Marvel Universe Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yep, und es ist nahezu identisch zu der Story von dem Comic „One Moment in Time“ wo Peter Dr. Strange darum bittet, dass jeder seine Identität vergessen soll, weil es gefährlich ist und für Peter es wichtig ist, dass keiner weiß wer er wirklich ist. Hab seit dem Tag wo Peters Identität in dem Civil War Comic in 2007 aufgedeckt wurde davon geträumt, dass diese Story mal verfilmt wird und es könnte einer der größten Comic Filme werden. Bin auf den Film mehr gehypet als zB auf Endgame.
    • „Das ist der Weg.“
      2021 - Shin Megami Tensei V
      202X - Metroid Prime 4, Bayonetta 3, The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2, Dragon Quest XII, Dragon Quest III HD-2D Remake
      Für Vaders Faust: Die 501ste Legion!
      „Ich bin ein einfacher Mann, der seinen Weg in der Galaxis geht. Genau wie mein Vater vor mir.“ - Boba Fett
      klick -> John Cena sucks! <- klick
    • What If...?

      Bei einigen Folgen gibt es komische Plotholes und Unstimmigkeiten mit dem Hauptuniversum.
      Und bei einigen Charakteren dachte ich mir auch nur: "Was haben diese Charaktere euch nur getan, dass ihr sie so darstellt?"

      Genaue Erklärung was ich meine:
      Spoiler anzeigen
      Starlord, Thanos, Tony Stark werden alle als n Witz dargestellt. Thanos zuerst, er ist aufgewachsen und sein Hass usw. hat seinen Charakter geformt und sie wollen mir sagen, dass nur weil T'Challa ihm erklärt hat, dass es anderen Weg gibt, er auf einmal kein böser Typ ist? Thanos würde so nicht agieren in meinen Augen. Oder in der 8ten Folge als er in zwei Hälften durchgelasert wurde. Ja es war ein lustiger Moment und auch ironisch, aber so würde Thanos nicht agieren. Und warum taucht er überhaupt in 2015 auf? Er kommt doch erst in 2018 auf die Erde. Die Avengers verrecken alle in der 3ten Folge viel zu leicht. T'Challa verreckt viel zu dumm in der Killmonger Folge. Thor Folge war auch eine reine Katastrophe. Und die Vision Folge, Puhhhh. Also ja die war furchteinflößend, aber die Steine sollten doch garnicht funktionieren können in der Watcher Sphäre und auch in den anderen Universen (solange dort auch eigene Steine sind). Die Zombie Folge war zwar interessant, aber so wie die Charaktere agiert haben, das zerstört alles. Und dass Vision einen Black Panther an Wanda gefüttert hat und dann am Ende nur eine kurze Diskussion brauchte um wieder gut zu werden, war zu blöd.


      Ich hab das alles als MCU Fan betrachtet und seit dem sie gesagt haben, dass alles in der Serie auch canon ist, da achte ich schon mehr auf solche Sachen. Nicht alles war schlecht, die Doctor Strange Folge und die Captain Carter Folge haben mir gefallen. Alles andere war, in meinen Augen, schwach. Ich würde mir wünschen, dass man in den nächsten Staffel vielleicht andere Writer aufsucht oder zumindest Tipps von den original Regisseuren holt.

      Es fehlt ja noch die Finale Folge, mal gucken wie sie wird.
    • @Original Pancake

      Spoiler anzeigen
      Ich glaub nicht, dass du bei Thanos von Hass sprechen kannst. Er hat seinen Planeten untergehen sehen und hat sich als letzte Hoffnung für das Universum gesehen. Er liebt das Leben (im Gegensatz zum Comic) und denkt er hätte als einziger den richtigen Plan. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein diplomatischer Mensch wie T'Challa etwas bewirken kann, da Thanos eher philosophischer Natur ist.

      Das viele andere Sachen sich auch noch unterscheiden, kann auch bedeuten, dass es in den Unuversen noch viele andere Unterschiede gibt, die nicht ersichtlich sind, zb hatte Thanos den Power Stone, hat aber anscheinend nie Xandar dafür dezimiert.

      Infinity Steine funktionieren im MCU anscheinend überall außer in irgendwelchen Zwischenwelten wie die TVA. Wenns nach Comicvorlage gegangen wäre, hätten sie nur in ihrem Hauptuniversum funktioniert, d. h. der Time Heist in Endgame wäre vergebene Mühe gewesen. Das MCU ist leider nicht so richtig ans Comicuniversum gekoppelt.

      Kann dich aber teilweise verstehen mit der Ausrichtung einiger Charakere oder der Stories. Was mich eigentlich stört ist hier die knappe Laufzeit. Zuviele Infos gehen unter um Verständnis zu schaffen, weil alles so zusammengepresst wird. Aber so waren die früheren What If Comics auch. Ich glaub die Adaption davon funktioniert nicht ganz so gut.

      Ich mag die Serie, aber sie könnte besser sein.
    • Spoiler anzeigen
      Ja vielleicht rege ich mich zu sehr auf. Die haben halt echt nicht viel Zeit um eine richtige Geschichte zu erzählen, leicht ist es keineswegs. Nur ist da auf jeden Fall Luft für Verbesserungen.

      Die Infinity Steine sind halt die Reste von dem ersten Universum bevor das Multiversum überhaupt angefangen hat, deshalb hab ich da keinen Sinn gesehen. Aber gut du hast Recht, MCU ist eine eigene Welt mit eigenen Regeln, dies vergesse ich immer zu schnell.
    • What If Finale war ganz nett. Wirkte zumindest nicht hingeklatscht und viele Entscheidungen waren nicht sinnlos.
      Schade, dass die Gamora Folge nicht gezeigt wurde, hätte den Kreis dann vollrundet.

      Spoiler anzeigen
      Verstehe nicht warum Killmonger und Party Thor mitgenommen wurden, obwohl Watcher genau weiß wie Killmonger drauf ist. Es gibt ein viel mächtigeren Thor in anderen Universen und genau dieser Thor wird mitgenommen? Also wenns um das Multiversum geht, dann nimmt man doch die stärksten der stärksten. Das mit Strange Supreme tut mir echt leid, der Typ hat alles verloren und nun muss er noch in seinem Pocket Universum gefangen bleiben und aufpassen.


      Wie gesagt, war mit meiner Bewertung der Serie bisschen zu harsch. Hab mich zu sehr auf das MCU fokussiert. Als Marvel Fan wird man bei der Serie auf jeden Fall seinen spaß finden. Als Hardcore MCU Fan sollte man die Serie nicht krass ernst nehmen und einfach spaß an ihr haben, egal ob einige Entscheidungen komisch waren.
    • Also ob er jetzt alleine gegen die alle ankommt.
      Spoiler anzeigen
      Da mussen safe Andrew uns Tobey dabei sein.

      „Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein. Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist als sie und halten sich für besser." Farin Urlaub
    • Ich glaube das ist auch das Maximum was sie zeigen können, und im Vergleich zu anderen Marvel Filmen wurde hier sehr wenig gezeigt.

      Allgemein das Marketing rund um Spiderman No Way Home ist sehr komisch gestaltet. Das Poster kommt erst 40 Tage vor dem Film. Der zweite Trailer ist immer noch nicht da, obwohl er längst gezeigt werden müsste.

      Ich denke mal das beste Marketing für den Film kommt durch die Gerüchte und durch die Spannung der Menschen, da muss auch nichts mehr kommen meiner Meinung nach. Ich frage mich halt wie sie es bei der Premiere mit den Überraschungsschauspieler (falls es welche gibt) regeln wollen. Einfach nicht erscheinen wär komisch, aber wenn die da sind wär das direkt ein spoiler. Naja das sind Luxusprobleme.
    • Bin gehyped.
      Spoiler anzeigen
      Achtet mal auf die Hand (Handschuh) am Ende, die nach MJ greift. Die gehört nicht zum MCU Spiderman.

      „Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein. Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist als sie und halten sich für besser." Farin Urlaub
    • Spoiler anzeigen
      Ja und die Konstruktion am Ende passt zu den Leaks.

      Man sieht auch in der brasilianischen Version des Trailers, dass der Lizard so wegfliegt als hätte er ein Schlag bekommen.

      Da wo sie über den Namen von Dr. Otto lachen, meine Theorie wär, dass sie schon einen anderen Otto Octavius haben der anders aussieht une deswegen fanden sie es witzig. Weil Doc Ock hat ja gesagt, dass er Peter nicht erkennt, das ist wohl die bestätigung, dass es ne andere Variante von Doc Ock im MCU geben könnte.
    • Hawkeye Folge 1&2

      Beide Folgen waren gut. Man konzentriert sich mehr auf Kate Bishop, was ich gut finde, da ich den Charakter mag, die Schauspielerin mag und weil sie die Zukunft ist. Clint ist ermüdet von seiner Vergangenheit und muss mit den Folgen seiner Ronin Zeit kämpfen. Die Chemie der beiden passt ganz gut. Die Show fühlt sich an wie die Marvel Netflix Serien nur mit etwas weniger Gewalt und höherer Qualität. Weihnachtliche Stimmung gefällt mir auch. Bin gespannt wie es weiterläuft, vorallem wie man in den 4 Folgen den großen Baddie aufbauen will.

      Spoiler zum Ende der zweiten Folge
      Spoiler anzeigen
      Echo, die Stieftochter von Kingpin (der in den Comics ihren Vater tötete), wurde auch vorgestellt, bin gespannt ob Kingpin ein Cameo haben wird.