Welche sind eure DREI momentanen Lieblingsspiele? (Mit kurzer Begründung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich springe zur Zeit wirklich hin und her bei Spielen...

      Destroy All Humans!
      Hab das Original nie gespielt, das Remake ist jetzt seit Kurzem Teil des Game Pass und es macht mir auch wirklich Spaß. Schön trashiger Humor und einfaches Gameplay. Mal sehen, wie lange das anhält.

      Forza Motorsport 7
      Seit gestern mal wieder installiert, habe mal wieder Lust auf ein "richtiges" Rennspiel und keinen Funracer à la Horizon gehabt.

      Zombie Army 4: Dead War
      Auch nur dank des Game Pass in meiner Sammlung gelandet. Eigentlich ganz witzig, aber Dauer aber auch ziemlich eintönig und immer das gleiche Gameplay. Weiß jetzt auch nicht, wie viel ich noch vor mir habe. Bin mittlerweile in Kroatien unterwegs. Wenn ich im Store gucke, hat das Spiel ja etliche "Season Pässe" mit neuen Missionen. Da kann man ja ein Vermögen mit ausgeben.

      Begonnen, aber zur Zeit pausiert habe ich Kingdom Come: Deliverance, wo ich mir wohl wirklich viel Zeit nehmen muss, das intensiv zu spielen, weil es nicht wie ein Spiel für mal eben zwischendurch wirkt. Außerdem auf Halde liegt noch Outriders, wo mich halt dieses ganze Onlinegedöns stört. Wenn ich doch alleine Spiele, wieso kann ich das Spiel dann nicht pausieren wie ich will und wieso behandelt es selbst geschlossene Sessions so als wäre ich gerade in Onlinegefechten? Nun ja. Egal. Mal sehen, ob und wann ich das noch fortsetze.
    • Yakuza: Like a Dragon
      Nachdem ich mit Yakuza 0 nicht so klar kam und irgendwann nicht mehr weiter gezockt habe, habe ich mir mit dem Gamepass jetzt mal Like a Dragon gegönnt und irgendwie komme ich damit viel besser klar. Das rundenbasierte Kampfsystem passt zum etwas abgedrehten Setting. Ich bin jetzt am Beginn des 3. Kapitels, lt. Spielzeit-Anzeige im Speichermenü habe ich rund 4h15min gebraucht, wovon serientypisch sicherlich 3h reine Zwischensequenzen waren. Teils sind die ja wirklich endlos. Aber das Spiel gefällt mir echt gut, der Humor ist teils albern, fügt sich aber gut ein und Ichi ist auch der richtige Charakter für sowas. Ich glaube die ganzen Oneliner wären in Yakuza 0 z.B. sehr deplatziert gewesen, da das Setting viel ernster wirkte. Doch trotz des Humors scheint es eine recht komplexe Geschichte zu werden.

      Octopath Traveler
      Liebevolles RPG von Square-Enix, auf das ich auch nur dank des Gamepass gestoßen bin. Mal gucken, ob ich die Energie habe, alle Geschichten aller Charaktere durchzunudeln. Bisher macht es aber wirklich viel Spaß.

      Metro Exodus: The Two Colonels (DLC)
      Da jetzt das Next-Gen-Update auch für Konsolen raus ist, habe ich mich mal an den DLC des Spiels gemacht. Noch bin ich nicht weit voran gekommen, aber die grafischen Updates gegenüber dem eh schon großartig aussehenden Originalspiels machen wirklich viel her. So sollte Next-Gen aussehen - einzig die menschlichen Charaktere wirken nicht so superb wie der Rest des Spiels.
    • Miles Morales [PS5]

      Miles führt das fort was Marvels Spider-Man so gut machte und erweitert das Movement & Moveset durch seine bekannte Mutation. Es ist zwar als kleiner Happen für zwischendruch gedacht, aber wie auch beim Vorgänger, macht es einfach zuviel Spaß alles abzuarbeiten und neue Anzüge freizuschalten. Hinzukommt noch das Winter-Setting inkl. Raytracing und vorallem der Photomode. Ich spiele Spidey Games seit nun mehr als 25 Jahren und die Qualität die Insomniac abliefert begeistert mich einfach.

      Ninja Gaiden Σ [Switch]

      Der erste Teil läuft am besten, vorallem im Handheldmode den ich dafür primär nutze. Damals war es mir zu schwer, aber momentan mache ich immer paar Checkpoints zwischendurch oder vorm Schlafen noch etwas Progress. Echt schade, dass nach dem eher mauen Teil 3, nichts mehr kam. Aber wer weiss, jetzt da Nioh erstmal abgeschlossen ist, könnte Ryu Hayabusa ein Comeback bekommen.

      Mass Effect Legendary Edition [PS4]

      I'm Commander Shepherd and this is my favourite Bioware Series...oder so in etwa. Damals hatte ich als Male Shep meine Runs gemacht, vorallem Teil 2 rauf und runter gesuchtet. Für die Legendary Edition habe ich mich für eine Fem Shep entschieden.
    • 1.: Dorfromantik. Wie gut ist bitte dieses Spiel?! Besser kann man nicht entschleunigen. Legt euch Carcassonne-like die Dorfplättchen aneinander und jagt euren eigenen Highscore. Keine zeitliche Begrenzung, entspannende Musik, wer mal eben das Kind wickeln muss, verlässt den Platz und kommt Stunden später wieder. Für circa 8,00 Euro gekauft und schon 35 Stunden versenkt (wahrscheinlich nur 20 und den Rest durchs Kind abgelenkt - aber auch dann sprechen wir von einem prima Preis-Leistungs-Verhältnis). :D

      2.: Ghost of Tsushima: Mein bislang einziges Spiel für die PS5, neben den Updates wie Borderlands 3 usw. Auch hier genieße ich es, durch die windumwehten Landschaften zu reiten. Die Zufallsencounter kommen mir hier viel zu häufig vor, gefühlt alle 100 Meter laufen einem Mongolen über den Weg. Aber dafür gibt es ja Equipment. ^^ Die Schleichpassagen, Kämpfe und Klettereinlagen fügen sich schön in ein Gesamtkonzept ein. Die Hauptstory ist durch, evtl. jage ich aber noch alle Zusatzitems und Orte. Mal schauen...

      3.: Deathloop: Gestern gekauft. Die Story macht mich total an, die bisher getroffenen Charaktere wirken sehr geil. Ich habe das Game noch nicht richtig durchschaut und dass ich diesen Shooter auf dem Laptop zocke, statt wie üblich auf der Playsi, sorgt noch für einige Steuerungsprobleme. :D
    • Kann nur ein Spiel nennen, weil ich tatsächlich nur das gerade 24/7 suchte: Battle Realms. Echtzeitstrategie aus den frühen 2000ern im Samurai-Fantasy-Setting. Hab es nach all den Jahren wieder für mich entdeckt und guck dazu auch alle möglichen Gameplayvideos an. Schade, dass es damals mit Warcraft 3 und Starcraft konkurrieren musste und der westliche Gamer eher mit solchen Konzepten was anfangen kann, weswegen die Community um BR recht klein, aber fein ist. Ganz viel Liebe <3
    • Highlight war dieses Jahr Life Is Strange: True Colors. Wunderschönes Spiel, das man durch das gemütliche Pacing, der guten Geschichte und dem zugänglichen Setting auch prima zu zweit spielen kann. Die Message ist toll und die Charaktere liebenswert.

      Ansonsten ist WWE 2K19 nach wie das perfekte Hirn-Aus-Spiel, das immer noch am häufigsten bei mir läuft.

      Ich muss gestehen, dass ich mit am häufigsten ansonsten Quizduell auf dem Handy zocke und was klassische Single-Player Games anbelangt war Lost Judgement mein letztes Highlight.
    • Es ist schwierig zu sagen was ich aktuell zocke, denn das variiert täglich und es gibt jetzt nicht ein Spiel dass ich immer wieder anpacke. Fifa vielleicht und Madden aber ansonsten zocke ich mich quer durch den PlayStation Shop durch.

      Persönliches Highlight der letzten Zeit war eindeutig für mich "Horizon - Zero Dawn". Das hat mich total gepackt von der Story, der Grafik, einfach wegen dem Gesamtpaket. Da freue ich mich auch schon riesig auf den zweiten Teil nächstes Jahr.

      Vor ein paar Jahren hätte ich die "Assassins Creed Reihe" noch genannt, muss aber gestehen, dass ich hier was in Rückstand gekommen bin und mir Odyssey, Origins und Vahalla fehlen.

      Ich habe jetzt zuletzt "Watch Dogs Legion" gespielt aber das hat mich nicht so sehr begeistert wenn ich ehrlich bin. Das zog sich an manchen Stellen weil es einfach zu oft das gleiche ist.

      Alles was damals "Uncharted" war aber auch natürlich "Tomb Raider" sind Spiele die ich geliebt und gesuchtet habe. Wobei ich an dieser Stelle auch ganz klar "Far Cry" erwähnen möchte deren Teile auch immer verdammt stark sind.

      Wie man sieht bin ich recht breit aufgestellt. Mein letztes Spiel war dann tatsächlich "Ratchet & Clank" (aber das alte PS4 Spiel; noch nicht Rift Apart) und eigentlich ist Jump & Run nicht so mein Genre. Muss aber zugeben, dass ich das Spiel schon witzig fand und es mich zu unterhalten wusste.

      Ansonsten bin ich ein großer Indie-Spiele Freund und möchte hier explizit alles nennen was von "Artifex Mundi" kommt. Das sind Wimmelbild-Spiele wenn einem der Begriff was sagt. Ist zwar auch immer das Gleiche aber es zieht mich jedes Mal neu in seinen Bann weil die Geschichten dazu auch zum Teil echt nett gemacht sind. Und last but not least bei den Indies noch "Daedelic" die zum Beispiel "Deponia" oder "Edna & Harvey" herausgebracht haben. Das sind so meine Favoriten. Aber es gab echt viele Spiele die mich positiv überrascht haben wie damals "Hellblade".