WWE: Monday Night RAW Report vom 08.01.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WWE: Monday Night RAW Report vom 08.01.2018


      moonsault.de schrieb:

      Monday Night RAW

      08.01.2018
      FedEx Forum - Memphis, Tennessee, USA
      Kommentatoren: Booker T, Corey Graves & Michael Cole

      Monday Night RAW beginnt diese Woche mit einem Rückblick auf das WWE Intercotinental Championship Match aus der Vorwoche zwischen Roman Reigns und Samoa Joe. Danach wird in die Halle geschaltet und dort begrüßen uns die Kommentatoren, ehe die Musik vom amtierenden WWE Intercotinental Championship Roman Reigns ertönt. Dieser kommt heraus und begibt sich zum Ring. Dort angekommen spricht er über das Intercotinental Championship Match aus der Vorwoche und sagt, dass er Joe nicht nur besiegt hat, sondern er hat ihn auch zum Schweigen gebracht. All die Attacken und all das Gerede haben Joe nicht das geringste genutzt, denn Reigns ist immer noch Champion. Außerdem habe Reigns letzte Woche auch für seinen Kumpel Dean Ambrose gekämpft und diesen gerächt, denn wenn man sich mit einem Mitglied von The Shield anlegt, dann legt man sich mit allen an. Jason Jordan unterbricht Reigns bei seiner Promo und kommt zum Ring. Dort gibt er dann zuverstehen, dass er eine Gänsehaut bekommen hat, als er letzte Woche das Match von Reigns gegen Joe gesehen hat. Es fühlte sich richtig gut an zusehen, wie Joe eine Abreibung bekommen hat, denn wenn sich jemand mit einem von The Shield anlegt, dann legt er sich mit allen an. Letzte Woche hat Reigns unter beweis gestellt, dass dies hier sein Garten ist. Auch im Namen seines Partners Seth Rollins dankt er Reigns für letzte Woche. Nun ertönt die Musik von Seth Rollins und dieser kommt ebenfalls zum Ring. Dort angekommen teilt Rollins mit, dass er Jordan dafür schätzt, was er hier versucht, doch Jordan hat noch viel lernen, vor allem muss er an seinem Timing arbeiten. Rollins weiß, dass Jordan es gut meint, aber er ruiniert hier gerade den Moment von Reigns. Jordan meint darauf, dass dies jedermanns Moment sei, denn jeder von ihnen hatte seine Probleme mit Joe und Reigns hat sich nur darum gekümmert. Jetzt haben sie hier das sagen, denn sie alle sind Champions und es ist nun ihre Show. Reigns unterbricht, denn er hat genug von diesem Wir Gelaber. Jordan ist nur in einem Team mit Rollins, mehr aber auch nicht. Jordan weiß das und meint, dass sie zwar nicht The Shield sind, aber dennoch sind sie alle sehr gut, und man könnte das dominierendste Trio der WWE werden. Die Musik von Finn Balor ertönt und dieser kommt mit Karl Anderson und Luke Gallows heraus. Alle drei lachen über Jordan Worte und Balor sagt dann, dass er Jordans Aufregung nachvollziehen kann, dennoch ist er nicht wirklich ein Teil eines dominierenden Trios innerhalb der WWE, denn Balor hat schon über zehn Jahre lang mit Anderson und Gallows zusammengearbeitet, noch lange bevor Jordan überhaupt wusste, dass Kurt Angle sein Vater ist. Anderson gibt zu verstehen, dass sie lange mit Balor zusammengearbeitet haben und es sogar ein Special über sie auf dem WWE Network gab. Gallows erwähnt, dass sie sich hier bei der WWE getrennt haben, um für sich allein zu stehen. Anderson und Gallows haben die WWE RAW Tag Team Champion Titel gewonnen und Balor schrieb Geschichte, indem er der erste WWE Universal Champion wurde. Schlussendlich wussten sie aber, dass sie sich erneut zusammenschließen werden. Balor bezeichnet das Jahr 2018 als das Jahr des Balor Clubs. Jordan belächelt den Namen und erklärt, dass er froh ist, teil des Champion Clubs zu sein. Reigns und Rollins schütteln nach Jordan Worten nur mit dem Kopf. Balor sagt, dass er hier im Ring den Big Dog sieht und den Architect, doch was ist Jordan? Gallows brüllt Nerd, vorauf Gallows eine schallende Ohrfeige von Jordan verpasst bekommt. RAW General Manager Kurt Angle betritt die Stage und setzt ein Six-Man Tag Team Match zwischen dem Balor Club gegen Reigns, Rollins und Jordan für später an.

      Backstage treffen Bayley und Sasha Banks auf Mickie James und nehmen sie mit an den Ring.

      Womens Tag Team Match

      Bayley & Sasha Banks (w/ Mickie James) besiegen Absolution (Mandy Rose & Sonya Deville) (w/ Paige) durch Aufgabe von Sasha an Mandy im Bank Statement. - [10:54]

      Backstage in der Umkleidekabine bereitet sich Cedric Alexander auf sein heutiges Titelmatch gegen Enzo Amore vor, als Goldust hinzukommt, der gekleidet ist, wie Mickey aus den Rocky Filmen und einige Sätze von Mickey aus den Rocky Filmen zitiert. Alexander sagt, dass er sein ganzes Leben davon geträumt hat, ein WWE Superstar zu sein. Heute Abend ist sein Abend und er werde sich den Cruiserweight Champion Titel von Enzo Amore holen.

      Wir erfahren das Alicia Fox und Goldust ein RAW Mixed Tag Team für die Mixed Match Challenge bilden werden.

      Singles Match

      Matt Hardy besiegt Curt Hawkins durch Pinfall nach der Twist of Fate. - [01:55]

      Nach dem Match erlischt das Hallenlicht, und als es wieder angeht, steht Bray Wyatt im Ring. Wyatt und Hardy schauen sich ins an und lachen dann auf ihre verrückte Art und Weise.

      Elias sitzt mit seiner Gitarre im Ring und trällert ein Liedchen, in dem es um seinen Slogan WWE steht für Walk With Elias geht. Außerdem singt er über Elvis Presley, der heute Geburtstag hätte, da Graceland nicht weit weg von hier ist. Elias fragt sich, warum er sich überhaupt um Elvis kümmern sollte, denn es gebe jemanden wichtigeren als Elvis, und zwar den Rückkehrer The Miz. Diesen stellt er dann in einem Liedchen vor, ehe die Musik von The Miz ertönt. Dieser kommt dann heraus und begibt sich mit der Miztourage in den Ring. Dort angekommen möchte Miz sofort wissen, ob die Zuschauer ihn vermisst haben? Die Zuschauer rufen welcome back und Miz begrüßt uns dann zu einer neuen Ausgabe von MizTV und sagt, dass er seinen Film The Marine 6 fertig gedreht hat, und dass er an seinen freien Tagen Truppen in Übersee besucht hat. Miz sagt, dass er trotz seiner Abwesenheit nicht vergessen wurde, dank zwei Leute, die heute zufällig seine Gäste sind, und zwar Bo Dallas und Curtis Axel. Miz lobt Axel und Dallas dafür, dass sie 2017 ihre Karrieren in den Griff bekommen haben und erfolgreich wurden. Axel gibt zuverstehen, dass 2017 das beste Jahr seines Lebens war, es war so gut, als würde man jeden Tag die Mizzies gewinnen. Dallas hat ein eingerahmtes Foto mitgebracht, auf dem Miz abgebildet ist. Dallas meint, dass es schwer sein wird, ohne dieses Bild heute Nacht einzuschlafen. Axel zieht als Nächstes seinen neuen Sportmantel aus und gibt ihn Miz. Dallas nimmt dann seine Uhr ab und übergibt diese ebenfalls an Miz. Axel zieht nun seine Schuhe aus und gibt sie an Miz. Dieser hat nun genug und sagt, dass die beiden sich endlich hinsetzen sollen. Miz spricht weiter und meint, dass 2017 ein unglaubliches Jahr für ihn war. So hielt er den Intercontinental Champion Titel 200 Tage lang und war der Rollins Stones Superstar des Jahres. Außerdem sorgte er für gute Ratings für Monday Night RAW und SmackDown Live. Alles, was Miz anfasste, verwandelte sich in Gold. Dennoch hat er eines nicht vergessen können, und zwar wie er von The Shield mit einer Triple Powerbomb durch das Kommentatorenpult befördert wurde. Daraufhin war er sechs Wochen lang außer Gefecht. Dies war eine große Demütigung für Miz, schließlich habe er so viel für die WWE getan. Während Miz außer Gefecht war, habe er Roman Reigns erlaubt seinen Intercotinental Champion Titel zuhalten, doch nicht der Titel macht den Champion aus, sondern der Champion macht den Titel aus, und da nun der Daddy wieder zu Hause ist, werde er sich seinen Titel zurückholen. The Miz blickt nun auf das neue Jahr, denn 2018 wird er nicht nur die Geburt seiner Tochter feiern, sondern auch der längste amtierende und größte Intercontinental Champion aller Zeiten werden. Wenn Kinder mit dieser Generation aufwachsen, werden sie an ihn denken, so wie die Kinder von früher den Titel mit dem Ultimate Warrior und Shawn Michaels verbunden haben. The Miz hofft, dass Reigns das Rampenlicht als Intercotinental Champion genossen hat, denn er werde sich den Titel schon bald zurückholen. Believe that.

      Backstage in der Umkleidekabine unterhalten sich Finn Balor, Karl Anderson und Luke Gallows über alte Zeiten und Balor erwähnt dann, dass es am heutigen Abend nicht um Erinnerungen gehen würde, sondern um Strategien. Die Situation mag zwar anders sein, aber die Taktik werde die gleiche bleiben. Sie haben die Möglichkeit, allen zu zeigen, dass 2018 das Jahr des Balor Clubs wird.

      WWE Cruiserweight Champion Enzo Amore kommt in typischer Manier zum Ring und spricht über seine Erkrankung. Enzo sagt, dass letzte Woche die Ärzte ihm gesagt haben, er könne wegen einer Grippe nicht in den Ring steigen. Also haber er Neujahr mit Nia Jax verbracht die ihm eine Hühnersuppe ins Krankenhaus gebracht hat. Dort verfolgte er Monday Night RAW und sah, wie sich Cedric Alexander mit Goldust verbündet hat. Doch auch dies wird Cedric nicht näher an den Titel bringen, denn 2018 wird genau so sein, wie 2017, mit Enzo als Cruiserweight Champion.

      WWE Cruiserweight Championship Match

      Cedric Alexander besiegt Enzo Amore © durch Count Out, da Enzo nach einer Aktion von Cedric sich ans Bein fasste und sichtlich Schmerzen hatte und so nicht mehr zurück in den Ring konnte. - [08:47]

      Nia Jax hat das Match Backstage auf einem Monitor verfolgt. Nach der Werbung sehen wir Backstage wie Enzo Amore behandelt wird. Das medizinische Personal teilt ihm mit, dass er ein MRI benötigen würde. Eine besorgte Nia Jax kommt hinzu und Enzo teilt ihr mit, dass es ihm gut gehen würde. Als Nia dann geht und weg ist, schreit Enzo lautstark vor Schmerzen auf.

      Backstage sehen wir RAW General Manager Kurt Angle, der mit einer Frau telefoniert, die schon seit Jahren nicht mehr im Ring war, aber für den Royal Rumble der Frauen großartig wäre. Angle beendet das Telefongespräch als sich Cesaro und Sheamus blicken lassen. beide beschweren sich, denn ihnen wurde ein Rematch um die Titel garantiert, doch sie haben es nicht bekommen. Angle sagt ihnen, dass sie ihr Rematch beim Royal Rumble bekommen werden. Beide zeigen sich erfreut, allerdings wollen sie eine weitere Herausforderung, und zwar bereits am heutigen Abend. Angle gibt zuverstehen, dass er einen Gegner für sie heute Abend finden wird. The Miz lässt sich blicken und Angle möchte wissen, was er für diesen tun kann. Miz prahlt, dass aufgrund seines Einflusses bei den Führungskräften vom USA Network, werde er und seine Frau eine eigene Show beim Sender bekommen. Miz sagt, dass er genau weiß, wie man eine Show führt und fragt sich, ob Angle dies auch weiß? Danach fragt er um ein Rematch um den Intercontinental Champion Titel und möchte, dass dieses Match bei der 25-jährigen Jubiläumsausgabe von Monday Night RAW stattfinden soll. Angle hält dies für eine gute Idee und stimmt dem Vorschlag zu.

      Wir erfahren das Asuka und The Miz ein RAW Mixed Tag Team für die Mixed Match Challenge bilden werden.

      Backstage trifft RAW Womens Championesse Alexa Bliss auf Asuka und gibt ihr zuverstehen, dass sie letzte Woche Glück hatte mit dem Sieg. Doch ihr Glück wird nicht von langer Dauer sein, denn wenn ihre beste Freundin Nia Jax hört, wie Asuka sie genannt, will Alexa nicht in Asukas haut stecken.

      Tag Team Match

      Titus Worldwide (Apollo Crews & Titus O’Neil) (w/ Dana Brooke) besiegen The Bar (Cesaro & Sheamus) durch Pinfall von Titus an Sheamus nach einem Roll-Up. - [05:19]

      Der amtierende WWE Universal Champion Brock Lesnar und sein Manager Paul Heyman kommen heraus begeben sich in den Ring. Dort angekommen stellt Heyman sich und seinen Klienten wie gewohnt vor, ehe er über Braun Strowman und Kane spricht. Heyman sagt, dass es einen Code in der Branche gibt und dieser heißt Old School. Es ist etwas, vor dem er und Lesnar viel Respekt haben, aber es hat sie nie gestört, dass dies eine fortschrittliche Industrie ist. Es gibt neue Wege, das Produkt für das Kernpublikum und die Zuschauer weltweit zu vermarkten, und heute Abend werden sie nicht Old School sein, um das kommende WWE Universal Titelmatch zu bewerben. Früher bestand es darin, einen Herausforderer zu finden, der herauskam, um Lesnar gegenüberzutreten. Ein Mann, der dachte, er sei ein besserer Kämpfer als Lesnar. Davon ist man weggekommen, weil der Universal Titel nicht vermarktet wird, wer Lesnar schlagen kann, sondern wie man den Titel von Lesnar bekommen kann, ohne das dieser besiegt wird. In der letzten Woche nahm Lesnar Kanes besten Schlag entgegen und lachte ihn dann aus. Es werde nur einen Cliffhanger geben, wenn Lensar beim Royal Rumble in den Ring steigt, und zwar, wenn wird Lesnar dort pinnen? Ist es Kane oder wird er Strowman pinnen? Oder wird er sie beide übereinanderlegen und beide pinnen? Lesnar ist der dominierendste Champion aller Zeiten in der Geschichte der WWE. Es gibt niemanden da draußen, der Lesnar schlagen oder richtig abfertigen kann. Lesnar und Heyman beenden die Promo und wollen die Halle verlassen, doch auf der Stage wird Lensar plötzlich von Kane attackiert. Beide liefern sich einen Brawl und schlagen sich aus der Halle in den Backstagebereich. Dort mischt sich nun auch Braun Strowman in den Brawl mit ein und befördert Lesnar gegen einige Kisten und durch einen Tisch. Danach wirft Strowman eine RoadCase auf Kane und dieser wird unter dem Roadcase begraben. In einer Kiste findet Strowman einen Greifhaken, welchen er an einem gigantischen Stahlkonstrukt befestigt. Strowman greift sich dann das Seil und zieht mit aller Kraft daran, woraufhin das Stahlkonstrukt umkippt und Kane und Lesnar unter sich begräbt. Während Strowman dann posiert sieht Heyman ziemlich geschockt aus. Nach einer Werbepause wird uns gezeigt, was zwischenzeitlich passierte. So konnte sich Kane selbst aus dem Stahlkonstrukt befreien und den Backstagebereich humpelnd verlassen. Brock Lesnar wurde von Ärzten unter dem Stahlkonstrukt geborgen und soll auf einer Trage in einen Krankenwagen verfrachtet, doch Lesnar möchte nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

      Singles Match

      Samoa Joe besiegt Rhyno (w/ Heath Slater) durch Aufgabe im Coquina Clutch. - [02:44]

      Nach dem Match führt Charly Caruso ein In-Ring Interview mit Samoa Joe und dieser sagt, dass er viel besser als ein Roman Reigns ist und wenn der richtige Zeitpunkt kommt, werde er vor Ort sein, um den Job zu beenden. Doch zuvor werde er mehrere Dinge verfolgen und so kündigt er am heutigen Abend seine Teilnahme am Royal Rumble der Männer an. Charly möchte nun wissen, wie er gegen 29 andere Superstars wie Randy Orton, Shinsuke Nakamura und John Cena bestehen möchte? Joe gibt dann Zuverstehen, dass wenn Joe auf seine Karriere zurückblickt, ist John Cena ein Name, den er nie vergessen wird. Im Royal Rumble werde Cena der Erste sein, der eliminiert wird.

      Backstage trifft RAW Womens Championesse Alexa Bliss auf Nia Jax und fragt nach dem Wohlbefinden von Enzo Amore? Nia sagt, dass es Enzo gut geht, doch deswegen sei Alexa doch nicht hier oder? Bliss meint, dass es ihr egal ist, was mit Enzo ist, aber sie macht sich sorgen um Nia, da Enzo sie aufhalten könnte. Nia stellt klar, dass Enzo sie motivieren würde, da auch Nia einen Titel tragen möchte. Und daher werde Nia Jax am Royal Rumble Match der Frauen teilnehmen. Bliss freut sich darüber und würde ihr den Sieg gönnen, denn dann würden sie ihr Traummatch bei WrestleMania 34 bekommen. Doch für dieses Traummatch steht Asuka noch im weg. Bliss meint, dass sie Nia besser nicht erzählt, was Asuka über sie gesagt hat, doch Nia möchte es wissen und Bliss gibt nach und flüstert Nia dann was ins Ohr. Nia scheint schockiert und fragt, ob Bliss japanisch verstehen würde? Diese verneint dese frage, woraufhin Nia kurz lacht, und sagt, dass Asuka kein englisch spreche, daher sei an den Gerüchten wohl nichts dran.

      Nun soll es zu einem Match von Asuka kommen, doch dazu kommt es nicht, da Asuka hinterücks von Nia Jax attackiert wird und den Electric Chair Drop verpasst bekommt.

      In der kommenden Woche treffen Asuka und Nia Jax in einem Match aufeinander.

      Six-Man Tag Team Match

      The Balor Club (Finn Balor, Karl Anderson & Luke Gallows) besiegen Jason Jordan & The Shield (Roman Reigns & Seth Rollins) durch Pinfall von Balor an Rollins nach dem Coupe de Grace. - [15:26]

      Während des Matches haben sich Jordan und Reigns in die Haare bekommen, da Jordan ausversehen den Ringrichter ablenkte. Dadurch konnten Gallows und Anderson den Magic Killer gegen Rollins zeigen. Jordan versuchte daraufhin seinen Fehler wiedergutzumachen und half Rollins auf, doch dieser kassierte direkt den Running Front Dropkick und die Coupe de Grace. Nach dem Match zieht sich der Bálor Club sofort zurück und am Ring streiten sich Jordan und Reigns weiter, ehe die beiden plötzlich hinterrücks von The Miz, Bo Dallas und Curtis Axel attackiert und abgefertigt werden. Auch Rollins wird abgefertigt. Axel und Dallas rollen Reigns in den Ring und dort bekommt er die Skull Crushing Finale von Miz verpasst. The Miz deutet an den Ring verlassen zu wollen, jedoch kehrt er zurück, um Reigns gemeinsam mit Axel und Dallas die Triple Powerbomb zu verpassen. Danach posieren sie über dem abgefertigten Reigns. Mit diesen Bildern endet Monday Night RAW für diese Woche.

    • Balor Club :cool: Finds gut, dass das letzte Woche nicht ein One Time Only-Ding war. Finns Grinsen spricht eindeutig Bände. Heute auch leicht Tweener gewesen, was ich definitiv begrüßen würde. Jason Jordan nervt mich und damit spielt er seine Rolle gut. Ein junger, überheblicher Wrestler, der sich schon mit den Größten in der WWE auf einer Augenhöhe sieht. Seth und Roman zeigen sich auch leicht genervt, wodurch einige spannende Situationen kommen sollten.



      Divenmatch geskippt.

      Matt Hardy und Wyatt endlich mal Face to Face :cool: Mal gucken, wie es weitergeht. Das Lachen von Matt Hardy zeigen die mir viel zu oft.

      The Miz :worship: Endlich ist er wieder da und seine Ankündigung an Reigns hatte was. Super Micwork, wie immer.

      CW Match geskippt.

      The Bar verlieren gegen Titus Worldwide :ugly: Wieso zum Teufel? Aufs PPV Match zwischen The Bar und Rollins und Jordan freue ich mich ja jetzt schon. Gab es ja noch nie. :rolleyes:

      Das Segment mit Lesnar, Kane und Strowman :D Geil. So trashig und gut.

      Joe :cool: Seine Ankündigung gegen Cena war richtig gut. Er wird also der 1. sein, der von Joe eliminiert wird. WM Match incoming :cool:

      Seit langem mal wieder ein Match mit Beteiligung von The Shield nicht übersprungen. Am Ende gewinnen Balor Club durch die Rookie-Fehler von Jordan. SOllte genug Stoff für die kommenden Wochen bieten. War auf jeden Fall gut und Beatdown von The Miz an Roman Reigns sowieso :worship:

      Eine gute Ausgabe, wie ich finde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crixus ()

    • Ganz gute Sendung... hatte erst schlimme Befürchtungen, dass man ein "Money Match" wie Bálor Club vs. The Shield (light) verbrät, aber letztlich war ja klar, worauf es hinaus läuft. Jordan gefällt mir in der Rolle sogar, man liebt es ihn zu hassen. Besser als wenn man ihn weiter als Face durchdrücken möchte. Komisch, dass man bei ihm so schnell umschwenken kann, wenn die Reaktionen nicht wie gewünscht ausfallen... ;)

      Women's Tag halt irgendwie belanglos. Paige schont man wohl noch ein wenig nach der Houseshow Geschichte und Banks und Co. kann man auch nicht ewig verlieren lassen, also ruhig mal einen Tapout einer Rookie-Dame nehmen, schon okay.

      Hardys neues Theme gefällt direkt, großartig. Face-Off mit Wyatt im Ring dann auch gut, WWE strapaziert das Lachen aber schon über - bitte aufhören.

      Miz' Comeback wurde Zeit, direkt wieder on fire, gefällt.

      Titus World Wide besiegen The Bar? Was zur Hölle? :D Und Dana Brooke erinnert mich an einer Sekretärin aus einem 0815-Porno. Mit den beiden gut gebauten Schwarzen... ach, lassen wir das.

      Lesnar und Heyman langweilen mich. Niemand kann Lesnar besiegen, nein, Goldberg hat das nicht geschafft, Lesnar ist ja ach so dominant und verliert nie, bla bla... Brawl Backstage dann aber klasse, geile Aktion von Strowman am Ende. :D

      Joe vs. Cena baut man für Mania auf, denke ich? Einer der Beiden wird den Anderen aus dem Rumble werfen und dann geht es rund. Gut auch, wie er trotz Niederlagen noch aufgebaut wird. Nur die Slater und Rhyno Mini-Storyline sollte auch irgendwann mal einen Ertrag haben, nicht einfach Woche für Woche abwechselnd jobben.

      Main Event dann gut gebookt, Attacke von Miz auch - freut mich jedenfalls auch sehr, dass Bálor und Co. nun wieder im Aufwind sind. :)
    • Hm, ist schon ne zeit her seit es mal ne annehmbare ausgabe gab wenn ich mich richtig erinnere.
      Hier wurde stellenweise gutes geboten.

      Bin mal gespannt ob Balors twitter aktion ihm, Anderson und Gallows doch noch zum push verhilft oder ob das hier nur ne sache ist bis zum ppv und alle drei wieder scheiße eingesetzt werden danach.

      Womans match dann ok, man merkt halt das man abwartet bis paige wieder in den ring steigen kann.

      Wyatt vs Hardy gibt mir weiter einfach nichts, genau wie Broken/Woken Matt.
      Insofern ist mir das recht egal leider.

      The Miz endlich wieder da...gebt ihm den Titel wieder und gut ist.
      Jetzt hat man wieder eines der highlights einer jeden raw ausgabe zurück.

      Crews und O'neil geben mir so einfach nichts, sind beide sehr blass wenn es um den charakter geht.
      Dann dürfen sie auch noch sheamus und cesaro besiegen? Wieso?

      Lesnar und Heyman jucken mich ebenfalls nicht mehr.
      Ist einfach absolut langweilig geworden mit ihnen.
      Immer der selbe unsinn mit einem titelträger der kaum da ist und dem gürtel nichts an prestige gibt.
      Wie soll der titel wichtig werden wenn er nie in der sendung ist?
      Das reicht mir einfach nicht.

      Joe weiterhin einfach klasse.

      Komplette Main Event dann wirklich gut gebookt, kann man nicht meckern.
      Keine Signatur ist auch eine Signatur
    • Was er nicht tun wird. Der Main Event für die Raw-Seite bei Wrestlemania steht seit fast einem Jahr fest. Brock vs. Reigns. Entweder gewinnt Reigns (dann bauen die Fans in Philly die Halle zurück) oder ein Smackdown-Wrestler gewinnt das Ding.

      Und seit wann achtet die WWE auf das "schützen" von neuen Acts? Ich wär überhaupt nicht überrascht gewesen, wenn Anderson von Jordan gepinnt worden wäre.