Was für einen Film/Serie habt ihr kürzlich gesehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Terrifier

      Horrorfilm aus dem Jahr 2016 mit dem Killer Art the Clown in der Hauptrolle, der sich in einem Film, der im Grunde komplett ohne Story auskommt, einfach von Anfang bis Ende durchmetzelt.

      Ich kam eigentlich nur auf den Film, da um den zweiten Teil, der bei uns im Dezember in ausgewählten Kinos startet, mal wieder so ein "davon müssen die Zuschauer in den Kinos kotzen" Hype aufgefahren wurde. Das hat auch mein Interesse für den ersten Teil geweckt.

      Nun, wie bereits gesagt, der Film hat so gar keine Story. Man weiß nicht wirklich, wer Art the Clown ist und man weiß auch nicht wirklich, warum er auf Tötungstour ist. Wahrscheinlich einfach weil er Spaß daran hat. Kein Wunder, dass der Film bei den hiesigen Jugendschutzbehörden schlechte Karten hatte und selbst die FSK 18 Version geschnitten ist. Aber es gibt ja auch noch eine Version ohne Freigabe, die komplett ist.

      Naja, für Splatter-Fans ganz sehenswerte Kills dabei, ab und zu kann man sich sowas mal angucken, doch ein bisschen Geschichte hätte ich dann doch gerne gehabt. So wirkt der Film doch sehr 0815 und nur als Mittel zum Zweck, dass sich bei handgemachten Effekten etwas ausgetobt werden kann - auch wenn Art the Clown wirklich eine schaurige Figur ist, richtig unangenehm creepy. Dank einer Laufzeit von nur rund 85 min zumindest keine Zeitverschwendung. Ich frage mich, wie das beim zweiten Teil aussieht, wenn dieser ähnlich wenig Handlung hat, da der Film einfach mal 2,5 Stunden geht.

      4/10
    • Babylon Berlin - Staffel 4

      Von Staffel 1-3 ging es eigentlich bergauf, Staffel 4 kann jetzt nicht mehr so ganz mithalten. Dafür ist die Rahmengeschichte einfach nicht so gut wie sie zuvor war. Es war einfach viel Stückwerk, viele Handlungen parallel, aber das große Ganze im Hintergrund funktionierte diesmal nicht so gut, finde ich.

      Den Handlungsstrang rund um Charlotte Ritter finde ich auch wenig nachvollziehbar.
      Spoiler anzeigen
      Sie wird bei der Polizei gekündigt, versucht dann Geld mit dem Tanzmarathon zu verdienen, gewinnt diesen nicht und ist dann immer irgendwo präsent, verdient aber nirgends wirklich Geld, das ihr Leben finanzieren müsste.

      Ansonsten fand ich das weiter alles ziemlich unterhaltsam und auch weit davon entfernt, schlecht zu sein. Nur wollte man hier ab und an zu viel, denke ich, und hat dafür den Fokus der Hauptstoryline verloren.

      Volker Bruch in SA Uniform war auch unfreiwillig komisch wenn man bedenkt, wie er sich im Rahmen der Corona-Maßnahmen zwischenzeitlich präsentiert hat. :D

      7/10
    • Neu

      Black Adam

      Hatten nun endlich zeit für den Film.
      Mir egal ob ich wie ein DC fanboy klinge...das ist KEIN 39% Film.
      Da steckt von den Kritikern ne Agenda dahinter und mir ist egal wer was anderes behauptet.

      Der Film ist keine 90% oder so, aber er fällt an keiner ebene zusammen, nicht genug damit man ihn so runterziehen muss.
      Der Film hängt an keine Punkt, keiner der effekte ist schlecht, keiner der Schauspieler deplaziert...nichts.

      Wenn ich mir Thor Love and Thunder anschaue, welchen ich mag keine frage...aber der mehr als einmal billige CGI Effekte zeigt, jegliche ernsthaftigkeit die sich aufbaut ständig mit schlechten witzen niederdrückt usw...und dieser bei 64% RT score landet...dann ist da ne agenda dahinter gegen DC.
      Mir egal was wer sagt.

      Black Adam ist nicht schlechter als Thor Love and Thunder.

      Da ich das geklärt habe...der Film hat seine schwächen, keine frage.
      Es fehlt an aufbau, Charakterarbeit hätte hier und da besser ausfallen können während man 1-2 unnötig lange Action Szenen dafür rausnehmen hätte können, man wirft den zuschauer in eine volle welt die dinge etabliert hat die der nicht fan vielleicht nicht versteht und deshalb ein wenig ratlos zurückbleiben kann...aber ansonsten ist der Film richtig solide.

      Gute Action, hier und da ein paar nette lacher und gerade eine Justice Society die für mich das Highlight des Films war.
      Allen voran Doctor Fate der mehr ist als nur DCs Doctor Strange wie ein paar dieser Kritikern es sagen.

      Wie gesagt, keine 90% aber mehr als 50% definitiv.

      Spoiler anzeigen
      Wobei ich den kritikern nicht die gesamte schuld geben will und auch hier nochmal sagen möchte das sich niemand von der Prozentzahl abschrecken lassen sollte...diese zahl sollte wenig rolle spielen wenn jemanden der Film interessiert.
      Neben den üblichen snyderfans die alles tun um nicht snyder DC filme zu boykottieren...so hat man hier in sachen marketing wie ich finde, einen fehler gemacht.
      Denn je näher der film kam, desto mehr hat man sich auf diesen kurzen Cameo auftritt von Henry Cavill als Superman fokussiert.
      Was einfach dumm ist.
      Ja geil Superman...aber wenn es nur noch darum geht, shazam der eigentlich gegenspieler von Black Adam ist...komplett ignoriert wird usw, das ist nicht gut.
      Marketing die letzten wochen vor release war nur noch Henry Cavill als Superman anstatt den Film als ganzes zu bewerben.
      Da muss man sich nicht wundern wenn der Film leider nicht einmal die 500 Millionen knackt, was er locker verdient hätte.



      7/10
      Wrestling---Batman---One Piece---Star Wars---Boku No Hero Academia---Playstation
      PSN: Mani-man