[PS4] Madden 15 Connected Franchise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [PS4] Madden 15 Connected Franchise

      Hallo Leute,

      habe eine Connected Franchise Liga gestartet. Wer mitmachen möchte, schreibt einfahc hier rein und bekommt von mir die Ligadaten per PN geschickt.
      Gameplay Regeln gibt es vorerst noch keine und wie es mit Trades und Free Agent-Signing aussieht, kann man ja noch drüber reden, würde sagen, dass man eine Waiver Anfrage hier rein schreibt, die 2 Tage läuft. Sollte sich bis zum Ende niemand melden, darf man den Spieler im Team behalten. Andernfalls wird gelost.
      Die einzige kleine Regel wäre, dass wir uns wenns geht so realistisch spielen wie es geht, also nicht dauernd 4th Downs ausspielen oder seltsame Formation benutzen, wie eine FG-Block Formation um das Running Game zu verhindern.

      Vergebene Teams:
      Pittsburgh Steelers - NextGen
      Seattle Seahawks - Vista
      New York Giants - Cpt. Fantastic
      Green Bay Packers - Chris21
      New England Patriots - Prinzi201
      Denver Broncos - thor-mahouni
      Dallas Cowboys - Fiasco
      San Francisco 49ers - HomerJ

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von NextGen ()

    • Steelers starten mit Sieg in die neue Season!

      Cleveland Browns 7-28 Pittsburgh Steelers

      Passing:
      Johnny Manziel 102 Yards / 1 TD / 2 INTs
      Ben Roethlisburger 285 Yards / 3 TDs / 4 INTs

      Rushing:
      Isaiah Crowell 23 Yards
      Le'Veon Bell 104 Yards / 1 TD

      Receiving:
      Josh Gordon 29 Yards / 1 TD
      Antonio Brown 172 Yards / 1 TD // Markus Wheaton 88 Yards / 2 TDs

      Wäre nett, wenn ihr immer kurze Berichte schreibt, wer will kann natürlich auch ein Fazit abgeben, muss aber nicht sein.
    • Giants kriegen Megatron nicht in den Griff und lassen große Chance aus - Detroit Lions 21:14 New York Giants
      Ohne Starting Quarterback Eli Manning ging für die Giants im Offensivspiel nicht viel zusammen und auch eine Interception von Stafford innnerhalb der letzten Minute konnte nicht mehr für einen Game-Winning-Drive genutzt werden. Überragender Mann war Calvin Johnson, der bei 7 Receptions auf 188 Yards gekommen ist.

      Stats
      Passing:
      Stafford 22/26 - 318 Yards - 3 TDs, 2 INTs
      Nassib 13/23 - 122 Yards - 2 TDs, 3 INTs

      Rushing:
      Bush 11 Attempts, 38 Yards
      Jennings 14 Attempts 105 Yards

      Receiving:
      Johnson 188 Yards & 2 TDs, Tate 45 Yards & 1 TD
      Beckham Jr. 49 Yards & 1 TD

      --- Ergänzt: 25.01.2015 00:02 --- Ursprünglicher Beitrag: 24.01.2015 17:34

      Field Goal sichert den Giants ersten Saisonsieg - 17:14 gegen die Arizona Cardinals
      Eli Manning konnte bei seinem Comeback zwar nicht vollends überzeugen und gerade der Pick-Six nach der 2-Minute Warning hätte kostspielig sein können, doch ein abschließender 1-Minuten Drive in Field-Goal Range beschert letztlich einen Sieg, der einer überragenden Defense zu verdanken ist.

      Stats
      Passing:
      Manning 16/27 - 184 Yards - 1 TD & 1 INT
      Palmer 15/17 - 105 Yards - 1 TD & 1 Fumble

      Rushing:
      Jennings 19 Attempts - 92 Yards - 1 TD
      Dwyer 9 Attempts - 43 Yards

      Receiving:
      Odell Beckham Jr. 77 Yards, Jennings 36 Yards & 1 TD
      John Brown 21 Yards & 1 TD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Captain Fantastic ()

    • Steelers versetzen die Liga in Angst und Schrecken - Kantersieg gegen Ravens!

      In einem äußerst Fragwürdigen Spiel, setzten sich die Steelers 49-0 gegen die Ravens durch! Einen großen Anteil dabei hatte vor allem die Defense der Steelers, sowie die O-Line der Ravens, welche wohl nicht anwensend war. 11x wurde Flacco gesackt, eine Zahl die extrem surreal scheint. Desweitern konnte Neuzugang Gresham voll überzeugen und fing 4 TDs!

      Passing:
      Ben Roethlisburger 385 Yards / 6 TDs
      Joe Flacco 78 Yards / 2 INTs

      Rushing:
      Le'Veon Bell 83 Yards / 1 TD
      Justin Forsett 14 Yards

      Receiving:
      Antonio Brown 154 Yards // Jermaine Gresham 75 Yards / 4 TDs
      Steve Smith Sr. 40 Yards
    • 1. Spieltag
      Green Bay Packers vs Seattle Seahawks 10-24


      In einem Spiel bei dem vor allem die Defense bestimmend war ,startete der Titelverteidiger besser als die Gäste. Nach einem verwandelten Field Goal folgte kurz darauf der erste TD im Spiel. R. Wilson mit einem 5 YDS Pass brachte die 10:0 Führung für die Gastgeber. Danach folgte eine ganze Reihe von Sacks und Interceptions auf beiden Seiten.
      Nach der Pause stand es dann 10:7, aus Sicht der Seahawks, als R. Sherman einen Passversuch von A. Rodgers abfing und einen 44 YDS Return zum TD lief - 7:17. R. Wilson warf den letzten TD der Partie 5:00 Min. vor Schluss, GB schaffte es lediglich nur noch ein FG zu erzielen.
      Damit setzten die Seahawks ,um QB Wilson, ein erstes Ausrufezeichen im Kampf um die NFC Vorherrschaft.

      Stats:

      Passing:
      Russell Wilson: 173 YDS / 2 TD / 59 COMP % / 2 INTs
      Aaron Rodgers: 238 YDS / 1 TD / 61,9 COMP % / 2 INTs + 1 Fumble

      Rushing:
      M. Lynch: 30 ATT / 142 YDS
      E. Lacy: 6 ATT / 28 YDS

      Receiving:
      D. Baldwin: 40 YDS / 2 TD;
      J. Boykin: 1 YD / 1 TD




      Mein zweites Saisonspiel werde ich erst am Montag spielen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vista ()

    • 2. Spieltag
      Seattle Seahawks vs San Diego Chargers 27-17


      Der erste Drive im Spiel brachte schon Erfolg für die Offense der Seahawks, denn M. Lynch bescherte nach einem 8 YDS Rush die 7:0 Führung für die Gäste. R. Wilson warf kurz danach einen 14 YDS TD auf TE Willson - 14:0.
      Kurz vor der Pause schafften es die Chargers zumindest noch ein FG zu erzielen, damit ging es mit 14:3 in die Halbzeit.
      In der zweiten Hälfte war dann klar, wieder war es die Defense um die "Legion of Boom" die entscheidend für den zweiten Sieg im zweiten Spiel war, denn hier gab es 4 Sacks für Rivers, der zusätzlich eine INTs und einen Fumble verursachte. Wagner erhöhte nach der besagten INTs mit einem 23 YDS Return auf 21:3. Am Ende erzielte Seattle noch 2 FG und Rivers warf zwei TD.

      Stats:

      Passing:
      R. Wilson: 192 YDS / 1 TD / 62,0 COMP%
      P. Rivers: 252 YDS / 2 TD / 72,7 COMP% / 1 INT + 1 Fumble

      Rushing:
      M. Lynch: 18 ATT / 76 YDS / 1 TD
      R. Mathews: 7 ATT / 8 YDS

      Receiving:
      L. Willson 16 YDS / 1 TD
      S. Ajirotutu 23 YDS / 1 TD; E. Royal 69 YDS / 1 TD
    • Steelers weiterhin auf der Siegerstraße - 36-17 Sieg gegen Panthers!

      Carolina steht heute vor einer schweren Aufgabe. Da Newton verletzungsbedingt durch Anderosn ersetzt wird. Trotzdem erwischten die Steelersin in ihrer ersten Partie gegen eine Mannschaft außerhalb ihrer Division einen denkbar schlechten Start, denn schon in ihrem ersten Drive wird ein Pass von Big Ben abgefangen und von Norman zu einem TD verwandelt! Auch im nächsten Drive läuft es ähnlich, die Steelers spielen wieder einen richtig guten Drive, doch auch dieses Mal nutzen die Panthers eine kleine Unachtsamkeit! Dieses Mal ist es Lester, der den Pass abfängt. Doch lang dauert der Drive nicht, denn auhc Anderson wirft einen Pass zu einem gegnersichen Spieler! Allen fängt den Pass ab und auch er schafft es, daraus einen TD zu machen. Bisher dominiert also die Defense bzw. Fehler in der Abwehr. Im 2. Quarter haben die Steelers wieder einen guten Drive, leider reicht es allerdings nur für ein Field Goal. Anderson macht allerdings ncihts aus dem Drive und somit muss gepuntet werden. Allerdings wird der erste Pass von Ben schon wieder abgefangen und Anderson wirft im darauffolgenden Versuch sofort eine TD-Pass zu Olsen. Nun die Steelers wieder konzentrierter, man schafft es in den wenigen Plays bis zur 34 Yard-Linie der Panthers, aus Zeitgründen reicht es nur noch für ein Field Goal. Somit geht es mit 13-14 in die Pause.
      Coach Jaegii scheint die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nach einem Fumble von Anderson schafft man es endlcih einen konzentrierten Run in die End Zone zu bringen! Bell erläuft dabei seinen ersten TD heute. Bell tritt auch für die 2-Pt-Conversion an und findet wieder die Endzone! Somit hat man nun einen TD+PAT Vorsprung. Nach einem 3-and-out der Panthers sind die Steelers wieder dran und nehmen den Drive mit ins letzte Quarter, doch nach nur etwas mehr als einer Minute, haben die Panthers schon wieder den Ball gefangen! Der Drive bringt ihnen 3 Punkte ein. Doch Big Ben peitscht seine Jungs trotz der Führung nochmal nach vorne! Man erlaubt sich absolut keinen Fehler und schafft es zum zweiten Mal heute in die Endzone! Dieses Mal ist es Heath Miller, welcher das Ei freistehend fangen kann. Die Panthers beginnen ihren Drive an der 25-Yard-Linie, doch man merkt, dass die Luft raus ist. 2x wird Anderson für ingesamt 14 Yard Raumverlust gesacked und nachdem Olsen den Ball nicht in-bounds fangen kann, beginnen die Steelers den letzten Drive im Spiel an der 11-Yard Linie. Aus dieser exzellenten Position erläuft Bell zuerst 8 Yards und macht anschließend auhc die letzten 3 zum TD! Auch dieses Mal setzt man auf die 2-Pt-Conversion, welche Gresham komplett freistehend vollendet!

      Passing:
      Ben Roethlisburger 308 Yards / 1 TD / 4 INTs
      Derek Anderson 166 Yards / 1 TD / 1 INT

      Rushing:
      Le'Veon Bell 108 Yards / 2 TD
      Jonathan Stewart 36 Yards

      Receiving:
      Antonio Brown 134 Yards
      Greg Olsen 86 Yards
    • 3. Spieltag
      Denver Broncos vs Seattle Seahawks 31-37 OT


      Ein Hauch vom Super Bowl 48 lag in der Luft, die beiden Finalisten des Vorjahres gaben sich im lautesten Stadion der NFL die Ehre und es sollte ein Spiel werden, wovon noch lang gesprochen wird.

      Schon nach 2:30 im ersten Viertel gab es die ersten Punkte für die Seahawks. M. Lynch lief 8 YDS in die Endzone. Kurze Zeit später passte R. Wilson ein 21 YDS Wurf auf J. Kearse - 0:14 aus Sicht der Broncos um Starquarterback P. Manning. Doch der Altmeister konterte sofort. Ein unglaublicher 65 YDS Pass, punktgenau getimt, landet bei E. Sanders, der somit auf 7 Punkte Rückstand verkürzt. Seattle nutzte die verbleibenden anderthalb Minuten um durch einen weiteren Rush von RB M. Lynch erneut einen TD erzielte. Somit ging es mit 7:21 in die Pause.
      Denver returnte und Seattle schaffte es mit 2 Sacks, dass die Broncos punten müssen. Beim anschließenden Drive der Seahawks war es wieder der überragende Akteur des heutigen Spiels M. Lynch, der das Spielgerät zum TD tragen konnte. Beim Stand von 28:7 schien alles entschieden. Weit gefehlt!
      P. Manning zeigte seine ganze Klasse und warf bis 5:00 Min. vor Schluss 2 TD, während die Offense um Wilson nichts auf die Reihe brachte. Höhepunkt war dann die INT des QB mit der #3 beim Stand von 21:28 welche erfolgreich von der Defense genutzt wurde und zum TD reichte. Zwischenstand 28:28.
      Der anschließende Drive der Gastgeber brachte auch hier nichts ein, sodass 1:20 vor Ende des 4 Viertels die Broncos ihrerseits ein 28 YDS FG erzielten konnten. Wilson hatte nun eine ganz schwere Aufgabe vor sich, doch er schaffte das schier Unglaubliche. Zusammen mit M. Lynch schaffte er es 0:04 Min vor Schluss, dass der Ball auf der 6 YDS Linie des Gegners liegt, Headcoach Felix Vista ging kein Risiko ein und nahm das sichere FG, anstatt den TD-Versuch. Endstand nach der regulären Spielzeit 31:31.
      Beim Münzwurf hatten dann die Seahawks Fortuna auf ihrer Seite und so gehörte der erste Drive der OT ihnen. So war es dann wieder RB M. Lynch, der mit einem 1 YDS Lauf die Entscheidung im Spiel brachte. Seattle gewinnt knapp mit 37:31 gegen einen weiteren Topfavoriten und somit kann nächste Woche die Bye-Week von den Spielern genossen werden, ehe es in zwei Wochen gegen die Redskins nach Washington geht.

      Stats:

      Passing:
      R.Wilson: 347 YDS / 1 TD / 69,2 COMP% / 1 INT
      P. Manning: 212 YDS / 3 TD / 88,8 COMP%

      Rushing:
      M. Lynch: 25 ATT / 112 YDS / 3 TD
      C. Anderson: 16 ATT / 62 YDS

      Receiving:
      J. Kearse: 121 YDS / 1 TD
      E. Sanders: 85 YDS / 1 TD; M. Ball: 18 YDS / 1 TD; J. Tamme: 18 YDS / 1 TD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vista ()

    • Giants gewinnen von Turnover geprägtes Spiel mit 35:14 gegen die Texans
      Die Giants bleiben mit einem Sieg gegen die Houston Texans weiter in der Erfolgsspur,doch die Leistung der Offense bleibt ein Hindernis. Auf beiten Seiten gab es 3 Turnovers und auch wenn die Giants aus diesen Kapital schlagen konnten, so bleiben die beiden Interceptions von Eli Manning - die jeweils zu einem Pick Six führten - ein großes Problem. Die Leistung der Defense war jedoch einmal mehr überragend, denn die Offensive der Texans konnte - nach Verletzungen von Foster & Fitzpatrick - keine Punkte einfahren.
      Eine großes Fragezeichen steht hinter der Gesundheit von Rookie Odell Beckham Jr., denn die erste Receiving Option musste im 4. Viertel mit schwerer Verletzung da Feld verlassen.

      Stats
      Passing:
      Eli Manning 20/31 - 240 Yards - 2 TDs & 2 INTs
      Ryan Fitzpatrick 8/10 - 80 Yards
      Ryan Mallet 9/10 - 56 Yards

      Rushing:
      Rashad Jennings - 22 Attempts - 101 Yards - 2 TDs & 1 Fumble
      Jonathan Grimes - 5 Attempts 20 Yards - 1 Fumble
      Arian Foster - 4 Attempts - 14 Yards

      Receiving:
      Beckham Jr. 59 Yards; Larry Donnell 70 Yards; Cruz 28 Yards & 1 TD; Randell 14 Yards & 1 TD
      Deandre Hopkins 67 Yards

      --- Ergänzt: 23:37 --- Ursprünglicher Beitrag: 22:44

      Giants versagen in erstem Division-Spiel: Redskins 24:7 Giants
      Das Team der Giants hatte rundum einen gebrauchten Tag und konnte kaum nennenswerte Plays zeigen, im Gegensatz dazu hatten die Redskins das gesamte Spiel über die Zügel in der Hand und setzten sich vor allem Dank einer starken Defense durch.

      Stats:
      Passing:
      RG3 15/20 - 166 Yards
      Eli Manning 18/34 - 160 Yards -1 Td & 3 INTs

      Rushing:
      Alfred Morris 75 Yards & 1 TD; RG3 30 Yards & 1 TD
      Rashad Jennings - 26 Yards

      Receiving:
      Morris 37 Yards; Hankerson 50 Yards
      Jennings 27 Yards & 1 TD
    • Wer stoppt die Steelers? 47-10 Sieg gegen Buccaneers

      4. Spiel, 4. Sieg heißt es für die Steelers. Die Buccs schon von Anfang an Chancenlos. Nach wenigen Spielzügen musste schon gepuntet werden, die Steelers hingegen machten aus ihrem ersten Drive sofort 7 Punkte, da FB Johnson seinen ersten TD diese Saison erläuft. Der Drive der Buccs dauert wieder nicht lange, denn direkt im ersten Spielzug wird der Ball gefumbled und von De Vito recovered. So dauert es lediglich eine Minute, bis der nächste TD durch Le'Veon Bell entsteht. Doch fürs 2.Quarter scheinen sich die Buccs mehr vorgenommen zu haben. Aus ihrem ersten Drive entsteht zwar wieder nichts, während bei den Steelers Antonio Brown den nächsten TD markiert, so schafft es Glennon sein Team zumindest zu einem Field Goal zu führen. Immerhin bekommen sie in der ersten Hälfte nochmal den Ball, da Big Ben den Drive mit einer Interception beginnt! Auf diesem Weg schaffen die Buccs zumindest ihren ersten TD durch einen Pass zu Evans. Doch das Quarter ist ja noch nicht vorbei. Archer macht einen super Return für 26 Yards und eröffnet somit die Chance, durch ein Field Goal wieder eine 2 TD-Führung zu haben.
      Nach der Pause schaffen es die Steelers wieder einmal in die Red Zone, doch leider reicht es dieses Mal nur für ein Field Goal. Doch bei den Buccs läuft es immer noch nicht,wieder verläuft der Drive im Sand. Die Steelers hingegen machen da weiter, wo sie aufgehört haben und verbuchen einen weiteren TD! Dieses Mal ist es Bryant, der den Ball fängt. Die Moral bei den Gästen ist nun komplett am Boden. Obwohl man es endlich mal wieder bis an die 30-Yard-Linie geschafft hat, verschenkt man den Drive durch einen Sack von Glennon! Heyward recovert und schafft es tatsächlich, einen TD zu machen! Und es geht weiter mit der großen Defense Show der Steelers, denn der 2. Wurf von Glennon wird von Shazier gefangen - an der 26 Yard Linie! Zu diesem Zeitpunkt sind nur noch 1:18 Minuten auf der Uhr, doch das reicht Big Ben natürlich locker und er findet Gresham in der End Zone! Noch 0:41 zu spielen nach dem Kick Off, wieder reichen 4 Spielzüge nicht, um ein neues First Down zu erreichen. So kommen die Steelers wieder an den Ball - 9 Sekunden für 15 Yards. Nachdem Bell lediglich 5 Yards erläuft, will Ben auf Risiko gehen. Er schickt Brown weit, allerdings wird der Ball Intercepted und somit endet das Spiel.

      Passing:
      Ben Roethlisburger 278 Yards / 3 TD / 2 INTs
      Mike Glennon 192 Yards / 1 TD / 1 INT / 1 Fumble

      Rushing:
      Le'Veon Bell 109 Yards / 1 TD // Will Johnson 1 Yard / 1 TD
      Doug Martin 7 Yards

      Receiving:
      Jermaine Gresham 110 Yards / 1 TD // Antonio Brown 50 Yards / 1 TD // Martavis Bryant 46 Yards / 1 TD
      Mike Evans 38 Yards / 1 TD

      --- Ergänzt: 30.01.2015 14:59 --- Ursprünglicher Beitrag: 29.01.2015 23:37

      Steelers weiterhin ungeschlagen! - Steelers 38-13 Jaguars

      Folgt.

      Passing:
      Blake Bortles 265 Yards / 1 TD / 1 INT
      Ben Roethlisburger 265 Yards / 4 TDs

      Rushing:
      Denard Robinson 30 Yards
      Le'Veon Bell 166 Yards // Ben Tate 5 Yards / 1 TD

      Receiving:
      Denard Robinson 52 Yards / 1 TD // Justin Blackmon 103 Yards
      Antonio Brown 128 Yards / 2 TD // Martavis Bryant 46 Yards / 1 TD // Markus Wheaton 54 Yards / 1 TD

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von NextGen ()

    • Shut-Out gegen die Falcons! Giants gewinnen durch starke D mit 17:0
      Auch in dieser Woche konnte das Passing Game der Giants keinesfalls überzeugen, doch eine starke Defense setzte Ryan ständig unter Druck und verzeichnete ganze 8 Sacks. In der Offensive konnte man stets auf Rashad Jennings vertrauen, der insgesamt 176 Yards vom Srimmage holte.

      Stats:
      Passing:
      Eli Manning 16/22 - 145 Yards - 1TD & 1 INT
      Matt Ryan 14/19 - 112 Yards

      Rushing:
      Rashad Jennings 132 Yards
      Steven Jackson 31 Yards

      Receiving:
      Larry Donnell 66 Yards - 1 TD & 1 Fumble, Rashad Jennings 44 Yards
      Sidney Rice 44 Yards
    • 5. Spieltag
      Seattle Seahawks vs. Washington Redskins 21-24


      Die ungeschlagenen Seahawks waren zu Gast in der Hauptstadt und galten als der klare Favorit. Doch zunächst entwickelte sich das Spiel nicht wie von den Seattle Fans vorgestellt, denn man musste bis ins zweite Viertel auf Punkte warten, dann war es R. Wilson mit einem Pass auf D. Baldwin, der zum TD reichte. Im anschließenden Drive der Redskins, um QB R. Griffin III., konnte sofort ausgeglichen werden. Ein FG für die Gastgeber brachte das 7-10 zur Halbzeit.
      Nach dem Kickoff ins 3. Viertel gab es eine ganze Reihe von Sacks auf beiden Seiten, da die O-Line der Mannschaften zeitweise gänzlich kollabierten. Lynch mit einem Lauf und Baldwin mit einem Passempfang schienen dann durch zwei weitere TD die Entscheidung im Spiel gebracht zu haben (21-10), doch RGIII schaffte das Comeback und warf ebenfalls einen TD und lief zudem einmal selbst in die Endzone. 1 Min vor Schluss stand es somit 21-24 für Washington, dies war dann auch das Endergebnis und damit die erste Niederlage für den Titelverteidiger.

      Stats:

      Passing:
      Russel Wilson: 207 YDS / 2 TD / 56,5 COMP% / 2 INTs + 1 Fumble
      R. Griffin III.: 143 YDS / 2 TD / 86,6 COMP%

      Rushing:
      M. Lynch: 16 ATT / 96 YDS / 1 TD
      A. Morris: 14 ATT / 78 YDS; R. Griffin III.: 5 ATT / 5 YDS / 1 TD

      Receiving:
      D. Baldwin: 140 YDS / 2 TD
      D. Jackson: 87 YDS / 2 TD