Dark Souls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie? Noch kein Thread zum vermutlich härtesten Spiel in 2011? Das Spieler und die Presse gleichzeitig begeistert? Verrückt! Da ja einige schon im Anschaffungsthread drüber gepostet haben, wird es Zeit für einen eigenen Thread.

      Ich bin wieder ziemlich begeistert. Der Schwierigkeitsgrad ist erneut hoch und vergibt keine Fehler. Trotzdem fühlt man sich einfach nur glücklich, wenn man nach unzähligen gescheiterten Versuchen einen Gegner besiegt. Über die offene Welt und das neue Server-System kann man sich jedoch streiten. Beides in meinen Augen nicht optimal. Macht den Titel aber nicht umbedingt viel schlechter.

      Übrigens mal ein kleiner Tipp zum Boss am Ende von Tutorial.
      Spoiler anzeigen
      Wenn ihr diesen direkt bei der ersten Begegnung besiegt und nicht wegrennt, erhaltet ihr seine Keule. Eine extrem mächtige Waffe. Habe ich persönlich auch erst bei meinem zweiten Charakter gemerkt, den ich mit Brandbomben als Gabe ausstattete. Der Schurke hat den Masterkey ja eh. Mit Bomben ging er schnell zu Boden und die tolle Waffe gehörte mir.
    • Mal ganz davon ab, dass Dark Souls mich alleine vom Setting her nicht anspricht, da ich nicht so auf den Mittelalter-Fantasy-Kram stehe...

      Nach Ansehen des GamePro-Testvideos weiß ich, dass dieses und wohl auch Demon's Souls niemals den Weg in meine Konsole finden wird. :D

      Ein Spiel, welches scheinbar nur darauf ausgelegt ist, den Spieler zu frusten, hat für mich absolut nichts mit Herausforderung oder Spielspaß zu tun.
    • Also ich hab das Spiel seit gestern und finde es super.
      Demon´s Souls war auch schon geil. Und ja es ist anspruchsvoll, aber das GamePro Test Video ist ein Witz, sorry aber ist so. Gut gemacht und lustig, aber wird dem Spiel nicht gerecht. Der Kollege der da gespielt hat war ja noch nicht mal in der Lage den Gegner anzuvisieren. Als Alternative schlag ich das Gamespot Video vor ( youtube.com/watch?v=Ach_m3-cKVg ) , das zeigt mal ein paar mehr Facetten. Der Multiplayer Mode ist wie beim Vorgänger schon sehr cool.
      Die Steuerung und das Gameplay sind sehr exakt so dass man wenn man stirbt oftmals selbst dafür verantwortlich ist. (Natürlich muss man trotzdem zu Beginn den ein oder anderen Tod verkraften, weil man erstmal herausfinden muss was ums nächste Eck ist).
      Es ist kein Spiel für jedermann, das mag sein, aber in Zeiten wo es nur noch 2. und 3. 4. Teile von bereits bekanntem Zeug gibt und die Remakes einem so nur um die Ohren fliegen, finde ich solche Titel die etwas abseits stehen durchaus interessant.
      Und wie Colt schon sagte, wenn man dann mal einen Abschnitt gepackt hat ist dieses Erfolgserlebnis immens gross, für einen selbst als auch für deinen Charakter.
      Früher gab es auch schon schwere Spiele wie Super Ghouls und Ghosts auf dem SNES und trotzdem ist es heute ein Klassiker.
      Be water my friend

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von böörni ()

    • @Rhyno
      Es geht nicht darum den Spieler zu frusten. Es geht darum den Spieler zu fordern. Wenn du stirbt, bist du es selbst Schuld. Dann hast du einen Fehler begangen. Sowas bestraft das Spiel damit, dass du vermutlich stirbst. Dark Souls vergibt kaum Fehler. Das heißt aber nicht, dass irgendwie Frust aufkommt. Ganz im Gegenteil. Das steigert die Herausforderung, weil das Spiel ein Lernprozess ist. Durch jedes Ableben lernst du etwas. Dark Souls ist hart aber nie ungerecht. ;)

      Der Test der Gamepro ist eine Frechheit. Teilweise inhaltlich falsch und dann haben die scheinbar nicht lange gespielt. Alleine das er die Möglichkeit zum anvisieren nicht gefunden hat (wird direkt am Anfang erklärt), ist ein Witz. Wie Böörni kann ich ebenfalls nur den Videotest von Gamespot empfehlen (Link).

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Colt Fireball ()

    • Colt Fireball schrieb:

      @Rhyno
      Es geht nicht darum den Spieler zu frusten. Es geht darum den Spieler zu fordern. Wenn du stirbt, bist du es selbst Schuld. Dann hast du einen Fehler begangen.


      Also so einfach ist die Sache aber auch nicht.
      Das Spiel soll ja wohl doch schon TEILWEISE echt unfair sein.
      Wenn ich zwei mal einen Weg passiere und beim dritten mal aber auch wirklich nur beim dritten mal, kommen Felsen herunter gerollt und man ist wieder tot.
      Wo fördert mich das oder noch besser warum habe ich jetzt Schuld ?
      Die Entwickler konnten bestimmt ihren diabolischen Zügen freien Lauf lassen.

      Frust und fördern liegen halt nicht weit auseinander.
      Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, das es ein verdammt geiles Gefühl sein muss, wenn man endlich mal weiter kommt ihn den Spiel.

      Habe persönlich hab die UT3 Kampagne ja auch auf Wahnsinnig nach Monaten gemeistert.
      War das ein verdammt geiles Gefühl damals.
    • Wenn ich zwei mal einen Weg passiere und beim dritten mal aber auch wirklich nur beim dritten mal, kommen Felsen herunter gerollt und man ist wieder tot.

      Ich frage mich gerade wie das möglich sein soll. Die Welt entwickelt sich nach dem tot ja nicht dynamisch weiter. Genau das wäre in deinem Beispiel aber der Fall. Wenn du stirbst oder an einem Feuer Pause machst, spawnen die Gegner erneut. Dh wenn irgendwo ein Fels herunterrollt, ist der auch vorher an dieser Stelle heruntergerollt. Das beschriebene Szenario ist somit eigentlch fast unmöglich. Wenn sowas irgendwo passiert ist, wäre das wohl eher ein Bug.

      Denn dadurch entsteht ja der Lerneffekt. Du weißt wo alle Gegner stehen, wenn du ein Gebiet einmal betreten hast. Genauso weißt du wo Fallen oder sonstige Dinge passieren.
    • LucifersAngel LHC schrieb:

      Same here ^^
      Herrlich dieses "alte" Gefühl, beklemmende Atmosphere, Angstzustände, Gegnergruppen, ach ich liebe es. Es gib nichts besseres als diese Herausforderung, ich bekomm schon "psychischen" Druck xD


      Geht mir genauso! Welche Klasse spielst Du? Ich habe es mit einem Ritter probiert. Der ist sehr langsam, kann aber gut einstecken. Mich erinnert das Spiel ein bisserl an Shadowgate auf dem NES - nicht spielerisch, aber wegen dem spaßigen Trial & Error! :)
    • Im gegensatz zu Demon Souls, wo ich einen Knight gezockt habe,
      bin ich diesmal zum Pyromancer "geworden". Der Spell haut schon rein, Level ist zwar bei 1. Hat aber vom Durchschnittswert fast den selben wie der Knight mit Level 5.

      Habe mir ne Chainmail Rüstung und nen Bogen zusätzlich gekauft (welchen ich nicht Benutzen kann xD, genauso wie das 2 Hand-Sword, Morning Star, Armbrust und anderes Zeug welches ich gefundne habe Dx) . Finds herrlich wie das raschelt wenn man rumläuft ^^
    • Letztendlich ist die Klasse ja eh relativ egal. Man lernt irgendwann eh alles. Persönlich habe ich auch mit dem Pyro angefangen. Magie direkt am Anfang ist ein großer Vorteil. Selbst wenn Magie teilweise nicht besonders stark ist. Alternativ habe ich noch mit einem Dieb angefangen. Hier ist der Masterkey + weitere Gabe sehr hilfreich.

      Eine langsame und bullige Klasse wie den Ritter könnte ich nie spielen. Wäre mir zu unbeweglich.
    • Immer wieder erstanlich wieviel Leute in dem Game einfach sinnlose Nachrichten auf dem Boden zurücklassen...."Achtung: Bauch".... ^^
      Nach den ersten paar Stunden muss ich auch mal sagen das Demons Souls für meine Begriffe am Anfang definitv schwerer war als Dark Souls nun. Habe mit einem Dieb angefangen und komme soweit ganz gut voran. Deshalb bin ich also trotz ein paar weniger !! Tode noch nicht gefrustet vom Spiel :cool:
      Be water my friend
    • Seelen farmen ist immer eine gute Idee. Ich habe auch ewig lange gefarmt, weil ich dem Hellkite Drachen auf der Brücke umbedingt den Schwanz abtrennen wollte. Dadurch bekommt man ja ein ausgezeichnetes Drachenschwert. Nicht das es notwendig gewesen wäre aber ich wollte das Schwert haben. :D Dafür musste ich aber erst meine Beweglichkeit um einige Stufen erhöhen (weil der Bogen erst bei einer Beweglichkeit ab 12 effektiv ist). Dazu kamen dann noch utopische Kosten für die knapp 25 großen Pfeile. Mal ganz abgesehen vom Bogen, den ich ebenfalls kaufen musste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Colt Fireball ()

    • Du nutzt es dann beidhändig, oder? Denn ich habe meine Stärke mittlerweile auf Stufe 13 und kann es effektiv nur mit zwei Händen nutzen. Das ist mir aber zu unsicher, weil ich ohne Schild keinen Meter laufe. :D Somit stecke ich momentan Punkte in Stärke, damit ich das Teil in einer Hand verwenden kann.

      Frage mich gerade wie das mit dem 1 Hit möglich sein soll. Sobald man die Brücke überquert hat, fliegt der Drache ja weg.
    • Sowie die Leute beim DSWiki, trophies-ps3.org & GameFaqs schildern, muss man nach der ersten Glocke vom Bonfire backtracken, damit das Drachenmodell dann dort geladen wird. So wäre der Drache dann vorm Turm aus sehbar.

      Naja das Drake Sword benutz ich einhändig, hab Strenght auf 16 (sofern ich mich jetzt nach dem Frühstück erinnere).

      EDIT: Jup, hab Strenght auf 16 =D
      Da der Pyromancer mit seinen Stats ja zu Beginn level 1 ist, kann man da schon schön "leicht" skillen. Bin nach 4H Level 10 geworden, habs endlich zum Nächsten Bonfire geschafft mit Blacksmith =D

      EDIT2: Puh nach dem 8. Versuch die Gargoyles geplättet, hab dem einen Schwanz abgetrennt und dafür ne Axt bekommen =D
      Level 14.
      So jetzt tracke ich mal zurück und schaue ob der Drache da ist, schliesslich soll der 10k Seelen bringen.

      EDIT3: Nah war wieder weg -.-

      EDIT 4: Argh.... jetzt bin ich Cursed, dh. nur noch Halbe Energie und stecke in den Depths fest, also kurz vor Gasp Dragon... super Dx

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Leon Blackgrave ()

    • Wenn du es schon erwähnst, kann ich es ja direkt auch mal verlinken. 15 Minuten Dark Souls Let's Play und dabei nur 2x gestorben, wobei einmal Absicht war. Das passiert nicht oft. :D

      [yt]Df92JfmShQA[/yt]

      Puh nach dem 8. Versuch die Gargoyles geplättet, hab dem einen Schwanz abgetrennt und dafür ne Axt bekommen =D

      Ich frage mich ehrlich gesagt, wie ich die Gargoyles beim ersten Charakter in Versuch 1 besiegen konnte? Nun sitze ich mit meinem Pyro bereits an Versuch 3. :D Musste schon zurück zum Händler und diesen umbringen, damit ich wieder Menschlichkeit für den nächsten Versuch erhalte. ^^ Der zweite Gargoyle mit dem Feuer Atem macht mir immer zu schaffen. Der andere ist alleine ja kein so großes Problem.

      Welche Werte hat die Axt denn? Besser als das Drachenschwert?