "ADAM COLE BAY BAY!"

      Gemeinsam mit der gesamten Halle, brüllt Adam Cole seine Catchphrase.

      Adam Cole: "Es war ein langer, ein verdammt langer Weg, in die WGL, aber nun bin ich hier und ich bin nicht alleine."

      Er deutet auf Bobby Lashley, der wie ein Berg neben dem ehemaligen Ring Of Honor Champion wirkt.

      Adam Cole: "Das ist Bobby Lashley. Wer ist Bobby Lashley? Ein Mann, der legit ist. Ein richtiger Pro-Fighter, vor dem selbst Brock Lesnar erzittern würde. Es stellte sich heraus, dass wir... ähnliche Ansichten vertreten. Wir Beide lieben es im Rampenlicht zu stehen. Wir lieben es, zu zeigen, warum wir so gut in dem sind, was wir tun. Aber vorallem sind wir Freunde, die sich helfen."

      Erneut zeichnet sich ein freches Grinsen im Gesicht von Adam Cole ab.

      Adam Cole: "Aber Adam, Bobby Fish hat dich bei Twitter als Bro bezeichnet, ist er dann nicht auch dein Freund? So oder so ähnlich würde das wohl Charly fragen, wenn sie gerade hier wäre, oder?"

      Mr. Bad Reputation blickt zu Bobby Lashley, der zustimmend nickt, um Cole in seiner Charly Impression zu unterstützen. Auch ein kurzes Thumbs Up gibt es vom MMA Fighter.

      Adam Cole: "Und das ist auch eine wirklich gute Frage, für einen Nerd. Es ist nicht so, als hätte ich keine Vergangenheit mit Bobby Fish und vorallem Kyle O'Reilly, stimmts, Bobby?"

      Auch hier folgt ein Thumbs Up, während Lashley sein Smartphone checkt.

      Adam Cole: "Doch darum geht es gar nicht. Ich suche mir meine Freunde aus, also sorry, "Bros", aber ihr habt etwas, dass wir wollen. Wir sind nicht in die WGL gekommen, um neue Freunde zu machen, oder gegen das System zu kämpfen. Sorry not sorry, AJ. Adam Cole und Bobby Lashley kommen um die WGL Step by Step zu erobern und reDRagon, ihr seid das erste Ziel. Heute freut ihr euch noch über den Titelgewinn, aber schon bald werdet ihr euch wünschen, dass euer "Bro" nicht in der WGL eingeschlagen wäre."

      Im Hintergrund steckt Bobby Lashley nun sein Smartphone zurück in die Hosentasche, als Adam Cole ihm ein "Tell 'em" Bobby" zuruft.

      Bobby Lashley: "Reserviert euch schon mal einen Platz im Krankenhaus."

      Adam Cole möchte Lashley nun dazu überreden, dass er den Satz mit "Bay Bay" abschließt, doch dieser schüttelt nur den Kopf und stößt daraufhin die Kamera zu Boden. Gemeinsam verlässt das neue Tag Team nun die Szene, woraufhin Chael Sonnen und Renee Young wieder übernehmen.

      Renee Young: "Ein ungleiches Gespann, ob das wohl auf längere Zeit funktioniert?"

      Chael Sonnen: "Ich bin skeptisch, aber letztens habe ich davon geträumt das Shawn Michaels und Rey Mysterio ein Tag Team waren."

      Renee Young: "Ja?"

      Chael Sonnen: "Sie hießen Heart and Soul und hatten so einen schrecklichen 80iger Jahre Popsong als Theme. Aber sie waren erfolgreich."

      Damit sind wir zurück in der Halle für das zweite Match des heutigen Abends - Tetsuya Naito trifft auf Shawn Michaels! Tetsuya wollte das Year of Naito einleiten, indem er jemanden forderte, der sich traue gegen ihn bei DIGNITY anzutreten. Shawn Michaels, eben aus einer Verletzungspause am Knöchel zurückgekehrt, nahm die Herausforderung mit hinkendem Gang an - Zeigte sich jedoch fit und schlug Naito mit der Sweet Chin Music nieder! Michaels wurde das Opfer mehrerer Angriffe auf Leib und Leben, wurde strenger von Sting bei einem Interview bewacht. Naito drängelte sich an der Security vorbei, spielte den fairen Sportmann und bot dem Heartbreak Kid einen Handshake an - Welchen dieser ablehnte, nachdem er eine Klinge an Naito's Handschuh entdeckt hat! Shawn und Tetsuya trennten sich mit einem Grinsen voneinander. HBK setzte sich als Gast in einem Match zwischen Samoa Joe und Tetsuya Naito ans Kommentatorenpult hinzu, das von Joe mit einem STO zerstört wurde. Naito und Joe rangen einander zu einem No Contest, Michaels deutet die Sweet Chin Music an, zog sie jedoch nicht durch, verschreckte Tetsuya und verließ das Seilgeviert ohne zurückzuschauen. Naito ließ Shawn von einem Schützen mit einem Luftgewehr in einem Match gegen Brian Cage beschießen, infolge dessen geriet er ins Visier von Sting und Jordan Devlin, den Security Chefs. HBK schickte Naito die 10 Plagen von Gott, schlug ihn mit einer Bibel nieder und stellte sich als 11. Plage vor. Tetsuya versprach ihm jedoch, dass Gott ihn nicht mehr retten könne.



      Den Auftakt ihres Aufeinandertreffens markiert Shawn Michaels, der unter positiven Reaktionen ins BARCLAYS CENTER in Brooklyn, New York kommt. HBK blickt gen Himmel und dreht sich mit ausgebreiteten Armen einmal im Kreis, lässt sich von der Musik nach vorne treiben und zeigt mit jedem Schritt an, dass er vollständig genesen zu sein scheint - Auf der Rampe angekommen macht der Heartbreak Kid den Kniefall, legt die Handflächen aufeinander und murmelt ein letztes Gebet in sich hinein, ehe er seine Arme entfaltet und eine Explosion hinter sich auslöst. Weiterhin von der Euphorie befeuert springt der Showstopper wieder auf und trabt über die Steel Steps auf den Apron hinauf, hängt sich ins Seil und hält einen Arm heraus, dessen Muskeln er dem Publikum präsentiert.



      Nachdem er damit fertig ist, begibt er sich durchs mittlere Seil hinein und steigt dort auf die Spitze einer Ringecke hinauf, wo er beide Zeigefinger herausnimmt und in einer Wellenbewegung durch das WGL Universe kreisen lässt, bevor er sich von dort hinunterbegibt und zur gegenüberliegenden aufbricht, um dasselbe Spiel zu treiben. Schlussendlich findet er sich in der Mitte des Ringes ein, legt ein Bein schräg und hebelt noch einmal beide Arme mit der Faust geballt in die Höhe. Kurz danach wird sein Einzug für beendet erklärt und die Musik wird leise. Lange wird es still in der Halle und nur die Zuschauerreaktionen sind noch zu hören. Fokussiert starrt der Texaner hinaus zur Stage und wartet auf seinen Gegner, den er nach den Ereignissen der letzten Monate ernst nimmt.



      Auf dem Titantron wird das Gesicht von Tetsuya Naito eingespielt und der Showstopper starrt erst lange Zeit auf sein digitales Ebenbild zurück, dann endlich geht sein Rivale auf die Stage, schaut gelassen und unaufgeregt in den Squared Circle und bleibt zunächst eine Weile lang auf dem Fleck stehen, bis er sich doch endlich nach vorne bewegt und langsam den Weg zum großen Schlachtfeld beschreitet. Auf halbem Weg bleibt er wieder stehen und schüttelt sich den Kopf warm für die bald anstehende Konfrontation mit Mr. WrestleMania himself, der wiederum ins Gesicht seines Gegners zurück starrt und sie sich aus der Ferne gegenseitig belauern. Plötzlich huscht ein Grinsen über das Gesicht des Japaners und wir können uns nur ausmalen, was in seinem Kopf vor sich gehen muss!



      Schnell wird er wieder gelassen und setzt die Reise fort, dieser kurze Moment hat jedoch gereicht, um einige Einblicke zu gewähren. Bei der Wildcard Battle Royal gelang es Tetsuya, seinen jetzigen Widersacher zu eliminieren. Nun greift er mit einer Hand ins Seil und läuft am Ringrand entlang - Wechselt dann den Arm aus, geht den Pfad ein Stück zurück und zeigt sich noch einmal von seiner anderen Seite, bis er sich endlich über das mittlere Seil ins Konstrukt zwängt und seine Faust in die Höhe schnellt. Tranquilo wird gefordert, als auch seine Musik verstummt und sich beide Wrestler schweigend gegenüberstehen - Der große Moment, der seit fast zwei Monaten fest in allen Büchern gestanden ist, beginnt in wenigen Sekunden. Der Offizielle checkt Beide und gibt das Zeichen ...



      ... Nicht vollständig weiter, weil er zuvor durch die Musik von Jordan Devlin unterbrochen wird! Zusammen mit vier Mann aus der Security läuft er flott zum Seilgeviert hinaus und will die durch ihn provozierte Verzögerung kurz und schmerzlos halten. Jordan springt als einiger auf den Apron und zwängt sich in den Ring, der Rest seiner Leute umstellt den Squared Circle an strategischen Punkten und hält die Augen offen. Devlin beobachtet beide Wrestler aufmerksam und seine Theme verblasst, schließlich begibt er sich direkt vor Tetsuya Naito und gibt diesem unmissverständlich zu verstehen, dass er ihn nicht so halbherzig für die Auseinandersetzung freigeben wird - Naito soll gründlicher auf Waffen durchsucht werden und wird aufgefordert, die Arme auseinanderzunehmen!



      Verstimmt und ungläubig schaut Tetsuya sich in der Umgebung um, HBK ist genervt von der Pause und Devlin sagt die Partie augenblicklich ab, wenn er nicht tut, was verlangt wird! Sauer lässt sich der Japaner von Jordan abtasten und offensichtlich ist der Wachmann überrascht ... Nichts an ihm zu finden! Skeptisch, aber nickend akzeptiert Devlin, dass Tetsuya unbewaffnet zu sein scheint, und verlässt das Konstrukt. Als er kurz zurückschaut sieht er jedoch noch, dass Naito sein Outfit vor ihm zusammenlegt und einem seiner Leute übergibt, damit er es sich haarklein anschauen kann. Jordan nimmt die Gegenstände an sich und verlässt die Halle wieder mitsamt Gefolge, wieder stehen sich die beiden Protagonisten dieser Begegnung gegenüber und jetzt lässt der Ref sie aufeinander los!



      Beide Wrestler begeben sich in den Clinch, Naito drückt HBK schnell in die Seile und trennt sie per Irish Whip voneinander, Shawn federt sich aus den gegenüberliegenden Seilen ab und fliegt ihm mit dem Flying Forearm Smash entgegen - Beide Wrestler landen auf dem Rücken ... Machen den Kip Up und stehen sich jetzt wieder gegenüber! Naito ruft eine Kickserie gegen Michaels ab, die mit dem Reverse Elbow abgeschlossen wird, der Heartbreak Kid wird via Shotgun Dropkick gegen die Ringecke befördert, Naito rutscht mit dem Corner Leg Lariat über die Ringseile auf den Apron raus und katapultiert sich mit dem Slingshot Dropkick auf den sitzenden Gegner zurück. Er zieht seinen Rivalen zurück, erstes Cover, One ... Kickout. Der Showstopper setzt sich auf, weicht einem Kick in den Rücken pünktlich aus und führt den Chop Block ins Knie des Japaners aus, Naito fällt zu Boden, wird einmal herumgedreht und erhält einen Face Stomp gegen die Stirn verpasst. Rolling Elbow Drop von HBK, fünfmal schnellt er auf Tetsuya nieder und einmal in der eingesprungenen Variante, bevor er sich auf die Ringecke begibt, den Gegner betrachtet und den Diving Elbow Drop ausführt! Nächstes Cover, One ... Kickout. HBK sammelt sich in der Ringecke, stampft auf die Matte und bereitet die Sweet Chin Music vor, läuft vor ... Naito rauscht mit dem Rolling Wheel Kick in ihn hinein! Knee Drop gegen das Gesicht des Showstopper, Naito zieht ihn ein Stück hoch und zeigt einen Sitout Neckbreaker, bevor er HBK von der Spitze einer Ringecke ins Visier nimmt.



      Tetsuya wartet, bis sein Gegner mit dem Rücken zu ihm steht und - Saust via Missile Dropkick in seinen Nacken hinein! Shawn wird vom Rückstoß in die Ringecke getrieben und muss sich darin festhalten, fährt beide Beine gegen den nahenden Japaner aus - Dieser fängt sie jedoch ab, wirft sie aufs oberste Seil und schnellt den Rope Hung Neckbreaker gegen den hängenden HBK hinterher! Nächstes Cover, One ... Two und Kickout. Tetsuya lässt Shawn aufsitzen, jetzt klappt der Kick in den Nacken und Naito federt sich aus den Seilen ab - Soccer Kick! Ohne Rast zieht er Michaels hoch und geht auf die Ringecke zu, legt zum Exploder Suplex an - Doch der Heartbreak Kid wirft ihn nach einer Drehung hinein und beginnt eine Serie von Knife Edge Chops. WOOO! Naito wankt wieder hinaus, HBK klettert hinter ihm auf die Spitze hinauf, wartet bis der Japaner sich ihm erneut zugedreht hat - Springt mit einem Top Rope Moonsault Body Press auf den Gegner und schnürt ihn ins nächste Cover ein, One ... Two und Kickout. Shawn geht auf Abstand, stampft nicht mehr ganz so fest auf die Matte und will die Sweet Chin Music klammheimlich ausführen - Tetsuya schaut ihn an, kommt aber mit dem Inverted Atomic Drop dazwischen und schlägt Michaels den Leg Feed Enzuigiri an den Hals, gefolgt vom ... Leg Feed Enzuigiri! HBK geht auf die Knie, Naito spannt den Fuß an - Superkick! Shawn geht zu Boden, Naito findet sich in der Ringecke ein - Stampft wie der Heartbreak Kid auf die Matte und bringt ihn zum Aufstehen. Der Japaner geht vor - Sweet Chin Music ...

      Spoiler anzeigen



      ... Vom Showstopper persönlich! Sofort folgt das Cover, One ... Two ... Naito legt den Stiefel ins unterste Seil! HBK ärgert sich und geht ein Stück zurück, wartet bis Tetsuya aufgestanden ist - Hebt ihn hoch zum Scoop Slam, aber der Japaner rutscht ihm von der Schulter ... Lässt ihn mit einem Inverted Facelock Backbreaker aufs ausgestreckte Knie fallen, ergänzt durch einen zusätzlichen Neckbreaker. Tetsuya kickt Shawn aus dem Ring, draußen steht Michaels auf, aber Naito jagt ihm den nächsten Baseball Slide in den Nacken - Reißt außerhalb des Ringes die Matten weg und legt eine Straße darunter frei! Er packt seinen Gegner am Kopf und steigt auf die Zuschauerabsperrung, Ansatz zum Tornado DDT, aber Shawn zieht ihm die Beine weg und Naito landet eklig mit dem Oberkörper auf den Barrikaden - Michaels nimmt Naito in den Slingshot Suplex und schleudert ihn auf den präparierten Boden! Der Heartbreak Kid bringt den Japaner in den Ring zurück, aber dort kommt der Japaner wieder auf die Beine, zieht den Showstopper mit einem Reverse STO zu Boden und nimmt ihn in den Pluma Blanca! HBK versucht sich aus dem Aufgabegriff zu kämpfen, Naito zieht jedoch immer gewalttätiger an und plötzlich kommt nichts mehr von Shawn! Tetsuya rollt ihn ins nächste Cover ein, One ... Two ... Kickout! Naito lauert im Rücken von Michaels, wartet bis dieser steht und springt zu seinem Inverted Hurricanrana nach oben - Wirbelt ihn auf die Matte, der Heartbreak Kid kommt mit dem Kopf zuerst auf, wie betäubt taumelt er auf seinen Gegner zu.



      Benommen wird er in den Dragon Suplex genommen und zu Boden geschmettert, Naito legt den Dragon Sleeper gegen den Showstopper an und zwingt ihn zum Einschlafen, zieht ihn wieder nach oben und reiht einen Inverted Suplex an. Ansatz zum zweiten Pluma Blanca, diesmal dreht Shawn ihn via Einroller ein, One ... Two ... Kickout, Michaels packt den Kopf seines Gegners und zieht ihn per Swinging DDT auf die Matte! Erschöpft steigt der Heartbreak Kid auf die Spitze einer nahen Ringecke, auch Naito begibt sich auf die Beine, der Showstopper hebt ab ... Diving Bulldog, HBK greift nach dem Kopf des Japaners und setzt zum Crossface an! Tetsuya nähert sich den Seilen an, doch Shawn sieht es rechtzeitig, dreht ihn in herum und verfrachtet ihn in einen Figure Four Leg Lock! Zusätzlich setzt Michaels die Fäuste ein und hält Naito vor sich auf dem Boden fest, dessen Schultern berühren die Matte, One ... Two und Kickout. Seitlich dreht sich Tetsuya herum und dreht den Aufgabegriff in den Inverted Figure Four Leg Lock, der Heartbreak Kid erleidet zu große Schmerzen und lässt los, findet sich aber flott in einem Knee Lock wieder - Naito haut mit dem Ellbogen auf den geschundenen Knöchel! Panisch befreit sich sein Gegner, aber der Japaner fängt ihn wieder via Knee Lock ein, lässt sich vom Ringrand hängen und verursacht noch mehr Leid! Michaels wird mit dem Four Count des Ringrichters befreit, kann sich aber kaum mehr auf den Beinen halten und wird von Tetsuya ergriffen - Springboard Tornado DDT ins nächste Cover!

      Spoiler anzeigen



      One ... Two ... T ... Kickout! Naito ärgert sich und zieht HBK hoch, rammt ihn in eine Ringecke und trägt ihn auf die Spitze, wo er zur Gloria ansetzt - Doch Shawn kann sich befreien, klammert sich an den Japaner und fällt mit ihm im Super Back Suplex zu Boden! Beide Wrestler liegen am Boden, stehen beim Nine Count rechtzeitig - Naito lässt sich vom Ansatz der Sweet Chin Music täuschen, weicht zurück, jetzt erst lädt HBK durch - Tetsuya weicht aus, schafft die Gloria gegen Michaels, nächstes Cover, One ... Two ... Thr ... Kickout! Naito zieht HBK am Kopf hinauf und setzt zum Destino an, aber dieser lädt Tetsuya mit dem Electric Chair auf seine Schultern und - Lässt ihn mit einem Front Facebuster auf die Matte fallen. Schnell dreht er den Japaner ins nächste Cover ein, One ... Two ... Tetsuya hüpft aus dem Cover und schlägt eine Brücke über Michaels, One ... Two ... Thre ... Kickout! Naito und Shawn stehen gemeinsam auf, der Japaner rennt auf den Heartbreak Kid zu - Dieser schmeißt ihn mit einer Stun Gun ins oberste Seil hinein und ... Sweet Chin Music! Tetsuya fällt ins zweite Seil, jedoch nicht ganz auf die Matte, der Showstopper will ihn zu sich ziehen, fängt sich aber einen harten Enzuigiri an den Nacken ein und bricht in die Hocke hinab. Tetsuya steigt aufs zweite Seil an seiner Ringecke und - Springt mit dem Yakuza Kick auf Shawn! Benommen packt er ihn und begibt sich erneut auf die Ringecke, stößt sich ab - Destino in die Mitte des Ringes und sofort wird das Bein zum letzten Cover herangezogen, One ... Two ... Three!

      Spoiler anzeigen



      Mike Rome: "The winner of this match as a result of a pinfall ... TETSUYAAA NNNAIIITOOO!"

      Siegreich wirft Tetsuya den Fuß des Heartbreak Kid auf die Matte zurück, begibt sich mit der Faust in volle Höhe gestreckt zu den Seilen und wandert einmal damit im Kreis im Seilgeviert herum. Um den Gegner scheint er sich dabei überhaupt nicht zu scheren, der vom Referee wieder geweckt wird und sich aufsetzt. Shawn konnte dem Japaner zwar gefährlich werden, aber nicht gewinnen und der Frust sitzt umso tiefer für ihn - Die 11. Plage konnte ihre Wirkung nicht erzielen. Michaels hat viel mit der Sweet Chin Music gespielt, zweimal den Volltreffer geschafft, dutzende technische Manöver aneinandergereiht, nur für das Year of Naito war es noch zu wenig. Dafür überzeugte Tetsuya zu sehr mit Härte, beliebte Ziele von ihm heute Abend waren der Kopf und der Nacken, alles womit er die Sinne seines Rivalen hätte betäuben können. Der Showstopper setzt sich auf und hält sich seinen Knöchel, auch bei ihm wollte Naito die alte Verletzung wieder hervorrufen, wurde jedoch immer wieder daran gehindert. Schließlich steht Tetsuya türmend vor dem kauernden Shawn und starrt auf sein bezwungenes Opfer hinunter. Mit einem Cut Throat signalisiert Naito, dass er Tranquilo sein soll und sie miteinander fertig sind. Michaels wird vom Ringrichter gestützt und vorsichtig von ihm aus der Halle des BARCLAY CENTERS in Brooklyn, New York gebracht. Shawn Michaels geht als Verlierer aus dem DIGNITY Match hinaus und zurück im Ring bleibt Tetsuya Naito, der seinen Claim abgesteckt hat und noch ein wenig den Triumph im zweiten Match im Seilgeviert auskostet.



      Chael Sonnen: "Verdammt, Naito war dann doch zu viel für Shawn Michaels."

      Renee Young: "Vielleicht ist es für Shawn langsam an der Zeit entgültig die Schuhe an den Nagel zu hängen?"

      JBL: "Das ist doch offensichtlich. Michaels kann nicht mehr mit den Jägern mithalten und wenn er schon gegen Teddy Nitro verliert, dann hat er eh keine Zukunft mehr in der WGL."

      Renee Young: "John, seit wann sitzt du hier? Ich hätte gedacht, dass du dir den Rest des Abends nach so einem Match frei nimmst."

      JBL: "It's John O'Glock und das heißt, ich mache meine Arbeit, egal wie sehr ich kassiere. Das ist es was einen richtigern Amerikaner ausmacht!"

      Chael Sonnen: "Und ich hatte mich schon gefreut, als du KO am Boden lagst."

      JBL: "In mir steckt noch genug Kraft um dich auf den Boden zu schicken, Sonnen."




      Nach dem Match zwischen der WGL Legende Shawn Michaels und Tetsuya Naito, welcher sich gegen HBK durchsetzen konnte, ist ein Video auf dem Titantron zu sehen. Die Fans in der Halle sind sofort still und schauen gebannt zum riesigen Bildschirm über dem Eingangsbereich. Zu sehen ist eine Kneipe, die ziemlich gut besucht ist. Auf den Bildschirmen laufen Sportveranstaltungen und einige Männer und eine Frau trinken ein Bier an der Bar.



      Aufmerksame Zuschauer werden am Zeitstempel der Live Übertragungen im TV der Bar erkennen, dass dies zwar ein Abend ist, aber nicht der Tag, an dem DIGNITY stattfindet. Es ist also eine Aufzeichnung, kein Live Mitschnitt. Die Ruhe der Bar wird gestört, als ein Mann lautstark durch den Hintereingang die Räumlichkeiten betritt. Er blickt um sich, er sucht offensichtlich jemanden. Den scheint er auch schnell gefunden zu haben. Er steuert auf einen Gast zu, der an einem Tisch sitzt und ein Bier in den Händen hält. Die WGL Fans erkennen in dem Gast, ANTI Mitglied Roman Reigns. Der Ankömmling steuert auf Reigns zu und baut sich vor ihm auf.

      Mann: „Hinten warten Drei Kerle und eine übel gelaunte Frau auf dich. Sie wollen was mit dir besprechen.“


      Roman blickt nach oben zu dem Gast. Er trinkt einen weiteren Schluck aus seinem halb leeren Glas, scheint aber kein weiteres Interesse an der Aussage zu haben.

      Mann: „Es hörte sich dringend an.“

      Der Hüne steht auf und hämmert sein Glas auf den Tisch.

      Roman Reigns: „Verdammt, kann man nicht mal in Ruhe sein Bier trinken. Ich komm ja schon.“




      Der Mann nickt und verschwindet. Der WGL Superstar macht sich zum Hinterausgang und tritt aus der Tür. Er schaut, doch niemand ist zu sehen. Ungläubig dreht er sich nach links und nach rechts, doch im Schatten der Häuser, ist nichts zu erkennen. Plötzlich ein Geräusch, was von der Hausecke kommt. Reigns tritt aus der Tür des Hintereingangs, die hinter ihm zuschlägt. Er geht um die Ecke, wo er sich plötzlich Drew McIntyre gegenübersieht.



      Erschrocken dem Mitglied des Bullet Clubs gegenüber zu stehen und nicht seinen Freunden von ANTI, stößt er Drew von sich weg, der unvorsichtig und überrascht zugleich ist, nach hinten stolpert und krachend in einem Haufen Mülltonnen landet.

      Roman Reigns: „Shit!“


      Brüllt der Big Dog, dreht sich um und will wegrennen, doch er rennt genau in Marty Scurll rein, der ihn lächelt empfängt. Mit dem Regenschirm, hämmert er auf den Kopf des ANTI Mitglieds.

      Marty Scurll: „Falsche Richtung Kumpel.“



      Marty lächelt zufrieden und drischt ein weiteres Mal auf den Kopf seines Gegners ein. Dann packt er sich Reigns und hämmert ihn mit dem Kopf gegen die Stahltür des Hintereingangs der Bar. Eine dicke Beule bleibt in der Tür zurück, während der WGL Superstar in sich zusammensackt. Marty geht rüber zu McIntyre und reicht ihm die Hand, hilft ihm auf die Beine. Der Schotte schüttelt sich und klopft sich den Dreck ab.

      Drew McIntyre: „Pass auf, er will abhauen.“

      Er zeigt auf Roman, der sich ein wenig erhoben hat und langsam fort zu taumeln. Der Villian dreht sich um und stürzt sich erneut auf Roman. Mit dem Schirm verpasst er ihm erneut einen Schlag auf den Kopf. Roman sackt wieder zusammen.

      Marty Scurll: „Nicht so schnell Buddy. Wir haben eine Nachricht für dich und deine Kumpels. Und wooo, ich brenne darauf, die Nachricht zu überbringen. Und ich verspreche dir, es wird sicher nicht langweilig werden. Schmerzhaft für dich, aber nicht langweilig für uns.“

      Marty lacht zufrieden und tritt noch einmal nach. Dann kommt McIntyre in der Bild. Er packt sich Reigns und zieht ihn auf die Beine. Mit Schwung wirft er ihn in einen Haufen Kartons, der einem Obdachlosen wohlmöglich als Schlafplatz gedient haben könnte.

      Drew McIntyre: „Du Penner, wegen dir ist mein neuer Hoodie im Arsch. Der ist so dreckig, den kann ich doch nie wieder anziehen.“

      Auch er tritt nach, Roman versucht erneut zu entkommen, doch er hat keine Chance. Erneut wird er auf die Beine gezerrt. Der Sinister Scotsman packt sich sein Opfer und verpasst ihm eine Rechte. Marty kommt hinzu und gemeinsam wuchten sie ihn gegen einen Müllcontainer. Sie drücken ihn gegen den Container und starren ihn an.

      Drew McIntyre: „Wenn deine Kumpels dich nachher im Krankenhaus besuchen, dann richte Ihnen was von uns aus. Die Zeit des rumalberns ist vorbei, nun wird es bitter ernst und du warst nur der Anfang. Hast du das Verstanden?“

      Reigns bekommt davon nicht viel mit, der ist am Ende mit seinen Kräften. Gemeinsam packen sich die Zwei Bullet Club Member ihr Opfer. Sie wuchten den Hünen hoch und verpassen ihm eine Double Powerbomb auf den Container, der bedrohlich wackelt.

      Marty Scurll: „Denkst du, sie haben die Nachricht verstanden.“

      Der Schotte blickt auf Roman Reigns, der vom Container runterrutscht und auf dem Boden liegen bleibt. Er schüttelt mit dem Kopf.



      Drew McIntyre: „Los hilf mir nochmal. Ich habe noch eine persönliche Botschaft an AJ Styles. AJ, wenn du das siehst, das ist nur für dich und dein Verein von Losern. Du und deine Groupies wollten Spielchen spielen? Boy, ich bin nicht hier um zu spielen, ich bin hier um Leuten in den Arsch zu treten und Ihnen das Scheiß Leben zu versauen. Und das kann ich nicht nur gut, ich liebe es sogar. Also die Zeit der Spiele ist verflucht nochmal vorbei. No Games, just Pain.“

      Marty hilft Roman lachend auf die Beine, der sich nicht halten kann und zusammensackt und kniet. Drew McIntyre nickt und nimmt Anlauf. Claymore Kick! Das ANTI Mitglied bleibt Regungslos liegen. Der Villian und der Sinister Scotsman klatschen miteinander ab.

      Marty Scurll: „Das war erst der Anfang Baby.“



      Brüllt er in die Kamera und spuckt anschließend auf den ausgeknockten Reigns und lacht ein wenig irre. Der Angegriffene Reigns wird das mit Sicherheit nicht unbedingt heile überstanden haben. Die Zwei Member des Bullet Clubs ziehen lachend davon und lassen einen wohlmöglich schwer verletzte Roman Reigns im Dreck liegen. Die Aufzeichnung endet und die Halle ist zu sehen. Einige Fans sind geschockt von dem was sie gesehen haben, es ist ziemlich still. Die Kommentatoren melden sich zu Wort.

      JBL: "Das hat Roman Reigns von seinem dummen Gehabe. Man bekommt schnell auf die Schnauze, wenn man kein richtiger Mann ist."

      Renee Young: "Das war ein hinterhältiger Angriff zu zweit..."

      JBL: "Ja und? Er ist doch der Big Dawg, ANTIs Geheimwaffe, dann sollte er doch mit zwei Leuten fertig werden?!"

      Chael Sonnen: "Viel wichtiger ist jetzt, dass sich jemand um Roman kümmert und ob er bis zum Tag Team Match wieder fit ist."

      Die Rückkehr des Bolievers Bo Dallas wurde von vielen WGL Fans auf der ganzen Welt herbeigesehnt und Bo konnte durch seine Botschaft des Bolievens sogar noch mehr Fans gewinnen. Durch seinen Glauben konnte er sogar einen Sieg gegen den Velveteen Dream erringen und sich durch den erlangten Mut ein Titelmatch gegen The Miz sichern. Der Hollywoodstar ist in keinster weise von Dallas´ Einstellung überzeugt und wiegt sich in Sicherheit eine weitere Titelverteidigung zu erringen. Überglücklich des Titelmatches umarmte Dallas seinen Gegner was auch die Einzige Berührung der beiden Kontrahenten blieb. Wer wird als Sieger hervorgehen? Bolieve oder Trust only youreselfe?

      *Ding Ding Ding*

      Mike Rome: "The following Contest is scheduled for ONE Fall and it is for the INTER-CONTINENTAL CHAMPIONSHIIIIIP!"



      Bo Dallas´ inspirierende Musik ertönt und der Challenger dreht heute sogar DREI Pirouetten bevor er freudestrahlend die Daumen nach oben hebt. Bo sieht anders aus als zuletzt, er hat sich einen Bart stehen lassen und sieht konzentrierter aus als sonst.



      Er zeigt mit seinem Zeigefinger auf die Fans in der Halle die ihn lautstark anfeuern. Nach eine "Bolieve" Ruf geht the Inspirational mit festem Schritt zum Ring. Bevor er über die Ringtreppe in diesen geht, streicht er mit seiner Hand durch die vielen ausgestreckten Hände im Publikum die bei der Berührung alle die Augen schließen um die Kraft des Bolievens innig zu spüren. Im Ring fragt Bo Mike Rome nach dem Microfon der es ihm verwundert auch überlässt.

      Bo Dallas: "Liebe Boliever, ich sehe, ihr habt mich erkannt. Seit meinem letzten Auftritt habe ich mir einen Bart stehen lassen. Ich hatte schwachen Bartwuchs, sah aus wie ein Baby...aber durch eure Kraft ist auch meine Stärke gewachsen und dies zeigt mein Bart! Die Kraft des Bolievens hat aus mir einen Ma..."



      Doch weiter kommt er nicht, denn die Musik des Champions unterbricht Dallas bevor dieser noch mehr Erzählen kann. Dazu wurde in der Zwischenzeit ein riesiges Schaumstoff mit den Buchstaben AWESOME aufgestellt durch dieses der Champion nach kurzer Zeit hindurchgeht um die Halle zu entern.






      The Miz sieht konzentriert aber auch grimmig aus. Dass ihm das Bolieven nervt ist nicht zu übersehen und zeigte er auch indem er die Ansprache von Bo unterbrach. Stolz hält er den Intercontinental Titel in die Luft und posiert so einige Sekunden vor der Menschenmenge. Dann läuft auch er über die Ringtreppe in den Ring und hält dort seinem Gegner den Titel direkt unter die Nase. "Thi is as close as you will come" hört man den Moneymaker sagen bevor Mike Rome die Ansage übernimmt.

      Mike Rome: " Introducing the Challenger, from Brooksville, Florida weighing 231 Pounds. The BOliever, Bo Daaalllaaaaass!

      Jubel bricht bei den Fans aus die ihre Position klar machen wer ihrer Meinung nach als Sieger hervorgehen soll.

      Mike Rome: "And his opponent, resigning in Hollywood California, weighing 221 Pounds, he is the INTER-CONTINENTAL CHAAAAMPION, Theeee Miiiiiizzz!"



      Der Referee lässt sich den Titel von The Miz übergeben und präsentiert ihn dem Publikum. Anschließend gibt er ihn dem Timekeeper der kurz darauf das Match um den IC Titel anläutet!



      Beide Männer sind in einer Ecke und gehen nun langsam auf einander zu. In Hockposition umkreisen sie die Ringmitte ehe Bo Dallas den ersten Zug macht und sich das linke Bein des Champs packt. The Miz kann sich aber in die eile retten wodurch der Ref Dallas anzählt wodurch dieser nach dem 4 Count das Bein los lässt und in die Ringmitte geht. Doch The Miz verfolgt seinen Herausforderer und schlägt nach seinem Kopf doch Bo hat dies gerochen, duckt sich hinweg und kann einen Kick in die Magengegend landen! The Miz hält sich den Bauch und Dallas versucht sofort einen Roll Up 1..2 KickOut. Miz steht schnell wieder auf doch fängt sich direkt eine Clotheline ein. Wieder das Cover 1.. KickOut. Dieses mal ist der Champ noch schneller auf den Beinen und Dallas springt einen Dropkick...doch dieses mal fängt der Moneymaker die Beine und setzt zum Katapult an...welches Bo Dallas über das oberste Seil schleudert und auf dem Hallenboden aufkommen lässt. Miz schnauft erst mal durch und scheint überrascht zu sein wie konzentriert sein Gegner hervorgeht und Dallas scheint noch viel Luft zu haben denn angefeuert von den Publikumsreihen stürmt er schon wieder in den Ring und bringt nun den Dropkick gegen einen überraschten Miz ins Ziel! Der Champ überschlägt sich ein mal, zieht sich an den Seilen nach oben doch Dallas stürmt per Clothesline, trifft Miz, doch beide fliegen über das oberste Seil nach draußen auf den Boden. Draußen packt sich Dallas the Miz und schleudert dessen Kopf gegen die Barrikade und rollt den Champ danach in den Ring. Danach wendet er sich dem Publikum zu und ruft "Bolieve"! Das hat ihn Zeit gekostet, denn als er wieder in den Ring geht empfängt ihn the Miz bereits mit einem Kick in den Bauch. Danach reißt der Champ an Dallas´ Arm um ihn mit voller Wucht in die Ecke zu whippen in der Bo krachend abprallt und zu Boden geht. Cover, 1..2 KickOut. Miz ist sauer und schlägt nun wuchtig mit der Faust mehrmals gegen Bos Kopf. Dann zieht er den Kopf zum mittleren Seil und schleift das Gesicht des Bolievers bis kurz vor dem 5 Count des Refs darüber. Bo hängt danach in den Seilen doch The Miz nimmt Anlauf und lässt einen Big Boot gegen den Hinterkopf folgen. The Miz würde sich gerne feiern lassen doch das Publikum wirft ihm nur Bo Dallas Gesängen an den Kopf.



      The Miz packt nun Dallas in einen double Armlock doch mit Hilfe der Fangesänge findet Bo wieder zu Kraft windet sich aus dem Haltegriff heraus doch The Miz bringt sofort eine Clothesline ins Ziel um seinen Gegner wieder zu Boden zu bringen. Nun stalkt Miz Dallas der sich kurz darauf aufrichtet doch The Miz rennt mit einem Big Boot an der voll ins Gesicht trifft. 1..2.KickOut. Angeschlagen kriecht Bo zu den Seilen doch das interessiert Miz nicht, der seinen Gegner dort mit wieteren Tritten eindeckt und schließlich erneut ein Katapult zeigt, nur das Bos Kopf diesmal das unterste Seil zu spüren bekommt. Miz zieht seinen Gegner in die Ringmitte doch kein Cover sondern erneut ein Haltegriff: das Knie rammt er Dallas in den Rücken während er dessen Arme auseinander zieht. Dallas schreit auf doch Miz kann ihn nicht ewig so halten wodurch Bo wieder auf die Beine kommt. Miz will wieder zuschlagen doch diesmal kontert Dallas mit einem Kick gegen das Knieee, NEIN Miz fängt den Kick ab und bringt stattdessen die Backbreaker, Neckbreaker Combo ins Ziel! Sofort das Cover 1..2.KickOut von Bo Dallas! Miz zeigt dem Ref an, dass das ja wohl ein 3 Count war aber die Reklamation bringt natürlich nix. Dallas hat sich währenddessen in die Ecke geschliffen doch auch dort hat The Miz ein par Moves in Peto. Er rennt los und zeigt einen Corner Dropkick...noch einen und noch einen! Dann zeigt der Champ an, dass er seine Corner Clothesline zeigen will doch als er den wieder aufgestanden Bo erreicht bricht dieser zusammen so dass The Miz selbst voll in der Ecke mit den Beinen voran landet. Beide Kontrahenten liegen nun auf dem Boden und stehen erst nach 15 Sekunden wieder auf den Beinen. Dallas hat nun wieder Kraft und Mut geschöpft, holt Schwung in den Seilen und shoulder tackelt the Miz 2 mal hintereinander zu Boden. Miz flüchtet in die Ecke doch da erwartet ihn schon ein running Splash des Herausforderes. Miz wankt getroffen in den Ring und Bo nutzt die Chance zum BO-Dog!

      Spoiler anzeigen
      Und der geht duuurch 1..2..KickOUT von Miz! Dallas und die Fans können es nicht bolieven!Langsam begiebt sich Bo wieder auf die Beine und greift Miz von hinten am Kopf um einen Rolling Cutter vorzubereiten doch the Miz kickt geschickt mit seinem Fuß wie ein Pferd nach hinten aus und trifft das Knie von Dallas. Dieser sackt auf die Knie zusammen was Miz sofort zu seinem signature Low DDT nutzt der Bo Face first in den Boden rammt. Doch The Miz hat gemerkt, dass es heute mehr braucht um seinen Gegner zu besiegen als gedacht weshalb er nun das getroffene Knie von Bo mit einem halben Duzend Tritten eindeckt ehe er den Figure 4 Leglock einrasten lässt.



      Schreiend vor Schmerz windet sich Bo auf dem Boden doch er ist weit von einem rope Break entfernt. Es sieht nicht gut aus für den Boliver der nun versucht sich mit den Fäusten zu ehren doch The Miz lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und hält den Lock in Takt. Dallas hält sich verzweifelt das Gesicht...hebt die Hand, schaut zum Referee und...

      Spoiler anzeigen
      ..sieht dabei auch die Fans die es aus ihren Stühlen gerissen hat und ihren Boliever anfeuern nicht aufzugeben und zu bolieven! Dies gibt Dallas tatsächlich einen Boost und er tapt nicht sondern nimmt seine ganze Kraft zusammen um sich irgendwie an das unterste Seil zu bewegen und es tatsächlich unter lautem Jubelschrei zu fassen bekommt! Rope Break! Wiederwillig muss Miz den Griff lösen. Auch er ist erschöpft und stalkt nun erneut Dallas, diesmal streckt Miz aber seine Arme nach hinten was bedeutet, dass er sein Skull Crushing Finale ansetzen will. Als Dallas auf den Beinen steht schnappt Miz auch schon zu doch Dallas verliert das Gleichgewicht bevor Miz den Move durchziehen kann und so fliegen beiden nach hinten in die Seile wodurch der Moneymaker den Griff nicht halten konnte. Dallas hingegen federt wieder nach vorne, schlägt eine Rolle, dreht sich um und kann tatsächlich einen School Boy pin anbringen 1..2..

      Spoiler anzeigen
      .3!!! Bo Dallas reisst die Augen wieder auf, springt auf und kann es selber nicht glauben, dass er gewonnen hat und...es spielt keine Musik und er hat auch wirklich nicht gewonnen, denn er hat den REFEREE eingerollt, der sich nun den Kopf hält. Dallas geht zu ihm hin und will ihm aufhelfen doch da kommt The Miz in den Ring geslidet der bei der vorherigen Aktion durch die Seile gefallen war und nun beenden will was er angefangen hat. Skull. Crushing. Finale! Cover, 1..2..3!..4..5 aber kein Referee der das Cover zählt. Nun ist es The Miz der sich wundert, das Cover auflöst und zum Referee läuft, ihn am Kragen packt und nach oben zieht um ihm klar zu machen, dass er endlich das Cover zählen soll doch da wird the Miz von Bo Dallas gepackt, wieder der Rolling Cutter Ansatz der diesmal durchgeht! Ist es diesmal das Finale Cover? Langsam zählt der Ref 1...2

      Spoiler anzeigen
      ...3! Es ist tatsächlich passiert, Bo Dallas ist der neue Intercontinental Champion!

      Sieger und neuer IC Champ: Bo Dallas

      Mike Rome: "Here is your Winner and NEEEEEEEEEEEEEEEW INTER-CONTINENTAL CHAAAAAAMPIOOOON BOOOOOOO DAALLLAAAAASSSSSS"

      Anders als sonst kauert Bo nach diesem Sieg einfach nur auf seinen Knien im Ring und ihm steht der Mund offen. Er schaut in die Ränge der Halle die jubelnd auf ihren Plätzen stehen. Der Referee überreicht dem Boliever den Titel der diesen nun mit glänzenden Augen betrachtet. So langsam kann Bo fassen was er gerade geschafft hat was ihn nun voller Adrenalin aufspringen lässt und den Titel stolz dem Publikum präsentiert. Als Dallas eine Victory Lap im Ring gelaufen ist steht plötzlich The Miz vor ihm! Doch Dallas lässt die Situation erst gar nicht eskalieren da er den nun ehemaligen Champion einfach umarmt was diesen völlig überrascht. Nach dieser Umarmung verlässt der neue Champion geschafft aber freudestrahlend den Ring, den Titel eng umschlungen an sich gepresst. The Miz bleibt hingegen geschockt und enttäuscht im Ring zurück.




      Nachdem Bo Dallas der überraschende Sieg über The Miz gelang und er sich damit zum neuen Intercontinental Champion krönen konnte, befinden wir uns außerhalb der Arena und verfolgen ein Auto. Es handelt sich um einen altmodischen VW Käfer, in dem zwei Personen sitzen, die wir bisher jedoch nicht erkennen können. Einige Zeit verfolgen wir den Wagen, ehe dieser von der eigentlichen Straße auf einen Landweg abbiegt. Es ist uneben und das Käfer wackelt ziemlich, doch nach einem Cut können wir erkennen, wer sich in diesem Fahrzeug befindet. Es sind der ehemalige Intercontinental Champion Antonio Cesaro und ein alter Bekannter der Hardy Familie - Senor Benjamin. Dieser fährt den alten Käfer, ehe er auf dem ehemaligen Grundstück Matt Hardys stoppt. Senor Benjamin steigt aus dem Fahrzeug und möchte Antonio Cesaro eigentlich die Türe öffnen, doch dieser hat den Wagen ebenfalls schon verlassen und blickt skeptisch die Villa an.



      Senor Benjamin: "Bitte verzeihen sie die holprige Fahrt, Senor Antonio. Es ist lange her, dass ich hier war und ich hatte ganz vergessen wie schwer zugänglich das Gelände ist. Ich entschuldige mich im Namen der ganzen Familia... No... in meinem Namen."

      Der Schweizer blickt Senor Benjamin kurz an und legt ihm eine Hand auf die Schulter.

      Cesaro: "Es ist in Ordnung für mich. Immerhin habe ich seit der letzten Ultimate Deletion nichts mehr von Matt Hardy gehört. Da verstehe ich es vollkommen, wenn Sie hier nicht mehr arbeiten. Ich bin froh, dass mich jemand hierher gefahren hat, der mit sich mit dem Grundstück auskennt."

      Auch wenn Cesaro ziemlich positiv ist, scheint es Senor Benjamin doch zu bedrücken, als der ehemalige Champion den Namen seines ehemaligen Masters erwähnt.

      Cesaro: "Allerdings ist mir nicht wohl dabei, hier gegen Jeff kämpfen zu müssen. Sein Haus, seine Regeln. Eigentlich sollten wir überhaupt nicht hier sein. Eigentlich habe ich mich darauf eingestellt, live im BARCLAYS CENTER zu stehen und mit ihm vor 20.000 Zuschauern zu kämpfen."

      Cesaro blickt sich noch etwas um, während Senor Benjamin mit besorgten Blick gen Schuppen blickt.



      Cesaro: "Lache, wenn du furchtlos bist! Ich wäre kein Intercontinental Champion für 242 gewesen, hätte ich mich vor schwierigen oder seltsamen Situationen versteckt. Wenn Jeff ausgerechnet hier kämpfen möchte, soll mir das recht sein. Ein Ring und ein Ringrichter sind alles, was ich brauche."

      Der Gärtner und Butler der Familie Hardy stimmt mit einem nicken zu.

      Senor Benjamin: "Wir sollten Master Ne... Jeff nicht zu lange warten lassen, Senor. Er erwartet sie bereits im Schuppen und hat alle Vorbereitungen für das Match getroffen. Kommen sie!"

      Benjamin geht vor, Antonio Cesaro folgt ihm, während man ihm deutlich ansieht, dass er sich auf jede Überraschung vorbereitet. Mit schnellen Schritten nähert Senor Benjamin sich dem Schuppen und drückt die Türen auf, ehe er Antonio den Vortritt lässt. Dieser nimmt zuvor seine Sonnenbrille ab und hängt sich diese in's Hemd, ehe er den spärlich beleuchteten Schuppen betritt. Dort erblickt der Schweizer auch schon Jeff Hardy. Verschwitzt, vor ihm liegen zahlreiche wirre Zeichnungen, die keinen wirklichen Sinn zu ergeben scheinen. Schwerfällig stemmt Jeff sich auf die Beine und taumelt mit ausgebreiteten Armen auf Antonio Cesaro zu.

      Jeff Hardy: "Antonio... i knew you would come! Der Drang zu kämpfen ist größer, als sich vor dem Ungewissen zu fürchten. Die Furcht ist eine Folge der Hoffnung."

      Der Mann aus Cameron, in North Carolina, taumelt einige Schritte zurück und lehnt sich gegen den Apron, während er Antonio Cesaro mit leeren Augen anstarrt.



      Jeff Hardy: "Spürst du es, Antonio? Kannst du die Macht spüren, welche die Schnittstelle der Multiversen hier staut? Es beflügelt meinen Körper und Geist, was meine Kunst neue Höhen erreichen lässt. Ich sehe mit diesen Augen, welche Leinwand mir zur Verfügung steht, durch ihn... Er inspiriert mich."

      Der Schweizer schüttelt den Kopf.

      Cesaro: "Ich habe nicht die leiseste Ahnung, wovon du sprichst! Und ich spüre auch nichts! Außer einer kalten Brise!"

      Während Antonio Cesaro seinen Satz beendet, kommt Senor Benjamin zurück in's Bild. Er hat sich das Shirt eines Ringrichters übergezogen und soll wohl als Offizieller für das Duell zwischen Cesaro und Hardy fungieren.

      Jeff Hardy: "Kaum jemand genießt so viel Vertrauen von mir wie es Senor Benjamin tut, Antonio. Er hat auf seine Seele geschworen, unseren Kampf neutral zu beobachten und zu agieren. Bist du damit einverstanden?"

      Cesaro blinkt Senor Benjamin kurz an, während Jeff sich seines Mantels entledigt und den Ring betritt. Ohne ein Wort zu verlieren reißt Antonio Cesaro sich seinen Anzug vom Leib, unter dem sein Ring-Attire zum Vorschein kommt! Cesaro ist bereit und slidet direkt in den Ring. Doch plötzlich überrascht Jeff Hardy ihn mit einem Farbeimer! Er schleudert seinem Gegner die blutrote Farbe in das Gesicht und blendet diesen damit. Der Swiss Superman flucht und schlägt wild um sich, woraufhin Jeff ihm den Eimer direkt gegen den Kopf schlägt. Getroffen sackt Cesaro zu Boden, doch die Attacke von Hardy hat hiermit noch kein Ende gefunden. Vergangene Woche riss er einer Zeichnung den Arm aus und nun schlägt er mit dem Eimer immer wieder auf Cesaro's Arm ein, während Senor Benjamin das "Match" mit stoischer Miene verfolgt. Mit schmerzverzerrter Miene hält Antonio seinen Arm fest, als Jeff von ihm ablässt. Senor Benjamin checkt daraufhin den Schweizer, ehe er das Match beendet.

      Senor Benjamin: "Antonio Cesaro ist kampfunfähig... Der Sieger ist Jeff Hardy!"



      Jeff Hardy: "Bist du glücklich, Antonio? Ist deine Begierde gestillt? Nein... Ich spüre es. Dein Kampfgeist pocht nun stärker als jemals zuvor. HOW DELIGHTFUL! Senor Benjamin! Kümmern sie sich bitte um ihn. Er hat die Kraft nicht verstanden, die diesem Ort innewohnt, doch ich habe etwas in ihm entfacht. Ich habe meine Leinwand zum Leben erweckt!"

      Wie ein nasser Sack lässt Jeff sich auf den Ringboden fallen und rollt sich daraufhin aus dem Ring. Sein Weg ist gepflastert von seinen Zeichnungen, die wir erst jetzt wirklich sehen können, als Senor Benjamin ein weiteres Licht im Schuppen anschaltet. Mit langsamen und trägen Schritten taumelt Hardy aus dem Schuppen, woraufhin wir Cesaro erblicken, der weiterhin mit Schmerzen im Ring liegt. Einen Cut später hören wir die Sirenen eines Krankenwagens aus der Ferne, während Senor Benjamin den Schuppen schließt und damit diese Szenen beendet.

      Inzwischen ist es vier Monate her, dass AJ Lee von Dario Cueto und dessen Vollstreckern entführt wurde. Nach einer Schlacht ohne Regeln bei Saturday Night Mainevent 13, bei der sich Jeff Hardy und Antonio Cesaro an die Seite von CM Punk stellten, konnte Punk's Ehefrau befreit, doch die Feindschaft nicht beendet werden. Sowohl Brian Cage, als auch CM Punk war klar, dass es ein entscheidendes Match geben muss. Hier geht es nicht um Ruhm, sondern darum die angestaute Wut schonungslos an seinem Gegenüber auszulassen.



      Mike Rome: "Introducing first.... From Chico, California, weighing 263 Pounds... He's "The Machine" BRIAN CAGE!"



      Brian Cage ist der erste Mann, der sich für den DIGNITY Co-Main Event im Barclays Center ankündigt und kommt sofort, geladen, auf die Stage. Die Muskeln bis zum zerreißen gespannt, eine absolute Bestie, mit der man sich nicht anlegen möchte. Nun, außer man heißt CM Punk. Mit schnellen Schritten stampft Brian Cage gen Ring. Kein Feuerwerk, keine Faninteraktion, hier steht nur der Showdown zwischen zwei Feinden im Vordergrund und nicht die Show. Über die Stahltreppe steigt der Koloss auf den Apron, ehe er den Squared Circle entert und dort die Seile erst einmal gut durchschüttelt. Dabei erinnert er schon fast an Batista. Augenblicke später kündigt sich unter den lauten Jubelrufen der Fans auch schon sein Gegner an.



      Mike Rome: "And now... Introducing his opponent... From Chicago, Illinois, weighing 224 Pounds... He's the "Best In The World" C-M-PUNK!"



      Mit schnellen Schritten und hasserfüllten Augen eilt CM Punk auf die Stage und verzichtet ebenfalls auf jeglichen Schnickschnack. Kein "It's Clobbering Time!", sondern nur ein fokusiert Weg gen Ring, wo fast 300 Pfund an Muskelmasse bereits auf den Straight Edge Superstar warten. Schon auf dem Weg zum Seilgeviert zieht Punk seinen Hoodie aus und lässt diesen einfach zu Boden fallen. Daraufhin sprintet er zum Ring, während im Hintergrund einige Fans versuchen an den Hoodie zu kommen. Punk slidet in's Seilgeviert und ohne auf den Offiziellen zu warten, konfrontiert er Brian Cage direkt mit einer Wagenladung an Strikes und Kicks! Charles Robinson bleibt nichts anderes übrig, als das Match zu starten.



      Wie Berserker schlägt CM Punk auf Brian Cage ein! Ist das die richtige Strategie gegen einen Mann der zu 100 Prozent aus Brute Force besteht? Daran denkt Punk jedoch nicht und so hämmert er mit Wut und Hass auf den Vollstrecker ein, der sich tatsächlich in die Defensive gedrängt sieht. Cage macht einige Schritte zurück, blockt einen Headkick mit den Armen, nur um schlagartig auszuholen und CM Punk mit einer Clothesline durch den halben Ring zu schleudern! Die Fans staunen nicht schlecht, als Punk unsanft nach diesem Manöver auf dem Boden aufschlägt. Der Best In The World schüttelt aber nur den Kopf und kommt direkt wieder auf die Beine, wo er Brian Cage eine schnelle Spinning Back Fist verpasst, ehe er den Schwung beibehält und mit einem Spinning Back Kick gegen den Kopf nachsetzt. Dieser scheint gesessen zu haben und so taumelt Cage einige Schritte zurück. Punk möchte dies sofort für die nächste Offensive nutzen und stürmt auf Cage zu, der ihn jedoch zum Chainlink, dem Swinging Sideslam Backbreaker, abfängt! Ein Aufschrei ist von CM Punk zu hören, doch jetzt ist Cage am Drücker und zerrt den Straight Edge Superstar direkt zurück auf die Beine, wo er ihn mit Schwung gegen die nächste Ringecke schleudert und direkt mit einer eingesprungenen Turnbuckle Clothesline nachsetzt! Schwer schnaufend taumelt Punk einige Schritte nach vorne, während Cage auf den Apron steigt und die Distanz abzuschätzen scheint, als er mit einer Springboard Clothesline auf den Mann zufliegt, der dieses Manöber normalerweise ausführt. Und die Clothesline sitzt! Punk wusste worauf er sich mit diesem Match einlässt, aber ob ihm klar war, wie hart Cage zur Sache gehen würde? Cage lässt einen kurzen Schnaufer folgen, während Punk sich sogar schon wieder auf die Beine powern möchte. Dies gelingt ihm auch und als Cage erneut auf ihn losgehen möchte, kann er ihn mit einem Dropkick gegen das Knie in die Seile stürzen lassen. Mehrere Shoot Kicks folgen gegen den Rücken des knienden Cages, ehe sich dieser wieder in den Stand drücken möchte. Punk hat sich derweil auf dem zweiten Seil in Position gebracht und kann einen Diving Double Axe Handle in den Nacken der Maschine in's Ziel bringen. Dies bringt Cage tatsächlich erneut auf die Knie, woraufhin Punk erneut auf das zweite Seil steigt und einen weiteren Axe Handle folgen lassen möchte. Doch nun fängt Cage ihn ab und nimmt ihn zum Two Handed Chokeslam in die Höhe, nur um ihn aus dieser Position in eine Powerbomb zu wuchten. CM Punk lässt einige Strikes gegen den Kopf seines Gegners folgen, doch dieser Grinst nur leicht, ehe er auf die Ringseile zustürmt und Punk mit einer Release Powerbomb über das oberste Seil aus dem Ring schmeißt! Mit einem Knall schlägt Punk auf dem Hallenboden auf, während der Offizielle Cage davon abhalten möchte, den Ring zu verlassen.



      Die Zuschauer sind besorgt, Punk bewegt sich kaum noch und der Offizielle beginnt seinen Ten Count. Eine gefühlte Ewigkeit vergeht, doch CM Punk kämpft sich langsam zurück auf die Beine, als Cage plötzlich den Ringrichter zur Seite stößt und sich mit Schwung mit einem Slingshot Senton auf seinen Gegner stürzen möchte! Im letzten Moment kann CM Punk ausweichen und Cage so eine unschöne Landung verschaffen. Im Ring scheint er Ringrichter nun auch böse gestürzt zu sein und bekommt im Moment nichts von der eigentlichen Action mit. Diesen Fakt möchte sich nun CM Punk zu Nutze machen und greift unter den Ring, wo er Sekunden später einen Steel Chair herauskramen kann! Schnaufend stemmt sich der Straight Edge Saviour auf die Beine und hämmert den Stuhl ohne Rücksicht gegen den Rücken von Brian Cage! Immer wieder, immer mit einem Auge im Ring. Die Schläge drängen Cage zurück auf die Beine, wo er nun einen weiteren Schlag direkt gegen den Kopf einstecken muss! Mit dieser Offensive scheint Punk das erste mal in diesem Match wirklich Wirkung zu erzielen und so soll ein weiterer, finaler Schlag folgen. BOOM! Punk zerschlägt den Stuhl auf Brian Cage's Kopf, der ihm jedoch mit einem bestialischen Schrei entgegnet! Punk schüttelt den Kopf, realisiert aber, dass Cage trotzdem etwas wackliger auf den Beinen zu sein scheint und versucht nun mit einigen Elbow Strikes weiteren Schaden anzurichten. Cage jedoch steckt diese stiffen Strikes einfach ein und drängt Punk daraufhin mit dem Rücken gegn den Apron, ehe er ihn erneut am Hals packt und zum Gorilla Press in die Höhe stemmt. Mit Schwung wirft er Punk daraufhin wieder zurück in den Ring, wo dieser eine saubere Landung hinbekommt und schnaufend darauf achtet, wie Cage in den Ring slidet, nur um mit einem Shining Wizard in die Offensive zu gehen! Die Chance, Cage auf dem Boden zu haben, uss CM Punk nun nutzen und so setzt er zum Anaconda Vise an! Punk's verheerendes Submission Manöver sitzt fest und mit aller Kraft versucht er Druck aufrecht zu erhalten. Die Fans jubeln, CM Punk's Kopf wird schon ganz rot vor Anstrengung, als er plötzlich in die weit aufgerissenen und fokusierten Augen von Brian Cage blickt! Dieser fletscht die Zähne und powert sich nach oben, während Punk weiterhin festhält! Punk versucht mit einigen Knee Strikes Schaden anzurichten, doch Cage schleudert ihn von sich, in die Seile und holt ihn mit einem Big Boot von den Füßen!



      Schwer schnaufend liegt CM Punk am Boden. Er gibt hier alles und dies hinterlässt nun langsam auch Spuren bei Brian Cage, der schwer schnauft, aber noch lange nicht geschlagen ist. Nun signalisiert Cage jedoch mit beiden Armen ein X, was heißt, er wird es nun beenden! Die Weapon X soll folgen! Punk wird an den Haaren auf die Beine gezerrt, überrascht Cage jedoch mit einem Headkick, ehe die Maschine aber mit einem schweren Punch in Punk's Magen nachsetzt und diesen damit auf die Knie zwingt. Alle Gegenwehr ist vergebens und so wuchtet Cage seinen Gegner in den Ansatz zur Weapon X. Doch ehe er es vollenden kann, schafft Punk es sich zu befreien und hinter der Maschine auf die Beine zu kommen. Ruckartig möchte Cage nach hinten ausschlagen, doch Punk kann sich reflexartig abducken und Brian Cage zum Go To Sleep schultern! Angeschlagen wackelt Punk und kann sich dabei kaum auf den Beinen halten, zeigt aber letztendlich doch den G2S unter gewaltigen Jubelrufen!

      Spoiler anzeigen
      Doch Brian Cage bleibt einfach stehen! Der Go To Sleep, der CM Punk alle Kraft gekostet hat, bringt die Maschine nicht zu Boden! Auch wenn Cage danach nur noch einen glasigen Blick im Gesicht trägt, kann CM Punk es nicht fassen und schnauft erschöpft, den Kopf schüttelnd. Ein Aufschrei von CM Punk folgt, der nun erneut zum Go To Sleep ansetzen möchte... Doch Brian Cage stemmt sich dagegen! Ehe CM Punk weiß was ihm geschieht, stößt Cage ihn gen Ringseile und fegt ihn mit der Tornado Claw von den Beinen! Punk überschlägt sich und schlägt unsanft auf dem Ringboden auf, doch das reicht Brian Cage nicht und so soll die Waffe folgen, die bisher jeden besiegt hat - DIE WEAPON X! Nicht mehr so schwungvoll dabei, wie noch zu Matchbeginn, kann Cage seinen Gegner doch noch relativ spielend zur Weapon X schultern und diese daraufhin auch in's Ziel bringen. Das Cover folgt... 1... 2...

      Spoiler anzeigen
      3! Brian Cage besiegt CM Punk!

      WINNER: Brian Cage

      Mike Rome: "Your winner... "The Machine"... Brian Cage!"

      CM Punk wollte Rache und hat mit aller Kraft gegen Brian Cage gekämpft, doch dieser war an diesem Abend viel zu stark, fast schon übermenschlich, und so musste sich der Straight Edge Superstar der Maschine geschlagen geben. Geschlagen liegt CM Punk am Boden, während Cage sich zurück auf die Beine stemmt und vom Offiziellen als Sieger bestätigt wird. Dies kümmert Cage jedoch nicht wirklich und so blickt er weiter seinen Gegner an. Die Fans buhen und befürchten das schlimmste, als Cage sich dem ehemaligen MMA Fighter nähert und ihn zurück auf die Beine zieht. Doch Cage attackiert ihn nicht! Cage mustert Punk, während dieser sich nun an den Seilen festhält, nickt kaum sichtbar und rollt sich daraufhin aus dem Ring. Sie werden zwar keine Freunde mehr, doch Cage zollt Punk seinen Respekt, wie es scheint. Während Cage die Arena verlässt, fangen wir noch einmal CM Punk ein, der sich auf die Unterlippe beißt, ehe wir an JBL, Chael Sonnen und Renee Young weitergeben.

      Renee Young: "Brian Cage wird seinem Spitznamen jedes mal aufs Neue gerecht."

      Chael Sonnen: "Ja, aber es war nicht so einseitig wie viele es befürchtet haben."

      JBL: "Ha ha ha, dass macht die Niederlage in der Chamber schon fast wieder vergessen. Es ist immer wieder schön wenn Großmäuler auf's Maul bekommen."

      Chael Sonnen: "Ja, dass dachte ich mir beim Rock Bottom gegen dich auch."


      Wir schalten zurück in den Backstagebereich und sehen dort Shawn Michaels nach seinem Match mit Tetsuya Naito in der Kabine! Frisch geduscht und angezogen setzt sich der betrübte Heartbreak Kid auf seine Bank, faltet die Hände und schließt die Augen. Als er sie wieder aufmacht, sieht er neben sich zur Tür hinaus, aber die Kamera bleibt frontal auf ihm haften und bewegt sich nicht mit.

      Shawn Michaels: "Hat dir nie jemand gesagt, dass es unhöflich ist, andere Leute beim Gebet zu belauschen? Du störst meine Privatsphäre und ich habe gehofft, dass ich hier unter mir sein werde. Nicht jeden Tag kann ich meine Sündenlast befreien. Ich war gerade in ein sehr enges Gespräch mit meinem Vater vertieft und muss ihm erklären, dass seine elfte Plage - H ... B ... K - Versagt hat."

      Geknickt erhebt sich der Showstopper von seinem Sitz und schaut in Richtung seines Besuchers, jedoch erfahren wir hier noch immer nicht, um wen es sich dabei handelt. Für Shawn scheint es sich um keinen Unbekannten zu handeln, weshalb er hier mit der Person im einseitigen Monolog bleibt. Denn bisher hören wir überhaupt nichts anderes als die Worte des Texaners in dieser Diskussion.

      Shawn Michaels: "Auf der anderen Hand glaube ich nicht an den Zufall. Jemand oder etwas wollte, dass wir uns unter diesen Umständen wieder begegnen. Wie lange ist es jetzt schon her? Zwei Jahre nach dem letzten Royal Rumble, seit sich unsere Wege zuerst gekreuzt haben? Trotzdem hat sich nicht viel danach geändert, du siehst immer noch so aus wie damals - Gut in Schuss noch dazu."



      Michaels dreht sich jetzt zur Tür hinaus, spricht den Fremden nicht mehr von der Seite an und geht ein paar Schritte auf den Gast zu, verlässt allerdings nicht seinen eigenen privaten Rückzugsort und läuft ihm in die Arme. Zumindest konfrontieren sie sich jetzt gebannter und die große Auswahl an potenziellen Masked Men wurde durch Mr. WrestleMania persönlich weitläufig eingeschränkt.

      Shawn Michaels: "Ich habe dich seit diesem Tag nicht vergessen. Und ich habe gespürt, dass sich unsere Wege noch einmal kreuzen werden - Bevor ich endgültig abtreten werde. Ich hatte dasselbe Gefühl, als ich letzte Woche in die Wildcard Battle Royal gegangen bin. Und ich habe mich nicht getäuscht, aufgrund was passiert ist. Was dort und was damals beim Royal Rumble passiert ist."

      Damit besteht offiziell kein Zweifel mehr - Er spricht über denjenigen, der ihn damals beim Royal Rumble eliminiert hat - Noch bevor er Triple H bei den WarGames beigetreten ist und sein richtiges Comeback gefeiert hat! Bisher blieb die Situation überraschend ruhig, die beiden Superstars reden in normalem Ton miteinander, oder besser gesagt ist es The Icon, der das Reden für sie übernimmt.

      Shawn Michaels: "Du scheinst das wohl ähnlich zu sehen wie ich. Immerhin stehst du jetzt vor mir, in meinem eigenen Locker Room, mit diesem dummen Grinsen im Gesicht. Deshalb hast du getan, was du tun musstest. Beim Royal Rumble und bei der Wildcard Battle Royal. Meine Knochen spüren es. Tief in meinem Herzen weiß ich es. Ich wusste, bevor ich mich zur Ruhe setzen kann ..."

      Spoiler anzeigen

      Shawn Michaels: "... Dass ich noch gegen den Streakbreaker, Shinsuke Nakamura, antreten muss."



      Rasch wechselt die Perspektive und wir sehen tatsächlich den Japaner in der Tür stehen! Mit einem breiten Lachen entblößt Shinsuke die obere Zahnreihe und lässt auf seinen Mundschutz blicken, als er minutenlang schweigend vor dem Heartbreak Kid steht und ihn sagen lässt, was gesagt werden muss. Mehr erfahren wir hier nicht mehr, denn wir schalten hier zurück zum Kommentatorenpult.

      Chael Sonnen: "Ob wir damit Shinsuke Nakamura gegen Shawn Michaels als bestätigt sehen können? Das wäre für mich ein absolutes Dream Match."

      JBL: "Für mich nicht. Als hätte Shawn Michaels irgendeine Chance gegen Shinsuke Nakamura, pah."

      Renee Young: "Scheinbar denkt Shawn aber tatsächlich darüber nach, die Stiefel an den Nagel zu hängen?"

      JBL: "Das wäre vermutlich die beste Entscheidung die Shawn in den letzten sechs Monaten getätigt hat. Ich meine es nur gut, wenn ich sage, dass er sich auf seine Ranch verpissen und dort seinen Ruhestand genießen soll."

      Chael Sonnen: "Nicht ganz so provokativ, aber dem Grundgedanken von Layfield stimme ich zu."



      Ein langer Abend, voller Action und Überraschungen liegt hinter uns und nun ist es Zeit für den glorreichen Höhepunkt von DIGNITY. WGL Womens Champion Becky Lynch verteidigt ihr Gold gegen The Priscilla Kelly, die ihren Money In The Bank Koffer für dieses Match eingesetzt hat. 20.000 Zuschauer haben sich hier im Barclays Center eingefunden und vor den Bildschirmen daheim sind es noch unzählige mehr, die auf den Showdown der beiden ungleichen Frauen gespannt sind. Gespannt warten die Fans darauf, dass die Damen ihre Einzüge feiern, da gehen auch schon alle Lichter in der Halle aus und ein Schriftzug ist auf dem Titantron zu sehen.

      MESSAGE FROM THE CLERGY

      We Wish To Inform You...

      That The Main Event Of DIGNITY Is About To Start




      Mit dieser Nachricht setzen die ersten Klänge von Ghost's Life Eternal ein, ehe auf der Stage die Lichter eingeschaltet werden und wir Cardinal Copia, sowie dessen namenlose Ghoule erblicken können! Die Fans werden laut, erneut scheint die WGL keine Kosten und Mühen gescheut zu haben und so performt Ghost Live vor dem Main Event des heutigen Abends. Oder sind sie gar nicht nur zum anheizen der Stimmung anwesenden? Während der Cardinal singt, treten zahlreiche Pestdoktoren auf die Stage und klatschen in die Hände. Bestimmt 20 an der Zahl laufen nun nebeneinander die Rampe hinab und positionieren sich dort, ehe jeder von ihnen nach einer Tasche greift, die sie mit sich tragen und aus dieser jeweils eine schwarze Kerze, sowie eine weiße Rose aus diesen nehmen.



      Ein bizarres Bild ergibt sich, die Doktoren gehen auf die Knie und positionieren die Kerzen vor sich, ehe sie davor die Rosen legen. Für einige Sekunden bleiben sie regungslos, ehe sie synchron gen Stage blicken. Dort performt Cardinal Copia weiterhin, als ein weiterer Maskenträger auf die Stage kommt, den wir jedoch deutlich besser kennen, als die unbekannten Männer und Frauen hinter den schwarzen Masken. Es ist Jimmy Havoc der bei der vergangenen WrestleMania maßgeblich dazu beigetragen hat, dass Priscilla Kelly den Money In The Bank Koffer in ihrem Debüt gewonnen hat. Anders als Cardinal Copia, die Ghoule und alle Doktoren ist der ehemalige NXT Champion jedoch komplett in weiß gekleidet. Eine weiße Robe, nur ein roter Blutfleck ist an dem sonst komplett weißen Outfit zu sehen.



      In beiden Händen trägt der Mann aus Großbritannien jeweils eine brennende Fackel, mit der er nun langsam seinen Weg die Rampe hinunter macht. Dabei heben nun alle Doktoren ihre Kerzen an und senken diese wieder, nachdem Jimmy Havoc sie mit seinen Fackeln entzündet hat. Langsam kommt Havoc am Ende der Rampe an und blickt sich um, ehe Leonardo mit zwei Eimern die Rampe hinabläuft. Die Eimer sind pechschwarz, wie die Flüssigkeit in diesen. Er stellt sie vor Havoc ab und geht vor diesem auf die Knie, woraufhin der Anführer von Toxin beide Fackeln in die Eimer drückt und für eine chemische Reaktion sorgt. Ein heller, weißer Rauch steigt langsam auf und schlängelt sich seinen Weg über die Rampe, bis auf die Stage. Jimmy Havoc und Leonardo folgen dem Rauch, ehe sie auf der Stage ebenfalls auf die Knie gehen und Ghost mit ihrer Performance erst so richtig loslegen, als Mistress Mortis, Miss Money In The Bank, The Priscilla Kelly gemeinsam mit Sasha Banks langsam auf die Stage tritt. Der Rauch steigt weiter, während die Kerzen in diesem brennen und die Pestdoktoren nun die weißen Rosen in die Luft heben.



      Beide Frauen sind in schwarze Kleider gehüllt, die mit weißen Nähten verfeinert wurden. Sasha Banks trägt den Money In The Bank Koffer für die Kofferträgerin und strahlt diese an, was TPK mit einem Biss auf die eigene Unterlippe erwidert. Die Number One Contenderin blickt daraufhin Cardinal Copia an, der einen sehr noblen Knicks, wie ein Gentlemen macht, woraufhin Priscilla den Cardinal schon fast ehrfürchtig anblickt. Priscilla hält ihrer Lebensgefährtin nun eine Hand hin, die Sasha sofort entgegennimmt, ehe sie sich gemeinsam auf den Weg zum Ring machen. Die ersten Schritte sind langsam und elegant, doch dann packt The Priscilla Kelly den Boss an den langen Haaren und tanzt einen langsamen Walzer zu den Klängen von Ghost, während sie ihren Kopf auf der Schulter von Sasha ruhen lässt. Hinter ihnen folgen nun JImmy Havoc und Leonardo, welche aber genug Abstand halten, um das Paar nicht zu stören. Vor dem Ring angekommen, lässt TPK von ihrer Geliebten ab und flüstert ihr etwas in's Ohr. Sasha wirkt erst geschockt, nickt daraufhin und möchte gehen. Nicht jedoch ohne erneut an den Haaren gepackt zu werden und einen leidenschaftlichen Kuss mit Hells Favorite Harlot auszutauschen! Daraufhin legt TPK das schwarze Kleid ab, unter dem ihr rotes Ring Attire zum Vorschein kommt und steigt auf den Apron. Jimmy Havoc und Leonardo nehmen daraufhin Eimer und Fackeln wieder an sich und ziehen sich zurück, gefolgt von den Doktoren. Im Ring angekommen blickt Priscilla noch einmal zur Stage, wo gerade die letzten Klänge von Life Eternal gespielt werden und daraufhin für laute Jubelrufe sorgen. Der Cardinal bedankt sich mit Gesten, ehe er noch einmal auf The Priscilla Kelly deutet und ihr damit wohl auf seine Art "Viel Glück" wünscht. Nachdem Ghost die Stage verlassen haben, sorgen einige Staffies dafür, dass die Stage wieder frei wird, ehe sich unter lauten Jubelrufen die Championesse ankündigt.



      Alle Bildschirme in der Halle zeigen die irische Flagge, während The Foggy Dew, gesungen von Sinead O'Connor zu spielen beginnt. Passend zum St. Patricks Day wird die irische Stimmung aufgefangen und sorgt für lauten Jubel, nicht nur von den Fans mit irischen Wurzeln! Lautstark singen tausende Fans in der Arena mit, während einige Fahnenschwinger und... Hornswoggle, mit einem Topf voll Gold, auf die Stage kommen. Der Topf ist voll mit Münzen, die Swoggle nun bei bester Laune durch die Zuschauerreihen wirft!



      Zahlreiche Fans werden nun gezeigt, mit den Münzen, die sich alle als Schokoladentaler herausstellen! Die Zuschauer scheinen sich darüber zu freuen und so wirft Hornswoggle munter weiter mit Münzen um sich, während ihm zwei Fahnenschwinger folgen. Zu dritt umrunden sie den Squared Circle, ehe The Foggy Dew langsam verstummt und nun die richtige Einzugsmusik der Championesse durch das Barclays Center schallt!



      Und diese sorgt für gewaltige Jubelrufe bei den anwesenden Zuschauern. Becky Lynch ist beliebt und es ist offensichtlich, dass ich der Großteil der Fans einen Sieg der Irin wünscht. Motiviert kommt die Lasskickerin auf die Stage gelaufen, auf der nun auch Hornswoggle und die Fahnenträger ankommen. Bex geht vor Woggle in die Hoche und gibt ihm ein High Five, woraufhin dieser ihr einen Schokotaler geben möchte. Lynch freut sich darüber, drückt diesen aber nach einer kurzen Konversation Hornswoggle zurück in die Hand. Dieser lächelt und verschwindet daraufhin Backstage mit den beiden Fahnenschwingern, während Becky sich nun wieder auf das anstehende Match gegen The Priscilla Kelly konzentriert. Demonstrativ hebt sie ihren Gürtel in die Höhe, woraufhin TPK sich über die Lippen leckt.



      Auch Becky hat sich für diesen Abend herausgeputzt und trägt einen langen, ärmellosen Ledermantel, der die Lichter der Arena reflektiert und die Championesse nicht weniger strahlen lässt, als es ihre Championship tut. Mit dieser geschultert nähert sich Becky Lynch nun dem Squared Circle, wo es in wenigen Momenten zum Aufeinandertreffen mit der Frau kommen wird, die versuchte, sie mit Mindgames zu zermürben. Im Ring angekommen nimmt Charles Robinson den Belt direkt an sich und während Becky ihr Entrance Gear ablegt, betritt Mike Rome den Ring, bereit, beide Frauen vor diesem Match noch einmal offiziell anzukündigen. Passend dazu wird die Halle abgedunkelt und drei Spotlights werden in den Ring geschaltet. Eines für Champion Becky Lynch, eines für die Contenderin und noch eines für Mike Rome und Charles Robinson, der den Womens Championship in die Höhe hebt.

      Mike Rome: "Ladies and Gentlemen... This is the Main Event of the evening and it's for the WGL Womens Championship! Referee in charge is Charles Robinson. Introducing first... The CHALLENGER! From Moon Creek, Georgia, cashing in her Money In The Bank Contract... She is "Hell's Favorite Harlot"... THE Priscilla Kelly!"



      Während der gesamten Ansage leckt The Priscilla Kelly sich über die Lippen und lauscht den Worten des Ansagers, jedoch nicht ohne Becky Lynch aus den Augen zu verlieren.

      Mike Rome: "And now... THE CHAMPION! Fighting out of Dublin, Ireland... She's the reigning, defending, undisputed WGL Womens Champion... "LASSKICKER!" Becky Lynch!"

      Daraufhin schnappt Becky sich noch einmal ihren Belt und reißt beide Arme in die Höhe, während sie TPK ein "Bring it!" entgegenbrüllt! Die Fans chanten lautstark für beide Frauen, wenn auch Becky die beliebtere in diesem Showdown ist. Robinson übernimmt nun den Belt wieder und reicht diesen nach draußen, während Mike Rome den Squared Circle verlässt und die Lichter wieder auf die normale Beleuchtung umgestellt werden.



      Und damit wird das Match vom Ringrichter auch schon gestartet. Auch wenn TPK mit Mindgames gegen Becky Lynch punkten wollte, bietet sie ihr an dieser Stelle einen Handshake an. Fair und sportlich wie sie ist, nimmt Bex diesen auch entgegen, woraufhin Priscilla ihr, wie man es von Hells Favorite Harlot kennt, über den Arm. Doch damit hat Becky anscheinend gerechnet und so packt sie mit ihrer freien Hand die Zunge von TPK und zieht erst einmal daran! Eine unorthodoxe Offensive, ehe Becky auch schon zum Bex-ploder Suplex ansetzt und ihre Gegnerin durch den Ring wirft! Direkt zu Beginn setzt Becky Lynch hier ein Zeichen, dass TPK es hier mit einer verdienten Championesse zu tun hat. TPK will zurück auf die Beine kommen, da springt Becky ihr auch schon mit einer Leg Lariat entgegen und wirft sich direkt im Anschluss auf die Contenderin, um mit mehreren Elbow Strikes weiter Druck auszuüben. Mit Schwung soll ein weiterer Schlag folgen, doch TPK kann ihren Kopf wegdrehen und Bex so daneben schlagen lassen. Dies nutzt die Number One Contenderin nun, um den Spieß umzudrehen und nun selbst "Oben zu liegen". Ein Headbutt sitzt! Doch nicht von TPK, sondern von Becky Lynch, als ihr die Contenderin einen Kuss aufdrückt. Sich die Nase haltend kommt Priscilla zurück auf die Beine, wo sie einen Angriff von Becky Lynch direkt unterbinden kann, als sie mit einem Bicycle Kick nach vorne stürmt. Bex schlägt unsanft auf dem Ringboden auf und muss nun einige Stomps einstecken, ehe TPK einen Knee Drop auf den rechten Arm der Titelträgerin folgen lässt. Ein zweiter Knee Drop folgt, damit ist sicherlich Schaden angerichtet. Sogar ein dritter soll folgen, doch Becky Lynch kann ausweichen und nach den Seilen greifen. Überschwinglich will Priscilla sie nun attackieren, aber Bex zieht das oberste Ringseil nach unten und lässt TPK so auf den Apron stürzen. Ehe WGL's Ghoul Queen darauf reagieren kann, spring Becky Lynch bereits in die Seile und befördert sie mit einem Springboard Sidekick vom Apron auf den Hallenboden. Unsanft schlägt TPK auf dem Boden auf, ehe Becky sich am Ringrichter vorbeidrückt und ebenfalls den Ring verlässt. Es ist offensichtlich, dass Becky ihre Herausforderin ernst nimmt und diese mit aller Macht bekämpfen möchte. So lässt Becky einige Strikes gegen TPK folgen, während sie diese auf die Beine zerrt und stemmt sie daraufhin zu den Snake Eyes auf die Schulter. Hier kann die Money In The Bank Gewinnerin aber von Bex' Schultern rutschen und sie mit dem Dirty Seduction Flatliner face first gegen die Absperrung hämmern! Getroffen liegt Becky am Boden, woraufhin sich Priscilla kurz in den Ring und dann wieder hinausrollt, um einen Count Out zu verhindern.



      TPK versucht nun ihre Gegner an der Ringtreppe zu positionieren, ehe sie auf den Apron steigt und Abstand holt. Sie läuft auf die Irin zu, doch diese bringt sich nun wieder in's Match und stürmt ebenfalls auf Priscilla zu, um ihr schlagartig einen Kick zu verpassen, der Priscilla mit dem Gesicht nach vorne direkt auf den Apron knallen lässt! Bex verhindert daraufhin, dass die Contenderin vom Apron stürzt und schiebt sie in den Squared Circle, ehe sie ebenfalls in diesen slidet. Ein Cover folgt, was wenig überraschend nur bis zwei geht. Becky nutzt diesen Moment nun zum kurzen verschnaufen, ehe sie Priscilla an den Haaren packt und wieder auf die Beine zerren möchte. Dabei achtet sie jedoch nicht auf den Mund von TPK, die ihr nun ungesehen vom Ringrichter in die Hand beißt! Bex schreit auf, was Priscilla nun die Möglichkeit zum Gegenangriff in Form eines bösen Headbutts! Die Championesse hält sich kurz den Kopf, da erwidert sie das Feuer auch schon mit einem European Uppercut, nur um einen Forearm Smash als Quittung zu bekommen! Es wird stiff, beide Frauen feuern sich Uppercuts und Forearm Smashes schonungslos um die Ohren, als gäbe es keinen Morgen mehr! Dies gefällt auch den Fans, die jedoch verstärkt auf der Seite von Becky Lynch stehen. Umso enttäuschter zeigen sie sich dann, als Becky nach einem weiteren Forearm auf die Knie gezwungen wird. Die Contenderin möchte nun einen DDT zeigen, doch Becky stemmt sich dagegen und wuchtet sie mit einem Northern Light Suplex über sich, der direkt eine Bridge zur Folge hat. 1... 2... Kickout von The Priscilla Kelly! Beide Frauen lecken sich über die Lippen und wollen erneut in die Offensive gehen. Gut Kick der Irin, ehe ein schneller Whip-In die Ringecke folgt. Ohne zu lange zu zögern sprintet Bex auch schon hinterher und bringt den Flying Fire-Arm gegen die Contenderin in's Ziel. Getroffen sackt diese in der Ringecke zusammen, woraufhin Becky erneut etwas Abstand nimmt und mit einem Dropkick nachsetzen möchte. Auch dieser trifft sein Ziel, woraufhin TPK auf den Apron rollt und sich dort an den Ringseilen zurück auf die Beine ziehen möchte. Ein Big Boot von Becky soll folgen, doch Priscilla kann ausweichen. Bex hängt mit einem Bein über dem obersten Seil, woraufhin TPK ihr gegen das andere Bein kickt und sie so unsanft auf die Ringmatte stürzen lässt. Sich das Bein haltend will Becky zurück auf die Beine kommen, während TPK gerade zurück in den Ring und aufs zweite Seil gestiegen ist. Kaum steht Lynch wieder, fliegt Priscilla ihr auch schon mit der Scythe entgegen und bringt sie damit zurück auf die Matte, wo das nächste Cover folgt. 1... 2... Kickout von Becky Lynch!



      Hells Favorite Harlot streicht sich die Haare aus dem Gesicht, ehe sie aufsteht und mit lüsternem Blick die Championesse mustert. Diese blickt gen Hallendecke und verschnauft nach der Scythe. Viel Zeit bleibt ihr dafür jedoch nicht, da Priscilla sie bereits an den Haaren packt und durch den Ring schleift. Bex schreit auf und stemmt sich dagegen, um wieder auf die Beine zu kommen, wo sie einen bösen Kick in die Rippen durch die Contenderin einstecken muss. Ein Knee Lift folgt, ehe TPK ihre perversen Mindgames erneut zur Schau stellt und Becky mit beiden Händen unter die Shorts an den Hinten greift. Bex holt mit einem Back Elbow aus, wird dabei aber in einen Half Nelson genommen und mit dem Suplex, der Cripplin Depression, auf die Matte geschleudert. Daraufhin kniet sich Priscilla neben die Titelträgerin und streicht ihr über den Körper, nur um Sekunden später eine Back Fist von der am Boden liegenden Becky Lynch, zu kassieren. Mistress Mortis taumelt einige Schritte zurück, während Becky etwas schwerfällig zurück auf die Beine kommt. Sofort soll ein Angriff durch Priscilla folgen, doch Lynch packt TPK und verfrachtet sie in den Ansatz zum Pumphandle Uranage, nur um den Lass Ride durchzuziehen. Sie verzichtet auf ein Cover und greift lieber direkt nach den Beinen ihrer Rivalin, um zum Four Leg Clover anzusetzen. Der Inverted Figure Four sitzt und setzt Priscilla Kelly ziemlich zu. Sie versucht sich irgendwie in eine bessere Position zu bringen, doch Becky hält sie unter Kontrolle. TPK blick sich um und versucht die Ringseile zu erreichen, was sich jedoch als schwierigen und anstrengenden Kampf erweist. Zentimeter für Zentimeter kann TPK sich gen Seil robben, doch als sie fast angekommen ist, löst Becky den Hold und packt sich die Hüften ihrer Gegnerin. Sie fletscht die Szene und stemmt Priscilla zu einem Deadlift German Suplex in die Höhe, der für laute Jubelrufe bei den Zuschauern hier in Brookyln sorgt! TPK schlägt auf, Becky versucht sich direkt mitzurollen und nach dem Arm ihrer Gegnerin zu greifen - Die Dis-Arm-Her sitzt! Doch Becky Lynch hat sich im Abstand zu den Ringseilen verschätzt und so gelingt es Priscilla rechtzeitig in die Ringseile zu greifen. Der Ringrichter fordert Lynch auf den Hold zu lösen, was Becky auch widerwillig tut. Luft zur Erholung soll TPK jedoch nicht bekommen und so möchte Bex sie an den Haaren zurück auf die Beine zerren. Dieses mal achtet sie auch genau darauf nicht wieder gebissen zu werden, doch TPK überrascht die Titelträgerin mit einem Jawbreaker. Dies bringt Becky zwar nicht auf den Boden ermöglicht The Priscilla Kelly aber die Möglichkeit zum Gegenschlag in Form eines Russian Leg Sweeps und der Transition in den Octopus Hold - Trapped In Sin! Nun findet sich Becky in TPK's patentierten Submission Manöver wieder und hat nicht minder damit zu kämpfen, wie ihre Gegnerin zuvor.



      TPK schreit bei ihrem Move mehr, als es Becky Lynch tut und fordert sie vehement dazu auf, zu quitten. DIe Championesse weigert sich aber und versucht sich mit aller Kraft irgendwie zu befreien, was sich jedoch als schwieriges Unterfangen erweist. Es ist ein hin und her, der Octopus Hold scheint kein entrinnen zu haben, doch Becky versucht sich mit ihrem vorhandenen Adrenalin irgendwie in die Höhe zu stemmen. TPK reißt die Augen weit auf, als Lynch plötzlich auf den Beinen ist und die Ghoul Queen weiterhin an ihr hängt, nur um nach einem kurzen Sprint in den Ringpfosten gerammt zu werden! Die Fans jubeln lauthals los, Becky hat sich aus dem Move befreit, ist nun aber nicht weniger ausgepowert wie es ihre Gegnerin ist. Beide Frauen liegen angeschlagen auf dem Boden und blicken sich in die Augen. Während Becky einen ernsten Gesichtsausdruck hat, grinst TPK sie nur mit einem besessenen Blick an, während ihr die Zunge leicht aus dem Mund hängt. Es vergehen einige Sekunden, ehe sowohl Becky Lynch, als auch The Priscilla Kelly sich langsam auf die Beine stemmen und ihren Schlagabtausch von früher wiederholen! Man sollte meinen, mit weniger Elan, aber beide Frauen hämmern sich erneut schonungslos die Strikes entgegen, inzwischen ist daraus jedoch nur ein wilder Brawl geworden, bei dem es schwer zu sagen ist, welche der beiden Wrestlerinnen hier die Oberhand hat. Schlag auf Schlag, die Fans sind lautstark dabei, ehe Beide ineinander einsacken und sich gegenseitig abstützen. Wir erkennen ein perverses Grinsen im Gesicht der Contenderin, woraufhin sie der Championesse in den Hals beißt! Diese schreit auf, damit scheint TPK erneut einen Adrenalinschub bei der Irin entfacht zu haben und kassietr sofort einen extrem harten Elbow Smash der sie mit Schwung zu Boden schickt! TPK landet auf den Knien, da möchte Becky auch schon mit einem Kick nachsetzen, doch Priscilla scheint darauf gewartet zu haben und schnellt rücksichtlos mit einem Headbutt nach vorne. So schwungvoll wie es geht, rammt sie Becky den Kopf in den Magen und bringt sie damit selbst auf die Knie, woraufhin Priscilla zu einem Crossface, oder eher dem Bank Statement ansetzt! TPK spreizt die Beine und stemmt sich in den Finisher ihrer Lebensgefährtin, der Becky Lynch nun den Rest geben soll. Becky blickt mit schmerzverzerrtem Gesicht nahezu komplett zur Hallendecke und scheint keine wirkliche Idee zu haben, wie sie sich aus dem Bank Statement befreien könnte. Ihr bleibt keine andere Option als irgendwie das Ringseil zu erreichen und so versucht sie sich irgendwie in diese Richtung zu schleifen.



      "ASK HER!" brüllt TPK dem Offiziellen zu, doch Becky macht keine Anzeichen aufgeben zu wollen... bis jetzt. Man merkt wie Becky langsam die Kraft ausgeht und...

      Spoiler anzeigen
      da powert sie sich mit einem Kampfschrei in die Seile! Neben ihr sitzt nun Priscilla Kelly, die den Kopf schüttelt, durch ihre langen schwarzen Haare, die ihr in's Gesicht hängen, erkennen wir nur grob, dass sie weiterhin ihr krankes Grinsen im Gesicht trägt. Becky bohrt die Fingernägel in den Canvas und schnauft schwer, nachdem sie diese gefährliche Situation überstanden hat. Da Priscilla ebenfalls angeschlagen ist, bekommt die Irin auch die Chance, sich einige Momente von der Action zu erholen. Allzu viel Zeit möchte ihr Hells Favorite Harlot jedoch nicht geben und so macht Priscilla sich daran, die Championesse wieder auf die Beine zu ziehen, direkt in den Ansatz zur Whortex, dem Tiger Driver '91, den Mitsuharu Misawa geprägt hat. In drei Monate jährt sich sein Todestag zum 10. mal und heute soll dieses verheerende Manöver ein Ende für die Becky Lynch' Titelregentschaft herbeiführen. Kaum befindet sich Becky jedoch im Tiger Driver Ansatz, zappelt sie und versucht alles, um nicht Opfer der Whortex zu werden! Dieser Kampfgeist macht es TPK schwer, ihren Finisher zu zeigen und so bleibt ihr nichts anderes übrig, als das Manöver vorerst zu unterbrechen. Dies nutzt nun Becky Lynch um schlagartig zum Uranage anzusetzen! Ehe Priscilla darauf reagieren kann, stemmt Becky ihre Herausforderin schwungvoll in die Höhe und hämmert sie auf die Ringmatte! Dabei lässt sie den Arm auf ihrer Gegnerin liegen und sorgt damit direkt für das Cover. 1... 2...

      Spoiler anzeigen
      Kickout von The Priscilla Kelly!



      Nicht nur Becky Lynch glänzt mit einer unglaublichen Widerstandsfähigkeit, auch ihre Herausforderin, Miss Money In The Bank, will sich hier nicht geschlagen geben. Auch wenn sie das erste mal in diesem Match kein Grinsen im Gesicht trägt und nun mit aufgerissenen Augen gen Hallendecke starrt. Becky sitzt derweil in der Ringecke und mustert ihre Gegnerin schwer schnaufend, bevor sie sich auf die wackeligen Beine stemmt und sich der Ghoul Queen nähert. Diese wird daraufhin von Bex auf die Beine gezogen und soll geschultert werden. Doch wie gefährlich TPK in jeder Situation ist, zeigt sie nun erneut, als sie den Schwung dazu nutzt um sich via Tilt-A-Whirl an Becky's Nacken zu krallen und zum Dragon Sleeper, dem Copia Clutch, anzusetzen! Lynch fletscht die Zähne, mit einer so schnellen Reaktion hat sie offenbar nicht gerechnet. Mit mehreren Back Elbow versucht sie die Contenderin von sich zu bekommen, doch diese versucht mit aller Kraft Becky Lynch Kopf immer weiter nach hinter zu drücken! Bex schreit auf und versucht sich noch einmal in die Ringecke zu werfen, doch TPK löst den Move nicht. Wissend das sie langsam das Bewusstsein verliert lässt sie sich mit Schwung auf die Matte fallen, doch auch hier löst Priscilla den Dragon Sleeper nicht. Dies war aber auch gar nicht Ziel dieses Manövers und so zwingt Becky ihre Gegnerin den Move zu lösen, indem sie während des Dragon Sleepers die Schultern der Contenderin auf die Matte drückt! 1... 2...

      Spoiler anzeigen
      The Priscilla Kelly löst den Copia Clutch, um das Match nicht zu verlieren. Nicht nur die Augen sind nun weit aufgerissen, auch der Mund von TPK und so lässt sie ihre Zunge erneut einfach heraushängen, während sie und ihre Gegnerin schwer schnaufen. Nicht nur den Fans dürfte klar sein, dass wir uns in einer sehr entscheidenden Phase dieses Matches befinden und jede Aktion das Ende für entweder Becky Lynch' Regentschaft, oder The Priscilla Kelly's Titelambitionen bedeuten kann. Während Becky sich mit Hilfe der Seite zurück auf die Beine zieht, setzt TPK sich in bester Undertaker-Manier auf. Jedoch ist es Becky Lynch, die dennoch schneller auf die Beine kommen kann und sofort die Situation ausnutzen möchte, als Priscilla sich desorientiert langsam auf die Beine stemmen möchte. Sofort greift Becky nach dem Arm ihrer Gegnerin und möchte sie via Throw zum Dis-Arm-Her befördern, doch TPK kann Becky ein Bein stellen und diese damit aus dem Gleichgewicht bringen. Bex versucht sofort zu reagieren, doch dieser Moment reicht ihrer Contenderin den Tiger Driver anzusetzen! Schwerfällig, aber mit weniger Gegenwehr als zuvor, stemmt Thr Priscilla Kelly die Championesse in die Höhe und rammt diese mit der Whortex ungespritzt in den Ringboden! Wie ein nasser Sack sackt Becky Lynch' Körper zu Boden, woraufhin sich TPK einfach auf sie fallen lässt und damit für ein Cover sorgt. 1... 2...

      Spoiler anzeigen
      3!

      WINNER: The Priscilla Kelly

      Mike Rome: "Here is your winner and the neeeeeeeew WGL Womens Champion... The Priscilla Kelly!"



      Der Main Event von DIGNITY ist vorbei und wir haben eine neue WGL Womens Championesse. The Priscilla Kelly hat sich eine Schlacht mit Becky Lynch geliefert, bei der keine von Beiden nachgeben wollte und niemand Rücksicht auf die Gesundheit der jeweils anderen nahm. Wir sehen wie Sasha Banks zum Ring eilt und sich direkt um ihre Lebensgefährtin kümmert. Diese tut sich schwer nach diesem Match noch zu stehen und so wird sie von Sasha abgestützt, während Becky Lynch weiterhin geschlagen am Boden liegt. Doch nicht nur Sasha Banks ist in die Halle gekommen, um nach der Championesse zu sehen. Auf der Stage erblicken wir Cardinal Copia, der klatscht, sowieso Leonardo und einige andere Gäste der Party. Im Ring hebt Mistress Mortis nun die Hand und signalisiert, dass etwas zum Ring kommen soll. Daraufhin bilden die Gäste eine Lücke und lassen Karl Anderson durch! Dieser eilt direkt zum Ring und slidet in selbigen, um sich um Becky Lynch zu kümmern. Mit ihrem Belt geschultert und von Sasha Banks gestützt, verlässt The Priscilla Kelly nun den Ring und nähert sich den Männern und Frauen auf der Stage. Während Cardinal Copia die Arme hinter dem Rücken verschrenkt und anerkennend nickt, werfen sich Leonardo und die Partygäste auf den Boden vor ihrer Mistress. Diese zieht gemeinsam mit Sasha Banks an ihnen vorbei und nachdem TPK's "Freunde", sowie der Cardinal die Stage verlassen haben, schalten wir noch einmal in den Ring. Dort stützt Karl Anderson die Verliererin und hilft ihr aus dem Ring. Man sieht Becky an, dass sie enttäuscht vom Matchende ist, sich aber darüber freut, dass es der Machine Gun gut geht. Gemeinsam mit Anderson macht Becky Lynch sich unter Standing Ovations und Jubelrufen dann auch langsam auf die Arena zu verlassen. TPK mag zwar gewonnen haben, dennoch bekommt das letzte Spotlight des Pay-Per-Views die ehemalige Titelträgerin, welche mit Applaus und "Becky!" Chants von den Fans verabschiedet wird, ehe DIGNITY damit Off-Air geht.
      How sad it would be, should laughter disappear.
    • INTRO

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      FAZIT

      MATCH OF THE NIGHT

      SEGMENT OF THE NIGHT

      CHARAKTER OF THE NIGHT
      How sad it would be, should laughter disappear.
    • INTRO


      In der Pre Show habe ich das noch vergessen, aber ich hole es hier noch nach. Das PPV Poster ist super gelungen, ebenso die Grafiken zu den Matches. Alles oberste Liga. Das Intro, diesmal wieder mit Sonnen und Young, macht Spaß und lässt sich gut lesen und hebt die Spannung für den PPV. Ich habe nach und nach de Matches und Segmente gelesen und das Intro hat mich richtig eingeheizt. Super gemacht.


      MATCH: ELIMINATION CHAMBER


      Kommen wir zu meinem Match. Ich weiß nicht ob sich jeder das Match antun wird, der nicht selber vertreten ist. Ich habe ein paar schwere Entscheidungen treffen müssen. Am liebsten hätte ich alle gewinnen lassen und ewig geile Momente beschert, aber es musste nunmal einen Sieger geben. Aus dem Grund habe ich versucht, jeden seinen Moment zu geben. Manchen fallen Größer aus, wie andere. Aber ich finde, jeder bekommt seinen Good Feel Moment. Wenn sich jemand unwohl fühlt mit seinen Momenten in dem Match, dann tut es mir leid, ich habe mir echt Mühe geben jeden was zu schenken. Ich hoffe einfach ihr hattet Spaß. Kommen wir zum Ergebnis, das stand ja nun fest. Wie wohl alle, dachte auch ich hier, das Samoa Joe das Match gewinnen wird. Es wird schwer vertreten zu sein, das er nicht gewinnt, gerade weil viele ihn als Champion gesehen haben und er einen mega starken Aufbau dahin hatte, wäherend Jack Gallagher einfach nur nachgelassen hat. Nichts gegen Darko, das hat nichts mit seiner Aktivität zu tun, er kann es sich leisten auch mal nicht da zu sein und nur Kurzfeedbacks abzugeben, aber Jack Gallagher selbst, ist einfach Langweilig geworden. Ist er als Champion noch Tragbar? Gerade dies war eine gute Chance ihn den Titel abzunehmen und ihn weiter stark dastehen zu lassen. Das hat man nicht getan, dann muss die Story du nun folgt, einfach unfassbar gut sein, damit man das rechtfertigen kann. Ich bin mega gespannt darauf. Ebenso wie es mit Joe, Ricochet und Rey Mysterio weitergeht. Joe muss mega angepisst sein wow.



      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY


      Aha die Zwei haben es direkt auf die TT Titel abgesehen. Das wundert mich jetzt doch schon etwas. Ich dachte eher das Lashley und Cole höhere Ziele haben. Aber gerade auf Grund der Vergangenheit zu Fish und OReily, kann das sehr spannend werden. Die TT Szene hat einiges zu bieten. Auch hier bin ich gespannt wie es weiter geht. Auch mit Cole und Lashley.


      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS


      Zum Start des Matches nochmal eine kleine Zusammenfassung, sehr sehr gut. Mag ich. Hab ich auch ein wenig versucht, aber bei dem Chamber Match, war das nicht easy. Okay weiter im Text. Das Match ist super aufgezogen. Schon das Devlin einfach so auftaucht und Naito nach Waffen durchsucht ist mega stimmig. Unterstützt sein Gimmick das er momentan hat, und lässt naito "böse" und gefährlich wirken. Super gemacht. Das Match selber ist hochgradig. Ob HBK noch sowas kann? Egal, wir sind WGL, hier will ich sowas sehen. Dinge die es nicht gibt oder gab. Mega. Das Naito gewinnt, musste so kommen. Alles andere wäre nicht okay gewesen. Nichts gegen Croco, aber TC macht viel und eine Nioderlage an der Stelle wäre der genickbruch von Tetsuya gewesen. Jetzt schauen wir wie es weiter geht. HBK echt am Ende? Was macht Naito nun? Nach dem PPV st vor dem PPV


      OUTSIDE: DREW McINTYRE


      Ich habe das geschrieben. Die Nachricht ist klar. Der BC wollte zurück schlagen. Reigns ist eh aus der Show, da kann man das machen. Ich wollte es nicht zu brutal machen, davon halte ich nicht viel. Sowas sollte man sich aufheben, für ganz besondere Momente. Ich hoffe es sagt zu. BTW bin ich der Meinung das beim BC und seinen Mitgliedern drigend was kommen muss. So gut wie jeder geht leer aus und dabei sind die meisten Aktiv. Das ist was schade, auch wenn ich es ein Stück weit verstehen kann. Ich hoffe einfach nur.


      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS


      Und da ist schon die nächste Überraschung des Abends. Bo Dallas gewinnt doch tatsächlich den IC Titel von The Miz. Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Aber hier finde ich es etwas schade. Klar Bo Dallas hat einen echten Push bekommen, der mir auch sehr zugesagt hat, aber Miz jetzt schon den Titel weg zu nehmen, ist fast schon schade. Er ist ein toller Champion. Aber nichts passiert ohne Grund, es ist was geplant und deshalb bin ich hier bsonders gespannt was man machen wird. Das Match ist soweit okay, aber da hätte ruhig noch was mehr sein können.


      OUTSIDE: ANTONIO CESARO


      "Its a Trap" wollte ich am liebsten schreien als ich das gelesen habe. Okay mit so etwas hätte ich nun nicht gerechnet. Jeff hat Cesaro mal richtig hinters Licht geführt und ihn abgefertigt. Also kein normales Match an der Stelle. Aber der Aufbau ist einfach großartig bis dabin. Das Match, was ja irgendwann kommen muss, hat einen super Aufbau und ich erwarte das es so gut weiter geht. Mir sagt die Fehde zu und gerade weil es das Match nicht gibt, freue ich mich auf das nächste , diesmal hoffentlich echte, Match der Zwei. Nett nett.


      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE


      Mein Moment des Abends. Ja ich weiß, nicht die Lieblingsfehde der meisten, aber ich freue mich dennoch drauf. Das Match ist kurz gehalten, das verschmerze ich aber, weil Cage in der Zeit die er im Ring hat, einfach super rüber kommt. Einfach stark wie man ihn hier darstellt. Und das gegen einen der Besten der Welt. Einfach super geil. Ich habe mit dem Sieg gerechnet und bin natürlich froh ihn zu bekommen. Besonderer Moment war aber für mich, das Cage CM Punk auf die Beine hilft nach dem Match. Das zeigt nochmal, das Cage zwar ein Fighter ist, aber auch fair sein kann. Krass gut. Nun bin ich gespannt wie es mit ihm weiter geht. Vielleicht ist er es ja, der Jack Gallagher entthronen darf. Wäre ja auch mal was geiles.


      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS


      Hahaha Nakamura ist Back. Das war cool und lässig eingefädelt. Nicht groß labern, machen. Super. HBK hat mir an der Stelle gut gefallen. Die Fehde wird sicher spannend werden.


      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY


      Mainevent Baby. die Fehde ist meiner Meinung nach eines des Besten, die ich lesen durfte. Selbst war ich nicht involviert, weshalb ich nie immer viel dazu geschrieben habe, aber insgesamt habe ich die Segmente genoßen und feiere die Fehde im allgemeinen. Hier war viel Liebe zum Detail zu lesen. Ich freue mic auf das Match. Wooho was für Entrances. Beide Damen bekommen zwei extravaganze Einzüge. Für einen PPV gang und gebe, aber hey, sehr gelungen. Das Match selber war super intensv und wäre das jetzt mein Match, also wäre eine der Damen meine, dann wäre ich super zufrieden. Ich glaube, viel mehr kann man nicht rausholen. TPK gewinnt also tatsächlich den Titel. Damit hat bis auf Jack Gallagher, den wohl jeder gerne verlieren sehen wollte, jeder seinen Titel verloren. Krasses Ende. TPK hat nun einen echten Lauf, bin gespannt wer nun bei ihr als nächstes aufläuft um ihr den Titel abzujagen.


      FAZIT


      Das war es also mit DIGNITY. Was soll ich sagen, ich bin soweit zufrieden. Die Matches waren, bis auf das IC Match vielleicht, super geschrieben und haben mich unterhalten. Die vielen Überraschungen (Cole/Lashley, Jack gewinnt, Iconics verlieren, Miz verliert den Titel schon wieder, Nakamura Comeback) haben mich sehr unterhalten. Es freut mich einfach, das man mich noch überraschen kann und nicht einfach alles so vorauschauend passiert wie erwartet. Mega. Kommen wir zu meinen Leuten, weil PPV Abschluss ist.

      TedDiBiase: Ja nun, da ist nichts, der hängt in der Luft. Wie alle beim BC. Alle meckern, also wird da sicher was kommen. Ich bin gespannt. Ein paar Segmente von ihm, fand ich sehr gut btw

      Taya Valkyrie: Super das man sie mit Liv Morgan zusammen in ein Team gesteckt hat. Ihre Persönlichkeit gefällt mir sehr gut derzeit. Nicht viel Spot gehabt, aber das Gesamtpackt stimmt einfach
      Cage: Mein Mann der Stunde. Starkes Match gegen CM Punk gehabt. Tolles Ende des Matches, mit dem das er ihm hoch hilft. Bin einfach hypt was mit ihm passiert

      MATCH OF THE NIGHT

      Mainevent


      SEGMENT OF THE NIGHT


      Gab ja nicht viele. Sag mal HBK Backstage, wegen Nakamura


      CHARAKTER OF THE NIGHT


      Hier wird es echt schwer. Gab so viel. Ich sage mal TPK, weil sie den Titel gewonnen hat und meiner Meinung nach, eine der Besten Fehden der Periode hatte


      BESTER CHARAKTER DIESER PPV PERIODE (wurde vergessen im Feedback Formular)


      Ich will mal egoitisch sein und sage Samoa Joe. Aber nicht mit dem Hintergrund, weil ich ihn schreibe, sondern weil er geil gebookt wurde (trotz der Niederlage) und sein Spieler einfach super auf Twitter dabei ist und ihn toll verkörpert

    • INTRO

      Destiny Mainshow izz da, Kommis haben schon mal gut vorgelegt. Dass JBL nicht kommentiert, finde ich gut, soll schon irgendwie ernst rüberkommen, dass er im Chamber Match dabei ist.

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      Entrances waren okay, hätten länger sein können, aber darauf wurde wohl verzichtet, weil das Match eh lang genug ist. Das Match selbst fand ich gut geschrieben und nehme Rattlor seine Aussage auch voll ab. Das Ergebnis? Nunja, nach der Iconics Niederlage der nächste absolute Letdown. Gefühlte 80% der Spieler wollen ihn nicht mehr als Champ, was passiert? Jacky Boy startet im Ring und besiegt sie alle... oh man. Und nicht nur das, Rey startet ebenfalls und bleibt bis zum Ende... warum nicht wenigstens Joe hier bis zum Ende lassen? Er wurde eh von Jacky Boy gecovert, warum also nicht am Ende das 1 vs 1? Nun hat Joe seine Chance vertan, okay es war ne Chamber und kein 1 vs 1, wodurch er einigermaßen geschützt ist, aber dennoch... es war einfach DER Zeitpunkt. Es wird langweilig (nein es ist es schon zumindest im World Title Picture).

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      Nunja... Truth wollte mit Lashley was anderes, dann verstehe ich absolut nicht, was das hier soll. Denn Lashley ist nichts anderes als der Handlanger von Adam Cole, ein weiteres zerstörerisches Powerhouse als Heel. Ich finds zwar jetzt nicht schlecht, auch das Team an sich nicht, da man hier auch im Gegensatz zu den Frauen dieses Random Team aufbaut und nicht von 0 auf 100 mit dem Titel pusht, aber wenn doch der Spieler was anderes wollte? Mal schauen wie sich das dann entwickelt.

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      Fand das Match gut geschrieben. Vorab auch wieder der tolle Rückblick. Dann Devlin, der Naito auf Waffen untersucht. So amateurhaft würde ein Naito aber eh nicht agieren. Dennoch toll gemacht. Sieger geht natürlich auch klar und ist ein guter Push für Naito. Für den und TC geht es nun hoffentlich weiter voran, die Fehde war zwar vom Writerischen her top, aber war halt wie von Anfang an vermutet eher eine NPC vs Spielerfehde. Vom anfänglich aktiven Croco kam am Ende mal wieder gar nichts.

      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      Dieser Übergriff war mal bitter nötig, um dem BC mal einen starken, aggressiven Moment zu geben. Auch im Vorfeld zum großen Tag Team Match eine Botschaft in Richtung ANTI. Hier fehlt mir aber Ted, der ja dafür verantwortlich ist, dass Drew überhaupt beim BC ist. Hätte es hier gut gefunden, wenn er einfach dabei gestanden hätte und am Ende wieder sein Lachen gezeigt hätte.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      Bo gewinnt also tatsächlich den IC Title... einerseits finde ich das gut, andererseits auch wieder nicht. Aber erst mal wieder zum Match. Bo rollt den Ref ein und wundert sich, warum er nicht gewonnen hat, bis er merkt, dass es der Ref und nicht Miz war xD Haha... gute Idee, kann mich nicht dran erinnern, sowas schon mal gesehen zu haben. Echt ein Top Moment hier. Auch wie danach das SCF von Miz kommt ,aber der Ref noch nicht in der Lage ist, das Cover zu zählen. Und so kommt es dann wie es kommen muss, Bo dann mit dem zweiten Versuch und dieses Mal gelingt das erfolgreiche Cover... so vom Verlauf her also absolut Top... aber: für mich der völlig falsche Moment. Ja, auch für mich war Bo echt top die letzten Wochen und ich hätte ihn gerne mit dem Titel gesehen, aber nicht schon jetzt. Während bei Jack gefühlt alle nach einem Titelwechsel schreien, der aber einfach nicht passiert, macht man hier dann genau das Gegenteil. Wahrscheinlich niemand wollte hier unbedingt einen Titelwechsel, zudem hat Miz diesen Titel gerade erst gewonnen und zack, schon gibt er ihn wieder ab. Der Miz Spieler ist aktiv, also verstehe ich auch hier nicht, warum es zu so einem schnellen Titelwechsel kommen muss. Hätte man lieber mal den WGL Title wechseln lassen und den IC TItle noch bei Miz belassen. Positiv nebem dem Match an sich ist dann aber auch noch, dass gerade durch die Art des Titelwechsels hier das letzte Wort wohl nicht gesprochen ist und Miz sicher eine neue Chance bekommt.

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      Für mich zählt das jetzt nicht wirklich als Match, sodass ich davon ausgehe, dass wir noch ein richtiges Aufeinandertreffen bei einem anderen PPV erwarten können. Finde ich gut. Hier dann also eher ein Segment, welches ich ebenfalls vom Inhalt her gut finde. Mag zwar Jeff nicht so besonders, aber hier gefällt er mir dann doch , was auch mit dem Umfeld und dem Broken Gimmick an sich zu tun hat.

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      Kurzes, aber starkes Match, mit dem richtigen Sieger. Cage stark wie ne Maschine, so geht es dann auch völlig in Ordnung, dass er jemanden wie Punk besiegt. Für mich gehört Cage auch zu den Top Leuten der Liga. Nun bin ich gespannt, was für ihn als nächstes auf dem Programm steht. Interessant hier auch noch das Ende, wo er Punk aufhilft und scheinbar echt seinen Respekt zollt. Er ist also doch nicht nur das zerstörerische Monster. Finde ich gut.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      Wrestlemania lässt schon mal grüßen, da packt man dann auch mal Mister Teilzeit Nakamura aus und lässt ihn gegen HBK antreten. Wenn man bedenkt, dass Nakamura ja auch die Streak beendet hat, passt das schon. Von HBKs Worten her wird das dann wohl auch der endgültige Abschied von Croco sein, was ebenfalls passen würde. Wäre das Ende der Saison, er hat schon vor Monaten gesagt er ist hiermit eh durch, es kommt auch nicht mehr viel, also dann ein letzter WM Moment. Geht für mich dann in Ordnung, sehe Nakamura dann erneut als Sieger, der sich dann die nächste Trophäe abholt. Ganz im Stile vom WWE Lesnar ^^

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      Entrances waren top bei Beiden. Inhaltlich knüpft das Match wieder an die Partysegmente an, was die Fehde dann nochmal besonders abrundet. Das Ergebnis war von Anfang an eh klar, aber dennoch war die Fehde insgesamt gut. Mit TPK hat man nun neben Jacky Boy wohl den nächsten Dauerchampion, aber ja, soll sie ihre Regentschaft haben. Bin gespannt wie es mit Becky weitergeht. Ich sehe sogar plötzlich einen Split vom BC im Bereich des Möglichen, ob ich das gut finden würde, weiß ich aber noch nicht. Am Ende wird Anderson frei gelassen und Becky bekommt ihren Moment, man verzichtet auf eine Feier der Championesse. Die bekommt sie sicher eh bei SNME, weshalb es gut ist, dass man hier Becky nochmal ehrt. Dass Anderson nun wieder frei ist, passt zwar in den Verlauf und zum Abschluss der Story, lässt bei mir aber den faden Beigeschmack zurück, dass sich seine BC Kollegen nicht wirklich an seiner Entführung gestört haben.

      FAZIT

      PPV mit Höhen und Tiefen. Für mich mit zwei absoluten Letdowns, angefangen in der Preshow mit der Niederlage der Iconics und dem Triumph des totalen Randomteams. Wie dort schon gesagt, hätte ich dann wenn schon nicht die Iconics lieber Taya und Liv als Champs gesehen und nicht Eva, die vor noch nicht allzu langer Zeit bewiesen hat, dass sie eigentlich gar keine Teamplayerin ist. Sollten nun Taya und Liv #1 Contender sein und tatsächlich auch noch Becky und Nikki Cross dazu kommen, wäre das dann der totale Knockout für die Iconics. Zweiter Letdown ganz klar Jacky Boy. Dazu ist alles gesagt. Weiterer unglücklicher Moment ist für mich der Miz Titelwechsel, den ich aber nicht als Letdown bezeichnen würde und dem immerhin noch mehr abgewinnen kann, als den anderen beiden Fällen. Ansonsten ging der Rest okay, Main Event war halt das Ergebnis irgendwie von Anfang an klar, aber dennoch hat man ne gute Fehde draus gemacht. Aus persönlicher Sicht halt ein komplett enttäuschender PPV, der komplett an mir vorbei ging. Niederlage in der Preshow, ansonsten mit alldem hier nichts am Hut (kein Omega, keine Bayley, keine Bucks), während sich in der Mainshow Leute mit vier Charakteren tummeln und man sich beschwert, dass man zuviele Charaktere hat, es dann aber am Ende auch nicht fair aufteilt.

      MATCH OF THE NIGHT

      Chamber Match oder Mainer... da mir das Ergebnis in der Chamber aber absolut nicht gefällt und ich Joe auch gerne bis zum Ende gesehen hätte, nehme ich mal den Mainer. Dennoch war das Chamber Match aber unterhaltsam.

      SEGMENT OF THE NIGHT

      Nehme hier das Jeff/Cesaro Segment, da es ja nicht wirklich ein Match war.

      CHARAKTER OF THE NIGHT

      Trotz Kritik am Zeitpunkt nehme ich Bo Dallas, da er überraschend den Titel gewinnt und ich diesen Einroller gegen den Ref und den weiteren Verlauf dann einfach top fand.

      BESTER CHARAKTER DIESER PPV PERIODE


      Samoa Joe, ganz klar. Am Ende verliert er zwar gegen Jacky Boy in der Chamber, aber dennoch war er der Charakter dieser Periode. Gefühlt haben alle hinter ihm gestanden. Er hatte auch echt starke Auftritte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Omega ()

    • INTRO

      Erst einmal zum Intro. Schön, dass man hier auch wieder die Kommentatoren wechselt und jetzt Chael Sonnen sinnvollerweise für JBL einspringt. Nun also gleich die Chambers als Beginn.

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      Schade, dass JBL gleich als Erster eliminiert wird, da hatte ich eher Rey oder Rush auf dem Schirm. Sehr cool aber, dass Rey und Ricochet auch in der Kammer dann zusammenarbeiten, verhindern so die Elimination durch Joe. Und dann macht man halt leider den Fehler und lässt Jack siegen. Irgendwann ist echt mal die Zeit gekommen, da sollte man den Titelträger wechseln. Joe wurde unfassbar gepusht und er wäre endlich ein frisches Gesicht an der Spitze gewesen und dann wird er so eliminiert? Ne sorry, dafür habe ich leider wenig Verständnis. Es ist so langsam ein ziemlicher Overkill mit Jack da und TPK dominiert auf der anderen Seite die Women-Szene. Vor allem, dass Joe nicht einmal das Match beendet, sondern bereits zuvor eliminiert wird, sorgt eigentlich für noch mehr Unverständnis.

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      Das Team mit Cole und Lashley hat schon irgendetwas. Auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig aber hier überzeugen sie in diesem kurzen Segment. Da kommt auch gleich die erste Kampfansage Richtung RedDragon. Gefällt mir!

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      Endlich erfüllt mal Devlin den Zweck, den er auch haben sollte. Genau diese Darstellung habe ich mir seit Wochen auch von Sting gewünscht. Das Match war dann schön intensiv und vor allem am Ende mit dem richtigen Sieger. Naito durfte hier nicht so leicht begraben werden und HBK tut die Niederlage nicht allzu sehr weh. Da ist eher die Frage, wie man mit Naito in Zukunft umgehen wird, ich denke die Fehde mit HBK könnte schon vorbei sein.

      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      Sehr stimmiges Segment bei dem also Reigns endlich aus den Shows geschrieben wird. War bei ANTI sowieso von Anfang an für mich überflüssig und die Aktivität hat dann noch dazu gepasst. BC wird gestärkt und mal sehen was ANTI daraus macht.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      Endlich wieder der Bo-liever! Der Titelwechsel kommt mir leider ein wenig zu früh, ich hätte mir hier lieber ein unfaires Finish von Miz gewünscht, sodass die Fehde erst so richtig startet. So begräbt man Miz ja fast schon ein bisschen, indem er gleich jetzt den Titel verliert. Mich freut es für Bo, die Aktivität wurde belohnt und der Charakter rockt einfach!

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      Wie ich es mir schon gedacht habe, geht man hier den Weg Richtung Ultimate Deletion, sehr schön! Jeff geht in seiner Rolle zu 100% und auch Cesaro überzeugt. Erst zögert er, ob er dem Match zustimmen soll, aber seine Ehre packt ihn dann. Finde es auch gut, dass man es hier nicht überstürzt und Jeff erst einmal siegen lässt, der Cesaro so überrascht.

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      Ich war wirklich gespannt, wie man das ganze hier lösen wird, da man Cage nicht verlieren lassen konnte. Und so kam es dann auch: Punk verliert und ich finde es wirklich gut. Cage durfte hier nicht verlieren, weil der ganze Charakter sonst am Boden wäre und man sah ja sogar eine kurze menschliche Seite bei der Maschine. Mal schauen, ob man Cage jetzt pusht oder Punk noch seine Revanche bekommt.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      Was ein Gänsehautmoment, als Nakamura wirklich auftaucht. Sehr geil inszeniert und die Worte von HBK zuvor haben wirklich perfekt gepasst! Hat mir sehr gut gefallen und so könnte Nakamura ineben dem Undertaker nun auch HBK beenden. Das läuft definitiv auf eine Retirement-Match bei WM hinaus.

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      Sehr starke Entrances und das Match hat von der ganzen Vorgeschichte einfach gelebt. Man hat die Party der vergangenen Wochen gut eingefangen und sie war während des Matches jederzeit präsent. TPK schnappt sich den Titel, sehr gut. Alles andere wäre nach den vergangenen Wochen wirklich nicht gut gewesen und bei Becky muss man sehen, wo man mit ihr hin will. Der BC steht irgendwie in der Luft, Anderson ist endlich frei und jetzt hat sie ihren Titel verloren. Teilweise kam es mir wie Omega schon gesagt hat so vor, als würde der BC sich für Becky und Anderson gar nicht mehr interessieren.

      FAZIT

      Im Großen und Ganzen ein guter PPV, der leider zwei schlechte Momente hatte (Jack verteidigt, Miz verliert), aber auch richtig gute. Die Rückkehr von Shinsuke war groß und die Fehde von Jeff und Cesaro wurde erfolgreich weitergeführt.

      MATCH OF THE NIGHT

      Becky vs TPK

      SEGMENT OF THE NIGHT

      HBK Backstage

      CHARAKTER OF THE NIGHT

      Jeff
      Deutscher Meister 2013
      Deutscher Pokalsieger 2013
      Champions League Sieger 2013

      MIA SAN MIA <3

      "One of the greatest displays of football you're ever going to see.." AS Rom - FC Bayern 1:7

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loco ()

    • INTRO
      Barclays Center ist einfach geil. Eins meiner Lieblingsarenen. Sonnen am Pult ist okay da er ja schon oft dabei war und JBL ganz klar verhindert ist an seinem großen Tag.
      Schöne Zusammenfassung da kommt man prima auf den aktuellen Stand der Dinge.

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER
      Opener, okay. Nachdem ja schon lang klar war, dass das Frauenmatch der Mainer ist war das die richtige Position.
      Absolutes Brett was Rattlor da geschrieben hat...Entrances schon ne Stunde arbeit.
      Ich mag es bei ECs wenn alle 6 oder hier 7 Leute gleichzeitig im Match sind aber hier mit JBL ist es völlig richtig ihn schon früher zu eliminieren. Bin froh, dass er auch als erster geht und kein Spotlight bekommt. Er ist eh so wie er ist over genug.
      Dass The Rock als Zweiter geht finde ich überraschend, gefällt mir aber ausgesprochen gut. Vor allem da Rush es alleine geschafft hat. Stark!
      Und auch Riccochet als nächste raus, kann mich bis hier hin nicht beschweren. Hier gefällt mir am Besten, dass es wieder Joe ist der Springbohnes Nummer hat und ihn wieder pinnen kann. Dann noch ein weinendes Bild von ihm, geil <3
      Rey vs. Rush war dann für mich die interessanteste Paarung. Ray gewinnt also und haut Rush raus. Schade aber nicht so verkehrt.
      Dann teamen die beiden Kleinwüchsigen gegen Joe, macht absolut Sinn...nur schade, dass es Joe echt erwischt. Am Ende dann ein 1gg1 der Faces...gut warum Jack bejubelt wird ist mir schleierhaft und ich denke man hat englische Fans eingeflogen die für den Superman Stimmung machen. Leider gewinnt er natürlich auch.
      Fazit: starkes Match bei dem außer Joe aber niemand den Titel ernsthaft gewinnen hätte dürfen. Allgemein finde ich es gut, dass Jack den Titel nicht in einem 7 Man Match verliert jedoch finde ich es ne einzige KATASTROPHE, dass der Kerl von Anfang an im Match war. Der Typ ist eh schon overpowerd. Man hat definitiv den Moment verpasst ihm den Titel abzunehmen oder ne andere Richtung zu gehen. AJ Styles hatte ihn zum Zweifeln gebracht und diese Story hat man einfach komplett fallen gelassen und er macht auf edle weiter...man hätte ihn heute zum Beispiel gut als Nummer 7 einsteigen lassen können und das so Begründen können, dass Cody ihm den Platz gesichert hat damit er es einfacher hat. Oder ihm irgend was anderes unfaires machen lassen was er nicht wollte oder so...so ist er einfach ein edler Kämpfer der immer gewinnt...langweilig und kacke. Wer soll ihn denn nun...und vor allem WIE besiegen?
      Am coolsten wäre wenn er wie Cäsar im Ring von seinen ganzen letzten Heelcontender zerstört wird und ihm so viele Knochen gebrochen werden, dass er erst mal 6 Monate ausfällt. Anders gehts ja wohl nicht ihn endlich los zu werden.

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY
      ADAM COLE BAY BAY
      Hat er AJ Styles in nem kleinen Nebensatz erwähnt? Hab ich nicht ganz kapiert und war dann zu kurz wenn das so wirken sollte.
      Ansonsten aber gut, dass er nochmal reDRagon adressiert.
      Lashley ist also Smartphone adicted...postet aber null auf Twitter, das passt nicht. Dass er aber das Baybay nicht mitmachen wollte war gut.

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS
      Schön. dass Tetsu-bro ein IngBRO Shirt an hat. Untermauert, dass er im Team ist was leider nicht immer ganz so verständlich ist.
      Muss sagen auf das Match hab ich mich sehr gefreut weil beide in meinen Augen ne tolle Chemie miteinander haben sollten im Ring. Hat mir dann auch super gefallen obwohl das Ergebnis halt schon vorhersehbar war weil man Croco einfach leider keinen Sieg geben konnte.
      Naito kommt aus der Fehde wirklich suuper raus und hat nun die 11. Plage besiegt! Wünsche mir auf jeden Fall eine Promo von Naito in der nächsten Show mit den Bors im Ring. Wie es weitergeht bin ich aber sehr unschlüssig was am passendsten ist. Bin gespannt und halte Naito für sehr spannend momentan.

      OUTSIDE: DREW McINTYRE
      Leider absehbar gewesen...schade, Roman Reigns hat irgendwie gut dazu gepasst und mich an seine Shield-Zeit erinnert wo er noch cool war. Freut mich, dass Scurll hier mal ziemlich smart und erfolgreich war. Trotzdem war hier Drew der Killer der Reigns erledigt.
      Omega schreib, dass DiBiase noch cool gewesen wäre, da hat er nicht unrecht jedoch kann er ja die Befehle oder den Plan gegeben haben und ist zu seiner Sicherheit nicht mal mit. Auf jeden Fall ein gelungener Zug vom BC und ich freue mich sogar, dass sie etwas gegen ANTI schaffen was Sting nie gepackt hätte.
      Nun ist ANTI halt in krasser Unterzahl gegen die vielen BC Leute. Bin sehr gespannt wie sie da rauskommen werden.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS
      Schön, dass einem schon mal das Finish gefällt xD Fand ich super witzig und stimmig zu Bo. Ich hatte das schon lange so im Kopf...jedoch um die Niederlage von Bo zu schreiben. Dass er hier gewinnt fand ich krass überraschend und kann verstehen, wenn das einige für zu früh halten. Ich bin aber ein Freund davon, Superstars den Titel zu geben wenn sie auch wirklich over sind. Bo war es jetzt seit mehr als einem Monat und wenn er hier verloren hätte, hätte er entweder lange Zeit kein Titelmatch mehr bekommen und wäre wieder irgendwo verschwunden oder er hätte in den nächsten Wochen ein Re-Match bekommen was er dann fast schon gewinnen hätte MÜSSEN. So fand ich den Titelwechsel ein schöne Überraschung.

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO
      Sinnige Entscheidung, das ganze so zu bringen. Mit Jeff auf den Spuren des Brokens bin ich sogar überrascht worden. Es passt ziemlich gut, dass Cesaro gar keine Chance auf ein klassisches Match bekommen konnte was er ja gerne gehabt hätte. Und so verliert er auch logischerweise. Muss aber sagen so gehypte wie viele in ihren Feedbacks sind bin ich nicht. Mal gucken.

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE
      Schon komisch, normal bin ich Fan von längeren Fehden aber diese hier zog sich wie Kaugummi. Ich denek, da spielt auch unsere FW Liga mit rein, dass die Zeit in 3 PPV Zeiträumen einfach größer ist als in der WWE z.b. und da passt das dann einfach stilistisch nicht. Grundsetzlich machte das Match und der Ausgang sehr viel Sinn um Cage schlussendlich doch noch die Fehde gewinnen zu lassen da er auch einfach präsenter ist.
      Grade gelesen, dass er als No1 Contender sinn machen würde. Ein Match um den No1 Spot gg Tetsuya Naito könnte ich mir gut vorstellen.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS
      Das Match ist cool, da beide Legenden ihres Landes sind. Ist halt mal wieder die Frage des Spotlights für Croco. Hoffe einfach er schafft es Zeit für hier frei zu schauffeln für wenigstens ein letztes cooles Match. Payne gönn ich das Match auch sehr, da es sicher eins seiner Wunschmatches ist.
      Die Aufmachung dieses SEGs war ziemlich cool und wurde den beiden gerecht.

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY
      Bin froh, dass das Match nicht zuuu lange wurde. Hatte die perfekte Länge für einen ME finde ich. Leider kam beim lesen nicht so wirklich viel Spannung für mich auf. Einen längeren Dis-Arm Her hätte ich beführwortet. Den Bank Statement war aber sehr cool! Im Endeffekt ist das Ergebnis halt auch konsequent. Hätte TPK verloren wär ihr ganzer Aufbau umsonst gewesen. Bin mla gespannt wie man die nächsten Wochen in der Division gestaltet.

      FAZIT
      Mit Abstand der kontrovärseste PPV unserer FW Zeit. Keiner mag das EC Ergebnis, das IC eigentlich auch nicht, das Damenmatch war wohl allen klar was passieren wird und brachte aber auch keine Jubestürme. Dazu 2 Matches in denen 2 Member momentan abwesend agieren (Punk und HBK). Leider ziemlich unbefriedigende Show für mich als Writer, da die Reise etwas ins stocken gerät. Es ist aber auch klar, dass nicht alle Shows top sein können und jetzt heißt es, dass wir aus dem jetzigen Brei wieder was geiles machen :)

      MATCH OF THE NIGHT
      Naito gg HBK hat mir am besten gefallen

      SEGMENT OF THE NIGHT
      Mit nem weinenden Auge ist Reigns weg aber an sich war das OUTSIDE SEG mit dem BC super!

      CHARAKTER OF THE NIGHT
      Jack Gallagher! Gewinnt von Nr.1 das EC, man kann diese booking nur hassen und er bleibt ganz klar am krassesten in unseren Köpfen. Spast!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von The ViPeR ()

    • Intro
      Fand ich gut gemacht. Auf alle Matches wurden eingegangen, auch das JBL fehlt wegen seinem Titelmatch. Hypt ganz gut schon mal für den Anfang. 4/5

      Elimination Chamber
      Ich bin echt enttäuscht. Wahnsinnig enttäuscht von Dir Rattlor! Du hattest bei SNME 18 geschrieben, dass Du acht Absätze hattest und der Käfig war noch nicht mal unten. Wo sind diese acht Absätze? Fake News! So und jetzt wieder zurück zum Match. Entrances finde ich etwas zu kurz. Bei The Rock hätte man zum Beispiel noch hin schreiben können, dass er sich durch die Battle Royal qualifizieren konnte. Gut fand ich aber, dass Leute wie Joe noch mal zu den Kabinen gegangen sind, wo sich schon ein paar Wrestler aufhielten und sich anstachelten. Den Anfang machen dann Mysterio, JBL & Gallagher. JBL fällt nach einem Dropkick nicht um, sondern wankt. Die beiden Highflyer ziehen ihn darauf auf die Beine. Er steht doch die ganze Zeit schon, wie helfen sie ihm den hoch? JBL ist dann auch der Erste, der eliminiert wird. Wenigstens kann er behaupten, dass Gallagher keine Chance gegen ihn hatte. Dieser hatte verhindert, dass JBL Mysterio eliminiert um so einen Einzelkampf auszuweichen und brauchte The Rock als Hilfe um ihn zu eliminieren. Ricochet mit einem Brainbuster gegen Joe? Stelle ich mir etwas schwer vor. Rush kann dann The Rock eliminieren. Könnte mir gut ein Programm zwischen The Rock und Rush vorstellen. Dann kann Joe Ricochet besiegen und später muss auch noch Rush gehen. Dann die Überraschung für mich. Joe fliegt auch raus. Die Schlussphase fand ich nicht mehr so stark wie noch am Anfang des Kampfes. War aber dennoch eine gute Leistung. Die Frage ist nun, wie es mit Gallagher weitergehen wird. Ich ziehe ebenfalls den Vergleich, dass Gallagher mich an Reigns erinnert und deswegen nicht mehr bei den Fans ankommt. Ich hoffe jetzt sehr, dass man bei ihm jetzt den Heel Turn macht. Er wirkte auch im Match teilweise frustriert und wütend auf mich. Vielleicht wird er auch weiterhin ein Gentleman bleiben, allerdings ein hochnäsiger. Auch gut wäre es aus meiner Sicht, dass er selber glaubt, dass er Gutes tut, dabei bei den Fans aber immer ins Fettnäpfchen tritt. Na ja, mal sehen, wie es weitergeht. 4/5

      Cole & Lashley
      Ich sage es ungern. Als Cole sagte, dass sie es lieben im Rampenlicht zu stehen, fiel mir bei Lashley die Arsch-Posen ein. Ich hoffe, dass er nicht so wird wie bei der WWE. Habe hier nämlich das Gefühl, dass es wie bei der WWE laufen wird, nur das Cole Lio Rush ersetzt hat. Ich muss noch warm werden damit. Cool fand ich aber den Kommentar zu Heart & Soul.^^ 3/5

      Zu Omega: Ich gebe dem Writer keine Schuld, dass es nicht so gelaufen ist, wie ich es wollte. Als ich mich per PN wieder angemeldet hatte, hatte ich nur meine Personen genannt, die ich haben wollte. Wie ich das Gimmick haben wollte und wie ich mir das ganze vorstelle, hatte ich nicht gesagt. Bei Liv geht es schon mal in die Richtung, wie ich es gerne hätte. Hatte da aber wohl Glück, dass es ein kleines Debüt war und ich danach viel Twitterarbeit geleistet hatte. Wenn man aber sich das ganze Mal aus der Sicht des Writers anschaut, ist es schon etwas anders. Er weiß nicht, was ich gerne hätte (hätte mich zwar auch gerne fragen können, aber das lasse ich jetzt aus) und bin seit Mitte Januar wieder dabei. Habe insgeheim dabei alle Shows gefeedbackt und per PN geschickt und habe nach meinem Debüt mit Liv auch Aktivität gezeigt (Meine ich jedenfalls). Irgendwann muss Lashley mal auftauchen, weil ich ja nicht ewig nur mit Liv spielen kann. Und da hatte man halt das Tag Team geformt. Klar bin ich mit der jetzigen Ausgangslage nicht wirklich zufrieden und auch in welche Richtung es geht. Aber ich hatte auch im Prologue geschrieben, dass ich der Sache Zeit geben werde und vor allem sehe, was man geplant hat. Sollte man einfach überhaut keinen Plan gehabt haben und einfach sich zu entschieden habe, weil nichts anderes einfiel, dann wäre ich natürlich etwas frustriert. Jetzt aber schon ein Fazit zu geben, wäre aber unfair. Da braucht man schon zwei bis drei Monate.

      HBK vs. Naito
      Die Unterbrechung von Devlin fand ich cool. Aus meiner Sicht hatte Naito den Kampf hier dominiert. Wirkte fitter und stärker. Was mich etwas sauer aufstößt ist, dass Naito sofort HBK mit einem Enzuguiri kontern kann, obwohl er die SCM abbekommen hat. Da hätte dieser ruhig noch etwas Orientierungslos sein können. Generell hätte ich mir aber einen noch etwas härteren Kampf gewünscht. 3.5/5

      Reigns
      Damit dürfte Reigns nun endgültig weg sein. Schade um ihn. Stärkt jedenfalls den BC wieder. Aber so langsam muss es endlich mal ein Match zwischen ihnen geben. Das ganze zieht sich langsam. 3.5/5

      The Miz vs. Dallas
      Das Finish sagt mir jetzt nicht so zu. Das ganze wirkte auch etwas unter Zeitdruck. Bin zwar gewohnt, dass die Refs nicht viel aushalten, aber nach einem School Pin ist der kurzzeitig KO? Nach einem Einroller? Zudem bin ich überrascht, dass Dallas gewonnen hat. Mir kommt das ganze aber irgendwie nur als Trostpreis für den Spieler vor, der mit Joe den Titel nicht gewinnen konnte. Was mir aber gut gefallen hat, waren die Anfeuerungsrufe beim Figure Four und das Aftermatch. Der Rest war nicht so wirklich mein Geschmack. 2.5/5

      Cesaro & Hardy
      Ich dachte mir schon, dass es zu einem Match kommen wird, welches Cesaro nicht als Match bezeichnen könnte.^^ Passt aber super zur Fehde. Fand ich hier ziemlich cool umgesetzt. Würde es auch begrüßen, wenn Jeff die Charakterzüge von Matt übernimmt. 4/5

      Cage vs. Punk
      Ich fand den Kampf ganz gut. Hätte mir aber noch etwas mehr Länge gewünscht. Ansonsten war es ein schöner Kampf. Cage konnte dieses Kampf gewinnen und wurde weiterhin stark dargestellt. CM Punk wirkte aber nicht immer unterlegen. Würde mir jetzt eigentlich Cage gegen Gallagher wünschen. Vielleicht schafft er es den Titel zu gewinnen. 4/5

      HBK & Nakamura
      Ich weiß ja nicht. Habe das Gefühl, dass Nakamura zum nächsten Legend Killer noch wird. Erst The Undertaker und seine Streak gebrochen und nun darf er HBK in die Rente schicken. Irgendwie wird mir nicht so mulmig bei dem Gedanken. Nakamura ist für mich leider langweilig in der WGL. Na ja, erst mal sehen, wie die kommenden Wochen werden. 3/5

      TPK vs. Lynch
      Die Einzüge fand ich schon mal klasse. Hatte schon etwas wie NXT Niveau, die auch immer wieder gute Einzüge bei den Takeovers bringen. Das Match war dann wirklich top. Storytelling, Moves und die Vorgeschichte waren wirklich sehr stark. Tolle Leistung schon mal. Im Aftermatch bin ich überrascht, dass Anderson wieder zurück ist. Hätte ja gedacht, dass TPK sich nun Lynch auch noch schnappt und sie diese dann auch umtransformiert wie Banks. Vielleicht hätte sie auch noch einen Harem gemacht. Anderson wäre dabei weiter verschwunden geblieben. So war es aber trotzdem ein tolles Match. Professor Truth gibt hier aber seine Bestnote. 5/5

      Fazit
      Wie soll ich diesen PPV bewerten? Es gab sowohl Höhepunkte als auch Tiefpunkte. Das Elimination Chamber Match war super geschrieben, gefiel mir nur vom Sieger her nicht. TPK vs. Lynch war grandios, dafür war das IC-Titelmatch nicht mein Geschmack. Cesaro & Hardy waren toll, aber Nakamura vs. HBK möchte ich eigentlich nicht sehen. Ich habe wirklich hier Licht- und Schattenseiten bei diesem PPV. Ein durchwachsener PPV finde ich jedenfalls. 7/10

      Match of the Night
      Mainevent

      Segment of the Night
      Hardy & Cesaro

      Charakter of the Night
      Hardy
    • INTRO

      Wie schon im Prologue – Psoter und Theme sind der Hammer. Mit Sonnen und Young wirkt das Kommentatoren Gespann gleich mal seriöser als im Prologue. Hier haben wir ein ganz klassisches Intro, wo uns die Kommentatoren einen Überblick über das PPV verschaffen. Solider Start aus meiner Sicht.

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      So ein Match hat sich ein extra langes Feedback verdient – are you ready @Rattlor76 ?

      Da geht’s gleich mal mit einem großen Knaller los. Logische Konsequenz wenn man das sehr groß aufgebaute Match um den Womans Title in den Mainer packt. Warum hat eigentlich Ricochet keinen Tron? Fällt auf jeden Fall auf. Vier Käfige? Heißt das wir starten mit einem Triple Threat? Tatsächlich! Und ich dachte noch, dass sich die WGL eine neue, abgefahrene Konstruktion hat einfallen lassen. Entrances waren verhältnismäßig kurz.

      Starten werden also JBL, Mysterio und der Champion Gallagher. War irgendwie naheliegend, dass Gallagher hier als Fighting Champion von Beginn an zu sehen sein wird. Gestartet wird also mit einer Allianz zwischen Mysterio und Gallagher, um JBL zu Fall zu bringen, mit eher mittelmäßigem Erfolg. Wenn das Bild ein zufriedener JBL ist, wie sieht dann ein JBL aus, der nicht zufrieden ist? xD Finde der Finisher von JBL wurde zu früh rausgehaut. Jack zeigt anschließend schönes Matt Wrestling. Anscheinend ist der Hass auf JBL größer als jener auf den Dauersieger Gallagher, wenn er Applaus erntet anstatt ausgebuht zu werden (Alternativ „Boring“ Chants). Mal sehen wie es im Verlauf des Matches weitergeht mit den Fan Reaktionen auf Gallagher.

      Dann kommt The Rob ins Spiel. Damit sollte die Überlegenheit von JBL etwas gebremst werden, was dann auch wirklich passiert. Gallagher fast eingerollt, DAS wäre ein Schocker gewesen, wenn der so früh im Match raus ist. Danach Jack wieder ganz Gentlemen like. Das sich mal JBL nicht den Rücken bricht bei den Turnbuckle Aktionen^^ Das Match scheint sich gerade ein bisschen einzupendeln, da kommt schon der nächste Teilnehmer.
      Samoa Joe – my Man! Noch bei der ersten Ausgabe die ich gelesen hab, konnte ich nichts mit ihm anfangen, jetzt ist er mein Favourite. Mal sehen ob er jetzt aufräumt im Ring. Tut er, doch nicht zur Gänze. Gewünscht hätte ich mir, dass er auch Rock und JBL bearbeitet. Quasi einfach mal alles demolieren, so als Destroyer der WGL. Er konzentriert sich auf Mysterio, dass passt dann aber schlussendlich aufgrund der Story im Vorfeld. Rocky darf dann JBL mit Vorarbeit von Gallagher eliminieren – denke das geht so in Ordnung. Wunder mich nur, wie schnell Jack nach dem Angriff von Joe wieder auf den Beinen war.

      Lio Rush kommt als nächstes in den Ring. Darstellung hier top – denkt Anfangs nicht mal daran, sich einzumischen. Dann bekommt er von Jack/Rock sein Fett weg, was gut passt. Die Allianz wehrt nicht lange, weil man sich um Rush streitet? Schon klar das jeder den Großkotz in die Finger bekommen will, aber man kann ja abwechseln. Hätte man mit einer „Interference“ von Joe lösen können. Der bearbeitet den armen Mysterio nun doch schon einige Zeit. Gute „Mindgames“ mit Ricochet. Nach einigen Absätzen im Chamber Match würde ich mir nun wünschen, dass auch mal die Atmosphäre in der Arena eingefangen wird. Wie sind die Fans drauf? Z.B.: Reaktionen auf den Schlagabtausch zwischen Rock und Jack oder auf den Coquina Clutch von Joe.

      Retter in der Not – Ricochet. Oh… da sind jetzt die Fan Reaktionen – lol xD Jack und rock dann mit etwas Technik, die gut beschrieben war. Die restliche Partie gibt es sich einen guten Fight. Rush zeigt das jeder für sich in diesem Match ist, während ihm Mysterio (noch) das Gegenteil beweist. Hier geht es langsam drunter und drüber. Nette Geste mit dem Handshake, gefiel mir gut. Rush darf dann zum ersten Mal richtig austeilen. Rush auf der Kammer? Wow… ich hätte nicht erwartet das er diesen Move zeigen wird. Hab hier auf Ricochet gewartet, vllt. Noch Mysterio. Rush darf dann wirklich die Wahnsinnsaktion zeigen und so auch noch Rock eliminieren – Wahnsinn!
      Zu zweit geht es also gegen Joe, der so durchaus stark dargestellt wird. Rush hat ja grad unfassbar viel Momentum, haut auch noch beinahe Gallagher raus. Bis jetzt stärkt dieses Match den Chara von Lio Rush ungemein. Langsam kommen die großen Aktionen. Jetzt hebt Ricochet ab und begräbt den Champion + Rush unter sich. Schöne Szene, gut beschrieben, solche Angriffe sind fast Pflicht in jeder Chamber. Die Freude von Ricochet ist nur kurz, Joe nutzt die Chance und kann den dritten Mann aus der Chamber eliminieren. Echt ein kurzes Match für Ricochet, schade das er nicht mehr zeigen konnte/durfte

      Manchmal habe ich das Gefühl, die Akteure erholen sich einfach zu flott, wie auch hier Lio Rush und Gallagher. Kann auch sein, dass teilweise das Zeitgefühl für das Match einfach nicht gut genug mitgegeben wird. Joe dann wieder sehr dominant, es wird schwer werden ihn zu eliminieren. Rush und Jack hauen sich dann die Angriffe um die Ohren. Aus dem Nichts, sehr überraschend dann der 619! Lio Rush einfach zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort, das ist eine tolle Idee! Das er dadurch auch noch eliminiert wird, passt sehr gut. Rush war hier echt toll aufgestellt, phasenweise sehr stark dargestellt, gefiel mir besser als ich gedacht hätte.
      Boxkampf zwischen Joe und Gallagher, schöne Abwechslung. Der Destroyer dann mit einer harten Attacke, endlich wieder mal die Chamber selbst in Verwendung. Mysterio scheint heute iwie unkaputtbar. Anschließend dann Double Team gegen Joe, der richtig dick einstecken muss. Es braucht dann auch noch eine Senton Bomb, um den Destroyer den Rest zu geben. Joe also doch eliminiert, was ich äußerst schade finde. Die Fans jubeln… ähnlich wie am Anfang, scheint man von Gallagher doch nicht genug zu haben bzw. ist der Hass auf Joe größer. Der ist hier super stark dargestellt. Es braucht jede Menge Double Team Moves über das ganze Match, um doch rauszufliegen. Da kann man gut drauf aufbauen.

      Es kommt also zu Mysterio vs. Gallagher. Das wäre jetzt der Zeitpunkt, wo ich wohl wegschalten würde. Warum? Weil ich mir 100% sicher bin das Jack den Titel verteidigen wird. Mysterio als Champ, wäre an dieser Stelle einfach ein großer WTF Moment gewesen (Sorry Bro @R0ß50N). Joe hatte den mit Abstand besten Aufbau. Der Rest war halt iwie drinnen im Match, durch Klagen, Battle Royal, usw. Wäre es am Ende Joe vs. Gallagher gewesen, dann hätte man immer noch das Feeling, dass da was geht, das da vllt. wirklich der Titel wechseln könnte. Sicher – gewinnt dann Gallagher "1 on 1" gegen Joe, hätte das schon extrem gut verkauft werden müssen, um Gallagher nicht OP zu machen + Joe enorm zu schwächen. Schwere Entscheidung, keine Frage. Es ist halt für mich an dieser Stelle ein bisschen die Luft raus.

      Am Ende dann nochmal tolle Aktionen auf beiden Seiten, aber es ist auch nicht das Grande Finale das man bei so einem Match erwartet. Das Match hatte davor bessere Qualität. Der Abschluss des Matches, wo aus der fast Aufgabe ein Pin wird, der dann das Ende besiegelt, wusste mich zu begeistern. Gallagher verteidigt also den Titel und den Fans gefällt es. Ein Wahnsinnsmatch ist zu Ende *durchschnauf*

      Ich bin mir nicht so sicher was ich davon halten soll. Die meisten hier wollen eigentlich langsam einen anderen Champion sehen (oder zu mindestens einen anderen Gallgher), wenn ich es richtig verstanden habe. Sollten die Fans in der Halle dann nicht langsam genervt von Gallagher reagieren, oder gemischt reagieren? Auf jeden Fall deutet selbst Darko auf Twitter und via Dirtsheet an, dass der Zuspruch für Gallagher langsam schwindet. Es wäre hier eine gute Möglichkeit gewesen, diese Dinge aufzunehmen und Jack in eine neue Richtung zu lenken (oder zu mindestens so zu tun). Diese Möglichkeit wurde nicht genutzt, was sehr schade ist. Mmn sollte man sich auf dem Weg zu Mania was überlegen. Gallagher wird den Titel bis dahin verteidigen, dass gebe ich jetzt als Tipp ab. Das muss nicht schlecht sein, wenn man die Fans langsam gegen ihn stellt, ihn vllt. Heel turnen lässt. Joe sollte der Hauptherausforderer sein, bis Mania. Royal Rumble z.B.: ein DQ Sieg von Gallagher den er selbst produziert? Und dann ein Triple Threat bei Wrestlemania: Gallagher vs. Joe vs. Royal Rumble Sieger. Was man jetzt auf keinen Fall machen sollte, ist den Titel einfach Joe zu geben und den Chara Gallagher ohne Änderungen dumm sterben lassen. Das bringt nämlich 0, würde Darko nur demotivieren. Gallagher braucht eine Frischzellenkur, er muss sich iwie ändern. Hirngespinst vom alten, kreativen Ray – Gallagher wie einen James Bond Bösewicht aufziehen. Selbe, elegante, Gentlemen ähnliche Ausdrucksweise, nur eben bitterböse und am Ende ohne Skrupel.

      Abschließend zum Match:

      Es war wirklich super. Gut zu lesen, tolle Aktionen drinnen gewesen, keiner wurde schwach dargestellt, ein saustarker Opener. Hut ab Rattlor, hast einen guten Job gemacht. Was ich angemerkt habe, sind ziemliche Kleinigkeiten im Verhältnis zum gesamten Match. Lediglich das Ende war halt leider etwas fade, nachdem Joe rausgeflogen ist.

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      Freut mich das Cole gleich nochmal einen Auftritt bekommt. Es tendiert in die Richtung die ich erwartet habe. Cole ist der „Sprecher“ des Teams, spuckt die großen Töne, während Lashley dann eher seine Muskeln sprechen lässt. Schauen wir mal wo das hingeht, kann mir nicht vorstellen das die beiden ewig Best Buddys bleiben. Heart & Soul – LOL xD bin da aber sehr enttäuscht! Man hätte auch von einem Team zwischen Michaels und Edge träumen können, die dann um das Gebiss von HBK kämpfen (das waren Zeiten)…

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      Eine der Fehden, die einen besseren Aufbau hatten. Bin also extra gespannt was man draus macht. Zu Beginn gleich mal Naito kein Vertrauen schenken ist witzig, ich warte nur drauf, das der im Verlauf des Matches doch noch einen Schlagring oder so herzaubert. Auf jeden Fall glaub ich, da passiert noch was. Naja… denkste. Persönlich frage ich mich dann halt wozu man Devlin rausschickt. Vllt. kommt dahingehend noch was? Das Match war in Ordnung, leider nicht mehr. Für mich ist es eine Flut an Wrestling Moves. Man bezieht die Szenarie viel zu wenig ein. Zuschauerreaktionen? Emotionen der Wrestler? Solche Sachen fehlen mir. Das macht auch das lesen etwas zäher

      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      Ganz ordentliches Segment zwischen den zwei WGL Fraktionen. Reigns bekommt einen Beatdown (und ist damit rausgeschrieben?), McIntyre und Scurll teilen ordentlich aus. Die Nachricht ist sicher angekommen. Die Frage ist ob nun ANTI zum Gegenschlag ausholen.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      Bo Dallas ist iwie nicht aus den Shows zu kriegen. Hab mir erst vor kurzen das Video zum Match zwischen Bray und Bo angesehen (finde immer noch – mein WGL Meisterwerk), der hatte eigentlich immer einen guten Status in der WGL. Heute geht es also um den IC Title. What the Hell? Diese „Promo“ vor dem Match? xD Schwacher Bartwuchs? Durch die Boliever gewachsen? Ich kipp vom Sessel – genial^^ Match dann direkt von Anfang an sehr unterhaltsam. Auch hier könnte man ab und zu das Publikum mehr einbeziehen, wobei der Spruch „Dallas und die Fans können es nicht bolieven“ schon ein Volltreffer war. LOL – da rollt Dallas einfach mal den Referee ein xD Ich hau mich weg^^ Aber die Referees heutzutage halten echt nichts mehr aus. Selbst ein Einroller, macht die schon so fertig, dass der PIN von Miz nichts wird. Also das ganze Match war durchaus gut geschrieben, hatte ein paar witzige Momente drinnen. Das Ende könnte aus der WWE sein…nein…das sind schon fast TNA Verhältnisse. Hätte man auf jeden Fall wesentlich besser einfädeln können, das ein Ref durch nen Einroller so fertig ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aftermath dafür wieder 1A – einfach mal in Boliever Manier den Gegner umarmt^^ Dallas als Champion kann auf jeden Fall spaßig werden.

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      HA – ICH WUSSTE ES!!! Ich verlange an dieser Stelle einen Punkt im Tippspiel @R0ß50N den immerhin hab ich getippt „Nicht in der Form die Cesaro erwartet“ und das ist ja wohl jetzt der Fall. Das „Match“ war sehr gut geschrieben, Hardy finde ich weiterhin klasse. Denke die nächsten Segmente werden sich alle in der Villa der Hardys abspielen, wo Cesaro zu sowas wie „Broken Antonio“ bekehrt werden sollte.

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      Das nächste Match auf das ich super gespannt war. Auch deshalb, um zu wissen welche Rolle AJ Lee möglicherweise einnimmt. Beide super fokussiert vom Start weg, was sehr gut zur Fehde passt. Auch der direkte Angriff von Punk passt sehr gut. Ansonsten war es der zu erwartende harte Kampf für Punk. Phasenweise hatte das ein bisschen war von Dragonball, wo man den Bösewichten alle möglichen noch so starken Attacken um die Ohren haut, die gefühlt 0 Schaden anrichten. Bestes Beispiel der GTS am Ende. Cage ist eben wirklich eine Maschine, wo es wohl ein Typ wie Lashley oder Joe braucht, um wirklich Chancengleichheit zu erzielen. Alles in Allem recht kurzes Match aber durchaus unterhaltsam. Hat mir gefallen.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      War super beschrieben dieses Segment. Gut gemacht mit dem Monolog, passt ja am Ende auch zu Nakamura, der nicht der ganz große Redenschwinger ist. HBK vs. Nakamura für Wresltemania? Nehme ich! Möglicherweise das Match um die Karriere von HBK? Hat auf jeden Fall das Potential ein Showstealer zu werden.

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      Das große Main Event. Was wurde uns da alles im Vorfeld aufgetischt. Wirklich hochkreativer Aufbau der Fehde, das lässt für dieses ME großes erhoffen.

      Leck Oh Mio…was für eine Entrance von TPK! Da dürfte sich wohl Payne mal wieder ausgelebt haben. Perfekt umgesetzt, das war aus einem Guss, einfach top! Hab das Gefühl ich hab mich vertippt beim Spiel, wer so eine Entrance zelebriert, kann doch nicht mit leeren Händen aus dem PPV gehen, oder? Becky auch mit einer coolen Entrance, aber halt bei weitem nicht so gut ausgearbeitet wie jene ihrer Gegnerin. Das Match geht von Beginn an gut hin und her. Beide haben ihre starken Phasen, können der anderen gut zusetzen. Dabei ist immer alles bestens ausformuliert, man kann super folgen, auch die Zuseher werden ab und zu miteingebunden. Tolles Match so weit. Auch die anhaltenden Mindgames von TPK sind sehr gut umgesetzt, sie scheint scharf auf Becky zu sein, der Titel ist sekundär^^ Bis zum Ende bleibt es super spannend und super unterhaltsam. Großartiges Match, mehr als würdiger Main Event mit dem besseren Ende für TPK. Ob es wohl zu einem Rematch kommt? Wirft man TPK eine neue Gegnerin vor die Füße? Da bin ich schon besonders gespannt. Im Moment sehe ich halt keine Kandidatin die TPK das Wasser reichen könnte, außer eben Becky, wenn man ihr noch eine Chance gibt. Ob das Programm aber bis Mania fahren könnte, weiß ich nicht so recht…könnte eintönig werden.

      FAZIT

      Das war ein wirklich tolles PPV. Die Matches waren Großteils sehr spannend und ich hatte meinen Spaß beim Lesen. Naito vs. HBK war vllt. zu sehr eine Anreihung von Angriffen, Cage vs. Punk vllt. ein bisschen kurz, sonst war es aber echt gut. So dermaßen viele Fragen bleiben aus meiner Sicht jetzt nicht offen nach Dignity, freue mich trotzdem auf einen Observer, das geht immer! War für mich sogar eher der klassische PPV um einen Cut in vielen Fehden zu machen. Jetzt liegt dann der Fokus sicher auf das Rumble Match und in weiterer Folge wird man auch schon Wresltemania im Auge haben. Freue mich auf die nächsten Shows

      MATCH OF THE NIGHT

      Schwierig. Das Chamber Match verdient Respekt. Main Event war aber vom Storytelling (auch im Vorfeld) überragend. Ich glaub ich gebe meine Stimme dem Main Event

      SEGMENT OF THE NIGHT

      Das Segment mit Cesaro und Hardy

      CHARAKTER OF THE NIGHT

      Ebenfals schwierig. In Anbetracht der Matches TPK, in Anbetracht der Segmente eher Hardy. Nehme dann schlussendlich Hardy

      BESTER CHARAKTER DIESER PPV PERIODE

      100% Samoa Joe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ray87 ()

    • INTRO

      Sonnen :cool: Einer meiner alten Lieblings-UFCler. Intro war ganz stimmig und hat den heutigen Abend sehr gut eingeleitet. Deutlich seriöser das Ganze, wenn JBL nicht da ist :D

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      So, nun kommen wir schon direkt zum Bomben-Opener. Eines vorweg - Klasse Match Rattlor! Man hat sichtlich gesehen, dass du Spaß daran hattest. Matchtechnisch gibt es aber auch wirklich nichts zu bemängeln. Von der Länge her war es eines PPVs würdig und jeder Superstar hat seinen Moment bekommen. Gerade Rush ist hier aufgeblüht und nachdem man den SO fallen gelassen hat, freut mich, dass er hier sogar The Rock eliminieren kann.

      Bookingtechnisch sieht es da dann natürlich ganz anders aus. Jack Gallagher und Rey Mysterio sind als 1. im Chamber und bleiben als letzte über :ugly: Dass ist so typisch WWE-Booking. Gerade Gallagher :lol: Kaum einer will den noch als Champion sehen und ganz im Sinne von Against all Odds bleibt er noch Champion. Muss sagen, dass es von Anfang an zwar klar war, aber das ist trotzdem :ugly: Wenn man wenigstens irgendwas mit dem gemacht hätte. Nein, er bleibt weiterhin der Gutmensch von Nebenan, der langweiliger nicht sein kann. Rattlor mache ich hierbei keinen Vorwurf. Wahrscheinlich hat er es so gesagt bekommen und musste es umsetzen. Wahrscheinlich verliert Gallagher seinen Titel erst zu WM. Bis dahin darf er uns noch quälen ;) Hier wäre es für Rollins übrigens ein perfekter Zeitpunkt gewesen einzucashen, aber der weiß wahrscheinlich gar nicht mehr, dass er den Koffer hat :lol:

      Fazit: Sehr gut geschriebenes Match von Rattlor. Kudos dafür! :)

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      Beide passen zwar nur bedingt zusammen und wirken etwas notgewürfelt, aber gerade das macht die beiden interessant. Gerade auch mit Coles Vorgeschichte zu reDRagon. Bin gespannt, wo es mit den beiden hingeht. Macht Lust auf mehr.

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      Devlin mit einer interessanten Rolle hier, auch wenn ich es bisschen affig, aber auch passend finde. Waffen sind im Wrestling zwar nicht erlaubt, aber auch nicht verboten. Und umbringen würde Naito Michaels wahrscheinlich auch nicht wirklich. Dafür hat er seine Leute ;) Match war dann sehr gut zu lesen. Naito mit dem verdienten Sieg am Ende gegenüber einen Halb-NPC. Diesen Sieg hat Naito definitiv gebraucht. Nun hoffe ich, dass er sich von seinen Bros löst. Die halten den nur auf.

      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      Ein gutes Segment hier, um Reigns endgültig aus den Shows zu schreiben. War ja klar, dass der Typ da nur ein Troll war. Etwas schade ist es schon, da ich Reigns als Heel immer ganz cool finde. Beatdown war dann ganz passend und stärkt den BC ganz gut. Wenn ANTI jetzt bei der kommenden Ausgabe verliert, dann sollte es das hoffentlich sein mit der Fehde.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      Diese Promo zu Beginn :lol: Hattet ihr keine Bilder mehr mit seinem Babyface, oder wieso plötzlich so ein Wandel? :D Einmärsche gingen von der Länge definitiv in Ordnung. Nicht zu lang und nicht zu kurz. Match war dann auch sehr gut geschrieben, wobei The Miz hier klar der Heel war gegen Bo Dallas :D Die Fans waren definitiv hinter ihrem Anführer. Dieser Moment, als Bo Dallas den Ref einrollt :lol: Darauf muss man erstmal kommen! Großartig! Da hab ich dann aber fest mit gerechnet, dass Bo Dallas den SCF kassiert und verliert. Wäre eine tragische, aber passende Wende :D Dann kommt es doch ganz anders und Bo Dallas gewinnt! Größte Überraschung beim PPV! Weiß auch ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll. Klar, mich freut es natürlich, aber die Regentschaft von The Miz hätte ruhig etwas länger laufen dürfen. Das war schon eines Miz' nicht würdig, finde ich. Beim Aftermath gibt es dann noch eine Umarmung für The Miz <3 Aber mal gucken, ob da das finale Wort schon gesprochen wurde. Kann ich mir bei dem Ausgang nicht vorstellen. BO DALLAS IS CHAMPION!

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      Da kommt es dann tatsächlich zu einem Aufeinandertreffen der beiden! Zwar in keinem offiziellen Match, aber trotzdem. Finde es sehr gut, wie das hier gelöst wurde. Jeff Hardy gefällt mir hier sehr, sehr gut, aber das sollte man langsam auch wissen, auch wenn ich sonst nichts für den Typen übrig habe :D Bin sehr gespannt, wie das hier weitergeht! Da wird definitiv noch was kommen.

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      Cage ist einfach ein Monster bzw. Maschine und das hat man hier definitiv gut umgesetzt. Punk hatte eigentlich kaum eine Chance gegen Cage und somit geht der Sieger auch in Ordnung. Jetzt sollte es hoffentlich zu Ende sein und Cage sich anderen Dingen widmen. Match war zwar relativ kurz, aber Cage macht halt keine halben Sachen.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      Hui, Michaels ist ja doch noch da? Dachte, dass der schon weg wäre :D Er will es wohl noch einmal wissen und dieses Mal gegen Nakamura, der völlig überraschend sein Comeback feiert! Sehr cool! Hab den Japaner schon vermisst. Mag zwar HBK nicht, aber die Fehde könnte interessant werden.

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      Muss ehrlicherweise sagen, dass ich bei dem Match nur das Ende gelesen habe. Entrance war mir schon viel zu lang :D TPK war halt gefühlt von Anfang an sicher als Champion, sodass ich da keine Lust hatte alles zu lesen. Ich kann einfach nichts mit der anfangen :D

      FAZIT

      Gutes PPV, auch wenn mir paar Booking-Entscheidung nicht gefallen. Zu einem Gallagher, der von Position 1 aus das Ding gewinnt und weiterhin eindimensional wirkt. The Miz ist seinen Titel viel zu schnell los, was mir jetzt auch nicht sonderlich gefallen hat, auch wenn Bo Dallas dadurch Champion ist. Matchtechnisch war es dagegen ganz sauber. Angefangen beim Chamber Match, Naito vs. HBK und wahrscheinlich auch der Mainer, aber den hab ich nur überflogen :p Mal gucken, wie es nun mit den Leuten weitergeht.

      MATCH OF THE NIGHT

      Chamber Match

      SEGMENT OF THE NIGHT

      Cesaro & Hardy

      CHARAKTER OF THE NIGHT

      Bo Dallas
    • INTRO


      Intro war wie immer großartig und ich entschuldige mich schon einmal für das Mini Feedback..lag die letzten Wochen mit nem "netten" Magen Darm Virus im bett.


      MATCH: ELIMINATION CHAMBER


      Die Einzüge waren gut gehalten und auch das Match selber war spannend. Die Eliminierungen waren fand ich stimmig und auch das kman hier auch voran gegangene Fehden bezug nahm wie bei Ricochets eliminierung durch Joe. Am Ende triumphiert also Jack wieder..Finde ich nicht gut muss ich ehrlich sagen..ja er regiert schon lange und wird auch hervorragend dargestellt sodass man eigentlich nichts dagegen sagen kann aber ich finde so langsam reicht es dann auchweil sonst ist das gefühl bei jeder Fehde schon von beginn an klar.

      WIe gesagt er macht sich echt Top und repräsentiert die Company aber so langsam sollte man dann doch mal schauen das man den Nachfolger präsentiert.



      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS


      Tja was soll ich sagen...es hat echt gedauert bis ich das verdaut hab weil ich echt angepisst gewesen bin und das ein wenig als "strafe" aufgefasst hab weil ich in letzter Zeit wenig gemacht hab. Natürlich hat es seine Gründe wieso weshalb warum der Titel gewechselt ist aber die Tatsache das gleich beim nächsten PPV zu machen finde ich pers. kacke. Klar ich freue mich mittlerweile darauf zu sehen was als nächstes ansteht und ob das Gute Finish noch ein nachspiel hat aber der Beigeschmack bleibt halt.

      Ich will Memo hier auch nicht blde an die Karre fahren er leitet mit beiden Charas hervorragende Arbeit Aber finde halt ein Wechsel hätte es hier nicht gebraucht einfach weil ein Dallas auch eine pleite weggesteckt hätte (und dabei noch stärker hervorgegangen wäre) er ist einfach so derbe Over das er den Titel nicht gebraucht hätte..und wenns darum geht jemnad der Over ist einen Gürtel zu geben sage ich nur JOE! nur mal als Beispiel...



      So genug der Kritik. Match selber fand ich durchaus interessant und stellenweise auch witzig gemacht.



      Nur um das nochmal deutlich zu machen..ich bin euch nicht böse, ich weiß halt das es für alles einen Grund gibt und das sich Plöeiten etc. im späteren Verlauf auch mal als positiv herausstellen können von daher bleib ich mit freude dabei zu schauenen was mich erwartet. Wollte halt nur mal nachdem ich ja bislang an eurem TOP Booking keine Zweifel hatte mal meine Sicht spiegeln und hoffe das ich hier niemandem auf den Schlips trete...




    • Opening:
      Chael mag ich mittlerweile sehr gerne, hätte ich früher mal nicht gedacht. Auch Renee ist immer sehr angenehm und in der Kombi harmonieren sie auch gut zusammen.



      Elimination Chamber:
      Coole Sache, dass man gleich mit dem Match den PPV eröffnet, wenn das Frauen Match der Mainer ist, dann passt es sehr gut wenn der große Männer Titel im Opener ist und hier gleich mal geballte Action stattfindet, sehr gut gemacht so. Generell war sdas Match wieder super geschrieben von den Beschreibungen und Aktionen her hab ich da wenig zu meckern, generell hätte ich aber einige Sachen anders gelöst. Allen voran das Jack das Match beginnt und fair bis zum Schluss durchzieht und dann gewinnt war halt genau so zum erwarten, zwar ist es gut, dass er nun nicht noch Eliminationen abstaubt vorher, aber es halt genau so zu bringen ohne einen Kniff bzw. ohne jetzt die zweifelnden / kippenden Fanreaktionen einzubauen fand ich dann schon Schade. Ich sehe es wie schon mal geschrieben nicht so arg wie viele, aber dennoch wäre ein kleiner Wandel mal in eine Richtung etwas spannender, hoffe das man da bald mal ein bisschen was aufgreift und variert. Ansonsten, dass halt Samoa Joe dann nicht der zweitletzte ist hinterlässt auch einen etwas faden Beigeschmack, zwar hat man ihn gut geschützt und ihn so nicht direkt gegen den Champion verlieren lassen, was die Möglichkeit offen lässt das man hier eine Solo Fehde gegen Jack bringt, aber halt mit Jack Vs. Rey im Finale war halt total klar wer gewinnt.
      Das alles aber nur als vergleichsweise kleine Kritikpunkte, so geschrieben war alles Top und hat super Fun gemacht, bin sehr gespannt wie es nun weiter geht mit Jack und dem Titel. Wie gesagt, Joe könnte gut ein Challenger werden, ansonsten so vom Standing her, außer man pusht jemanden stark in dem Programm, würde mir so schnell kein anderer einfallen.



      Adam Cole & Lashley:
      Gut, dass man die beiden hier gleich noch einmal zu Wort bzw. zu Gesicht bekommt. Adam Cole wirkte sehr aufgekratzt und etwas nervig von der Art, was ich mir bei ihm aber gut vorstellen kann. Lashley als trockener Muskelprotz wirkt ganz gut als Kontrast. Mal sehen wie die beiden in Zukunft harmonieren werden, so ein bisschen etwas besonderes bei Bobby fehlt mir erst einmal noch, mal sehen was da noch so kommt. Erst mal aber ein spannendes neues Team.



      Michaels Vs. Naito:
      Die Fehde war richtig toll und hat vor allem Naito sehr gut gestärkt und ich muss meine Aussage von vorher ändern, denn Tesuya Naito wäre als Contender auch gut aufgestellt finde ich. ^^ Das Match hier war auch Sack stark und hat beide richtig gut rüber gebracht, der Japaner im Ring war ein super Kontrast zu HBK den die Fehde auch schön zurück in der WGL begrüßt hat. Starke Fehde, starkes Match.



      Reigns Arschtritt:
      Stylisches Segment wo man den Bullet Club super dargestellt hat und Roman gut aus der Show geschrieben hat. Vor allem Marty & Drew kamen hier richtig gut weg und wie schon einmal gesagt, von dem Villian würde ich echt gerne mal mehr sehen wollen, auch Solo mal oder so. Bei Drew scheint es ja so auszusehen als würde der Solo gegen AJ ranwollen bzw. dass es in die Richtung geht, was ich auch spannend finden würde. Mal sehen, dieser Punkt geht erst einmal klar an den Bullet Club.



      Bo Vs. The Miz:
      Fand die Fehde nun nicht wirklich stark aufgebaut wie ich schon mal gesagt habe. Generell wirkte alles ein bisschen wie so eine Übergangsfehde, die aber nun echt der Challenger gewinnt, was für den Spieler absolut klar geht, ich aber aus Sicht der WGL etwas schade finde, erst einmal. Finde Bo muss nun richtig aufgebaut werden, so richtig hat das Gimmick bis jetzt bei mir nicht gezündet, mal sehen ob das nun als Champion besser wird. The Miz wird denke ich schon noch seinen Weg gehen, könnte mir auch ehrlich gesagt auch gut vorstellen, dass das Programm einfach weiter geht und sich Miz den Titel eventuell sogar zurück holen könnte, mal sehen. Auf jeden Fall eine große Überraschung.



      Cesaro & Jeff:
      Bockstarkes Segment / Match. Cesaro wirkt einfach immer noch wie ein Top Star, sehr gut wie man ihn nach dem IC Titel trotzdem groß gehalten hat. Jeff Hardy der immer mehr Broken wird und in eine starke Richtung geht ist ein toller Kontrast. Hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, freue mich sehr drauf wie das Programm weiter gehen wird, macht auf jeden Fall schön Laune alles.



      CM Punk Vs. Brian Cage:
      Starkes Match wo man Brian Cage nun endgültig den letzten Feinschliff als Monster gegeben hat. Leider habe ich das Programm mit Cuete und AJ so nicht wirklich mit bekommen und weiß grade nicht inwie weit Brian Cage da involviert gewesen ist, aber hier ganz unabhängig als Monster kommt er schon stark rüber. Vom Character her braucht er noch etwas Feinschliff bzw. mehr Zeit am Mic finde ich, mal sehen wer so sein nächster Gegner werden wird, so oder so müsste ihn das gut pushen um ihn oben zu etablieren. Für CM Punk war der Start alles andere als gut in die WGL, so groß wie er bei seinem Debut aussah kommt er nicht mehr rüber, wo auch einige Zustände daran schuld sind für die der Character nichts kann.



      HBK Locker Room:
      Uh nice, das Segment war Klasse. Ich hoffe mal ganz stark, dass man das Programm nun bis Wrestlemania hinauszögert um so ein echt großes episches Match zu bringen, mit Special Entrance auf der grandest Stage of em All usw. wäre mega gut und einfach ein Traum Match. Bin gehypt, sehr cool!



      Becky Vs. TPK:
      Großartig stylistisch aufgebautes Match. Der Entrance von TPK mit Ghost war von vorne bis hinten einfach Bock Stark geschrieben und war einfach perfekt performed, mega gut, so muss das sein bei einem Big Match. Becky Lynch dann mit ihren irischen Wurzeln war auch ganz okay, hätte hier mehr den Bullet Club im Fokus besser gefunden, aber gut kann man auch so bringen.
      Das Match per se war auch sehr gut und beide kamen wirklich gut weg und wirkten schön auf Augenhöhe. Generell dachte ich mir zwar das TPK das Match gewinnt, im Fight aber dachte ich am Schluss auch kurz daran das Becky Lynch verteidigen könnte, sehr schön. Dann aber doch der Sieg für TPK, absolut richtig, Sie ist einfach die am besten dargestellte Frau im Roster wo man nun viele Möglichkeiten hat wie man weitere gehen kann. ich gehe wie gesagt stark davon aus, dass Toni Storm die erste Herausfoprderin werden wird, was schon eine sehr coole Paarung werden kann, auch von der Persona der frechen Storm könnte das interessant werden.
      Die Schlussszene mit Becky & Karl war auch schön und ein würdiger Abschluss eines starken Matches und eines starken PPVs.



      Match of the Night:
      Becky Vs. TPK

      Segment of the Night:
      HBK & Nakamura

      Superstar of the Night:
      TPK



    • INTRO

      Da wird sich JBL aber freuen, wenn er sich das Intro ansieht, dass Renee ihn als Wrestling God bezeichnet :D super, dass JBL erstmal nicht am Pult sitzt, da er schließlich immer mit seinem Können prahlt also muss er auch was leisten. Umfrage? wenn ihr hier die Meinung des Tippspiels meint, dann find ich das natürlich echt cool, dass man das mit reingenommen hat :) intro natürlich wie sonst auch gelungen :) nun aber zum ersten Match und was für eins


      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      Wird lieber ein eher Abschnittsweises Feedback, sonst vergesse ich nachher noch etwas was mir beim lesen nicht unwichtig zu erwähnen erschien.

      Guter Einstieg mit dem kurzen Rückblick über die einzelnen Personen und dann auch gelungene Entrances wie ich finde. Ja die waren relativ kurz gehalten aber in dem Fall find ich das super, weil uns ja noch ein langes Match erwartet und da bin ich jemand der ungern mords entrances bei so vielen Personen lesen möchte zusätzlich. Aber Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich. Bei kleineren Matches find ich tolle Entrances aber natürlich auch mega, nur hier dann nicht :D hoffe "you know what i mean"

      Das drei starten ist halt einfach richtig, weil zwei in einer Box hätte keinen Sinn gemacht. Jack als Fighting Champion find ich auch nicht verkehrt auch wenn ich damit wohl hier fast allein dar stehe. JBL wirkt zufrieden udn schaut dann so grimmig auf dem Bild ^^ guter Beginn auf alle fälle wo es gut ist, dass Rey und Jack zusammen arbeiten auch wenn ich es beachtlich finde, dass JBL (so mit Ringrost) doch sich so gut zur Wehr setzen kann. Fand allerdings bis zum ersten Ins Match kommen, ist doch viel Zeit vergangen sofern es auch hier nur 90 Sekunden sein sollen??? das weiß ich natürlich nicht. JBL zum Start hin bis zur Rock Geschichte mit einer beachtlichen Leistung wie gesagt, hat einige seiner Signature Moves rausgehauen und das Match im Griff gehabt. Dann die Schmunzel Szene mit Rock, der dann auch das Match entert und JBL plättet. Hehehehehehe

      Schön die Erfahrung von Rey genutzt um Jack einzurollen, aber fair geht vor, das gefällt mir gut. Wenn man auch sich selbst am Nächsten hier in dem Match ist. Bis zur Joe Ankunft passte denk ich der Inhalt schon besser hin zum Entrance :) vllt war einfach zu beginn wegen drei im Ring mehr Zeit ;) Man soll ja nicht alles so genau nehmen, Rattlor hat ne tolle Arbeit hier geleistet, daher sieh mir die Zeit Aussagen einfach nach :) es fällt mir halt eben auf. Ist ja nix tragisches. Und dann das Ende von JBL. Schade das er so früh weg ist, das wird an seinem Ego kratzen. Mir gefällt es sehr, dass es Rock war immerhin hatte er mit JBL ja so seine Probleme im Vorfeld und ich finde wie gesagt JBL mit ner tollen Leistung und im Endeffekt musste er natürlich als erster gehen auch wenn ich ihn gern noch ein wenig länger drin gehabt habe wollen.

      Haha Nice Auftritt von Rush :lol: erst hält er sich perfekt raus und dann kriegt er es mit Rock und Jack zu tun, wo ich aber die Entwicklung auch stark finde. Rock will Rush platt machen und Jack auch und schon gehen die beiden gegeneinander. Glück für Rush auf alle Fälle ^^ Stark auf jeden Fall gemacht. Dann hat Joe endlich Rey zu Brei gehauen und dann kommt Ricochet. Ich finde es erstaunlich wenn nicht sogar leicht "dämlich" von Rico seinen Freund und Partner hier zu retten immerhin sind sie auch sowas wie Feinde in dem Match. Denke aber aus taktischen Gründen und naivität passt die Aktion super. Für mich kam es überraschend und lustig zu gleich. Nun muss er aber mit Rey auch gut zusammenarbeiten sonst war das für die Katz. Und wieder hat Rush glück weil Joe nun auf Rico abgeht :D

      Rush und Rico gg Joe war dann keine schlechte Idee und schön, dass Rey sich dann revanchiert als Rush auf Rico losgeht. Der Handshake ein toller Feel Good Moment. Dann Rushs Hour wortwörtlich. Starke Action im Ring und dann ein Mega Move von Rush gg Rock mit dem erfolgreichen Pin. Klasse gemacht, hat mir gut gefallen und somit ist Rocks Niederlage Nummer xyz in Folge bei PPVs besiegelt. Ist glaub ich jetzt schon seit April oder Mai 18 so, dass ich mit Rock nichts mehr reißen konnte :ugly: aber habe ehrlich gesagt auch hier nicht damit gerechnet (fairerweise gesagt ist es auch passend, da Joe es mehr verdient gehabt hätte wie Rock)

      Stark geht es auch weiter und Rush räumt hier fast richtig auf. schade, dass er nicht noch den Champ überraschen konnte. ^^ das wäre es gewesen. Joe dann mit ner Zerstörungswut wie man es erwarten durfte und wie ich finde dann auch mit krassen moves. Bisher wurden die zellen doch recht wenig genutzt, aber kann ja noch kommen. Und dann muss auch Rush raus. Starke Leistung die ich ihm bei seiner Moral nicht so zugetraut hatte und Joe mit viel Wut unterwegs. Mittlerweile hat glaub ich jeder bis auf Jack einen Superstar eliminieren können. Aber Jack braucht ja nur eine je nachdem um zu gewinnen. Mal sehen. Nun also Rey und Jack die von Anfang an drin sind und der wütende und selbstbewusste Joe. Wird spannend.

      Und Joe wie erwartet räumt nochmal auf, immerhin hat er auch noch am Meisten Ausdauer. Doch er schafft es nicht ganz die beiden los zu werden auch wenn er krasse und harte Aktionen einsetzt und auch endlich mal der Käfig zu spüren ist bei einzelnen Superstars, hier Jack. Mega viele Kickouts bis hier hin. Dann noch ein MEGA Move :) sehr schön, hätten bis hierhin auch mehr von sein können. aber krass, dass Joe von beiden gleichzeitig gepinnt wird und TROTZDEM RAUS KOMMT! :O knaller. Dann aber der Mega Move wie gesagt und Ende von Joe. Kam dann doch etwas überraschend wenn auch stark gemacht. Hätte es besser gefunden, Joe gg Jack zum schluss übrig zu haben aber nun gut. Und dann .... Rey jaaaaa er zeigt den Eddy Frog Splash und ich bin DOCH Champion? :O ..... NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN! Menno da hattest mich schon gehabt du Sack :p und am Ende dann doch Jack der triumphiert, starke Leistung von Ihm aber auch von Rey aber zumindest hat Jack einige kritiker nun mundtot gemacht. Und dann ein tolles Ende mit dem gemeinsamen Feiern, top!



      Kann nachvollziehen das manche nicht ganz so happy sind das Rey und Jack anfangen und am ende übrig sind, hätte auch eher Joe am Ende übrig gelassen einfach um die Überraschung größer zu machen. Als Jack und Rey nur übrig waren, war mir klar, dass Jack verteidigt. Ich finde es auch nicht schlimm, immerhin war es das erste Multi Match und stärkt ihn nochmal auch wenn man sicherlich ein wenig am Gimmick pfeilen oder mit bestimmten punkten spielen hätte können. (im laufe der Periode). Bin gespannt wann er den titel abgibt und wie, denn wie bei Cesaro nach dem Sieg über Styles und Nakamura, kann er eig kaum noch höher klettern und dafür eig nur beim nächsten match verlieren (nach dem Motto). Ansonsten mega Arbeit Rattlor. Hast dich glaub ich längnetechnisch echt zurück gehalten und jedem sein Spotlight gegeben auch wenn ich vllt wirklich Joe gg Jack zum Schluss gelassen hätte. Ansonsten klar war sicherlich der ein oder andere mega move noch drin (die du natürlich siehe Joes Ende mitgenutzt hast, aber vllt wäre sogar mehr drin gewesen? i dont know) aber auch so hast du viel geboten, gut die übersicht gehalten und das match konnte man gut verfolgen. Auch die vielen Kickouts waren klasse und haben teilweise schon mitfiebern lassen ob jetzt ? nein doch nicht... aber jetzt? OH WAR DAS KNAPP! Hast du echt gut gemacht, Top! Und jack als Champ geht für mich auch erst mal klar.


      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      Wie kann Lashley nur das Bay Bay am Ende vergessen :O schon jetzt den Trennungsgrund mit berücksichtigt. Weil das geht gar nicht :p aber ja ungleiches Gespann passt. Wird man sich dran gewöhnen müssen, ich lasse es auf mich zukommen und bin schon gespannt wie gut sich die Dragons gegen Lashley und Cole schlagen werden.

      hehe da kennt sich wer mit Heart & Soul aus <3 <3 <3


      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      Schöne zusammenfassung nochmal zu beginn, immer toll sowas. und dann auch die entrances waren stimmig. Devlins Auftauchen überraschte mich und war beinahe sogar traurig das er nichts bei Naito fand. :D das wäre glaub ich für HBK nochmal ein psychologischer Schock gewesen.

      Match ging auch gut ab. Passend natürlich, dass vorher die Chamber war und hier gleich action zum runter kommen für die zuschauer. Ging auch gut hin und her mit Kontern udn Harten Moves auf beiden Seiten. Das Freimachen des Hallenbodens auch immer eine sehr schmerzvolle, harte aber auch wirksame Situation :/ kann sehr Match entscheidend sein. Die Konter in den Aufgabegriffen mit nutzen der Schultern zu Covern hatte mir auch ganz gut gefallen und die Verfassung von HBK allgemein. Der Sieger ist aber absolut richtig auch wenn Shawn sich gut verkauft hatr. Die vielen Cover und knappen Kickouts hatten was und haben gut Spannung gebracht. Das Ende war ebenfalls wie das Match relativ fix aufgebaut allerdings find ich es etwas unglücklich das nach der SCM direkt der Enzuigiri nach ca 4/5 Sekunden schon wieder kommt. Das war nicht so gut gesellt find ich auch wenn das das Ende eingeleitet hatte. Die 11. Plage hat also das Nachsehen.


      yeeeeeah JBL begeistert uns heut also doch noch ein weiteres Mal und zwar am Pult :D so klammheimlich hinein geschlichen der Sack ^^


      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      Clever geregelt das roman denkt die Anti jungs und girls sind da. Aber wer und wo waren der dritte Mann und das wütende Mädel? Hinter ner Ecke verschwunden und so ;) auf jeden fall ne starke Botschaft von den beiden auch wenn das iwie nach Einzelgang und nicht nach Teamintern abgestimmt wirkt und aussieht. Aber auf jeden Fall ne passende Nachricht und roman wird ja schließlich auch bald weg sein. Denke jetzt werden die vom BC drei wütende Kerle und ein rasendes Weib sehen ;)


      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO! Du musst nur BOOOOOOOOOOOOLIEVEN! Ich habe immer BOLIEVED! Und bin doch sehr überrascht über den Sieger aber wie schon im anderen Thread vorher gesagt, gönne ich es Bo und natrlich Memo absolut. finde nur bei Bo hätte man auch noch mal ein wenig warten können, dafür hätte ich aber auch Joe an der Spitze heut gesehen. Somit zwei mal geirrt. ^^

      toll, dass Bo vor dem Match noch ein paar Worte übrig hat. Toll auch wie die Boliever ihm Bart gebracht haben! Schade, dass Miz ihn unterbrechen musste. Interessantes Ende und iwie total typisch passend :D aber wer zählt denn beim Einroller das cover? Der ref doch nicht? klar fürs lesen war das natürlich der erste mark out weil man dachte bo hat es aber so gezählt haben kann ja keiner, idee ist aber genial. Danach dann ein Sieg sogar nicht nach einroller ist auch stark. Find es etwas schade, dass miz den titel schon los ist aber bo hat halt den Schwung mitgenommen und hier auch ernst agiert und wurde von den Bolievern getrieben, wie man so kurz vor der aufgabe das aufgegriffen hat, war herrlich. Alles in allem recht schnell, mit nem kreativen und lustigen finish wenn auch etwas unlogisch das iwer da zählt wenn nicht bo selbst auf den boden geklopft hat :D Und eine umarmung nach seiner runde :D auch topi :)


      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      Ohaaaaaa wo ist Toni da nur reingeraten :D gefällt mir richtig gut und mal sehen was Jeff da aus ihm raus geholt hat um seine Leinwand lebendig werden zu lassen. Cesaro hat sich vorbereitet und rechnet bei einem Künstler nicht mit einem Farbeimer? Wahnsinn ^^ aber mir gefällt es gut :) bin sehr gespannt wo das hinführt und ob er Matt so zurück holen will durch die Leinwände und Seelen die er aussaugt? Schauen wir mal was da noch kommt. Tolles mystisches Segment/Match


      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      Toller Start direkt mal mit den Kicks von Punk. Gute Aktion zu Beginn und bringt Überraschung auch wenn es nicht verwundert, dass Cage zügig ins Match findet. Was ne Maschine alter ey! Verlauf absolut top getroffen und natürlich super Punk ne Chance mit Waffen einzuräumen. Und danach wurde es dann doch ein ausgeglichener Kampf. Sauber vollendet und gut rüber gebracht und fast hättet ihr mich gehabt mit dem Spoiler auch wenn ich gedacht habe danach muss punk noch einen oder zwei GTS zeigen damit Cage unten bleibt, aber das der einfach den Finisher steht :O alter falter, wer soll den bitte besiegen? auf lange Sicht kann Cage so ja nur zum Champion werden.

      Schön am Ende noch, dass Cage Punk für den Kampfgeist und Willen und die Leistung Respekt zollt. Meinen hat der Punkster auch, tolle Leistung in einem fast unmenschlichen Kampf. Boom Chaels Konter gg JBL, göttlich! :D der hat gesessen.


      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      Okayyy weiß grad nicht ob dieses oder das Cesaro Seg mein Fave Seg beim PPV sind. Wahnsinn Nakamura will HBK. ENDLICH kommt es zum Match :) und HBK gibt auch zu, dass es wohl nicht mehr lange mit dem Karriereende dauert. Weiß das Team etwa von Croco etwas mehr was wir nicht wissen? Fänd es zwar schade Croco ohne HBK aber vllt kommt er ja mit was frischem dann wieder und ja ich möchte dieses Match aber erst bei WM bitte!!!!



      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      Wow ich glaube die Entrances waren gefühlt länger als das ein oder andere Match heut abend :D aber TPK mal wieder mit einem grandiosen Auftritt auch wenn Sasha wohl nicht so happy ist, nicht für sie eingreifen zu können. Stark gemacht, weiß nicht was ich noch groß dazu sagen außer das Payne mal wieder nen mega Entrance raus gehauen hat. Er hat es einfach drauf! Und Hornsi bei Becky :ugly2: okay natürlich passend aber immerhin hat er sich keinen Tritt abgeholt dieses Mal wie immer in der WWE xDD

      Mache es lieber Absatzweise um nicht iwas wichtiges vergessen zu haben und anschließend noch mal ein abschließendes fazit.

      Starke Beginn von Becky. Wow die hat sich vorbereitet. Die typischen Spielchen der bizarren Art von TPK und Becky kontert jeden aus. Erst nach dem Handshake mit dem Griff an die Zunge und dann beim Kuss Versuch. Also Becky kann man hier nichts absprechen zu beginn. Der Bexploder kam auch bereits um direkt mal ne Duftmarke zu setzen, top und auch TPK hat schnell gemerkt, dass sie mehr investieren muss. Als Becky Fan und Spieler natürlich ein super Beginn für die Irin. Mir gefällt es gut. auch die Übersicht von TPK den Count Out zu unterbrechen.

      Das Match wird verbissener, härter aber auch schneller. die ersten Cover und eine gute Anfangsoffensive von Becks. In meinen Augen hat sie aktuell viel mehr vom Match und hält gut gegen jeden Versuch von Kelly dagegen, auch wenn diese nun ihre ersten Mindgames durchbekommen hat mit dem Biss in die Hand. Aber das braucht sie auch um sich selbst zu pushen udn den Gegner aus dem Konzept zu bringen. Dann auch Beckys erster Kickout. Das Match nimmt Fahrt auf.

      Die nächsten Mindgames der verschiedensten Art aber man merkt, dass Becky sich nicht aus der ruhe bringen lässt und meist sogar immer einen Konter weiß. Sie hat sich top vorbereitet, was mir richtig gut bis hierhin gefällt. Hätte ich eher nach den letzten Wochen nicht gedacht, dass Becky so fokussiert bleiben kann. Die Subs werden ausgepackt und somit werden beide Damen mehr und mehr geschwächt bzw möchten sie das Match jetzt schon beenden. Wird also nochmal spanndender jetzt.

      Beide haben gut Kraft gelassen, was kein Wunder nach der schwungvollen Offensive und den harten Aktionen bis hierhin ist. Dann wird es richtig spannend wie ich finde. Erst der Biss in den Hals und wieder hat Becky eine Antwort parat und dann bis hier hin die Aktion des Matches für mich!!! Kelly holt das Bank Statement raus und DAS wäre für Becky wohl die Höchststrafe nach allem was gewesen ist. Ich glaube auch, dass dies nicht ganz spurlos an Becky in der Psyche vorbei geht. Geschickter Move das Blatt zu wenden, da bis her Becky doch mehr vom Match hatte wie ich finde. Das könnte nun der Wendepunkt sein...

      Das Becky raus kommt, habe ich erwartet auch wenn das Mega Kraft gekostet hat und dann kommt der Bex Bottom. Hat sie es doch geschafft das Wunder? Hat TPK nun verloren frage ich mich und weiß nicht ob ich das gut finden würde, da ich eig finde das TPK gewinnen muss und dann sehe ich uh noch nicht vorbei. Mit einem auge freu ich mich, mit dem anderen ärgere ich mich und dachte echt das wäre es auch wenn TPK bisher nicht so gut weg kam wie ich persönlich finde auch wenn sie natürlich auch ne bombenleistung bis hierhin gezeigt hat, aber becky hatte meist ne Antwort parat. Einerseits also schade, andererseits ok. Aber Payne du hattest mich auf jeden Fall da nach dem bisherigen Verlauf der Fini echt das Ende hätte sein können. Aber wie auch im Absatz danach angeschnitten, beide mit ner mega widerstandsfähigkeit.

      Dann der nächste Versuch das Match zu wenden, was mittlerweile auch gut gelungen ist wie ich finde. Doch Becky wieder mit einem Konter, unglaublich wie der Kopf von ihr die Übersicht trotz allem behält!! trotz wegdämmerns TPK noch auf die Schultern zu drehen. Starker Zug von Bex. und dann kommt doch nach geschicktem Beinstellens der Whortex zu Ehren Misawas wie vorhin schön erwähnt. Starker Konter auf alle Fälle und nach dem langen und starken Match beider Damen in den Knochen musste das auch das Ende sein. Becky hat alles gegeben aber TPK hatte am Ende den Schwung auf ihrer Seite! Bin trotzdem zufrieden!!!

      Dann ein doppelter Feel Good Moment am Ende! Tolle Geste von TPK Karl frei zu lassen aber immerhin hat sie nun auch keine Verwendung mehr für ihn, immerhin hat sie was sie möchte. Becky bekommt nochmal ihren Moment vor den Fans wo ich glaub ich im TV sogar ein Tränchen oder zwei verdrückt hätte :) war doch recht schönd er Moment wie ich finde.



      ein MEGA Match. Vielen Dank dafür an @Payne es hat nicht nur eine Menge Spaß gemacht zu lesen und becky hat einfach super performed auch wenn es nicht reichte! TPK ist aber auch ne Wucht! :)

      und nochmal wie schon in der Pre Show angekündigt. Mich stört die Niederlage gar nicht. Natürlich hätte ich den Titel gern länger gehalten vllt sogar bis nach WM aber TPK MUSSTE den Titel einfach gewinnen, da sie gg Peyton schon verlor und nun so viele Mindgames gespielt hat, das man sie (fast) nicht mehr hätte ernst nehmen können nach ner Niederlage. Das hätte das mystische ein wenig kaputt gemacht und das hätte mich trauriger gemacht als ne Niederlage wenn ich unbedingt den Sieg gewollt hätte. TPK ist einfach mega drauf und hat in der Periode nochmal einen tollen Sprung gemacht (und zu recht auf platz 2 der top ten) gönne es payne auch absolut. Er bringt so viel in die WGL, haut so viel raus, investiert mega viel und da bin ich der letzte der ihm nicht ALLE titel der welt gönnt! Und becky schadet die Niederlage nicht, im gegenteil. Durch ihren Kampfgeist wurde sie nochmal gestärkt finde ich und ich denke sie wird weiterhin solo ne gute Nummer spielen und war ja nun einige Monate mit on Top! Sie hat mega performed wie auch TPK und sich gegen alles zur Wehr gesetzt, am Ende einfach das Quentschen Glück auf Kellys Seite.


      FAZIT

      Die Niederlagen Serie meiner Charas (wobei eig ja nur Rock alle PPVs verliert, Weeklys sieht es da bei ihm anders aus also quatsch bei den anderen von serie zu sprechen, sorry) geht zwar weiter, aber es war absolut passend. Und von mir so auch gewünscht- Natürlich würd ich mich bei Rock mal wieder über nen PPV Sieg freuen aber bei DIGNITY war es storytechnisch die sinnigste Sache wenn meine Leute verlieren. In der Chamber waren eben Jack und Joe nicht nur vom Aufbau favorisiert (auch bei mir persönlich) auch zum weiteren Aufbau. Und auch Cesaro konnte den "Kampf" nicht wirklich gewinnen, passte für mich auch nicht und wie schon im Vorfeld und auch oben gesagt, MUSSTE Kelly den Mainer gewinnen. Sie hat nicht nur den Koffer eingelöst (was kein Grund ist, aber dazu kommt) sondern auch mega ernst gemacht im Vorfeld wie bisher in dem Maße nicht vorgekommen. Hatte nen Mega Aufbau und in meinen Augen brauchte sie den Sieg (mehr), weil es wäre sonst je nachdem schwer geworden sie im titelrennen zu halten da sie ja schon gg Peyton verlor. Nun schwebt natürlich auch noch Sasha da, die sicherlich nun ihre Chance ergreifen möchte wodrauf ich ja schon seit ihrem Wandel von aus gehe, passt super zu ihr. Weshalb ich wie gesagt absolut mit den Niederlagen Leben kann und es in sich auch stimmig ist :) daher das nicht als Kritik verstehen, einfach nur noch mal meine Sicht zu dem Ganzen.

      Desweiteren haben Joe und Cage einen super Sprung gemacht und bei Joe kann der Titel nur ne Frage der Zeit sein, wenn man einen eigen für ihn kreirten Titel einfügen will :ugly: Ansonsten bin ich gespannt wie das Ganze weiter geht und natürlich schon jetzt wer den Rumble gewinnen wird. Wann uns Naka gg HBK erwartet (hoffe WM) und wann Rock seine glaube fast einjährige PPV Serie brechen kann. Außer es gibt da iwie nen Rekord den ich einholen könnte, dann lasst es weiter laufen :lol: :lol: :lol:


      MATCH OF THE NIGHT

      Der Mainer, absolutes Feuerwerk und bin schon sehr gespannt auf die bizarre Siegesfeier von TPK. ich hoffe du haust da nochmal gewaltig was raus payne :)

      SEGMENT OF THE NIGHT

      hmm schwer zwischen HBKs und Cesaros Segment, nehme aber das von Cesaro und Jeff weil ich sehr gespannt bin, wie es weiter geht!


      CHARAKTER OF THE NIGHT

      Das teilen sich bei mir Jack und TPK, beide haben ihre Titelmatches gewonnen. Jack als Fighting Champion und TPK hat endlich ihre WGL Karriere (bis hierhin) mit dem Gold gekrönt im zweiten Anlauf in einem gewaltigen Mainer. Joe und Cage hatten auch ne tolle PPV Phase und hätte Joe den Titel errungen, wäre er alleiniger Chara of the Night gewesen, so teilt er sich mit Becky und Cage bei mir "Platz 2" und Jack und Priscilla Platz 1!

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von R0ß50N ()

    • INTRO
      Das Thema macht das Intro so viel besser. Wirklich. Die Bilderauswahl ist auch stark. Am Ende essen Augen und Ohren halt doch mit. Die Szenenbeschreibung ist auch gelungen. Los gehts!

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      Monströses Match. Die Intros waren überraschend kurz, aber die Anzahl der Teilnehmer macht den Entrance trotzdem passend lang. Das Match an sich ist stark geschrieben. Super abwechslungsreich, was den Geschwindigkeit und den Stil angeht. So kommen alle Teilnehmer sehr glaubhaft rüber. Einzig JBL tanz da aus der Reihe. Dafür, dass er seit Jahren nicht im Ring stand, kann er erstaunlich gut mithalten und hat übertrieben gute Ausdauer. Allgemein fällt mir bei längeren Matches immer auf, dass die Ausdauer ziemlich übertrieben wird. In der Realität würde dieses Match wahrscheinlich 60 Minuten gehen und die Teilnehmer sprinten noch nach 50 Minuten durch den Ring. Bei Multimen-Matches habe ich dazu oft das Problem, dass die Match-Story flöten geht. So leider auch hier. Insgesamt hat mir das Match aber gut gefallen, weil es gutgeschrieben war und ich der Handlung immer folgen konnte.

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY
      Das hat mir ganz gut gefallen. Coles Promo war ziemlich locker und unterhaltsam. Und es passt auch, ihm einen Muscle Man an die Seite zu stellen.

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS
      Oh, das Match war kürzer als erwartet. Aber zumindest hat man die Gelegenheit genutzt, Naito sehr gut darzustellen. Das Match schien fast durchgängig zu schnell für HBK gewesen zu sein. Authentische Darstellung. Das war eine sehr beeindruckende Leistung von Naito. Übrigens fand ich die Zusammenfassung der Fehde am Anfang leider sehr lieblos. Die Entrances dagegen war richtig gut beschrieben.

      OUTSIDE: DREW McINTYRE
      Irgendwie wiederholen sich die Segmente zwischen den beiden Stables. Gefühlt zumindest. Schreiberisch war das wirklich gut, aber ich hab mich nicht so recht unterhalten gefühlt. Ein Spannungsaufbau oder ein Spin in der Story wäre gut.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS
      Solides Match. Der Entrance ist gut beschrieben. Die Fehde ist gut zusammengefasst. Erstaunlich, wie gut man die eigentlich recht seichte Fehde aufgebaut hat. Das Match war auch solide geschrieben. Man hat gut herausgestellt, dass Miz deutlich mehr im Ring drauf hat, als Bo. Bos Upset-Sieg kam dann überraschend, aber besonders nach dem Match wird Dallas sehr authentisch dargestellt. Passt soeit.

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO
      Die Szenebeschreibungen sind echt stark und das Setting ist ziemlich gut. Hätte nicht gedacht, dass man das Hardy Compound wählt, aber finde das ziemlich gut gewählt. Das Setting bietet viele Möglichkeiten, sodass ich mir hier eigentlich ein längeres Gimmick-Match gewünscht hätte. Ich denke aber, dass das nicht das Ende der Fehde ist.

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE
      Das Match hat mir gefallen, weil es anders ist, als die Matches zu vor. Ziemlich stiff, kein unnltiges Beiwerk. Sogar die Einzüge sind kurzgehalten. Sehr passend für so eine persönliche Fehde. Der Sieger geht voll klar. Eine sehr dominante Darstellung von Cage.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS
      Da bahnt sich also direkt die nächste Fehde an. Vielversprechende Konstellation. Wäre schön, wenn Alex wieder etwas aktiver würde, damit das eine starke Fehde wird. Segment war übrigens passend kurz. Diese Suspense bis zum letzten Moment passt gut, ich war über Nakamura überrascht.

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY
      Großes Kompliment für die tollen Grafiken. Der Entrance ist auch richtig toll beschrieben. Man kann sich die Einzüge bildlich vorstellen. Das Match verlief stiff und abwechslungsreich. Aber es kam nicht so recht Spannung bei mir auf. Der Schreibstil war aber sehr sauber. Ich konnte dem Verlauf immer folgen. Etwas schade aber, das keine Spannung aufgekommen ist, da hat irgendwas gefehlt. Sieger geht klar. Ich will aber nochmal betonen, wie gut der Schreibstil und die Szenenbeschreibungen waren. Werten das Match echt auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brama ()

    • INTRO

      Das Intro konnte alleine schon wegen dem grandiosen Poster überzeugen. Die Theme zum PPV tut dann ihr übriges. Ansonsten ist man gut auf alle Matches eingegangen. Hype wurde generiert und nun geht es los! :D

      MATCH: ELIMINATION CHAMBER

      Hier waren die Einmärsche etwas kurz gehalten. Kann man aber bei dem Wall an Text welcher folgen sollte durchaus nachvollziehen. Positiv finde ich, dass wirklich jeder Teilnehmer seinen Moment im Match hatte. Jeder wirkte an gewissen Punkten bedrohlich und man hat sehr viel Wert darauf gelegt keine Person als Kanonenfutter zu verkaufen.

      Vor allem war ich, großes Lob an den Writer, mit der Darstellung von Lio mehr als nur zufrieden. Da haut der man of the hour einfach mal The Rock raus, darauf kann man in Zukunft sicherlich aufbauen, Lio entwickelt sich zu einem Y2J für Rocky wenn PPV Fights anstehen :D und dann eliminiert er noch FAST den Champ. Besser hätte man es nicht machen können.

      Auch generell gibt es nichts am Match zu kritisieren. War perfekt geschrieben und man konnte der Handlung im Ring zu jeder Zeit folgen. Der Gewinner ist dann natürlich so eine Sache... Für mich ist Jack seine Zeit als Champ und vor allem als Gentleman einfach abgelaufen. Hier hätte man perfekt den Belt wechseln lassen können ohne Gallagher zu schaden. Naja, kann ja noch werden. ;)

      Generell hoffe ich aber, dass wir nun eine weiterentwicklung des Gimmicks von Jackyboy sehen werden. Er stagniert aktuell etwas. Bin gespannt, was da in Zukunft folgen wird.

      BACKSTAGE: ADAM COLE & BOBBY LASHLEY

      Segment hat mir sehr gefallen. Auch wenn dieses Gespann aktuell noch sehr befremdlich wirkt. Stelle mir halt aktuell Adam Cole als einen besseren "Hypeman" für Lashley vor. Wann gibt seine berühmte Pose? ;) Jedenfalls, trotz des ungleichen Teams, konnte der Inhalt überzeugen und ich bin gespannt wo es in Zukunft mit Ihnen hingehen wird. Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

      MATCH: TETSUYA NAITO VS SHAWN MICHAELS

      Die Zusammenfassung am Anfang des Matches war ok. Leider auch nicht mehr. Hier hätte man mehr rausholen können. Naja, ist aber kein Beinbruch. Ansonsten war das Match etwas kürzer als erwartet, passte aber perfekt zur Story. Michaels hat alles gegeben konnte aber nicht mit Naito mithalten und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Match hat mir demnach sehr gefallen und war ein wirklich gelungenes Aufbauprogramm für Tetsuya-San. Freue mich auf das Year of Naito.

      PS: Die Einbindung von Devlin war auch sehr gut platziert. Nur eine Frage der Zeit bis die 2 aufeinander treffen werden.

      OUTSIDE: DREW McINTYRE

      Irgendwie schade um Reigns. Finde als Heel hätte er enorm viel Potential gehabt. Dennoch hat mir die Art und Weise gefallen WIE man ihn hier rausgeschrieben hat. So hält man sich für die Zukunft die Möglichkeit eines Comebacks offen. Vielleicht findet sich ja ein Spieler?

      Ansonsten war das Segment, wie alle bisher, gut geschrieben. Wird nur langsam Zeit, dass die Fehde ihr Ende findet. Für beide Fraktionen muss es nämlich vorwärts gehen.

      MATCH: THE MIZ VS BO DALLAS

      Don't stop, bolieving! :D Da ist also der erste Singles Title für @Memo. Haste dir verdient mein Junge!

      Doch kommen wir zum Match. Wie alle Matches mit einer Beteiligung von Dallas war auch dieses ein Highlight für sich. Die Promo zu Beginn konnte überzeugen und das Match hatte auch seine vereinzelten Highlights. Alleine der Einroller am Ref. Darauf muss man erst einmal kommen. :D

      Das Miz hier seinen Belt so schnell verloren hat, hat allerdings einen faden Beigeschmack. Frage mich, warum Bo nicht einfach Cesaro den Belt abgenommen hat? Soll aber keine Kritik sein. So kam der Wechsel auf jeden Fall unerwartet und überraschend und so muss es ja auch mal sein. :)

      OUTSIDE: ANTONIO CESARO

      Ein Aufeinandertreffen der etwas anderen Art. Ich weiß gar nicht was ich hier groß schreiben soll. Die Umschreibung war gelungen, inhaltlich war es genial und Jeff Hardy bleibt einfach einer der Top-Leute der WGL. Auch wenn er immer mehr broken wird...Brother Nero, prepare the battlefield for massacre! :D

      MATCH: CM PUNK VS BRIAN CAGE

      Genau so und nicht anders habe ich mir das Match vorgestellt. Hier wurde nichts unnötig umschmückt. Einfach pure Aktion und diese ziemlich stiff. Freut mich auch, dass Cage hier den Sieg einfahren durfte. Hat er sich nach seinem dominaten Aufbau auch einfach verdient.

      BACKSTAGE: SHAWN MICHAELS

      Nakamura vs HBK? Hier bahnt sich der nächste Klassiker an. Egal ob es eine "Fehde" gegen einen "NPC" wird, aber so etwas muss man gesehen haben. Freue mich schon auf die Inszenierung und dem Aufbau an sich.

      MATCH: BECKY LYNCH VS THE PRISCILLA KELLY

      Was waren das bitte für Einzüge? Man wurde vond er Länge her zwar fast erschlagen, aber es kam definitiv Stimmung auf. Da hat man sich wirklich ins Zeug gelegt, Respekt dafür. Match an sich hatte dann die nötige Härte und war vom Schreibstil her wirklich gelungen. Leider kam nicht wirklich spannung auf, da man sich den Sieger einfach denken konnte. Soll aber keine Kritik sein. Ist dann halt nur ein guter, wenn auch offensichtlicher, Aufbau. Dennoch, alleine vom Inhalt und dem Schreibstil her, hat es sich dieses Match verdient die Show beenden zu dürfen.

      FAZIT

      Rundum gelunger PPV. Natürlich haben mir einige Booking Entscheidungen nicht gefallen, man nehme den schnellen Titel Verlust von Miz oder die erneute Verteidigung von Gallagher, doch dafür konnte einfach jedes Segment und jedes Match überzeugen.

      MATCH OF THE NIGHT

      Chamber Match

      SEGMENT OF THE NIGHT

      Cesaro vs Brother Nero

      CHARAKTER OF THE NIGHT

      TPK
      You never hear the shot that takes you down.