MyUniverse - Alternative WWE (RAW/SD #005 online)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BamBam schrieb:

      Deine Show war diesmal sehr Frauenlastig der gesamte Mittelteil wurde von den Damen eingenommen. Hattest du die selbst gebookt oder auch die KI die Matches ansetzen lassen?
      Ich greife ins Booking nicht ein sondern spiele die Cards so wie die KI sie ansetzt. :)

      Das mit den Damen liegt vielleicht daran, dass der Women's Title sowie alle Damen an sich die einzigen sind, die Roster-übergreifend zu beiden Shows gehören. Warum die KI die Card aber gleich SO mit Frauen füllt, weiß ich natürlich nicht. :D

      Die Break-Out bzw. Run-In Sequenzen der eigentlich als Face eingestellten Superstars stören mich so ein wenig, ich nehme sie aber einfach mal so hin.
    • Ich hab manchmal auch das Gefühl, dass die KI die Rollen bei Heel und Face häufiger tauscht. Das war schon ein Problem bei den Vorgängern. Z.b. auch die Buh Geräusche der Crowd bei Faces und umgedreht Jubel bei den Heels. Wobei zumindest das mit dem sound bei WWE 2K17 dann besser wurde. Aber die Universe KI ist in der hinsicht aufjedenfall ausbaufähig. Ab und an darf sie ja mal überraschen aber grundsätzlich sollte sie sich an der Heel oder Face einstellung ausrichten.

    • RAW - Ausgabe #003

      Michael Cole, Jerry Lawler und JBL begrüßen die Zuschauer zu einer neuen Ausgabe von RAW, heute aus der Hauptstadt Washington. Ohne große Umschweife und Rückblicke auf die letzte Woche ertönt sofort die Musik von Tye Dillinger, der sich unter lautem Jubel auf den Weg zum Ring macht. Er hat ein Mikrofon dabei, will also sicherlich die Geschehnisse der Vorwoche aufgreifen, wo sein Rivale und amtierender US Champion Rusev gemeinsam mit Samoa Joe für üble Wunden bei Dillinger gesorgt hat.

      Dillinger sagt zu den Fans, dass die Zeit gekommen sei sich zu äußern zu den Vorkommnissen der Vorwoche und allem, was Rusev angeht. Er kann nicht mehr still sitzen und sich länger ansehen, wie Rusev der WWE und dem Ansehen des US Titels schadet. Letzte Woche hat er es sogar so weit getrieben, einen korrupten Ringrichter einzuschleusen, damit er und Samoa Joe sich um Dillinger kümmern können und dafür keine Konsequenzen fürchten müssen. Er hat dies auch schon beim General Manager angesprochen, doch da er weiß, dass einige Superstars so oder so immer ungeschoren davon kommen, will er sich der Sache nun selbst annehmen. Das WWE Universe möchte ein Match der Beiden und dies fordert er hiermit ein.

      Das lässt sich der Bulgare natürlich nicht bieten und er kommt zu seiner Musik in die Arena. Als erstes greift er natürlich das Publikum an und fragt, ob das wirklich alles ist, was sie und Tye Dillinger zu bieten hätten. Einfach so ein Match fordern? Nicht mit ihm, nicht mit dem Champion. Er bestimmt immer noch selbst, wann und gegen wen er in den Ring steigt. Dillinger ist wenig überrascht über Rusevs Reaktion und hält diesen für einen Feigling, der nur Angst hat seinen Titel zu verlieren, wenn die beiden ins Eins gegen Eins im Ring gehen. Rusev entgegnet, dass Dillinger lieber mehr Zeit im Gym verbringen sollte anstatt zu versuchen die Fanmassen zufrieden zu stellen, dann sei er vielleicht irgendwann mal auf seinem Level. Dillinger versucht Rusev nun zu provozieren, es gäbe Leute, die große Reden schwingen, aber keine Taten folgen lassen und so einer sei Rusev. Dieser wird immer wütender, meint, dass er Dillinger zu Kleinholz verarbeiten würde. Dillinger entgegnet, dass sie dann doch einfach ein Match festmachen sollen und man würde sehen, wer der Bessere ist. Der Unterschied zwischen den Beiden sei, dass Rusev nicht nach einem Match fragen, sondern es sich einfach nehmen würde, wenn er an Dillingers Stelle wäre, der daraufhin meint er sei ja jetzt hier, also sollten sie die Sache regeln. Das WWE Universe stimme ihm zu. Rusev bestätigt ein Match zwischen den Beiden - doch nicht hier und nicht jetzt, doch zu gegebener Zeit werde er Dillinger windelweich prügeln und er werde sehen, was er von seinen Forderungen hat. Danach verlässt er zu seiner Musik den Ring.

      Eigentlich sollte nun ein Match stattfinden, ein Ringrichter steht bereits im Ring, doch da ertönt die Musik von Kevin Owens, der - ähnlich wie Dillinger zuvor - mit einem Mikrofon in der Hand herein kommt und etwas zu sagen hat. Jericho würde sich seit Wochen zum Affen machen und er sei im Besitz des Titels, den er haben möchte, der ihm gehört. Deshalb fordert er ein Match - und zwar hier und jetzt und sofort. Dies ruft seinen Rivalen Chris Jericho auf den Plan, der gerade etwas sagen möchte, doch Kevin Owens platzt der Kragen und er attackiert Chris Jericho. Er setzt ihm hart zu bis Ringrichter in den Ring stürmen und die beiden Streithähne trennen. Wie wird der General Manager reagieren? Bekommt Kevin Owens nach diesem Wutausbruch sein Match gegen Chris Jericho oder hat er den Trumpf in der Hand, das Match niemandem geben zu müssen, der ihn blindlings niederschlägt?

      Single Match
      Becky Lynch besiegt Summer Rae

      Elimination Tag Team Match
      The New Day besiegen The Golden Truth

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Nia Jax besiegt Charlotte via Count-Out (1,5 Sterne)

      Charlotte stand die letzten Wochen ja ständig im Fokus, irgendwer wollte ihr immer an den Kragen und heute ist es wieder Paige, die schon während des Einzugs auf Charlotte einschlug und dafür sorgte, dass Nia Jax leichtes Spiel mit ihr hat. Der Ringrichter zählte Charlotte nach einem krachenden Samoan Drop außerhalb des Ringes aus.*

      Falls Count Anywhere Match
      Seth Rollins besiegt The Big Show

      Die Falls Count Anywhere Wochen für Rollins gehen weiter. Diesmal traf er auf The Big Show und er konnte den Riesen tatsächlich besiegen. Dazu benötigte er Backstage einige Regale, die er auf ihn fallen ließ und das zum Pinfall nutzen konnte.

      Anschließend sehen wie Naomi im Ring, die letztens schon Eigenwerbung in Form einer Promo betrieben hat und dies heute wieder vor hat. Sie begrüßt das WWE Universe, wird bejubelt und stellt heraus, dass die Fans heute gut drauf sind. Als sie gerade noch was sagen wollte, ertönt die Musik von The Boss Sasha Banks. Diese kommt in die Arena und beklagt sich darüber, dass sie eigentlich unterhalten werden wollen, doch das Gerede von Naomi könne ja niemand ertragen. Naomi wiederum könne sich nicht daran erinnern Sasha gebeten zu haben heraus zu kommen und fragt diese, was sie nun genau möchte. Sasha ist entsetzt über Naomis Worte, so würde niemand mit dem Boss sprechen und sie kommt dann heraus, wenn sie es möchte und nicht wenn jemand anders es fordert. Naomi sagt, dass wenn schon mal beide hier sind, sie die Sache doch auch sofort regeln können. Sasha wird richtig sauer, wirft Naomi vor dem General Manager in den Hintern zu kriechen und nur deshalb schon das 2. Mal dieses Spotlight zu bekommen, was eigentlich ihr gebührt. Naomi lässt sich nicht einschüchtern. Sie wird gegen Sasha antreten und es sei ihr egal wann. Das bringt Sasha aus der Fassung, sie verpasst Naomi einen harten Schlag mit dem Mikrofon und verprügelt sie nach Strich und Faden bis zum 2. Mal am Abend Ringrichter einen Brawl unterbrechen müssen. Die Crowd schreit "Let them Fight", die beiden Damen schreien sich an und diese Geschichte ist weit davon entfernt vorbei zu sein.

      Single Match
      Brock Lesnar besiegt Samoa Joe via Pinfall nach dem F5 (3,5 Sterne)

      Das Main Event Match war von der Ansetzung eines PPVs würdig - zwei zerstörerische Maschinen trafen aufeinander. Samoa Joe scheint sich durch seine Promo und trotz der Niederlage den Spot verdient zu haben, RAW zu headlinen. Dass er dann mit Brock Lesnar einen der gefährlichsten Superstars aller Zeiten vorgesetzt bekam, wird ihm nicht gefallen haben, doch im Ring zeigten sich die beiden wirklich nahezu ebenbürtig. Am Ende war es jedoch Lesnar, der eine Nummer zu groß war und Samoa Joe nach dem F5 pinnen konnte.

      Mit einem feiernden Brock Lesnar endete RAW für diese Ausgabe.

      *Dank eines Bugs hörte Paige gar nicht mehr auf zu attackieren, sie schlug erst auf mich (Charlotte) ein, kam mit in den Ring und attackierte auf einmal auch Nia Jax. Da das Match so einen Sinn machte, ließ ich mich auszählen und hab diese kleine Geschichte dazu erfunden. Selbst als Nia Jax' Jubelszene nach dem Count-Out lief ging Paige weiter auf Nia Jax los. :ugly:
    • Soho nun will ich meine Analyse zu RAW #003 geben

      Spoiler anzeigen

      Ein schönes Promo Duell von Rusev und Dillinger. Toll das du auch wieder die Sache mit dem gekauften Referee aufgenommen hast.

      Naaaa endlich gehts aber zwischen Owens und Jericho... bisher hat er Jericho ja immer nur belächelt...und jetzt zeigt er gleich mal wo der Hammer hängt. Da hat er nun erstmal ein Zeichen gesetzt und Jericho muss nun und wird wohl auch nachlegen denke ich.

      Also wenn du nicht selbst bookst, bin ich aber gespannt was die KI dann beim PPV bei charlotte booken wird. Denn sie hat ja quasi gleich mehrere Fehden laufen.
      Der Bug beim Charlotte Match war natürlich ärgerlich. Aber mit dem auszählen hast du dennoch eine Möglichkeit gefunden das ganze abzuschliessen ohne das es seltsam wirkt.

      Schön das sich mit Sasha Banks & Naomi nun scheinbar bei den Damen eine zweite Fehde entwickelt die nicht direkt an die Charlotte Storys anknüpft.

      Im Main Event hat mit Brock definitv der richtige gewonnen. Seltsam ist nur das feiern von Brock *g* Da hätte ich erwartet das er seinen Gegner lieber nochmal zerstört. :)






    • SmackDown! Live - Ausgabe #003

      RAW ist Geschichte, heute begrüßt uns mal wieder WWE SmackDown!, diesmal live aus Vancouver, British Columbia. Die kanadischen Fans sind für ihr Herzblut bekannt und der eine oder andere beliebte Superstar wurde hier schon ausgebuht, während ein eigentlich unbeliebter Superstar den Jubel der Fans genießen durfte. Wird dies heute auch der Fall sein? Wir werden sehen. Zuerst einmal folgen die Pyros, der Kameraschwenk durch die Halle und die Begrüßung durch das Kommentatorentrio. Blicken wir auf die heutige Card, sehen wir u.a. ein erneutes Aufeinandertreffen von Charlotte und Asuka, Edge hat angekündigt eine Promo zu halten, Chad Gable trifft in einem Einzelmatch auf Karl Anderson, Austin Aries bekommt es mit Baron Corbin zu tun und im Main Event treffen Dean Ambrose und der Undertaker in einem Falls Count Anywhere Match aufeinander.

      Nachdem es bei den letzten Matches der Championesse Charlotte immer wieder zu Attacken beim Einzug kam, war sie diesmal besonders vorsichtig und sah sich mehrmals um. Es kam aber niemand heraus und sie konnte normal zum Ring kommen. Doch auch dort war sie noch sehr nervös, beobachtete Asuka ganz genau und schaute auch immer wieder in Richtung Publikum, ob eine ihrer Rivalinnen nicht auf einmal über die Barriere springt und sie attackiert. Es war jedoch keine Spur von Paige und Co. und das Match konnte normal beginnen.

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Charlotte besiegt Asuka via Pinfall - sie hatte dabei allerdings die Beine zur Verstärkung auf dem mittleren Seil, was der Referee übersah. (3,5 Sterne)

      Auch nach dem Match ließ sich keine Rivalin von Charlotte am Ring blicken, doch sie feierte den Sieg nur sehr verhalten und auch auf dem Weg zurück Backstage schaute sie immer wieder, ob es nicht wieder zu einer Attacke kommt. Asuka war natürlich außer sich, dass der Ringrichter die Beine auf dem Seil nicht sah und machte ihrem Ärger lautstark Luft. Die Japanerin war kaum zu bremsen und wurde fast handgreiflich ihm gegenüber. Das wird sicherlich noch ein Nachspiel haben.

      Single Match
      Bayley besiegt Alexa Bliss

      Nach dem 2. Damenmatch am Abend war es dann an der Zeit für Edge zum Publikum zu sprechen. Der Rated R Superstar hat ein Auge auf AJ Styles und seine Undisputed Championship geworfen. Zuerst einmal bedankt er sich für den Empfang der kanadischen Fans, die natürlich voll hinter ihrem Landsmann stehen. Trotzdem sei er natürlich nicht nur in der Halle, um die Atmosphäre zu genießen, sondern er hat auch etwas auf dem Herzen, das er loswerden möchte. AJ Styles hat etwas, das er haben möchte und deshalb fordert er ihn nun zu einem Match Mann gegen Mann auf. AJ hätte ein Problem mit ihm, er hat ein Problem mit AJ und deshalb solle dieser nun in die Halle kommen und ihm auf der Stelle antworten. Da ertönt auch schon die Musik des Phenomenal One und er beschreitet den Weg in den Ring. Er sagt er musste einfach rauskommen, denn das langweilige Gerede von Edge kann man sich ja nicht anhören und die Zuschauer seien doch auch schon so weit, gleich in einen tiefen Schlaf zu verfallen. Das Publikum quittiert diese Aussagen mit lauten Buhrufen, denn sie sind alles andere als gelangweilt von ihrem Landsmann und stehen zu 100% hinter Edges Worten. Edge entgegnet, dass das auch der Grund sei, wieso AJ Styles so ein Einzelgänger sei. Er sei egoistisch und beziehe alles nur auf sich. Soll er doch mal genau hinhören und merken, dass das Publikum voll hinter Edge steht. Styles entgegnet, dass das hier in Kanada vielleicht so sei, aber verglichen mit ihm sei Edge nur ein kleines Kind, das nach Aufmerksamkeit schreit. Ein kleines Kind sei er, fragt Edge. Das einzige weinerliche kleine Kind sei AJ. AJ stellt heraus, dass getroffene Hunde wohl bellen und bietet Edge ein Match an, er sei ja schließlich ein netter Kerl. Edge sagt, dass sie das gerne beim PPV lösen können wie Männer. Die Fans sind natürlich etwas enttäuscht, hätten sie doch gerne heute das Match um den Undisputed Title gesehen, was AJ zum Grinsen bringt. Edge möchte noch etwas sagen, doch er scheint ja seinen Willen kommen zu haben und er und AJ liefern sich einen intensiven Staredown. Die Fans sind nicht zu 100% damit zufrieden, was Edge mit dieser Promo erreicht hat, doch sie supporten ihn weiterhin.

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Karl Anderson besiegt Chad Gable via Pinfall - ähnlich wie bei Charlotte zuvor war der Ringrichter nicht auf der Höhe und übersah die Beine auf dem mittleren Seil. (3,5 Sterne)

      Karl Anderson attackierte Chad Gable beim Einzug und setzte ihm heftig zu. Im Ring zeigte Gable jedoch seinen gewohnten Kampfgeist, er kam sogar aus dem Pinfall nachdem Anderson ihm seinen Finisher verpassen konnte. Dies stachelte Anderson noch mehr an, doch für den cleanen Sieg reichte es nicht. Er nutzte die Gelegenheit beim Pin die Beine aufs Seil zu legen, was dann dafür sorgte, dass Gable nicht mehr auskicken konnte. The Club setzen also ein weiteres Zeichen auf dem Weg zu den Tag Team Titeln, indem sie nach dem Sieg in der letzten Woche über American Alpha nun auch im Single Match mit einem Sieg glänzen konnten.

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Baron Corbin besiegt Austin Aries via Pinfall nach dem Deep Six (3 Sterne)

      Als Austin Aries gerade dabei war in den Ring zu klettern, kam sein Widersacher The Miz von hinten angestürmt und erledigte ihn mit einem harten Schlag gegen die Ringtreppe. Austin Aries musste so ziemlich angeschlagen ins Match, konnte sich noch relativ gut halten. Nach einem harten Schlag gegen den Kopf fing er jedoch stark an zu bluten und verlor dadurch so ein wenig die Fassung. Baron Corbin nutzte dies, zeigte den Deep Six und gewann damit anschließend das Match. Die Vorarbeit von The Miz spielte hier also eine große Rolle und Aries wird kommende Woche sicherlich auf die Attacke antworten.

      Single Match
      Dana Brooke besiegt Sasha Banks

      Falls Count Anywhere Match
      Dean Ambrose besiegt The Undertaker via Pinfall nach Dirty Deeds (5 Sterne)

      Im Main Event erwartete uns erneut ein Falls Count Anywhere Match. Wir wissen derzeit auch nicht, ob den General Managern nichts anderes mehr einfällt, aber diese Matchart sorgt bei den Zuschauern ja auch immer für Spaß. Hier ging es quasi in der ganzen Arena hoch her, die Jungs gaben es sich auf der Rampe, sie fighteten neben der Stage, im Publikum, es gab einen Last Ride durch einen Tisch, mehrere Konter von Finishern und am Ende konnte Dean Ambrose sich tatsächlich mitten im Ring den Sieg holen, indem er den Undertaker nach Dirty Deeds bis 3 auf der Matte hatte. Beide Männer waren mit ihren Kräften am Ende, im Gesicht blutüberströmt und es siegte letztlich derjenige, der nach seinem Finisher direkt zum Pinfall überging anstatt unbedingt noch eins drauf setzen zu wollen.

      Mit einem blutüberströmten, sichtlich erschöpften Dean Ambrose endet SmackDown! für diese Woche.

      Vorschau auf RAW: Paige wird eine Promo halten, Rusev trifft eine Show vor dem Extreme Rules PPV bereits auf seinen Rivalen Tye Dillinger und Kevin Owens muss gegen Sheamus ran.
    • hi rhyno,

      tut mir leid, dass ich bisher bei dir noch keine bewertung gelassen habe. mir wächst zur zeit das bewerten ein wenig über den kopf. ich kann dir aber vergewissern, dass ich das nachholen werde. leider habe ich wirklich keine zeit täglich bewertungen abzugeben, diesbezüglich hoffe ich das du mir nachsiehst, dass ich nicht jede show bewerten werde. aber genau wie bei newbreed werde ich auch ganz bestimmt alles von dir lesen. ich möchte ja schließlich auch bei euch beiden auf dem laufenden bleiben :)

      ich versuche mal bis morgen etwas von dir zu lesen und auch bewerten :t-up:

    • Nun meine Analyse zu Smackdown #003

      Spoiler anzeigen

      Also die Kontroversen rund um Charlotte nehmen zu. Durch den dubiosen Sieg von Charlotte hat ja auch Asuka nun alles Recht ein Championship Match einzufordern. Dennoch ist meine Vermutung das es doch zu einem Multi Women Championship Match kommen wird..es sind hier bereits viele Damen involviert.

      Ein schönes Promoduell von AJ und Edge. Wobei mich überrascht das Edge in seiner Heimat am ende nicht so gut wegkam. Aber immerhin läuft alles auf ein PPV Match der beiden hinaus.

      *lol* Soll ich mal Prophet spielen? Ich sage hiermit voraus das es nächste Woche bei Smackdown #004 ein Match zwischen Gallows und Jordan geben wird :-p. Die KI ist doch ab und zu sehr durchschaubar. Aber da kommen wenigstens ein paar cutszenen soweit ich das in erinnerung habe. Schön im übrigen das Anderson sich durchgesetzt hat. The Club zeigt recht dominant wo sie in deinem Universe stehen. Aktuell würde ich auf einen Titelgewinn der beiden setzen.

      Durch den Sieg von Corbin gegen Aries...könnte dir am Ende eine Cutszene entgangen sein. Andererseits ist es das richtige Ergebnis...so verlief der angriff von miz nicht komplett nutzlos. The Miz hat jedenfalls ein Zeichen gesetzt und die Fehde noch persönlicher gemacht. Corbin wiederum zeigt langsam aber sicher eine gewisse Dominanz. Wieder ein sieg für ihn.

      WHAT?? Ambrose besiegt den Undertaker? In einem Spiegeluniversum? *g* Gut schreiben wir die Niederlage dem Alter des Takers zu *g*


    • huhu rhyno,
      wie versprochen gibt es von mir nu auch ein feedback. ich bewerte mal RAW #1

      Spoiler anzeigen

      ich fange mal mit der präsentation an. nun, dass diese mich bisher nicht so ganz überzeugen mag, liegt nicht an fehlende grafiken. ehrlich gesagt müssen die auch nicht immer sein und ohne macht es das ganze auch ein wenig übersichtlicher. vielmehr ist es das, was bei @NewBreed anfangs auch war. mir fehlt da ein wenig pfeffer. deine stories lesen sich wie eine zusammenfassung oder einfach nur ein simpler showbericht.


      so, matchbewertung nicht möglich :D

      stories:
      ich verzichte hier einfach mal auf daumen, weil noch nicht wirklich viel zu deinen stories zu sagen ist. aber der anfang klingt schon einmal recht passabel. deswegen gebe ich dir mal 7 sterne

      fazit: viel kann ich noch nicht zu deinem universe sagen, das kann man auch schlecht nach einer show. ich werde mich morgen mal ein wenig intensiver damit auseinandersetzen und auch mit dem von @NewBreed
      bin mal gespannt wie es weiter geht. :t-up:

    • hi rhyno,

      ich hab die erste SD nun auch gelesen. schonmal vorweg, der liest sich schonmal besser als deine erste RAW... :t-up:

      bevor ich aber zu einer bewertung übergehe, habe ich eine frage, dessen antwort ich unbedingt benötige um zu wissen, wie ich mit dem feedback weiter verfahren soll.

      spielst du auf WWE2K17 einfach den Universe-modus und schreibst hier auf, was passiert? oder erfindest du hier und da noch etwas hinzu um dem ganzen würze zu geben?

    • RatedR schrieb:

      spielst du auf WWE2K17 einfach den Universe-modus und schreibst hier auf, was passiert? oder erfindest du hier und da noch etwas hinzu um dem ganzen würze zu geben?
      Ich habe Rivalitäten zu Beginn voreingestellt und spiele jetzt vor allem die Rivalitätenmatches. Bei Promos gebe ich so grob das wieder, was dort auch im Spiel gesagt wird, dichte aber natürlich hier und da was dazu. So auch bei Cutscenes während der Rivalitätenmatches. Am Booking des Universe ändere ich nichts, was man u.a. auch an den ganzen Falls Count Anywhere Matches sieht. Da habe ich letztens nur das zwischen Ambrose und dem Undertaker ( @BamBam & natürlich auch alle Leser: bei mir ist der Undertaker als Biker im Universe).

      Grob zusammengefasst: vom Spiel gebookter Universe Modus als Nacherzählung von mir, die hier und da ausgeschmückt wird, um die Storys etwas runder zu machen als sie sonst wären. So greife ich dann z.B. auch Bugs auf und versuche sie irgendwie "sinnvoll" einzubauen.

    • RAW - Ausgabe #004

      "Tonight is the night..." schallt es mal wieder aus den Boxen, es ist Zeit für Monday Night RAW, die letzte Ausgabe vor dem am Sonntag stattfindenden PPV "Extreme Rules". Michael Cole, Jerry "The King" Lawler & JBL begrüßen uns aus Nashville und versprechen uns eine denkwürdige Ausgabe. Es werden wohl die letzten Weichen vor dem PPV gestellt, u.a. treffen aber schon zwei Rivalen mit Rusev und Tye Dillinger aufeinander, die beim PPV wohl auch ein Match haben werden. Wir werden sehen, wie dieses ausgeht. Außerdem wird Paige wohl einige Worte an Charlotte richten und Kevin Owens trifft auf Sheamus.

      Single Match
      Alexa Bliss besiegt Becky Lynch

      Nach der ersten Action des Abends ertönt die Musik von Paige in der Halle. Die Britin ist die derzeitige Nummer 1 Herausforderin auf Charlottes Damentitel. Wir können davon ausgehen, dass die Beiden am Sonntag ein Match haben werden, fix ist hier aber noch nichts und Paige hat deshalb ein Mikrofon dabei, um sich Charlotte und den Fans gegenüber zu positionieren. Sie spricht die Fans direkt an, um sie hinter sich stehen zu haben und fordert Charlotte dann heraus in die Halle zu kommen, damit sie ihre Differenzen klären können. Charlotte lässt sich natürlich nicht lange bitten, kommt in die Arena und meint, dass sie doch sofort loslegen können. Die letzten Wochen wäre sie nur hinterhältigen Attacken ausgesetzt gewesen, einem direkten Kampf würde sie aber nicht aus dem Weg gehen. Paige sagt, dass die Attacken natürlich nichts persönliches seien, aber sie sei eine der besten und dies wolle sie mit einem Kampf gegen Charlotte auch beweisen. Um diesen Kampf zu bekommen, muss man eben auch mal zu anderen Mitteln greifen, um die nötige Aufmerksamkeit zu bekommen. Mit den Attacken der anderen Damen habe sie allerdings nichts zu tun, das versichert sie. Charlotte entgegnet, dass sie Paige nicht glaubt und sie weiß, wie sie tickt - Paige würde über Leichen gehen, um endlich in die Sphären der Queen aufsteigen zu können. Die Show drehe sich nicht nur um Charlotte, sagt Paige, und andere Superstars hätten ebenfalls das Spotlight verdient, was Charlotte bekommt. Charlotte lächelt die Anschuldigungen weg und verweist auf ihr Match beim PPV, wo Paige ja zeigen könne, was sie drauf hat. Paige entgegnet, dass man doch gar nicht bis zum PPV warten müsse, Charlotte soll sich bereit machen und sie legen direkt los - hier und jetzt im Ring. Die Zuschauer sind darüber natürlich begeistert, doch Charlotte wiegelt diesen Vorschlag sofort ab. Nashville sei es gar nicht würdig, dieses Titelmatch zu hosten und deshalb müsse Paige sich noch bis Sonntag gedulden. Die Zuschauer bezeichnen Charlotte lautstark als Feigling und Paige nutzt die Gunst der Stunde, um ihrer Widersacherin noch ein paar Worte mit auf den Weg zu geben. Charlotte betont dann nochmals, dass ihre Fußstapfen viel zu groß wären zu füllen und verlässt dann unter ihrer Musik den Ring und die Arena.

      Elimination Tag Team Match
      The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) besiegen The Dudley Boyz

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Rusev besiegt Tye Dillinger via Pinfall nach einem Reverse DDT Konter (4 Sterne)

      Als Tye Dillinger noch mit seinem Einzug beschäftigt war, ging Rusev schon auf ihn los. Er ließ ihn erst gar nicht in den Ring kommen und setzte der selbst ernannten Perfect 10 schon vor dem Match brutal zu. Als die Beiden dann im Ring waren, gestaltete Dillinger das Match zwar etwas ausgeglichener, doch hatte letztlich durch die Attacken im Vorfeld doch wenig Chancen gegen den Bulgaren. Nach einem Reverse DDT Konter blieb er dann sogar bis 3 auf der Matte. Rusev hatte nach dem Match nicht genug, anstatt zu feiern ging er noch weiter auf Dillinger los und es wird spannend zu sehen, ob dieser beim PPV noch seinen Titelkampf bekommt und - falls ja - in welchem Zustand er sich bis dahin befindet.

      Falls Count Anywhere Match
      Seth Rollins besiegt Darren Young

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Kevin Owens besiegt Sheamus via Pinfall nach der Pop-Up Powerbomb (4 Sterne)

      Als die Beiden gerade ihr Match beginnen wollten, kam Chris Jericho in die Halle. Dies erfreute Kevin Owens natürlich kein bisschen, die beiden tauschten einige Worte aus und dann begann das Match gegen Sheamus. Als Owens immer mehr die Kontrolle für sich gewann, hielt Jericho seine Beine bei einem Whip in die Seile fest und unterbrach somit eine gute Chance auf einen High Impact Move. Owens war natürlich außer sich vor Wut, wollte Jericho angreifen, doch der Ringrichter stellte sich dazwischen und verwies den amtierenden WWE World Heavyweight Champion der Halle. Sheamus nutzte die Ablenkung dennoch für sich und streckte Owens nieder. Doch Owens' Motto wäre nicht "Fight, Owens, fight!", wenn ihm das etwas ausgemacht hätte. Er kämpft sich trotz angeschlagenem Zustand zurück ins Match, konnte nach einem White Noise clever aus dem Ring rollen, seinerseits einen Neckbreaker zeigen und damit die Pop-Up Powerbomb vorbereiten, die ihm letztlich den wichtigen Sieg vor dem PPV am kommenden Sonntag gab.

      Triple Threat Match
      Roman Reigns besiegt Triple H & Samoa Joe

      Im Main Event gab es heute ein Triple Threat Match. Es ging hoch her, jeder Mann wollte den Sieg, am Ende jubelnd stand Roman Reigns im Ring. Ein Vorbote, wer sich als nächstes dem WWE World Title widmen wird? Man wird sehen.

      Damit endete RAW für diese Woche, SmackDown! folgt und am Wochenende steht dann mit Extreme Rules der PPV an.
    • @Rhyno dann wird mir jetzt so einiges klar ;) dann muss ich mich ja auch schon für mein erstes feedback entschuldigen, da hatte ich geglaubt, das stammt alles aus deiner feder. werde dann morgen wieder was dazu schreiben, ich hoffe da hab ich dann ausführlicher zeit. ich nutze meine freien tage nämlich eigentlich für mein eigenes universe, heute hab ich ein video zusammenbekommen. wenn ich morgen wieder mal für mein nächstes video rendern muss, dann denke ich finde ich wieder ein paar minuten :D

    • Soho nun zu meiner RAW #004 Analyse

      Spoiler anzeigen

      Ein schönes Promo Duell zwischen Paige und Charlotte. Wobei man hier echt hoft, das die Ki in Zukunft mal Multimen (oder in diesem Fall women) Fehden umsetzen kann. Gerade weil ja hier in wirklichkeit noch mehr Damen mitgemischt haben.
      Was mich bisher wundert das du die Promos scheinbar immer bis zum ende bringst und es nicht im Staredown oder auch mal im Brawl enden lässt?

      Auch wenns Storymässig nicht relevant ist - schade das New Day die Dudleyz besiegt haben. :(

      Also die Rusev Dillinger Auseinandersetzung hat was. Hier hast du mit dem Sieg von Rusev aber erstmal alles richtig gemacht. Auczh der angriff vor und nach dem Match spiegeln da den echten Rusev gut wieder. Würde mich nicht wundern wenn Dillinger verletzt in sein PPV Match geht.

      Und da war sie wieder...deine Lieblingsmatchart... Falls Count Anwhere :D

      Da hatte ja Owens fast schon ein Reigns Booking erhalten. Da fehlte nur noch....Achtung...dein Lieblingsmove... der SUPERMAN PUNCH. :D Erstaunlich das sich Owens trotz der Widrigkeiten durchsetzen konnte. Toll das die Cutszene mit Jericho der das Bein festhielt wohl kam. Das hat gut zusammengepasst.

      Auch wenn der Main Event von der Besetzung her natürlich gut war..wundert es mich das nie ein Rivalitätsmatch im Main Event steht.


      Ich tu mir schwer über die 7 Sterne hinaus zugehen. Vielleicht klappts ja beim PPV.

    • so, smackdown 1

      Spoiler anzeigen


      viel kann man hier eigentlich nicht zu sagen. der stil ist dem von RAW ähnlich. ich seh das ganze aber nun auch mit anderen augen, weil ich jetzt genau weiß, WAS du aufschreibst. ich fand aber SD irgendwie dennoch interessanter. vllt. hat es daran gelegen, dass ich hier einen sieg von bray wyatt "gesehen" habe (im gegensatz zum universe von @NewBreed :lol:

      insgesamt sehr unterhaltsam
      viel lässt sich nach einer show auf beiden seiten aber immer noch nicht dazu schreiben. ich denke das geht erst mit fortgeschrittener storyentwicklung





    • So RAW #1 Analyse und Bewertung.
      Spoiler anzeigen
      Alternative WWE
      RAW #1
      Sehr gut rübergebrachte Heel Promo von
      Samoa Joe.

      Us Champion Rusev gewinnt klar gegen Titus , und dann bin ich gespannt wie es mit Dillinger und Rusev weitergeht.

      Auch bei den damen stare down zwischen Paige und Charlotte.

      Man spürt nach Owens Sieg die spannungen mit seinen Rivalen den WWE Champion Jericho.

      Cesaro verweist Samoa Joe gleich in die Schranken.

      Und Rollins fertigt Reigns ab im ME.

      Schöne ausgabe . 6,5 von 10 Sterne

    • zu RAW #2 (jaaaaa, so langsam komm ich ins rollen :D )

      Spoiler anzeigen

      also schön finde ich die rückblicke am anfang. so kann jeder der neu einsteigen will wissen, was passiert ist. obwohl das am anfang zwar noch nicht so notwendig ist, dennoch eine tolle sache und man hat auch nochmal eine kleine erinnerung an das, was passiert ist, gefällt mir.

      dann werde ich mich heute auch mal zu ein paar matches äußern.

      erst einmal die auseinandersetzung zwischen tye und samoa joe. der eingrif von rusev, der sich nun mit joe wohl verbündet, und das kuriose nicht-handeln des refs, macht neugierigt. bin mal gespannt wie es da weitergeht.


      Jericho gegen Owens wird wohl ein zukünftiges match im realen WWE sein. nicht nur, denn hier bahnt sich ebenfalls eins an, ja, wird wwohl unvermeitbar.
      jetzt ist wohl auch der zeitpunkt mich dazu zu äußern, dass jericho bei dir world champion ist. zuerst dachte ich mir (obwohl ich ein verkappter jerichoholiker bin), dass das doch ziemlich strange ist, aber im nachhinein: warum eigentlich nicht? bei dir spielt es ja auch keine rolle, ob er nun ab und zu mit fozzy auf tour geht oder nicht :D
      erst einmal 3 daumen und abwarten, was sich noch tut




      Rhyno schrieb:

      [...] gegen Brock Lesnar an. Dieser ließ Rollins jedoch wenige Chancen und machte kurzen Prozess mit dem Architekten indem er ihn mit einem krachenden F5 durch einen Tisch schickte und anschließend den Sieg holte.
      aaaaah... das ist schade. nein, okay, ich muss natürlich mit einen lesnar-sieg rechnen. aber das war mir alles zu einfach für brock, an einen meiner lieblings superstars, das tut weh, dass dieser seth so einfach besiegen darf.



      fazit:


      starke präsentation, aber eher durchschnittliche storys, allerdings werden diese ja eher im UM kriert, deswegen würde ich sagen, oberer durchschnitt. mal sehen, wie es weitergeht, denn alles steht ja noch so ziemlich am anfang.




    • SmackDown! Live - Ausgabe #004

      Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von WWE SmackDown! Live, heute aus Baltimore. Es ist die letzte Ausgabe bevor am Wochenende bei Extreme Rules Schlachten ausgefochten werden. Die Sendung beginnt diese Woche direkt mit Action. Es findet ein Rematch zwischen Charlotte und Asuka statt, nachdem die amtierende WWE Women's Championesse letzte Woche nur mit einem Dirty Pin gegen die Japanerin gewinnen konnte, was diese nicht auf sich sitzen ließ. Der General Manager setzte deshalb diesen Kampf für den heutigen Abend an. Charlotte hat es sich bekanntlich mit einigen Damen aus dem Roster verscherzt, doch vor allem mit Paige hat sich eine intensive Rivalität gebildet. Wir werden sehen, ob diese sich heute vor dem PPV auch noch blicken lässt, um ein Statement abzugeben.

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Charlotte besiegt Asuka via Pinfall nach der Natural Selection (3,5 Sterne)

      Charlotte setzt ein Statement vor dem PPV - sie besiegt Asuka klar und fair mitten im Ring. Eine Kampfansage an die Rivalin Paige, die sich auch heute nicht in der Halle blicken ließ.

      Elimination Tag Team Match
      The Revival besiegen Breezango

      Single Match
      Bayley besiegt Becky Lynch

      Es folgt ein Rückblick auf vergangene Woche. Die Rivalität zwischen The Club und American Alpha ist in vollem Gange. Die Champions haben derzeit klar das Nachsehen. So musste sich Chad Gable in einem Match gegen Karl Anderson klar geschlagen geben. Heute hat sein Partner Jason Jordan die Chance es gegen Luke Gallows besser zu machen. Doch wird er es schaffen oder bleibt The Club weiterhin dominant?

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Luke Gallows besiegt Jason Jordan via Pinfall nach der Sit-Out Chokebomb (3,5 Sterne)

      Was ein Lauf für The Club - auch Luke Gallows lässt seinem Widersacher nicht den Hauch einer Chance und plättet ihn in der Mitte des Ringes. Nach dem Match bot er Jason Jordan, der sichtlich bedröppelt durch den Ring stapfte, die Hand zum Handschlag an, doch an seinem Grinsen sah man, dass er es keineswegs ernst nahm. Die Fans forderten Jordan auch auf, die Hand nicht zu nehmen und dieser schlug diese auch beiseite. Gallows grinste weiter vor sich hin und feierte den Sieg - beim PPV werden er und sein Partner den großen Wurf planen und sich die Titel von American Alpha holen wollen.

      Anschließend folgt ein Rückblick auf die bisherige Fehde von The Miz, dem amtierenden IC Champion, und Austin Aries, der Anspruch auf ein Titelmatch angemeldet hat. Dies bekommt er vielleicht auch, doch heute müssen die beiden erstmal in einem Non-Title-Match gegeneinander in den Ring steigen.

      Rivalitätenmatch - Single Match
      The Miz besiegt Austin Aries via Pinfall durch einen Einroller (3,5 Sterne)

      The Miz zeigte sich heute mal wieder von seiner schlechtesten Seite. Schon während des Einzugs ging er auf Austin Aries los. Dessen Worte und Ansagen haben The Miz wohl sauer aufgestoßen und er musste seinem Frust freien Lauf lassen. Im Match versuchte Aries dann seinerseits einen dreckigen Trick indem er das Ringpolster in einer Ecke entfernte, doch letztlich war The Miz cleverer, ließ Aries das Stahl fressen und konnte ihn anschließend zum Three-Count einrollen. Doch auch nach dem Match hatte er nicht genug und es setzte noch einige Tritte gegen den am Boden liegenden Verlierer. Wir werden sehen, in welcher Verfassung Aries beim PPV sein wird.

      Fürs nächste Match sehen wir Backstage den Rated R Superstar Edge, der sich bereit macht und letzte Woche ein Rededuell mit seinem Rivalen AJ Styles lieferte. AJ Styles hat es irgendwie hinbekommen, dass Edge heute noch einen schweren Brocken vor sich hat, er muss gegen Dean Ambrose antreten, der letzte Woche im Main Event einen prestigeträchtigen Sieg über den Undertaker erreichen konnte.

      Rivalitätenmatch - Single Match
      Edge besiegt Dean Ambrose via Pinfall nach dem Spear (5 Sterne)

      Was für ein unfassbares Match zwischen Dean Ambrose und Edge. Es ging von Anfang an hin und her man durfte nicht einmal blinzeln, sonst hätte man etwas von der Action im Ring verpasst. Das glücklichere Ende war auf Edges Seite. Nach einem DDT begann Ambrose zu bluten, was diesen aber nicht davon abhielt die Dirty Deeds zu zeigen. Aus dem Pin konnte Edge im letzten Moment auskicken und dadurch die zweite Luft gewinnen. Er setzte eine Comeback Sequenz an, die Ambrose nicht kontern konnte. Im Anschluss zeigte er gegen den blutenden Gegner noch den Impaler DDT gefolgt vom Spear und es reichte für den Pinfall. Doch Edge konnte nicht lange jubeln: der amtierende Undisputed Champion und sein Rivale AJ Styles stürmte zum Ring und streckte Edge unter Buhrufen mit dem Titelgürtel nieder. Er posierte anschließend im Ring über seinem geschlagenen Gegner. Ob wir dies beim PPV wieder erleben werden?

      Falls Count Anywhere Match
      John Cena besiegt Bray Wyatt

      Mit einem feiernden John Cena geht die letzte SmackDown! Ausgabe vor Extreme Rules zu Ende. Er setzte ein Statement indem er Bray Wyatt in einem brutalen Falls Count Anywhere Match besiegen konnte. Ob er sich in die Main Event Fehde zwischen Edge und AJ Styles einmischen wird? Am Sonntag wissen wir mehr.

      Vorschau auf den PPV - folgende Card wurde für Extreme Rules gebookt:

      Intercontinental Championship
      Austin Aries (c) vs. The Miz

      WWE SmackDown! Tag Team Championship
      The Club (Luke Gallows & Karl Anderson) vs. American Alpha (Chad Gable & Jason Jordan) (c)

      United States Championship
      Tye Dillinger vs. Rusev (c)

      WWE Women's Championship
      Paige vs. Charlotte (c)

      Triple Threat Match
      Brock Lesnar vs. The Rock vs. Roman Reigns

      WWE Undisputed Championship
      Edge vs. AJ Styles (c)

      WWE World Championship[/b]
      Kevin Owens vs. Chris Jericho (c)

      Welche Stipulations die Matches haben, steht noch nicht fest. Aufgrund des PPV-Themas wird es sicher das eine oder andere Match mit Hardcore-Einflüssen geben. Wir sind gespannt!
    • So nun meine Smackdown #004 Analyse

      Spoiler anzeigen

      Hui es beginnt ja gleich mal mit einer Überraschung..nach dem vermeintlichen "Eingriff Overkill" bei Charlotte (ich nenn es mal Charlotte gegen alle :D ) heute mal ein ganz reguläres Matxch. Zumindest könnte man nun die Geschichte mit Asuka abschliessen und charlotte kann sich nun voll auf den PPV konzentrieren.

      BamBam schrieb:

      *lol* Soll ich mal Prophet spielen? Ich sage hiermit voraus das es nächste Woche bei Smackdown #004 ein Match zwischen Gallows und Jordan geben wird :-p. Die KI ist doch ab und zu sehr durchschaubar.
      Haaaa hatte ich recht oder hatte ich recht? *g*
      Also der Auftritt von the Club ist sehr dominant. Sie gehen als klare Favoriten zum PPV.

      Miz gefällt mir sehr gut...er lässt den Heel sehr raushängen. Es wäre schön wenn er den Titel bei Extrem Rules halten kann.


      Für Edge war es natürlich bitter nach einem offenbar genialen Match danach noch von AJ niedergestreckt zu werden. Andererseits passt hier alles zusammen und macht den PPV spannend. Die Frage wird aber auch sein - kann man so ein Match bei einem PPV dann überhaupt noch toppen?

      Rhyno schrieb:

      Mit einem feiernden John Cena geht die letzte SmackDown!
      Buuuuuuuuhhhhh :t-down: :t-down: :t-down: :saufn: :D


      Da steht jedenfalls ein spannender PPV an.