MMA - Mixed Martial Arts

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Manchmal läufts auch um 23.30 sowie gestern. Gestern war der Hauptkamp übrigens Ortiz gegen Griffin. Gut ich eiß das bei Unleashed nur alte Kämpfe kommen aber den kannte ich nicht und der hat mir einfach super gefallen.

    Nächste Woche Samstag läuft UFC von 23 - 6 Uhr weil dann auch UFC 98 auf DSK kommt der erste gestern in den USA lief. Bin schon beim Sherk Fight eingepennt, hoffentlich schaff ich das mich die Woche über nicht zu spoilern, denn Evans gegen Machida sollte der Knaller überhaupt werden. Beide noch keine Niderlage, doch gestern Abend einer aber psst ich schaus erst nächste Woche :D
  • Kimbo Slcie bei TUF 10

    Wie man bei fiveouncesofpain.com lesen konnte, hat die UFC für die 10. Staffel Ihrer Reality Show "The Ultimate Fighter" Kimbo Slice als Kandidaten verpflichten können. Dana White hat dies auch schon bestätigt. Jener sagte vor einigen Monaten noch, dass Kimbos einziger Weg in die UFC nur über TuF führt. Kimbo ist für seine YouTube Kämpfe bekannt. Aber den MMA Fans blieb auch seine vernichtende Niederlage gegen Seth Petruzelli noch in Erinnerung. Er verlor den Kampf durch K.O in der 1. Runde nach 14 Sekunden. Es bleibt abzuwarten wie sich Kimbo bei TuF machen wird.


    Quelle: wrestling-revolution.de

    Hoffe habe hier gegen keine Regel verstoßen was News posten oder so betrifft :p Aber Kimbo nun doch bei der UFC. Bin mal gespannt obs bei TUF auch nen Kandidaten gibt der ihn nach 14 Sekunden umhaut :D
  • Hab mir die Köln-Veranstaltung im TV abgesehen, was gleichzeitig mein erster kompletter MMA-Event am Stück war.

    Kann es sein, daß dort mit angezogener Handbremse gekämpft wurde um die Deutschen nicht gleich mit brutalen Knock Outs zu überfordern? Das sah jedenfalls nicht so derb aus wie die Sachen die ich bisher so gesehen habe.

    Zum zweiten habe ich das Gefühl, daß auch die UFC teils mehr in Richtung Show als Sport geht. Da waren doch einige Elemente dabei, die ich mehr vom Wrestling als von seriösem Sport her kenne.

    Insgesamt fand ichs okay. Sieht halt sehr brutal aus und setzt moralische Grenzen herab für das was man als sportlich und fair empfindet.
    Ich finde es bspw. skandalös wenn sich ein Kämpfer mit einem plötzlich hochschiessenden Knie in einer Cllinch Situation fast den Sieg sichern kann. Das ist so beliebig und sagt nichts darüber aus wer der bessere Mann ist.

    Ausserdem verstehe ich nicht wie man Braungurt in einer Disziplin sein kann und diese dann aber als professioneller Kämpfer ausüben kann. Entweder ein Stil wird beherrscht, verinnerlicht (auch der Geist des Sports) und dann angewandt, oder gar nicht.
    So ein Misch-Masch aus gefährlichem Halbwissen mag in einem Oktagon manchmal vorteilhaft sein, aber eine Kampfkunst ist ja mehr als Turnierkampf. Und das wird bei MMA komplett ausgeblendet.

  • Kann es sein, daß dort mit angezogener Handbremse gekämpft wurde um die Deutschen nicht gleich mit brutalen Knock Outs zu überfordern? Das sah jedenfalls nicht so derb aus wie die Sachen die ich bisher so gesehen habe.


    Nunja, der zweite Kampf mit Spencer Fisher war schon enttäuschent, ansonsten war ich durchwegs zufrieden, es gab mehrere harte Punches nur die konnte man alle verkraften.


    Zum zweiten habe ich das Gefühl, daß auch die UFC teils mehr in Richtung Show als Sport geht. Da waren doch einige Elemente dabei, die ich mehr vom Wrestling als von seriösem Sport her kenne.


    Diese Elemente würde ich gerne hören. Also man sieht doch wie die Fäuste, Ellbows und auch Knees genau im Gesicht treffen, da von mehr Show als Sport zu sprechen, ist doch schon etwas komisch. Ich war letztens live bei einer MMA Veranstaltung, man sah nicht gleich nachdem Kampf wie schlimm die Verletzungen sind aber ca. eine Stunde nachdem jeweligen Kampf standen die Fighter neben mir, mit mehr als 3 Cuts, nem blauen Auge und zwei Eisbeutel im Gesicht..:eek:


    Ich finde es bspw. skandalös wenn sich ein Kämpfer mit einem plötzlich hochschiessenden Knie in einer Cllinch Situation fast den Sieg sichern kann. Das ist so beliebig und sagt nichts darüber aus wer der bessere Mann ist.


    Ähm, ja zum letzten Satz. Der Gegner muss sich halt darauf einstellen, es sagt auch ein KO Punch nicht unbedingt etwas darüber aus. Beim Fußball das selbe, gibt es auch Glückstreffer die dann doch nichts darüber aussagen wer die bessere Mannschaft ist. Klar gewinnt nicht immer der bessere..


    Meine zwei Favoriten, Mike Swick und Rich Franklin haben ihre Siege auch geholt, Swick sehr genial mit dem KO des Abends, wie er dann zur Jury gelaufen ist, Top :t-up:. Bei Franklin verstehe ich nicht wieso der so ausgebuht wurde, nunja. Der erste Hauptkampf zwischen Dan Hardy und Marcus Davis war auch sehr stark, ich hätte allerdings Marcus als Sieger gesehen, trotz des rießeigen Cuts.

    Publikum war ja auch sehr international, Spanien, Bosnien, Kroatien, Briten.... :t-up:
    [LEFT][/LEFT]
    [INDENT]
    [/INDENT]
  • man kann schon sagen das UFC 99 einer der schlechtesten UFC Veranstaltungen war. Alleine dieser Japaner gegen den anderen Heino da, einfach nur ätzend. Und ich lasse auch nicht gelten, das es einen Zeitunterschied gab. Dann müssen die Sportler halt früher anreisen oder es sein lassen.

    Zum Glück hab ich meine Karten noch rechtzeitig verkauft. Ich hätte es bereut mir das anzutun.

    Im Sport bereich hab ich einen ausführlichen Kommentar dazu gepostet. Außerdem bin ich dafür, das dieser Thread seine Würdigung im Sport Bereich erhält, da Wrestling Fake ist MMA jedoch nicht.
    (¯`·.¸¸¸.¤ª“˜¨¨“ª¤.^ﻵяāĸèţëñŦéşťëяﻵ^.¤ª˜¨¨˜“ª¤.¸¸¸.·´¯)™ ©
    [COLOR="purple"]prettty,[/COLOR] pretttty, pretttty [COLOR="Purple"]good[/COLOR]
    [COLOR="Red"]ﻵ♠pâ[/COLOR][COLOR="DarkOrange"]яāмǿ[/COLOR][COLOR="yellow"]ŗë♠ﻵ[/COLOR]
    [COLOR="White"]“Wenn du nicht mit Klugheit überzeugen kannst, dann verwirre mit Dummheit.“[/COLOR]

  • Im Sport bereich hab ich einen ausführlichen Kommentar dazu gepostet. Außerdem bin ich dafür, das dieser Thread seine Würdigung im Sport Bereich erhält, da Wrestling Fake ist MMA jedoch nicht.


    Nunja, du hast den Thread hier sogar eröffnet. Aber egal, dann sollte aber der ganze Thread hier verschoben werden..


    man kann schon sagen das UFC 99 einer der schlechtesten UFC Veranstaltungen war. Alleine dieser Japaner gegen den anderen Heino da, einfach nur ätzend


    Nun ja, der Japaner war Caol Uno und der Heino da nennt sich Spencer Fisher. Klar war der Kampf schwach, sehr schwach sogar aber Uno hatte sein Comeback, stand über 6 Jahre nicht mehr für die UFC im Octagon. Von daher wollte er wohl ein schnelles KO verhindern, für das Publikum natürlich nichts, aber es geht hier ja nicht unbedingt um das Publikum wie bei WWE, sondern um einen Sport und den Sieg.
    [LEFT][/LEFT]
    [INDENT]
    [/INDENT]
  • ja ich habe den Thread hier eröffnet gehabt, da in den Wrestling Bereich mehr Leute reinschauen. Und somit hab ich mir erhofft das sich mehr Leute hier für MMA interessieren. Hat ja auch geklappt.

    Jetzt haben wir eine Fanbase auf dem Board. Übrigens wäre eine Aufteilung des Sportbereichs echt mal gut zwecks der Übersicht.

    Fussball (da es die meisten Threads zu dem Sport gibt)
    Andere Sportarten (nur für deutsche vielleicht.)
    US Sport
    Motorsport.

    jaja jetzt werden gleich wieder die ganzen Adminis rumheulen und die Mods, das es nicht notwendig sei sich soviel mühe zu machen und bla, aber es wäre ein wichtiger Schritt endlich mal Ordnung in das Forum zu bringen. Was nämlich immer unübersichtlicher wird. Und lieber mal ein Unterforum zu viel, als erst mal dreizig Seiten durch wühlen um einen Thread zu finden.
    (¯`·.¸¸¸.¤ª“˜¨¨“ª¤.^ﻵяāĸèţëñŦéşťëяﻵ^.¤ª˜¨¨˜“ª¤.¸¸¸.·´¯)™ ©
    [COLOR="purple"]prettty,[/COLOR] pretttty, pretttty [COLOR="Purple"]good[/COLOR]
    [COLOR="Red"]ﻵ♠pâ[/COLOR][COLOR="DarkOrange"]яāмǿ[/COLOR][COLOR="yellow"]ŗë♠ﻵ[/COLOR]
    [COLOR="White"]“Wenn du nicht mit Klugheit überzeugen kannst, dann verwirre mit Dummheit.“[/COLOR]
  • rouven schrieb:

    ja ich habe den Thread hier eröffnet gehabt, da in den Wrestling Bereich mehr Leute reinschauen. Und somit hab ich mir erhofft das sich mehr Leute hier für MMA interessieren. Hat ja auch geklappt.

    Jetzt haben wir eine Fanbase auf dem Board. Übrigens wäre eine Aufteilung des Sportbereichs echt mal gut zwecks der Übersicht.

    Fussball (da es die meisten Threads zu dem Sport gibt)
    Andere Sportarten (nur für deutsche vielleicht.)
    US Sport
    Motorsport.

    jaja jetzt werden gleich wieder die ganzen Adminis rumheulen und die Mods, das es nicht notwendig sei sich soviel mühe zu machen und bla, aber es wäre ein wichtiger Schritt endlich mal Ordnung in das Forum zu bringen. Was nämlich immer unübersichtlicher wird. Und lieber mal ein Unterforum zu viel, als erst mal dreizig Seiten durch wühlen um einen Thread zu finden.


    WORD!

    Finde ich auch eine sehr sinnvolle Verbesserung für das Forum
  • UFC in Köln verboten

    Nie wieder UFC in Köln.

    Die Kölner "Käfig-Kämpfe" zeigten: Free Fight ist zu Recht umstritten. Fünf Stunden lang prügelten sich Kämpfer aus aller Welt vor gut 11.000 Zuschauern. Regeln: kaum zu erkennen.

    Wenn ich so einen unfug schon wieder lese.........

    aber mittlerweile ist es bei mir weniger Hass.... ich bin teilweise echt fasst vor Wut geplatzt, besonders bei werner schneyder.... aber naja

    Mir solls ehrlich gesagt recht sein.. sollen sie doch alles verbieten und schelcht reden, schon in wenigen Wochen wird es keinen mehr intressieren und die UFC soll am besten nicht mehr versuchen hier her wieder zu kommen. Da reise ich lieber schnell mitn Einstündigen Flug nach England wenn ich es live sehen möchte.

    Mal ernsthaft, was würde es uns für Vorteile bringen wenn die UFC hier beliebter und willkommen wäre? Sie wäre so oder so immer Schuld an Gewalt an den Schulen, wir müssten uns an Bushaltestellen mit 10 Jährigen über Brock Lesnar und Kimbo Slice unterhalten und das wärs auch schon... Es ist doch eigentlich alles bestens, so wie es ist. Einziger guter Vorteil wäre evt das es mehr Kampfsportschulen geben könnte.. das wärs aber auch schon.

    Deutschland ist kein Land dafür, deutschland sucht ihre Probleme immer woanders und die Presse zeigte sich mal wieder von der besten Seite. Armutszeugnis.
  • Man sollte auch das Boxen in Deutschland verbieten. Das ist mindestens genau so Brutal, wenn die sich ordentlich die Rüber einschlagen. Aber, Boxen hat halt eine große Lobby.

    Mir ist jetzt egal ob es einen UFC Event in Deutschland gibt oder nicht, aber wenn man es verbietet, sollte man auch mal über ein Verbot des Box-Sports nachdenken.
    (¯`·.¸¸¸.¤ª“˜¨¨“ª¤.^ﻵяāĸèţëñŦéşťëяﻵ^.¤ª˜¨¨˜“ª¤.¸¸¸.·´¯)™ ©
    [COLOR="purple"]prettty,[/COLOR] pretttty, pretttty [COLOR="Purple"]good[/COLOR]
    [COLOR="Red"]ﻵ♠pâ[/COLOR][COLOR="DarkOrange"]яāмǿ[/COLOR][COLOR="yellow"]ŗë♠ﻵ[/COLOR]
    [COLOR="White"]“Wenn du nicht mit Klugheit überzeugen kannst, dann verwirre mit Dummheit.“[/COLOR]
  • Finish schrieb:

    Quelle: Kölner Express

    Hast du was anderes erwartet? ;)


    Ich finde es aber eine frechheit das sie den tod von mitsuharu misawa in den artikel eingebunden haben,in einen artikel der gegen die UFC hetzt ist es eine frechheit seinen namen dabei zu nennen und ihn als "showkämpfer" zu bezeichnen.Aber Boxen wird ja als so großer sport betrachtet,das ziel beim boxen ist den gegner solange auf den kopf zu schlagen bis er nicht mehr auf die beine kommt und der ursprung des boxen waren zwei besoffene die sich prügelten,während es bei UFC darum geht den gegner fair zu bezwingen.
    Keine Signatur ist auch eine Signatur
  • Nun ja beim Boxen geht es geregelter zu und man wird so eingeschränkt das man von einer richtigen Sportart aus jeder Sicht sprechen kann.
    Beim UFC werden alle Sportarten kombiniert um wie von Bruce Lee erdacht herauszufinden, wie sich ein Boxer gegen zB. einen Judo`ka schlagen würde, was prinzipiell dann ja auch Sport ist. Also finde ich ist ein Verbot ein wenig sinnlos..ist aber auch egal ob in Deutschland kein Event mehr stattfindet!
    "What I want in life is for all these struggles to have purpose." - Tommy End

    Now, who am I? I could give you a million definitions because I have a thousand names...but in truth, I am no one.
  • Boxen ist definitiv sportlicher, auch wenn es da sicherlich einige unschöne Nebenschauplätze gibt. Boxen ist aber an sich etwas klar abgegrenztes, löst wenig bis keine Bedürfnisse der Nachahmung aus und vermittelt den Eindruck einer sportlichen Disziplin, während man sich bei MMA manchmal nicht so sicher ist wie weit es mit der technischen und taktischen Versiertheit des Kämpfers aussieht.

    Der Slang des UFC Umfelds ( Chef Dana White über Cro Cop "He fucked me...", Beinamen wie "Axe Murderer" ) zielt ganz klar auf eine unterpriviligierte Zielgruppe ab. Das martialische Aussehen der schwarz gekleideten Ringrichter und ihren Gummihandschuhen, der Käfig ... das ist alles martialisch bis zum geht nicht mehr und das Gegenteil von dem was traditionelle Kampfkünste in Sachen Seele & Geist vermitteln.