Politik - Dieser Threadtitel ist alternativlos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benny schrieb:

      Es fällt mir nach solchen Aussagen immer ungemein schwer, nicht alle AfD-Wähler als dämliche Deppen zu sehen, aber mal ganz ehrlich: wer sowas wählen kann, hat keinen anderen Titel verdient. Da kann mir auch keiner kommen mit "das musst du differenzierter sehen, wenn Merkel nicht wäre, dann würden die die nicht wählen, die wählen die nur, weil die unzufrieden sind, die sind nichts rechts". Das letzte geht mir dabei wohl noch mit am meisten auf den Zeiger. Sollte ein AfD-Wähler nicht rechts sein, ist er sich dennoch nicht zu schade eine rechte Partei zu unterstützen. Macht die Situation auch nicht besser. Unzufriedenheit mit der aktuellen Politik legitimiert das meiner Meinung nach keineswegs.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."
      "Can't believe how strange it is to be anything at all."
    • Das ist blanker Hohn für alle tatsächlichen Genozidopfer in der Menscheitsgeschichte... So im Kontext von schwarzem Humor auf nem Titanic-Cover hätte ich mir den Spruch ja noch vorstellen können... aber als ernst gemeinte Forderung. Wow. Ohne Worte. Wenn solche Leute, wie abgebildet, durch diesen "Genozid" verschwinden, dann kann der gar nicht schnell genug zu Ende gebracht werden. Angesichts solcher Hampelmänner bin ich gerne alternativlos.
      "Can't believe how strange it is to be anything at all."
    • tagesschau.de/ausland/sperrklausel-kleinstparteien-101.html

      Die EU-Staaten haben die Einführung einer Sperrklausel für die Europawahl in Höhe von 2-5% beschlossen. Diese wird spätestens ab 2024 gelten und betrifft praktisch nur Deutschland (in Spanien kann die umgangen werden). Besonders Union und SPD sollen auf den Beschluss der Sperrklausel gedrängt haben, um eine weitere Zersplitterung des EU-Parlaments zu verhindern, während die Zahl der fraktionslosen Abgeordneten im Vergleich zur letzten Legislaturperiode zurückgegangen ist und sich auf dem niedrigsten Stand der letzten 20 Jahre befindet.

      Am Ende also wohl nur ein lächerlicher Versuch, sich die handvoll verlorener Plätze von der letzten Europawahl zurückzuholen, um wieder irgendwelche Mitläufer auf Kosten von Hundertausenden Wählerstimmen durchzufüttern; mit dem "netten" Nebeneffekt, dass die AfD wahrscheinlich auch ein wenig davon profitieren wird. Möglicherweise wird der Bundestag versuchen, die Sperrklausel schon für nächstes Jahr einzuführen, nur um dann wieder einmal am Bundesverfassungsgericht zu scheitern.

      Finde ich persönlich sehr schade, da ich besonders Martin Sonneborn im Parlament sehr erfrischend und interessant fand. In 6 Jahren wird es dann wohl wieder der uninteressante, langweilige Brei wie die ganzen Jahre davor auch sein, ohne dass sich groß etwas im Vergleich zu heute verändert hat.

      EDIT: Naja, noch hat das Parlament gar nicht abgestimmt, aber ich glaube nicht, dass die Reform abgelehnt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hangman ()