WWE Smackdown Report vom 17.07.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WWE Smackdown Report vom 17.07.18

      Moonsault schrieb:

      SmackDown Live
      17.07.2018
      Mohegan Sun Arena at Casey Plaza - Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA
      Kommentatoren: Byron Saxton, Corey Graves & Tom Phillips



      SmackDown Live beginnt diese Woche mit einem Rückblick auf das WWE United States Championship Match zwischen Jeff Hardy und Shinsuke Nakamura, welches beim Extreme Rules Pay-Per-View stattgefunden hat. Nach dem Rückblick wird Live in der Halle, in der uns die Kommentatoren zu SmackDown Live aus Wilkes-Barre, Pennsylvania willkommen heißen. Die Musik von Jeff Hardy ertönt und dieser kommt heraus und begibt sich zum Ring. Dort angekommen spricht er über seine Niederlage beim Extreme Rules Pay-Per-View und sagt, dass er wie Jeff aussehen kann, einen Auftritt wie Jeff hinlegen kann, und Gesichtsbemalung wie Jeff tragen kann, aber es fühlt sich nicht wie Jeff an. Beim Extreme Rules Pay-Per-View, wurde ihm sein Herz ist gebrochen, weil er nicht mehr der WWE United States Champion ist, aufgrund dessen, was Shinsuke Nakamura ihm dort angetan hat. Jeff gibt zuverstehen, dass Nakamura der Welt bewiesen hat, dass diesem Ethik, Gewissen und einen Ehrenkodex fehlt. Nakamura ist die Verkörperung der moralischen Verworfenheit, und außerdem ist er nur ein Vollidiot, der für nichts gut ist. Nakamura hat Jeff nur einen Tiefschlag verpasst, da er wusste, dass es der einzige Weg wäre, um Jeff zu besiegen. Jeff meint weiter, dass er nicht sofort hätte zustimmen sollen, um zu kämpfen, aber er dachte nicht klar und wollte Nakamura schnell in die Finger bekommen. Doch am heutigen Abend denkt er klar und fokussiert folgende drei Dinge, Jeff möchte Nakamura so viel Schmerzen wie möglich fühlen lassen. Ihn beseitigen, und dazu bringen sich als überflüssig einzustufen, damit Jeff sich seinen United States Champion Titel zurückholen kann.


      Backstage führt Renee Young ein Interview mit WWE United States Champion Shinsuke Nakamura und befragt ihn nach den Kommentaren, die Jeff Hardy gerade gesagt hat. Nakamura meint, dass Jeff einfach nur ein trauriger Clown ist, der Farbe trägt, um seine Tränen zu verbergen, die er weint. Nakamura verspottet Jeff mit falschen Tränen und sagt, dass der WWE United States Champion Titel jetzt sein ist, was ein Grund zum Lächeln ist. Nakamura will, dass Renee ebenfalls lächelt und dies tut sie dann irgendwie. Nakamura gibt zuverstehen, dass er heute Abend jedem Zuschauer einen Grund geben wird, zu lächeln, indem er wieder einen Clown zum Weinen bringt. Gott segne Amerika.


      Non-Title Match
      AJ Styles © besiegt Andrade "Cien" Almas (w/ Zelina Vega) durch Aufgabe im Calf Crusher. - [12:06]


      Backstage sieht man Aiden English herumlaufen, der meint, dass er sich nach dem Extreme Rules Pay-Per-View entschuldigen muss. Lana kommt hinzu und Aiden gibt ihr zuverstehen, dass er nicht korrekt gehandelt hat, und das er es jetzt nicht mehr ändern kann. Ihm ist klar, dass er Rusev die Chance genommen hat, neuer WWE Champion zu werden. Lana sagt, dass Rusev wütend und enttäuscht ist, und dass es hier nicht um Aiden geht, sondern ausschließlich um Rusev. Daher stellt Lana sich die Frage, ob Aiden gut für Rusev ist? Aiden meint darauf, dass er vielleicht keine Vergebung verdient hat, doch er habe stets Rusev den Rücken frei gehalten. Und weil er Rusev noch so viel schuldig sei, ist er nun hier. Daher bittet Aiden um eine zweite Chance und sagt, dass alle eine zweite Chance verdient haben. Lana meint, dass sie dies alles berücksichtigen wird, wenn sie sich nachher mit Rusev unterhält.


      Womens Match
      Becky Lynch besiegt Mandy Rose (w/ Sonya Deville) duch Aufgabe im Disarm-Her. - [03:37]
      Nach dem Match nimmt sich Becky ein Mikrofon und bedankt sich bei allen Zuschauern für die tolle Unterstützung. Danach gibt sie zuverstehen, dass es einfach großartig ist, Matches zugewinnen, denn dafür hat sie so lange und so hart gearbeitet. Sie war geduldig, bis ihre Zeit gekommen ist, um Sieg um Sieg zu erringen. Becky meint, dass sie jetzt gerade anfängt und so langsam auf Hochtouren läuft. Sie sendet dann eine Nachricht an WWE SmackDown Womens Champion Carmella und gibt dieser zuverstehen, dass sie bald zu ihr kommen wird, denn es ist an der Zeit, dass der WWE SmackDown Womens Champion Titel wieder da hinkommt, wo er hingehört, und zwar, zu Becky.


      SmackDown General Manager Paige ist Backstage und hat alles von Becky Lynch an einem Monitor mit angesehen und angehört. WWE SmackDown Womens Champion Carmella kommt hinzu, und Paige fragt sie, wie es ihrem Freund James Ellsworth geht? Carmella sagt, dass Ellsworth nicht ihr Freund ist, und es ein wichtigeres Thema gibt als ihn, und zwar eine weitere Mellabration. Carmella meint, sie verdient nächste Woche eine weitere Mellabration, da sie nicht nur Charlotte Flair zweimal besiegen konnte, sondern jetzt auch noch Asuka. Paige gibt ihr zuverstehen, dass sie ihr eine weitere Mellabration gewähren wird, doch dafür muss sie lediglich nächste Woche in einem Non-Title Match Becky Lynch besiegen. Sollte aber Becky es gelingen Carmella zu besiegen, werden beide in einem WWE SmackDown Womens Championship Match beim diesjährigen SummerSlam aufeinandertreffen.


      Backstage in der Umkleidekabine wird Tye Dilinger von R-Truth auf dessen Match gegen Samoa Joe angesprochen und Truth fragt, ob für heute Abend alles bereit ist? Tye sagt, dass es nach letzter Woche, keine große Rede von ihm geben wird, denn heute Abend ist er so auf Joe fokussiert, und er wird diesem geben, was er verdient hat. Tye verschwindet und plötzlich stellt sich heraus, dass Truth kein Gespräch mit Tye geführt hat, sondern er hat per Bluetooth Headset mit einer Person telefoniert.


      Singles Match
      Samoa Joe besiegt Tye Dillinger durch Aufgabe im Coquina Clutch. - [01:43]


      The Miz betritt in einem schwarzen Anzug und unter Orgelmusik die Halle und macht sich langsam auf den Weg zum Ring, um dort eine Trauerfeier für Team Hell No und deren angeblichem Ende abzuhalten. Der Ring wird mit zwei Bildern von Team Hell No, einem Ehrenkranz sowie einem Kopf mit einer Kane Maske geschmückt. Miz begrüßt einige Zuschauer am Ring und teilt ihnen sein Beileid mit. Danach bedankt sich Miz bei allen Anwesenden, die am heutigen Abend da sind, und sagt, dass er selbst sehr traurig, denn sie alle sind, heute hier versammelt, um nicht darüber zu diskutieren, worüber alle in einer Woche sprechen werden. Denn dann feiert seine neue Reality Serie Miz & Mrs auf dem USA Network seine Premiere. Jedoch geht es am heutigen Abend nicht um Miz, der beim Major League Baseball All Star Celebrity Softball Game teilgenommen hat und sogar als Most Valuable Player ausgezeichnet wurde. Heute Abend geht es nur darum, dem größten Tag Team und zwei der schlimmsten Freunde aller Zeiten, Daniel Bryan und Kane gemeinsam mit den Zuschauern die letzte Ehre zu erweisen. Mit den Worten von NSYNC “Bye Bye Bye” möchte er sich heute Abend zusammen mit den Zuschauern von Team Hell No verabschieden. Trotz all ihrer Differenzen haben es Bryan und Kane geschafft, sich die WWE Tag Team Champion Titel zu sichern, also vor fünf Jahren, aber das spielt heute keine Rolle. Beide waren ein Vorbild für Zusammenhalt auf der ganzen Welt, bis Kane durchgedreht ist und Bryan umbringen wollte. Jeder hätte gedacht, dass dies das Ende ihrer Freundschaft ist, aber dazu kann Miz nur eins sagen, Hell No. Denn nach fünf Jahren machte Bryan den gleichen Fehler und hat sich erneut mit Kane verbündet. Doch nachdem die beiden beim Extreme Rules Pay-Per-View von den Bludgeon Brothers ausgeschaltet worden sind, soll Team Hell No, nun ein für alle Mal ruhen. Deshalb bittet er die Zuschauer nun zu einer Schweigeminute. Die Schweigeminute wird aber durch Buhrufe der Zuschauer gestört, was Miz überhaupt nicht gefällt. Er sagt, dass sie gefälligst Respekt haben sollen und er warten kann, doch die Zuschauer buhen weiter, bis sie irgendwann anfangen lautstark Yes rufen. Miz sieht das als geeignete Respektsbekundung an und akzeptiert diese Rufe. Abschließend möchte er aber noch eine Sache loswerden und gibt zuverstehen, dass er es allen gesagt hat. Letzte Woche stand Miz im Ring und hat gesagt, dass Kane nichts weiter als ein zerbrochener Dämon ist und er sollte recht behalten. Miz hat ebenfalls recht behalten, dass Bryan nur ein kleiner falscher Held ist, der nie ein Weltklasse Wrestler war, wie er immer behauptet hat. Bryan ist nichts anderes als ein Hund, der nur probiert im Mittelpunkt zustehen. Bryan habe einfach einen Hail Mary Pass geworfen, um wieder relevant zu werden. Die Wiedervereinigung von Team Hell No diente ebenfalls nur dazu, dass Bryan halbwegs relevant bleibt. Die ganze Situation um Bryan ist so traurig und niemand ist so traurig wie Bryan selbst, denn auch wenn er es nicht akzeptieren will, tief in seinem Inneren weiß er, dass seine Rückkehr in den Ring ein Reinfall war und immer ein Reinfall bleiben wird. Mit jedem weiteren Auftritt zerstört er seinen Ruf von damals und niemand hat den Mut, es Bryan persönlich zu sagen. Nicht die Zuschauer, nicht Kane, nicht mal seine Frau. Doch Miz hingegen sagt, was Sache ist, denn Bryans Zeiten als Headliner von WrestleMania sind vorbei. Seine Karriere ist, genau wie Team Hell No, gestorben. Plötzlich ertönt die Musik von Bryan und dieser greift dann hinterrücks Miz im Ring an. Miz kann jedoch entkommen, da einige Leute in den Ring kommen, die vorhin die Trauerfeier Sachen in den Ring getragen haben. Bryan fertigt diese dann und wird von den Zuschauern gefeiert, während er sich mit Miz einen Staredown liefert.


      Backstage macht sich The New Day über SAnitY lustig und hypen das kommende Match zwischen Kofi Kingston und Eric Young, welches gleich stattfinden wird.


      Singles Match
      Eric Young (w/ SAnitY) besiegt Kofi Kingston (w/ The New Day) durch Pinfall nach dem Wheelbarrow Neckbreaker. - [09:33]


      Nächste Woche kommt es zu einem Non-Title Match zwischen WWE SmackDown Womens Championesse Carmella und Becky Lynch. Sollte Becky dieses Match gewinnen, bekommt sie ein WWE Womens Championship Match gegen Carmella beim diesjährigen SummerSlam. Außerdem wird SmackDown Live General Manager Paige verkünden, welcher Superstar beim diesjährigen SummerSlam gegen AJ Styles um den WWE Champion Titel antreten wird.


      WWE United States Championship Match
      Jeff Hardy besiegt Shinsuke Nakamura © durch Disqualification, da Randy Orton in das Match eingreift und Hardy attackiert. - [17:31]
      Nach dem Match wird Jeff Weiter von Orton attackiert und auf das Übelste abgefertigt. Nakamura sucht das Weite, während mehrere WWE Offizielle herauskommen, die versuchen Orton daran zuhindern Weiter auf Jeff einzuprügeln. Doch dieser lässt sich davon nicht abbringen und prügelt Weiter auf Jeff ein, bis er selbst genug hat und auf die Stage marschiert. Mit diesen Bildern endet SmackDown Live für diese Woche.
    • Beim PPV hab ich schon direkt gedacht, dass Jeff das Rematch durch DQ Dank Orton gewinnt und wir beim Slam nen Triple Threat bekommen. Alles leider mal wieder viel zu vorhersehbar. Ob sie bei den Highlights am Anfang das komplette US Titelmatch von Sonntag gezeigt haben? :O :O

      Warum man JETZT anfängt Young und sein Team zu Pushen verstehe ich auch nicht mehr. Den Anfang haben sie verkackt.

      Becky wird dann nächste Woche entweder gewinnen oder durch Ellsworth verlieren und dann beim Slam natürlich gegen Carmella verlieren. Als ob Becky plötzlich die Wichtigen Matches gewinnen darf. Ich mein Asuka haben sie schon begraben. Nicht mit der WM Niederlage gg Charlotte, sondern mit der Fehde gegen Carmella und Mella hat die nicht wirklich geholfen. Vllt pusht Becks sie nun hoch :rolleyes:
    • SmackDown! wieder um Welten besser als RAW. Natürlich nicht alles Gold, was glänzt, aber das Booking macht viel mehr Sinn.

      Hardy und Nakamura beide mit guten Promos, um den Main Event zu hypen. Dass der "nur" ein Rematch ist, war in dem Fall durch die Vorkommnisse beim PPV auch völlig in Ordnung.

      Almas durfte sich gegen Styles beweisen und gut halten, war auch okay, wenngleich ich es immer schade finde, dass solch potentielle Dream Matches einfach ohne Storyline rausgehauen werden.

      Deutet man nun wieder den Split von English und Rusev an? Wäre inkl. eines Face-Turns für Rusev und wieder Lana an seiner Seite denke ich gar nicht SO verkehrt.

      Lynch weiterhin im Aufwind und klar mit Ziel Women's Title, das geht klar. Nur die Ansetzung, kommende Woche ein Non-Title-Match zu machen, um ein Title-Match festzulegen, finde ich nicht gut. Asukas Abwesenheit war okay.

      R-Truth und Dillinger sind witzig zusammen, Joe hängt so ein wenig in der Luft, er sollte auf Main Event Kurs gehen.

      Miz' Segment war klasse, die Fehde jetzt zum Slam so richtig zu starten ist genau korrekt so.

      SAnitY vs. New Day ist zweckmäßig, schon in Ordnung.

      Main Event war dann ein gutes Match, die Attacke von Orton ziemlich krass für die PG-Era. Das mit dem Ohr sah schon sehr schmerzhaft aus. :D Alles halt so ein wenig unprovoziert, mal sehen wann er sich erklärt. Aber Orton mit solchen Heel-Attacken weit besser als als Face.

      Insgesamt für mich eine gute Ausgabe.
    • Manchmal wüsste ich gerne, WAS WÄRE WENN.

      Bei Daniel Bryan haben die Marketingexperten und Marktforscher bzw. Marktforschungsunternehmen nie das Potenzial für den Main Event gesehen, Vince ebenfalls nicht. Also wurde er nicht gepusht. Am Ende stellt sich heraus, dass die Fans ihn einfach lieben. Bei Bryan blieb der Fall aber aus, dass man langfristig eine Rakete an seinen Arsch kleben kann wie bei Roman Reigns.

      Wieso frage ich das? Weil ich glaube das die WWE jeden relativ geeigneten Wrestler in ihrem Kader zu einem riesigen Star machen könnte. Natürlich ist das nicht jeder aber Leute wie Rollins und McIntyre (bei dem wohl das einzige Problem für den US Mainstream Markt seine Herkunft ist und nein, das ist nicht rassistisch gemeint, denn Amerikaner sehen i.d.R. am liebsten Amerikaner und in Japan ist es genauso) haben ALLES was man benötigt.

      Wie komme ich auf Leute die bei RAW sind (bis auf Bryan)? Weil Smackdown The Miz hat. Sicherlich gibt es auch noch andere Leute aber was dieser Mann an Emotionen herausbringen kann, bei sich selbst und den Fans, ist unfassbar. Er ist auch in 2018 nicht der beste reine Wrestler, solide ist er aber trotzdem und das reicht für den Mainstream Markt auch einfach. Bei ihm finde ich es besonders schade das er nie so richtig im Mittelpunkt stand seitdem er Wrestlemania Headliner war, denn seine beste Arbeit kam erst danach.

      Exkurs OVER!

      Highlight: Andrade gegen Styles, The Miz und sein Segment, die Promos von Hardy & Nakamura (besonders Hardy hat da echt gute Arbeit geleistet wie ich finde) und die brutale Attacke zum Ende der Show. Der Spot mit dem Ohr war heftig :lol:
      "What I want in life is for all these struggles to have purpose." - Tommy End

      Now, who am I? I could give you a million definitions because I have a thousand names...but in truth, I am no one.
    • Ja, smackdown wieder einmal unterhaltsamer als Raw.
      Da läuft einfach alles sehr viel flüssiger und man kann sagen was man will, aber mit einem Champion der da ist und ohne Reigns im ständigen fokus...läuft das alles besser.

      Promos von Hardy und Nakamura solide, mehr brauch ich einfach nicht.
      Da muss kein The Rock micwork her bei dem am ende nichts gesagt wird.

      Styles vs Almas gut, aber verschwendet in einem Match ohne story.
      Ich hoffe dass es das noch nicht war, Almas im main event wäre was feines.

      Rusev/English split die zweite...wird das jetzt nur wieder kurz geteasert oder geht man damit durch?
      Rusev und lana wieder zu zweit wäre schon nicht schlecht, wobei ich nicht sehe wieso Rusev nicht beide in seiner ecke haben könnte.

      Becky weiter mit momentum? Wow.
      Wie gesagt, wir sind wieder bei Diva material angekommen...hier ein 3 minuten match und der champion ist Carmella.
      Womans Revolution ist halt eben mehr oder weniger nur schall und rauch anstatt was richtiges auf dauer.
      Ist schade da man ja super talente unter den frauen momentan hat.
      Carmella vs Becky für den summerslam klingt nicht so gut wie Asuka vs Becky gewesen wäre.
      Auch dummes booking imo das du ein potenzielles ppv match raushaust nur damit der mögliche contender noch einmal ran muss beim PPV.
      Ist keine gute logik mehr.

      Joe hängt leider in der Luft, ich hoffe das er richtung titel geht für den Summerslam.

      Schön das man endlich miz vs Bryan startet, ich hoffe so das sie es nicht in den sand setzen.

      Sanity hat man nicht gut angefangen und das ist im moment auch nicht besser...mal abwarten.

      Wenn hardy nicht verletzt ist, dann hätte man ruhig ein längeres match bei ER bringen können...so wie dieses.
      Aber gut, Nakamura hat den titel und das ist auf alle fälle das wichtigste.
      Orton endlich wieder heel...als face ist der mann nicht zu gebrauchen.
      Bin mal auf das Warum gespannt von Orton.
      Auf alle fälle schön hart der beatdown, das mit dem ohr war mir etwas arg viel...aber es hilft und hardy ist es ja gewohnt so zeug einzustecken.

      Eine gute ausgabe welche für den Summerslam die weichen stellt für ein paar gute sachen im Smackdown roster.
      Keine Signatur ist auch eine Signatur
    • @TheGame Guck' dir halt an wie oft sich Hardy ans linke Bein fasst (in den ganzen letzten Monaten) und immer wieder schüttelt er die rechte Hand, in einer soll er ja Probleme mit Taubheit haben, wird dann der rechte Arm sein der betroffen ist. Ich finde man merkt deutlich, dass es stark schmerzt bei ihm. Sieht man auch in den ganzen Bewegungsabläufen. Das mit dem Hand schütteln hat er ganz am Anfang schon gemacht, wo er noch nicht eine Gegenaktion eingesteckt hat.
      "What I want in life is for all these struggles to have purpose." - Tommy End

      Now, who am I? I could give you a million definitions because I have a thousand names...but in truth, I am no one.
    • beyondthepines schrieb:

      @TheGame Guck' dir halt an wie oft sich Hardy ans linke Bein fasst (in den ganzen letzten Monaten) und immer wieder schüttelt er die rechte Hand, in einer soll er ja Probleme mit Taubheit haben, wird dann der rechte Arm sein der betroffen ist. Ich finde man merkt deutlich, dass es stark schmerzt bei ihm. Sieht man auch in den ganzen Bewegungsabläufen. Das mit dem Hand schütteln hat er ganz am Anfang schon gemacht, wo er noch nicht eine Gegenaktion eingesteckt hat.
      Ja, ja...ist mir schon länger aufgefallen.
      Anfangs war es eben nur das wo er "zu" schnell aus der puste wirkte, da habe ich angefangen mehr aufzupassen.
      Wenn das segment am ende war um Hardy für ne zeit rauszuschreiben, dann hätte man das schon bei ER machen können.
      So wirkt das PPV match halt total sinnlos auf mich.
      Was hätte es geschadet genau diese sache hier beim PPV zu bringen? Besonders bei einem PPV der Extreme im namen hat.
      Keine Signatur ist auch eine Signatur
    • @R2-D2 Matt hat schon seit Ewigkeiten Probleme mit seinen Beinen und er läuft auch schon seit vielen Jahren so. Er selbst sagt der Legdrop vom Käfig oben hat das noch schlimmer gemacht und diese Fehlstellung der Beine bei ihm ist eine chronische angeborene Krankheit soweit ich weiß.

      Wenn Jeff 1-2 Jahre Pause macht, alles behandeln lässt und er dann nochmal für ein paar Jahre fit ist dann würde ich das sehr gut finden. Insgesamt wirkte er die letzten 1-2 Jahre eigentlich für sein Alter und die vorgegangen Strapazen immer noch ganz fit. An sich sind es denke ich eher Altlasten die nie richtig behandelt wurden. Schon 2009 als er die WWE verlassen hat gab es eine längere Liste mit seinen Verletzungen. Vielleicht hat er das einfach nie richtig auskuriert, wann auch? War ja doch eher nahtlos und ein angeschlagener Nacken wie er ihn haben muss heilt eben nicht mal in 6 Monaten ohne Behandlung.
      "What I want in life is for all these struggles to have purpose." - Tommy End

      Now, who am I? I could give you a million definitions because I have a thousand names...but in truth, I am no one.
    • Jedes SEG hatte ne schöne fortlaufende Story.
      Schätze mal die SS Matches stehen mt Becky vs. Carmella, AJ vs. Joe (der noch Andrade besiegen muss) und nem US Triple Threat. Tag Team Titelmatch geht wohl zu recht an Sanity.

      Orton endlich Heel...und dann noch echt gut mit dem Ohr ziehen und ohne RKO. Sehr schön das ganze. "Where is Nakamura" war auch gut als er das sagte hahaha

      Andrade hat geil abliefern dürfen. Bin gespannt ob es wirklich auf Joe vs. Ihn um den No1 Contenderspor hinausläuft oder obs gleich ein Triple hreat gibt oder irgend sowas. Finde es jedenfalls schön, dass Andrade bereits im Main Event Picture auftaucht. Langsam pushen ist gut so. Ein Match gegen Face Rusev beim Slam wäre auch nicht verkehrt da beide Managerinnen haben.