Upload-Filter in der EU?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Upload-Filter in der EU?

      Laut dem darin vorgesehenen Artikel 13 sollen Betreiber von Plattformen mit nutzergenerierten Inhalte für unautorisierte Veröffentlichungen urheberrechtlich geschützter Werke haften.

      heise.de/newsticker/meldung/EU…sschutzrecht-4303095.html

      juliareda.eu/2019/02/extremste-version-artikel-13/

      Wenn das so umgesetzt wird wie geplant, könnte das auch dieses Forum hier betreffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marcel () aus folgendem Grund: Urheberrecht

    • Anne Theque schrieb:

      Wenn das so umgesetzt wird wie geplant, könnte das auch dieses Forum hier betreffen.
      Man müsste sich zumindest sehr stark darüber Gedanken machen, ob das Betreiben eines privaten Forums überhaupt noch möglich ist, ohne mit einem Bein im Gefängnis zu stehen. Avatare und Bilder sind heute eh schon Grauzone mit Tendenz ins Illegale. Wir wurden ja auch schon bereits wegen eingebetteter Bilder abgemahnt. Dein Beitrag verstößt aufgrund des Zitats bereits gegen das aktuelle Urheberrecht.

      Der große Unterschied ist nur: bis jetzt hafte ich erst, wenn ich Kenntnis davon habe und es dennoch nicht lösche. Zukünftig hafte ich bereits, wenn jemand irgendwas Illegales hier postet, auch wenn ich gar nichts davon mitbekomme. Das könnte im Schlimmstfall dazu führen, dass jeder Beitrag von einem Moderator geprüft und freigeschaltet werden muss.

      Man kann nur hoffen, dass es am Ende wie immer abläuft. Es wird gegen jeden gesunden Menschenverstand ein Bürokratiemonster geschaffen, weil eine Lobby es gerne so möchte und ahnungslose Politiker sich als Marionette missbrauchen lassen. Überall wird das Ende des Internets heraufbeschworen und schließlich ändert sich doch nicht viel (Hallo, DSVGO!).
    • Wäre zwar schön, wenn es dieses nichtbedrohliche Bürokratiemonster wäre, aber man hat sicher schon haufenweise Anwälte in den Startlöcher, die nur darauf warten, dass sie überall abmahnen und kassieren dürfen :/
      "Power is only given to those who are willing to lower themselves to pick it up."
      "You and your Gods are wrong. You see... I guided my fate. I fashioned the course of my life and my death. ME. NOT YOU. NOT THE GODS. ME. It was MY idea to come here to die. I don't believe in the gods existence. Man is the master of his own fate. Not the Gods. The Gods are men's creation to give answers that they are too afraid to give themselves."
    • Die Gefahr, dass das Internet in der Form, wie wir es kennen, endet, ist dieses Mal allerdings ungleich größer ... Upload-Filter sind nichts, was man einfach so mit einem "wird schon nicht so schlimm" abwinken sollte ... das ist - wie ich finde - aktive Zensur. Und das ist gefährlich.

      Es ändert sich ja nie alles von jetzt auf gleich. Es sind eben immer winzige Schritte von A nach B, die der dumme User dann einfach erst bemerkt, wenn das Kind schon im Brunnen ist.
      Ich mache hier sauber.
    • Man muss sich halt vor Augen führen wer was will:

      Medien wie der Springer Verlag: Mehr Umsatz und Einfluss
      CDU: Soziale Netzwerke schwächen, mehr staatliche Autonomie gegenüber ausländischen Konzernen

      Ist sicher sehr vereinfacht dargestellt, aber mal so als grobe Richtlinie.

      Das Leistungsschutzrecht ist eine leicht zu attackierende Schwachstelle, weshalb es sich als einer der ersten Schritte gegen die Netz-"Freiheit" (aka Silicon Valley Dominanz) anbietet. Der letzte Schritt wird es keinesfalls gewesen sein.

      Wer garantiert nichts davon haben wird: Der kreative Otto-Normal-Urheber
      "STFU about WWE you faggot"
      WWEs (?) Reddit-Bots pflegen Kundenbeziehungen


    • Darin wird auf Presseaussagen eingegangen. Alles natürlich Fake News zu dem Artikel. Und die aktuellen Aussagen sind doch irgendwie Textbausteine, die man schon bei den ersten Entwürfen fertigte und mittlerweile auch so gar nicht mehr stimmen. Und eben auch eine praktische Erklärung am Beispiel einer Seite mit all dem, was es für Änderungen für diese geben wird. Auf dem Channel gibt es auch ein fast einstündiges Video, in dem der aktuelle Entwurf durchgegangen und erklärt wird.
      "Power is only given to those who are willing to lower themselves to pick it up."
      "You and your Gods are wrong. You see... I guided my fate. I fashioned the course of my life and my death. ME. NOT YOU. NOT THE GODS. ME. It was MY idea to come here to die. I don't believe in the gods existence. Man is the master of his own fate. Not the Gods. The Gods are men's creation to give answers that they are too afraid to give themselves."
    • Heute war eine weitere Demo in Köln dazu. Diverse Conten Creator wie PietSmiet, Gronkh und auch der oben verlinkte Medienanwalt liefen mit und streamten teilweise das Ganze auch.
      Am 23.03. soll es weitere Demos in Europa geben, hier u.A. in Berlin, Köln, Stuttgart, Hamburg, München.
      Dates und Petition gibts hier
      savetheinternet.info/demos
      "Power is only given to those who are willing to lower themselves to pick it up."
      "You and your Gods are wrong. You see... I guided my fate. I fashioned the course of my life and my death. ME. NOT YOU. NOT THE GODS. ME. It was MY idea to come here to die. I don't believe in the gods existence. Man is the master of his own fate. Not the Gods. The Gods are men's creation to give answers that they are too afraid to give themselves."
    • REV schrieb:

      Is doch alles ein schlechter Witz.... So langsam hab ich die Schnauze voll von der EU, ich bin sowieso schon dafür aus der EU auszutreten und entsprechend werde ich auch bei den nächsten Wahlen stimmen einfach um denen daoben mal einen reinzuhauen.
      In diesen Zeiten ist das eine der dümmstmöglichen Aussagen. Willst du wirklich auf europaweiten Frieden verzichten, den es dank der Handelsvorteile gibt, weil ein paar Spacken in Brüssel sich daneben benehmen müssen? Verzichtest du auf offene Grenzen, wenn du einen Mäusepups hörst? Nein, dann gehst du auf die Straße und demonstrierst, unterzeichnest Petitionen oder schreibst deinem Abgeordneten. Denn so wird deine Meinung gehört und nur so funktioniert Politik! Und ich meine es so, wie ich das schreibe: Sagt euren Abgeordneten, was ihr darüber denkt. Springt über euren Schatten der Faulheit und macht etwas gegen diese missliche Lage.

      Wir im Verband bekämpfen über diese Schiene aktuell die Auswirkungen des neuesten Verpackungsgesetzes. Was bei uns kleinem Furzverein aus Frechen funktioniert, schaffen wir als breite EU-Bürgerschafft auch beim Uploadfilter. :)
    • Ganz ehrlich... Netz-Demokratie hat grandios versagt, da die Leute mit der Freiheit nicht verantwortungsvoll umgehen konnten. Wenn sich das Regelwerk Hass und Diletantismus mit dem Vorschlaghammer zur Brust nimmt, Filterblasen platzen lässt und dabei ein paar heute noch gewohnte Freiheiten mit plättet - meinetwegen. Ein cleaneres Web, das Profis besser vergütet und Trittbrettfahrern das Leben schwer macht? Habe ich auch nichts gegen. Silicon Valleys Allmachtswahn eindämmen? Go for it.

      Werde ich fluchen, wenn Uploadfilter und co. den Flow im Netz einschränken? Sicherlich. Glaub ich, dass es wieder zu anderem Mist führt, den ich gerade nicht bedenke? Klar.

      Trotzdem würde ich an diesem Punkt die Karten neu mischen. So geht's auch nicht mehr weiter.
      "STFU about WWE you faggot"
      WWEs (?) Reddit-Bots pflegen Kundenbeziehungen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von David ()

    • Das ist doch illusorisch. Das Web wird dadurch nicht "clean". Sollen sie sich erst mal ums Darknet kümmern, bevor sie der Allgemeinheit das Netz ruinieren. #populismus

      Und ob sich eine Diskussionskultur vernünftig entwickeln kann, oder nicht, liegt zum Großteil an den Betreibern. Sieht man hier doch ganz gut. Vor 15 Jahren war das auch auf WG. de noch Kraut und Rüben. Aber wenn man die Schmutzfinken immer wieder kickt, haben die nur zwei Alternativen: Bleiben und sich benehmen, oder ein anderes Leben außerhalb führen. Heute sind wir eine - wie ich finde - gesunde Community mit verschiedensten Facetten und Einstellungen, Die gut miteinander auskommen können. Gut gemacht, Mods der Vergangenheit! :)
      Auf Facebook hat man diese erzieherische Maßnahme nie ergriffen, weshalb sich der Hass dort durchgesetzt hat. Gesetze bringen da aber gar nichts.

      Ich sehe den zu erwartenden Schaden größer als den Nutzen. :-/